Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41174 Fragen gestellt, davon sind 8 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


Hast du dich mal mit dem Thema Hypergamie beschäftigt? Ich dachte ich frage dich mal, bevor ich mir irgendwelche 30-50 Seiten Berichte (auf Englisch! Oh Nein!) darüber durchlese, warum das mit steigendem, beruflichen Erfolg von Frauen, immer weniger wird.
Okay, für die, die kein Wörterbuch vorholen wollen: Hier geht's darum, dass eine Frau "nach oben" heiratet und so den eigenen Status verbessert.

Warum das weniger wird, ist eigentlich ganz logisch.
Der erste Punkt ist: Je weiter eine Frau nach oben steigt und selbst ihren Status verbessert, desto weniger Leute mit höherem Status gibt es, also auch weniger Auswahl.
Der zweite Punkt: Der Status hängt heutzutage mehr von der Karriere als allein von der Herkunft ab. (Natürlich kann die Herkunft Einfluss auf die Karriere haben, aber das allein reicht selten.) Eine Karriere zu machen, bedeutet heutzutage oft, das Privatleben hintanzustellen. Wenn sich eine Frau also beruflichen Erfolg (auf Kosten des Privatlebens) erarbeitet hat und dann mit 35 oder so beschließt, nach einem Mann zu suchen, wird sie beim Blick auf die Männer mit höherem Status meist feststellen: Die haben entweder schon früh geheiratet, bevor sie ihren höheren Status erarbeitet haben, und zwar eine Frau, die dann eben für die Familie und zugunsten ihres Mannes auf die eigene Karriere verzichtet hat, oder die Männer sind noch Single, aber können sich aufgrund ihres Status auch gleich eine jüngere und knackigere Frau suchen (die vermutlich auch ein bisschen form- und dankbarer ist), wenn sie denn überhaupt eine feste Beziehung wollen.
Die Gelegenheit, tatsächlich jemanden mit höherem Status zu finden und zu heiraten, haben sie also durch die Entscheidung für den eigenen beruflichen Erfolg verpasst. Ist natürlich auch so, dass beruflicher Erfolg Männer für Frauen attraktiver macht, aber keinerlei Einfluss darauf hat, wie attraktiv Männer Frauen finden.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren