Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41809 Fragen gestellt, davon sind 19 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes

Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


Deine Ansichten hierzu?

In Deutschland hat ja Facebook auf Anweisung der Merkelin massiv kritische Beiträge zur Mosleminvasion und den damit zusammenhängenden Vergewaltigungen und Raubüberfälle zensiert.
Warum steht dan im Grundgesetz das keine Zensur stattfindet, obwohl die Penner das die ganze Zeit machen? kratz.gif
Offenbar benutzt Facebook (in den USA) hauptsächlich 10 Quellen, um zu entscheiden, ob eine Nachricht es wert ist, hervorgehoben zu werden, indem eine Nachricht mindestens bei 5 von denen trenden muss. Da kann - schon unabsichtlich - ein gewisser Nachteil für Nachrichten aus dem konservativen Spektrum entstehen, wenn die Auswahl der Seiten mehrheitlich nichtkonservativ ist. Das ist heikel, auf der anderen Seite stellt sich natürlich die Frage, ob es genug konservative Nachrichtenseiten mit vergleichbarer Größe und Bedeutung gibt, um in diese Top 10 aufgenommen zu werden. Die Seiten sind momentan BBC, CNN, Fox News, The Guardian, NBC News, New York Times, USA Today, Wall Street Journal, Washington Post und Yahoo News, und da wird es für die amerikanischen Konservativen schon schwer. Ist natürlich auch eine Frage, inwieweit Facebook seinen Redakteuren, die die Auswahl anhand festgelegter Kriterien treffen sollen, über die Schulter schaut und feststellt, ob sie wirklich neutral agieren. Ebenso kann man fragen, wonach jetzt entschieden wird, ob für einen bestimmten Sachverhalt eher die Meldung von NBC News oder eher die von Fox News hervorgehoben wird bei Facebok. kratz.gif Im Sinne der Transparenz sollte Facebook da schon aufklären.

Das Verbot im Grundgesetz hat ja Kleingedrucktes und bezieht sich zudem auf direkte Verbote durch den Staat. Wenn die Regierung dann Druck ausübt auf Privatunternehmen, ist das juristisch vermutlich nicht mehr so eindeutig, aber Facebook wird sich dagegen auch nicht wehren. Ich kann durchaus verstehen, dass man auf seiner Plattform nicht unbedingt Meldungen haben will, die radikalisieren können oder zu Gewalt aufrufen und dazu oft auch einen zweifelhaften Wahrheitsgehalt haben. Auf der anderen Seite ist es bedenklich, wenn ein Land einem ausländischen Unternehmen unbedingt die eigene Sensibilität aufdrücken will und die Löschung von Sachen durchsetzt, die im eigentlichen Heimatland des Unternehmens toleriert werden. Das setzt einen bedenklichen Präzedenzfall und kann auch für die deutsche Regierung zum Bumerang werden, wenn z.B. ein deutsches Unternehmen vom China, Iran, Türkei oder anderen Diktaturen gezwungen wird, missliebige Inhalte von Oppositionellen zu löschen. Mit staatlicher Macht Löschungen durchzusetzen, hat für mich einen faden Beigeschmack.