Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41723 Fragen gestellt, davon sind 98 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


#37337
Es geht mir doch garnicht darum, dass man nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern versuchen sollte, das beste aus seiner Situation zu machen. Natürlich sollte man das, wäre jedenfalls zum eigenen besten.
Worum es mir geht, ist einfach, dass diese "unumstößlichen Hintergrundgegebenheiten" eben nur dann unumstößlich sind, wenn die meisten diese einfach so akzeptieren, so wie du es anscheinend tust. Du scheinst nicht mal in Betracht zu ziehen, dass man durchaus auch widerwillig arbeiten/sparsam leben kann UND sich beschweren.
Denn, wenn jemand geistig das Zeug zu nem Studium hat, aber dann aus finanziellen Gründen nicht studieren kann, frage ich mich nicht, warum er dann überhaupt n Studium in Erwägung zieht (wie du es anscheinend tust), sondern was aus dem hehren Ziel der Chancengleichheit in diesem Land geworden ist.
Noch eine Sache nebenbei: Verwende mal n paar Absätze, wenn du längere Texte schreibst, das erleichtert das Lesen.
Mögt ihr Kekse? So um die Nerven zu beruhigen? fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren