Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41798 Fragen gestellt, davon sind 8 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes

Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


#44649 Die CRT, das sollte man dazu sagen, ist in den USA erfunden worden. In Europa macht das schon deswegen gar keinen Sinn, weil es dem Antisemitismus oder dem Antislavismus widersprechen würde, den wir hier aber durchaus erleben. Die 6 Millionen Juden, die von den Nazis ermodert wurden, waren weiß. Die jüdischen Deutschen waren doch von den nicht-jüdischen Deutschen äußerlich gar nicht unterscheidbar. Und auch die teilweise feindliche Haltung heutzutage gegenüber unseren Osteuropäischen Nachbarn, kann sich schlecht aus der unterschiedlichen Hautfarbe speisen. Insofern lässt sich die CRT schlecht bei uns als Erklärungsmuster anwenden. Zudem läuft die Lösungsidee der CRT auf Apartheid hinaus, und verleugnet all die vielen Fälle, ja den Alltag von Millionen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe und Religion, die friedlich miteinander auskommen. Vor allem in deutschland. Natürlich gibt es auch Probleme, aber wenn die CRT stimmen würde, so postuliere ich mal, dann hätten wir hier einen Arsch voll mehr Probleme. Ich glaube, die meisten Menschen sind sich gar nicht so unähnlich, die wollen einfach in Ruhe gelassen werden und ihr Leben leben.
Oder was meinst Du, Klopfer?
Es ist schon zweifelhaft, dass die CRT in den USA überhaupt wirklich anwendbar ist, aber in Europa ergibt das natürlich noch viel weniger Sinn aus historischen Gründen. In Mitteleuropa wurden ja z.B. auch nie massenhaft schwarze Sklaven eingeführt (Sklaverei ist hier ja schon im Mittelalter durch die Leibeigenschaft ersetzt worden, und da wurde auch nicht nach Ethnie gegangen).
Und ja, die CRT nagelt die Leute auf ihre Rasse als bestimmendes Merkmal fest. Da man die nicht ändern kann, läuft das tatsächlich auf eine Rassentrennung hinaus und es ist absurd, dass etwa Oprah Winfrey als weniger privilegiert gilt als ein arbeitsloser Ex-Bergmann in den Appalachen, allein weil sie schwarz (und zusätzlich eine Frau) ist.
Im Endeffekt halte ich die CRT in dieser Form, wie sie aktuell vertreten wird, nicht nur für falsch, sondern für extrem schädlich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. CRT-Seminare sind rassistische Hasspredigten.