Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41781 Fragen gestellt, davon sind 0 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes

Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


#44603 dazu auch, der Volker Pispers, ab Minute 11:
https://www.youtube.com/watch?v=bf-NPB4INjU
eigentlich brauchste auch keinen wählen, denn wirtschaftlich kümmern die sich eh nur um die reichsten 10%. Ist ja schon etwas polemisch, aber gut, der verdient sein Geld damit, da muss er wohl ein bisschen auf die Kacke hauen. Was sagst Du dazu?
Es ist irgendwo logisch, denn dann muss man die Wünsche von weniger Leuten erfüllen, und das ist leichter. Zudem ist man abhängig von der Kohle der Reichen, sowohl selbst politisch (Parteispenden und so), aber auch, was die Staatsfinanzen angeht (die Reichen zahlen einen beträchtlichen Anteil des Einkommensteueraufkommens, und die großen Konzerne zahlen vielleicht selbst kaum Unternehmenssteuern, aber was an Lohnsteuer durch ihre Beschäftigten reinkommt, ist halt auch nicht ohne).
Wo Pispers dann wohl absichtlich vage bleiben muss: Was wären denn politische Maßnahmen, von denen (auch langfristig) 80 Prozent der Bevölkerung profitieren? Das ist schon gar nicht so leicht zu beantworten. Ich meine, gehen wir einfach nur mal von einer Politik aus, die jedem Einwohner Wohnraum verschaffen soll. Schon da gibt's dann bei der Umsetzung Probleme, weil sofort genau die jammern, neben denen gebaut werden soll. Und am Ende passiert gar nichts.