Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41671 Fragen gestellt, davon sind 46 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


Die Aufgabe die ich bei der Interpretation erfüllen soll ist soweit ich das verstanden habe herauszufinden, warum das Gedicht ein Liebesgedicht ist und ich soll das Motiv der Liebe herausarbeiten (also z.b. wie in manchen anderen Gedichten dargestellt "Liebe wird als vergänglich beschrieben" oder so.) Bin echt am verzweifeln, kannst du mir dabei helfen? sad.gif
Fang am besten mit den Versen an, die du eindeutig als Anspielungen auf Liebe verstehst. Wenn das lyrische Ich der angesprochenen Person ne Kachel vom Ofen schenken würde, also selbst etwas aufgeben würde z.B., passt das ja ganz gut zum Liebesmotiv. (Auch die Vergänglichkeitsverse passen in das Schema.) Und dann gehst du die restlichen Verse durch und versuchst, irgendwelche Assoziationen zu Liebe herzustellen. Interpretationen sind der Versuch, so viel Bullshit zu schreiben, dass der Leser den ganzen Kram tatsächlich für plausibel hält.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren