Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41719 Fragen gestellt, davon sind 3 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes

Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


Was hältst du davon, das man sich kaum mit jemandem treffen kann, aber tausende Idioten demonstrierend durch die Straßen laufen können, ohne Abstand und erst recht ohne Masken. Sollte man da nicht mal mit been Wasserwerfer durchziehen? Am besten den Wasserwerfer vorher mit Salzsäure laden.
Ich teile die Ziele der Querdenker nicht, aber eine Demo von > 10000 Leuten kann man nicht mal einfach so auflösen. Selbst in der DDR haben die Polizei und die Stasi es im Herbst 1989 oft nicht geschafft, so große Demos aufzulösen, und die waren offener gegenüber Gewalt als die Polizisten heute. Und es stellt sich die Frage der Verhältnismäßigkeit. Im Großen und Ganzen war die Demo friedlich, und dann da mit Gewalt durchzureiten, ist meiner Meinung nach nicht verhältnismäßig und es wundert mich, wenn auf Twitter viele, die vor wenigen Monaten noch wegen angeblicher Polizeigewalt rumgeflennt haben, jetzt fordern, dass da so eine Demo weggeknüppelt wird. Und Salzsäure ist schlecht für die Umwelt.
Ich muss auch sagen: Bei den BLM-Demos im letzten Jahr wurde groß erzählt, das wäre gar kein Infektionstreiber, aber die Anti-Corona-Demos schon. Dabei gab's auch bei BLM auf dem Alexanderplatz genug Fotos, die zeigten, dass da Mindestabstände nicht eingehalten wurden und stellenweise auch die Maskenpflicht überhaupt nicht beachtet wurde. Da müsste jetzt wirklich mal ideologiefrei beobachtet werden, ob solche Demos wirklich Infektionstreiber sind (und dabei muss auch beachtet werden, ob sich Infektionen bei Corona-Gegnern mehr verbreiten, weil sie in ihrem sonstigen Leben die Regeln nicht beachten, oder ob das tatsächlich an der Demo liegt). Und wenn man den Leuten da Gewalt antun will, weil sie die Pandemie anheizen, wie viel Gewalt verdienen dann Politiker, die Schulen und Kindergärten geöffnet ließen?
Ich glaube nicht, dass man die Pandemie mit Gewalt eindämmen kann oder dass das eine sinnvolle Antwort auf die Corona-Gegner ist. Und manche Bedenken, was die Verfassungsmäßigkeit der Maßnahmen und der beschließenden Organe angeht, sind durchaus nachvollziehbar und sollten diskutiert werden können.