Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 42245 Fragen gestellt, davon sind 455 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes

Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein, um nicht vom Spamfilter zensiert zu werden.

Zurück zu allen Fragen


Warum werden Trumps Pläne zum Mauerbau an der Grenze zu Mexiko und ein Einreiseverbot für Muslime als unrealistisch und verwerflich gehandelt, obwohl Franklin D. Roosevelt ähnliches gemacht hat? Okay, die Internierungslager waren nicht so toll, aber war es nicht verständlich unter den Umständen?

Was würdest du davon halten, eine Mauer rund um Europa zu bauen, und die islamischen Staaten dafür bezahlen zu lassen?
Der Mauerbau ist unrealistisch und Quatsch, weil er erstens nichts bringt (so eine lange Grenze mit einer simplen Mauer zu schützen ist unmöglich, und der Personalaufwand, um diese Grenze wirklich sicher zu machen, ist auch nicht zu bezahlen), zweitens Mexiko überhaupt keinen Grund hat, die Kosten dafür zu übernehmen, die werden Trump also den Mittelfinger zeigen, und drittens die meisten illegalen Einwanderer in den USA legal einreisen und dann ihre Visa ablaufen lassen, ohne wieder auszureisen. Das ist also ein Projekt, was viel kostet, aber nichts bringt. Ein Einreiseverbot für Muslime lässt sich mit den Maßnahmen von FDR schon deswegen nicht gleichsetzen, weil die USA sich ausdrücklich nicht im Krieg mit dem Islam befinden. (Muss die Religionszugehörigkeit angegeben werden bei der Einreise in die USA?) Es wird auch diplomatisch, militärisch und wirtschaftlich Probleme verursachen, wenn man über ein Fünftel der Weltbevölkerung mit einem Einreiseverbot belegt, obwohl einige der wichtigsten Verbündeten der USA sich zum Islam bekennen (Saudi-Arabien z.B.).

Eine Mauer rund um Europa? Viele Flüchtlinge kommen übers Wasser, soll man da eine Mauer mitten ins Mittelmeer bauen? (Ich schätze, wer auf Seelenverkäufern übers Mittelmeer schippert, für den wäre so eine Wand im Wasser auch kein unüberwindliches Problem.) Und die islamischen Staaten würden dafür auch nicht bezahlen, daher stellt sich die Frage gar nicht. Viele dieser Staaten sind eh so arm, dass sie dafür gar nicht bezahlen könnten, deswegen hauen da ja so viele ab.