Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41608 Fragen gestellt, davon sind 14 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


Findest du es wirklich verantwortbar, kernkraftwerke weiter zu erhalten? was sagst du dazu, dass in der umgebung von kernkraftwerken es zu einer höheren kinderleukämierate kommt als irgendwo sonst. das keien zusammenhänge zur kernkraft bewiesen werden könen ist meienr meinung nach nur ein indiz dafür, dass wir das ganze system noch nciht ausreichend erforscht haben um mit dem feuer spielen zu können. und atommüll strahlt noch jahrtausende. in dieser zeit kann alles passieren, es kann zu erdbeben kommen, die das zeug aus der erde wieder an die oberfläche befördern, es kann wirklich ALLES passieren, außer dass es auf einmal aufhört zu strahlen. udn in die sonne schießen: super, jetzt verpesten wir nciht nur unsren planeten, sondenr schon das ganze sonnensystem.
Zwingt jemand die Leute, in der Nähe von Kernkraftwerken zu wohnen? (Bitte lass es, extra noch Kinder vorzuzerren, das ist ein unfairer rhetorischer Trick, um deinen Gesprächspartner als Unhold darzustellen. Rede von Leukämieraten, aber lass das Drücken auf die Tränendrüse bleiben.) Ich würde die Dinger in der Einöde bauen. Wenn dann noch jemand in der Nähe lebt: Selbst schuld.
In einem schönen Fass (oder gleich im Castor-Behälter) wäre der Atommüll bei den in Deutschland zu erwartenden Erdbewegungen recht gut geschützt vor äußeren Einflüssen.
Und beim letzten Satz musste ich wirklich lachen. Was glaubst du, wo Uran und Plutonium und die ganzen anderen natürlich vorkommenden radioaktiven Elemente herkommen? Die sind in Supernova-Explosionen entstanden. Unsere Sonne, die (wie die Planeten und wir selbst) aus dem Material der letzten Supernova in der Gegend entstanden ist, hat vermutlich in sich genug radioaktives Material aus dieser Explosion, um die ganze Erde aufzuwiegen. Und warum glaubst du, ist es im Erdinneren warm? Die Wärme entsteht durch radioaktiven Zerfall im Erdkern. Radioaktivität ist ein natürliches Phänomen. Weißt du, warum wir täglich lüften sollen? Weil sich in der Raumluft sonst Radon ansammelt. (Radon ist die größte natürliche Strahlungsquelle in unserer Nähe. Die zweitgrößte ist die aus dem radioaktiven Zerfall in der Erde, die drittgrößte ist kosmische Strahlung.) Beim Kohleabbau ist die radioaktive Strahlenbelastung aufgrund der natürlichen Radioaktivität in den Kohleflözen größer als in der Umgebung von Kernkraftwerken. Die größte künstliche Quelle von Strahlenbelastung sind medizinische Anwendungen (Röntgenaufnahmen und CTs), Kernkraftwerke sind weit unter ferner liefen. Wenn du dich nicht röntgen lässt, ist die natürliche Radioaktivität für dich zigmal stärker als die künstliche.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren