Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nuff! Ich grüße das Volk.
Ich bin unfähig. Zumindest wenn es darum geht, für einen Text vom nächsten Update einen lumpigen Hund am Computer zu malen. Nun habe ich sowieso seit Ewigkeiten nichts mehr gezeichnet, also darf ich mir jetzt auf die Schnelle wieder ein bisschen beibringen. biggrin.gif Wenigstens hab ich ein bisschen Zeit; während der WM macht es vermutlich nicht so viel Sinn, ein größeres Update zu fahren. unsure.gif

In meinem immerwährenden Bestreben nach Reichtum habe ich geschaut, was auf Klopfers Web in den vergangenen 12 Monaten am erfolgreichsten war, um auf dieser Basis neue Einnahmemöglichkeiten zu finden. Und ich glaube, ich habe genau das gefunden, wonach ihr alle lechzt:

20140618002928.jpg

Ich meine nicht Asu (obwohl vermutlich viele auch nach ihr lechzen), sondern Itönetie-Halsketten aus feinstem Sterling-Silber! *_* Dafür würdet ihr doch sicher gerne zwei-, dreitausend Euro ausgeben, oder? biggrin.gif Ich meine, guckt euch bloß an, wie das Schmuckstück den Bereich zwischen Gesicht und Brötchen betont! happy.gif

Was passiert ist:
Während viele Leute in der Heirat von Homosexuellen einen unverzeihlichen Affront gegen die Heiligkeit der Ehe sehen, arbeitet Sat.1 nach Medienberichten daran, der Vorstellung von der Heiligkeit der Ehe zwischen Heterosexuellen einen Gnadenschuss zu geben. Angeblich will der Sender im Winter nämlich eine deutsche Version der dänischen Kuppelshow "Married at first sight" ausstrahlen. In der Sendung geht es darum, dass eine Reihe von "Experten" (Pastor, Paartherapeuten, was man halt so kaufen kann) aus allen Bewerbern vier Pärchen zusammenstellt, die dann heiraten sollen. Die zukünftigen Ehepartner lernen sich allerdings erst vor dem Altar kennen. Wenn man sich also gegenseitig schon nach einem Tag zum Kotzen findet, hat man ein bisschen Pech, denn eine Scheidung ist nach deutschem Recht natürlich erst nach einem Jahr möglich. In Dänemark war die Sendung ein voller Erfolg: Alle Pärchen haben sich bereits getrennt. victory.gif

Der Koitus ist eine der bedeutendsten Triebfedern menschlichen Handelns. poppen2.gif Daher wundert es nicht, dass schon die Aussicht auf Geschlechtsverkehr den Blick auf eventuelle Gefahren vernebeln kann und man somit plötzlich eifersüchtigen Partnern, unerwünschten Zuschauern oder einem unerwarteten Penis gegenübersteht. (Thailand, du bist so grausam.) Aber auch die Physik kann sich als Risiko herausstellen, wie ein Pärchen in London erfahren durfte. Ein 18-Jähriger war mit seiner 19-jährigen Geliebten auf einer Party im sechsten Stock eines Wohnhauses, als beide eine unbändige Lust nach Unzucht packte. Prompt verkrümelten sie sich auf den Balkon und begannen dort, ihre Trieben nachzugeben. Mehr oder weniger interessierte Nachbarn schilderten den weiteren Verlauf: Um das Feuchtgebiet des Mädchens auf eine für die Penetration geeignete Höhe zu bringen, wuchtete der Typ seine Holde aufs Geländer des Balkons. Der eigentliche Geschlechtsakt war jedoch dann so heftig, dass beide das Gleichgewicht verloren und sich rasch in Richtung Südpazifik bewegten, wobei die Reise recht schnell und abrupt durch unseren Heimatplaneten gebremst wurde. Die beiden Turteltäubchen überlebten den Sturz nicht, aber immerhin hatte der Typ vermutlich recht, als er ihr erzählte, er wolle ihr unter Zuhilfenahme seines Gemächts den Himmel zeigen.

Für die meisten Menschen gibt es eine prominente Person, die man gerne mal treffen, besser kennenlernen und dann flachlegen würde. Oder wie ein sehr zurückhaltender Mann mal über seinen Promischwarm sagte: "Ich würde meine nackten Eier zehn Kilometer durch Glasscherben schleifen lassen, nur um [Name] durch ein Walkie-Talkie furzen zu hören." Die meisten Leute dürften jedoch auch bestimmte Grenzen in ihrer Promi-Verehrung haben. Nicht so der 25-jährige Japaner Kazuki Fukumoto. Der ist nämlich ganz vernarrt in Synchronsprecherin und Pop-Idol Nana Mizuki. Aber ach - sie war so fern und unerreichbar. Doch eine Promo-Aktion eines Knabberkram-Herstellers versprach Hilfe: Mit etwas Glück konnte man mit einem Code auf Kartoffelchips-Packungen einen von zehn Backstage-Pässen für ein Konzert der Dame im August gewinnen. Fukumoto musste diese Chance unbedingt ergreifen. Und dabei klotzte er so richtig ran: Er kaufte Kartoffelchips für etwa 300.000 Yen (etwas über 2100 Euro), insgesamt 89 große Kartons, um die 1000 Chipstüten. Nun ist sicher jedem Leser klar: Über 200 Kilo Kartoffelchips kann ein Mensch unmöglich vor dem Verfallsdatum fressen, erst recht, wenn man für seine Angebetete rank und schlank sein möchte. Anstatt damit aber Waisenkinder und Obdachlose zu füttern, schmiss er die vielen Chips nach dem Ausschneiden der Mitmachcodes im Zeitraum von zweieinhalb Wochen an verschiedenen Orten der Präfektur in die Gegend. Die Polizei erwischte ihn auf frischer Tat und nahm ihn fest. Chancen auf den Backstage-Pass hat er wohl nicht mehr, wenn er nicht gerade rechtzeitig aus dem Knast kommt. (Wenn er das Geld für eine Nutte ausgegeben hätte, die so aussieht wie die Sängerin, hätte er sicherlich mehr Spaß gehabt, als er jemals mit Nana Mizuki hätte haben können.)

Links aus Klopfers Twitter-Feed:
Was für eine nette Fanmail. O_o

Dürre in Nordkorea - Kim Jong-un sucht die Schuld bei unzuverlässigen Wettervorhersagen. Wenn man danach geht, was über die Kim-Familie immer dann gesagt wird, sobald einer aus der Sippe die Hufe hochreißt, macht der jeweils verantwortliche Kim das Wetter selbst. huh.gif

Angebliches Steinzeitgebäck erweist sich als Kothaufen. So ähnlich ging es mir auch schon in manchen Restaurants.

DAS neue Trend-Accessoire für alle Zeichner: eine süße kleine Eule! Aaaaw.

Die PC-Games-Chefredakteurin über Assassin's Creed: Unity und den Sexismus-Vorwurf gegen Ubisoft. Wer es nicht mitgekriegt hat: Im Multiplayer-Modus von AC: Unity wird es keine spielbaren Frauenfiguren geben. Ubisoft begründete das mit zu hohem Aufwand für die Animation der weiblichen Körper. Ich persönlich halte das auch für eine Ausrede. Ob das jetzt wirklich ein strahlender Beweis für eine sexistische Grundeinstellung ist oder man es bei Ubisoft einfach nicht für so wichtig hielt, darüber kann man sicher streiten, aber es ist bei fast jedem Shitstorm auch mal schön, mehrere Wortmeldungen zu lesen.

Banken senken Dispo-Zinsen - um 0,1 Prozent. tozey.gif Die werden sich bei dieser Selbstaufopferung noch zu Tode wirtschaften. Gigantische Dispo-Zinsen, miese Guthaben-Zinsen, Strafgebühren für das Abheben an bankfremden Geldautomaten, versuchen einem dauernd Versicherungen anzudrehen ... Warum nur haben Banken in Deutschland so einen miesen Ruf? Es ist einfach ein gottverdammtes Rätsel.

Wat? emot-what.gif

3D-Druck mit Nutella. Gebt den Leuten einen Nobelpreis! lehrer.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Was haben wir letzte Woche gelernt? - Teil 41 (Kalenderwoche 20)

Veröffentlicht am 21. Mai 2014 um 3:37 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher 22 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Matermace
Kommentar melden Link zum Kommentar

Oh Gott, und nen Kumpel von mir kennt die Live-strip betreiber auch noch persönlich, ich hab kulis und feuerzeuge und so von denen :O

0
Geschrieben am
Der 13.
Kommentar melden Link zum Kommentar

Doch, bitte ein Update während der WM. Dann haben die, denen die WM am Allerwertesten vorbeigeht wenigstens auch Unterhaltung.

0
Geschrieben am
Kitschautorin (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Halskette ist geil. biggrin.gif
Und ich sehe, "Married at first sight" ist ähnlich erfolgreich wie "Herzblatt": Zwei Ehen, wovon eine bereits wieder geschieden ist.

0
Geschrieben am
DarthBane
Kommentar melden Link zum Kommentar

in deutschland kann man eine ehe innerhalb von 99 tagen anullieren lassen. sofern diese unter zwang geschlossen wurde, in geistlicher umnachtung etc. bei der fraglichen sendung kann man quasi von zwang sprechen, denn sicher gibts da wieder knebelverträge, die selbst im alten rom den senat entrüstet die dolche zücken lassen würden.

0
Geschrieben am
paci
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich finde das mit den fehlenden weiblichen charakteren bei ubisoft nich schlimm... sind es halt nur männer, wayne intressierts?

ich finde eher die vorhandenen charaktere in den meisten fällen viel "sexistischer" (wenn wir uns schon auf diese ebene begeben) als die, die fehlen. weil wie frauen in sehr sehr seeeeeeehr vielen videospielen (vor allem fantasy-rollenspiele) aussehen, wissen wir alle.
:D

also sollen diese weiber einfach die fresse halten, müssen das spiel ja nich spielen wenn sie sich an männlichen figuren stören (ist das nich auch sexismus? bzw was würde ein kerl zu hören kriegen der sich beschwert wenn nur weibliche charaktere zur auswahl stehen?). angsthasi.gif

0
Geschrieben am
DerWaldHerr
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nein Klopfer, tut mir leid, auch nach ausgiebiger Betrachtung des Bildes konnte ich keine Halskette erkennen.

0
Geschrieben am
Ide. Windhund
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der Live Strip Song, ... habe ich seit ich es von deinem Twitter Tweet gelesen habe schon 20x angehört biggrin.gif Selbst auf Arbeit dudelt mir die Musik im Schädel herum ;-) Der DJ Speea Remix davon ist noch genialer. Sofern man der elektronischen Musik wohlgesonnen ist.

In der Call of Duty Reihe gibt es ebenfalls keine weiblichen Soldatinnen. Komischerweise aus genau den selben Grund. Infinity Ward warb sogar mal, dass man nun weibliche Charaktere im MP spielen könnte.

Also das mit der Fan Mail, ich wäre geehrt. Immerhin schmeichelt es dem Ego. Und es interessieren sich wirklich Leute intim für einen. Andere, *hüstel* so wie bei mir *hüstel* werden nicht mal mit dem Arsch angeschaut *schnüff*

0
Geschrieben am
Phael
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da hat die Uni Wien ja die schweizerischen Träume ruiniert. Wir Österreicher sind ja nicht für sehr viel in der Welt bekannt, aber wenn wir eines können, dann ist es Unheil über andere Länder zu bringen. biggrin.gif

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

lol, in Multiplayerspielen sind wählbare Frauen doch in aller Regel sexismus pur^^!!! ubisoft wollte garantiert grade den neoFeministinnen aus dem Weg gehen in dem sie die Weiber weggelassen haben! Was passiert mit Dead or Alive oder Mortal Kombat, wenn diese Irren dadrauf losgelassen werden???

0
Geschrieben am
The Outlaw
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich will auch so ein euligen Accessoire!!! *__*

0
Geschrieben am
Katsumi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja so eine Eule wär schon mal was. Mit diesem Accesoire würde ich vielleicht doch auch wieder gerne ins Büro gehen wink.gif

Und 3D-Druck mit Nutella verdient auf jeden Fall den Nobelpreis. Obwohl die Ergebnisse bei mir nicht lange überleben würden biggrin.gif

0
Geschrieben am
Mandarine
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Windhund: Doch, in Call of Dutys Multiplayer gibt es seit jüngerer Zeit auch weibliche Charaktere. Egal wie unrealistisch das in dem Setting (im Vergleich zu Assassins Creed) ist (für's Vaterland sterben dürfen schließlich primär wir Männer)...



Man sollte nicht vergessen woher der "Aufschrei" dieses Mal eigentlich kommt. Es ging ursprünglich nämlich nur darum ein aktuelles Beispiel zu nehmen, und da passte Assassins Creed halt einfach.


"Die Diskussion zeigt vor allem eines: Der gesamte Kosmos der Computer- und Videospiele neigt gern zu Hysterie, Skandalisierung, Selbstgerechtigkeit und Verschwörungs-Szenarien, sich selbst befeuernd von Foren, Facebook, Twitter."

Das größte Problem dürften hier wohl eher reddit und tumblr sein, aber dafür ist man in Deutschland nicht modern genug um das zu kennen...
Und Selbstgerechtigkeit, damit kennt sich Frau Fröhlich natürlich hervorragend aus, gell? Da braucht man sich ja nur die anderen Artikel von ihr durchlesen, die genau der gleiche schwammige Mist sind für den andere Redaktionen oder eben hier die "Masse" verurteilt wird. Aber man selbst ist natürlich dazu berechtigt, jaja. Genau das ist der Grund warum man nur hoffen kann, dass die "Videospieljournalismus"-Branche endlich stirbt. Fakten bringen die ja (außer den Pressemeldungen der Publisher) seit Jahren nicht mehr, wozu braucht man die eigentlich noch?

"Die einzig entscheidende Frage ist doch[...]: Machen weibliche Charaktere Assassin's Creed: Unity zu einem fundamental besseren Spielerlebnis?"

Durchaus. Schauen wir uns doch mal Assassins Creed Liberation an, das einzige Spiel der Serie mit einem weiblichen Hauptcharakter. Und für genau diesen Charakter wurden neue Spielmechaniken eingeführt, die besser waren als alles was Assassins Creed III und IV gezeigt hatten. Also gilt auch hier wieder mal: Wenn man keine Ahnung hat...

Wir wäre es also, wenn Leute die offensichtlich mit einem Kurzzeitgedächtnis jenseits von gut und böse (oder einfach Unwissen in Bezug auf ihren Beruf) aufhören solchen Müll zu schreiben und am besten in einen Beruf wechseln, den sie auch begreifen?

0
Geschrieben am
Stefón
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gibt es das Bild auch in höherer Auflösung? Ich kann die Halskette so klein gar nicht würdigen...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

So besser?
20140619135825.jpg

0
Geschrieben am
Stefón
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jetzt kann ich mir es wieder nicht am Model vorstellen...

Aber der Anhänger ist schon spitze smile.gif

0
Geschrieben am
xmanzerg
Kommentar melden Link zum Kommentar

@klopfer

ich glaube er wollte eigentlcih was ganz anderes in höhrere Auflösung smile.gif
aber schicke kette, sieht etwas Goldig aus und weniger wie Silber o.O

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Große Bilder von Asus Dekolleté bleiben lieber so auf meiner Festplatte. XD.gif

Dass die Kette etwas goldig wirkt, liegt an der Spiegelung von Asus Umgebung und dem warmen Licht, was ich ins Bild gezaubert hab. ^^ Bevor ich die Fotos gekriegt habe, hatte ich aber auch nicht dran gedacht, dass es so wirken würde.

0
Geschrieben am
Baka
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wo fange ich nur an hm...
Genau! Wir wollen mehr Brötchen sehen! Ich meine... schöne Kette ^.^
Der Fall der Teenager ist schon recht...bizzar ? Ich erinnere mich noch, dass groß (also noch größer als der Rest) auf einer Bild-Zeitung stand "Pärchen beim Sex auf der Rutschbahn (in einem Wasserpark) erwischt". Aus bestimmten Gründen kenne ich den weiteren Inhalt des Artikels nicht, was wohl daran liegen mag, dass ich ihn nicht gelesen habe.
Wenn es spielbare, weibliche Charaktere im Spiel gibt, kann man aber auch wiederum diese töten. Ich könnte mir vorstellen, dass das auch wiederum negativ aufgefasst werden könnte *sfz*.
Und zu guter letzt : da hast du dir aber einen netten Marcel angelacht. Moment Mal Marcel, der Name sagt mir doch was hm...
--> http://myanimelist.net/character/12140/Martin_Kanou. Ich hoffe, es ist nicht der von Yu-gi-oh GX zunge.gif

0
Geschrieben am
CM
Kommentar melden Link zum Kommentar

Armes Hasi,
warum muss es denn unbedingt ein gezeichneter Vierbeiner sein? Kannst du nicht einfach die T... deiner netten (?) Nachbarin fotografieren?

Ansonsten nur lol

0
Geschrieben am
firesky
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja klar, werfen wir einem der wenigen Publishern die eine Lead-Developerin (Jade Raymond) haben, die sogar Assasins Creed Serie ins Leben gerufen hat Sexismus vor.


Das ganze hat ungefähr dieselbe Logik wenn ich einen Designer/Schneider/Schuster etc. verurteilen würde weil er nur Bekleidung für Frauen herstellt.

Mir hängt dieser Pseudofeminismus schon so zum Hals raus. Mal eine Frage an die weiblichen Zocker hier: Wer stört sich daran, dass es in einem Spiel keine Option gibt eine Frau zu spielen solange das Spiel gut ist?

Umgekehrt dürfte es wohl wenige stören Frauen zu spielen, die meisten weiblichen Charaktere in MMOs werden mit hoher Wahrscheinlichkeit ja auch von Männern gespielt awesome.png

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@CM: Meine Nachbarin ist über 80, willst du das echt sehen? huh.gif

0
Geschrieben am
Jan
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich mutmaße ja, es war die Töle deiner netten Nachbarin gemeint. Damit du sie nicht zeichnen brauchst. wink.gif
Die Halskette ist ja schon nice - hoffentlich gibts da nicht irgendwann mal rechtliche Probleme. biggrin.gif

0
Geschrieben am
Katsumi
Kommentar melden Link zum Kommentar

@firesky

Mir als Zockerin ist vollkommen egal, ob ich die Möglichkeit habe eine Frau zu spielen, solang das Spiel gut ist.

Ich habe zum Beispiel die alten Pokemon-Spiele als noch Mädchen und Jungs nur einen Jungen spielen konnten genau so gerne gespielt, wie alle Zelda-Spiele, wo man klarerweise nur Link spielen konnte. schulterzuck.gif

Und mir als Frau geht der Pseudofeminismus auch gegen den Strich. Alle _innen dieser Welt bringen die Gleichberechtigung genau überhaupt nicht weiter ...

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.