Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41737 Fragen gestellt, davon sind 112 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


Zu den Aktionären: Man lässt aber doch das Kapital in der Firma, sodass diese damit als Eigenkapital arbeiten können. Dadurch steigert sich die Eigenfinanzierungsquote und glechzeitig auch die Kreditwürdigkeit eines Unternehmens. D.h., man leistet ja indirekt schon was für die Firma. Zudem gehört einem ja ein Stück von der Firma und man hat bestimmte Mitbestimmungsrechte. Deswegen rechtfertigt das die Dividenden (als "Lohn"), oder findest du nicht?
Nur weil einem was gehört, heißt das ja nicht, dass man dadurch etwas leistet. Und ich hab einfach ein dickes Problem damit, dass so viele Aktieninhaber, die ihre Aktien aus zweiter Hand haben, trotzdem so auf dicke Hose machen, obwohl nur ein Teil dessen, was sie bezahlt haben, der Firma zugute kamen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren