Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nuff! Ich grüße das Volk.
Ist wieder spät geworden (und wieder muss ich mehrere Wochen hier abarbeiten), dafür sind die Kolumnen fürs Update fast fertig. Außerdem ist eh nicht viel passiert, was ich unten hätte aufzählen können. Doofes Sommerloch.
Am Freitag geht es aber erst mal wieder nach Kassel, falls die Bahn oder die Gewerkschaft der Lokführer es zulassen. Wenn ihr einen Typen mit Brille und Klopfers-Web-Jacke seht, bin vermutlich ich es. (Ich spare mir mal, wieder einen offiziellen Termin zum Treffen zu verkünden, weil da ja eh keiner kommt. ^^; Wer versuchen will, was mit mir abzusprechen, kann es ja per Twitter oder per Mail an [email protected] oder [email protected] probieren.) Das Wetter wird wohl wieder nicht so doll, aber wenigstens treff ich wieder ein paar Freunde, die ich ewig nicht gesehen habe.

Mit Erschrecken habe ich allerdings feststellen müssen, dass mein Laptop sich auflöst. Oder aber er häutet sich, auf jeden Fall wirft er kleine Plastiksplitter ab und ängstigt mich. Ich hoffe trotzdem, dass er die vollen fünf Jahre durchhält. unsure.gif Mittlerweile hat er so einige Krankheiten, die entweder aufs Alter oder pure Gemeinheit mir gegenüber zurückzuführen sind, aber so leicht will ich ihn nicht aus meiner liebevollen Umklammerung der Sklaverei entlassen.

Was passiert ist:
Wenn eine große Naturkatastrophe oder ein Nuklearwaffenangriff über uns hereinbricht, wissen wir so ungefähr alle, was wir vorrätig haben sollten, um die erste Zeit zu überleben: Haltbare Lebensmittel, Trinkwasser für mindestens drei Wochen, Streichhölzer, ein Radio mit Batterien und ein Sturmgewehr mit mindestens 1000 Schuss Munition. Gut, letzteres entspricht vermutlich nicht den deutschen Zivilschutz-Empfehlungen für den Katastrophenfall, aber alles andere wäre Leichtsinn. Und natürlich ignorieren wir alle diese Empfehlungen, weil wir darauf vertrauen, dass wir zu den Glücklichen gehören werden, die gleich am Anfang schnell und schmerzlos dahingerafft werden.
In Japan hat man jetzt allerdings nach den Erfahrungen der Vergangenheit ein weiteres Utensil identifiziert, welches man für den Fall der Fälle vorrätig halten sollte: Klopapier. Gerade wenn die zarte Waschung der Poperze mit einem erfrischenden Trinkwasserstrahl per Hi-Tech-Klositz aufgrund von Zerstörungen der Infrastruktur gestört ist, ist es umso wichtiger, wenn man alternative Möglichkeiten der Säuberung hat. Deswegen soll jeder japanische Haushalt einen Monatsvorrat einlagern, was bei den kleinen japanischen Wohnungen durchaus eine Herausforderung sein dürfte. Ein bisschen könnte hinter der Sache aber auch eine Stützung der heimischen Industrie stecken: Der Absatz von Toilettenpapier schwächelte zuletzt in Japan etwas.

Bleiben wir noch etwas in Japan: Auch dort macht man sich Sorgen um AIDS. Deswegen werden auch im Land der aufgehenden Sonne regelmäßig wohltätige Veranstaltungen angesetzt, mit denen sowohl Aufmerksamkeit als auch Spendenfreude geweckt werden sollen. Ende August war wieder so ein Event: Boob-Aid! Und zu diesem Anlass erklärten sich neun japanische Pornosternchen bereit, einen Tag lang ihre Brüste von Fans befummeln zu lassen. Jeder Busenfreund sollte für das Privileg, die prominenten Möpse zu kraulen, mindestens 1000 Yen (etwa 7,25 Euro) spenden. Nicht nur Männer, sondern auch Frauen standen Schlange, sehr zur Freude der Brustbesitzerinnen, die nur darum baten, beim Tatschen sanft zu sein. Wie viel Geld insgesamt durch die Aktion gesammelt wurde, hat die internationale Presse nicht vermeldet, allerdings kann man bei mindestens 2300 Teilnehmern mit Einnahmen von mindestens 16000 Euro rechnen. Diese Aktion war übrigens keine Premiere: Seit 2003 findet dieser Event jährlich statt. Vielleicht sollte man so etwas auch mal hier in Deutschland machen; Alice Schwarzer würde der Kopp explodieren. 70bff581.gif

20140911210119_0.jpg
Ich hab keine Fotos von dem Event, dafür hier zum Ausgleich ...

20140911210119_1.jpg
... japanische Fanta-Werbung. pervplz.gif

20140911210119_2.jpg
Ich hätte es größer hochladen können, aber so sehr interessiert es euch sicher nicht. biggrin.gif

Wer in einer Beziehung weniger Sex will, sollte heiraten, so die Erfahrung vieler Männer und Frauen. Für einen Mann in Indien bestätigte sich dieses allerdings nicht: Er beantragte gerichtlich die Scheidung von seiner Angetrauten, weil sie ständig knattern wollte. Andernfalls, so drohte sie, würde sie sich von jemand anderem bürsten lassen. Nun war der Mann dank Arbeit in drei Schichten sowieso schon geschafft, aber selbst nach ärztlichen Eingriffen bestand sie entgegen aller Ratschläge der Mediziner auf gepflegten Geschlechtsverkehr. Gleichzeitig weigerte sie sich, wegen ihrer offensichtlichen Sexsucht zum Psychiater zu gehen. Da die Frau nicht vor Gericht auftauchte, um sich zu verteidigen, sah sich der Richter gezwungen, den Ausführungen des Mannes zu glauben, und löste die unglückliche Ehe auf. Wenn Al Bundy in Indien gelebt hätte...

Links aus Klopfers Twitter-Feed:
Bundestags-Abgeordneter würde es gerne sehen, wenn Flüchtlinge von Bürgern aufgenommen und verpflegt werden. Sicher. Man lädt ja gerne wildfremde Leute für unbestimmte Zeit in seinen privatesten Bereich ein und füttert sie ewig lange durch. Wie viel hat Herr Patzelt schon aufgenommen? tozey.gif

Freundin mal total irre: Sie misshandelt ihren Freund, weil er Fotos von anderen Mädels auf Facebook gedaumenhocht hat. Er ist natürlich auch ein bisschen dusslig, weil er mit dieser Irren zusammenbleibt. (Aber pssst: Sagt das bloß nicht, wenn die Geschlechter umgekehrt sind; da wäre das nämlich total übles Victim Blaming... rolleyes.gif )

Sanrio: Hello Kitty ist keine Katze. Oder doch? Die ganze Sache klingt inzwischen so, als hätte jemand bei Sanrio ehrliche Angst gehabt, man könnte Hello Kitty für ein tatsächliches Exemplar der Art Felis silvestris halten und nicht etwa für eine gezeichnete Figur. facepalm.gif

Wirklich erotische Produktfotos (NSFW) So brutal, wie die arme Taschenmuschi da aufgerupft, umgekrempelt und präsentiert wird, hat man fast schon Mitleid mit dem armen Gummifötzchen. schnueff.gif

IKEA bietet lebenslanges Rückgaberecht. Ich befürchte ja fast, dass sie es noch bereuen werden. Vielleicht ist man Dänemark und Norwegen netter, aber ich habe den Verdacht, dass es hier genug Asoziale gibt, die nach zehn Jahren ihre verkeimte Küche wieder zurückgeben würden. Immerhin haben wir hier auch angebliche Verbrauchermagazine, in denen Reporter angeblich im Sinne der Kunden probieren, ob sie bei einer "20% Rabatt auf alles ohne Kabel"-Aktion auch eine Profibohrmaschine für umme aus dem Markt tragen könnten, oder den Leuten beigebracht wird, dass sie im Supermarkt ja die Packungen aufrupfen und nur die Hälfte mitnehmen könnten, ohne dass man ihnen an der Kasse den Vollpreis für die geschändete Packung aufdrücken dürfe.

ALS Association wollte "Ice Bucket Challenge" als Marke schützen lassen. Inzwischen haben sie den Antrag wieder zurückgezogen, aber ich find es schon arg dreist, dass die gerne anderen verbieten wollten, auch auf diese Art Geld zu sammeln, obwohl die Idee nicht mal von ihnen stammte.

Tanzshow in Argentinien ist irgendwie pornös. Ich bin etwas gespalten, ob man so etwas in Deutschland machen sollte. Einerseits würde dann wohl sogar ich solche Sendungen gucken, wenn derart scharfe Nummern drin vorkommen. Andererseits ist die Promi-Schicht hierzulande dermaßen dünn (und prüde), dass wir dann höchstens Cindy aus Marzahn und Arno Dübel nackig sehen würden, und das will wohl keiner.

Die Teilnehmer bei RTLs Nackt-Kuppelshow "Adam und Eva" haben nur jeweils 500 Euro Honorar gekriegt. Immerhin: Ich muss Strafe zahlen, wenn ich fremden Frauen einfach so meinen Lümmel zeige.

Ein absoluter Klassiker: Bad Three mit "Skaten und Bitches" Man merkt voll, wie hartkern die sind. Da ist selbst IceJJFish deutlich besser, zumal der in seinem Musikvideo sogar noch ne Braut mit dicken Hupen hat (auch wenn die ihn am Ende bei der Umarmung noch voll in die Friendzone abschiebt biggrin.gif).

Küsschen! :3 Hach ja, weibliche Sexualität ist recht beweglich, und das ist gut so. biggrin.gif

Vielleicht sollte ich doch mal dieses "Internet" probieren. Dummerweise gibt es sowohl die Yahooligans als auch den Netscape Navigator nicht mehr. Der Witz "What's a web page? Something ducks walk on?" ist so miserabel, dass ich hoffe, der Autor hat eine kosmische Strafe dafür bekommen.

So, bitte bleibt artig, solange ich weg bin. ^^

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Is mal wieder sehr politisch

Veröffentlicht am 02. März 2006 um 3:58 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher nicht kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Kitschautorin (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Für Boob-Aid in Deutschland!

0
Geschrieben am
Daepilin
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hmpf, jetzt muss ich schonwieder den Amazon Browserverlauf wegen dir manipulieren, damit ich keine sexspielzeuge empfohlen bekomme zunge.gif

0
Geschrieben am
aaron2005
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Mädel ist besser als gar keine Freundin. Ich würde sie nehmen. Man kann sie leider nicht wirklich sehen, aber die scheint ganz süß auszusehen :3

0
Geschrieben am
Count Zarth Arn
Kommentar melden Link zum Kommentar

Würde gerne was dazu schreiben, kann aber nicht, da mein Kopf gerade blutleer hmpfgmpfgrmpf("&WE/(!!!!

0
Geschrieben am
DeVault
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Geschafft! Fanta!"
"Wenn du Fanta hast, ist alles in Ordnung."
"Unser Traum"
"Kann es wahr sein?!"

Na die Werbesprüche sind ja genau so kreativ wie bei uns biggrin.gif

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die wussten, dass die Werbesprüche sowieso egal sind, wenn eine Reihe von Hoppelschnitten im Bikini posiert. biggrin.gif

0
Geschrieben am
Saya (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Aber ihr wisst doch, Eifersucht zeigt nur wie sehr man ihn liebt! Außer bei Männern, das sind kranke Stalker.

0
Geschrieben am
DeVault
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer
Meiner Freundin fiel dazu nur das ein:

http://i.imgur.com/SAWmRGW.jpg

(Gut, der Text ist von mir biggrin.gif)

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

「Klopfer-先輩」より「Klopfer-殿」の方が好きです。 (•ㅅ•)

XD.gif

0
Geschrieben am
Nova
Kommentar melden Link zum Kommentar

Würde sich irgendjemand bereiterklären, das ganze von DeVault für mich (und >90% der anderen Leser) zu übersetzen? :>

"What's a web page? Something ducks walk on?" << Den Witz habe ich schon bei Twitter nicht verstanden. Jemand bereit, mir zu helfen? ^^

0
Geschrieben am
Phael
Kommentar melden Link zum Kommentar

Fuck Yeah! Bad motherfuckin' tree!
Is einfach Kult.

0
Geschrieben am
Sam
Kommentar melden Link zum Kommentar

Herr Patzelts Vorschlag... Na dann...
Also ich will nun wirklich nicht behaupten, dass es uns hier schlecht geht, sicher nicht...
Aber wenn Herr Patzelt ernsthaft glaubt, dass der durchschnittliche Deutsche so großzügig wohnt, dass er gar nicht weiß wohin mit den leer stehenden Zimmern, und so wohlhabend ist, dass es nichts ausmacht, wenn von jetzt auf gleich noch eine ganze Familie mit am Budget knabbert, dann kann ich nicht glauben, dass er schon bei sonderlich vielen Leuten zu Hause war... *facepalm*

0
Geschrieben am
DeVault
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer
Jetzt hab ich kein Tsundere Kaninchen um dich zu bestrafen ^_^

@Nova
Sexy Hoppelschnitte: "Klopfer-senpai, hast du Fanta?!"
Klopfer: "Ich mag 'Klopfer-dono' lieber als 'Klopfer-senpai'"

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Nova: Ich vermute, dass der Witz darauf anspielt, dass Füße mit Schwimmhäuten auf Englisch "webbed feet" heißen. Aber der Witz wird dadurch eher noch schlimmer.

0
Geschrieben am
Gerold
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hier ein Artikel mit ein paar Bildern vom Boob-Aid für dich:
http://www.heute.at/love/erotik/art23700,1063659

:crazy:

0
Geschrieben am
Hurgator
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dat kissing *sabber* wink.gif

0
Geschrieben am
Kitschautorin (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

:sabber2:

0
Geschrieben am
hucki
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zur ALS:
Hat ja bei Mario Barth mit dem Uschi-Spruch auch funktioniert.
:megakotz:

0
Geschrieben am
firesky
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich arbeite bei IKEA im Kundenservice (nach dieser News zum Glück nicht in Deutschland), also genau dort wo diese Wahnsinnigen zum Zurückbringen hingehen.

Obwohl diese Rückgaben sicher nur einen Gutschein erhalten, und das Geld somit nicht verloren geht, ist der Grad der Kulanz mMn Wahnsinn. Die 3 Monate die vorher Zeit waren ist ja schon erheblich mehr als man überall sonst bekommt (von Garantie und Gewährleistungsfällen reden wir mal gar nicht).

Aber die Leute nutzen das auch schamlos aus und bringen Waren wegen Banalitäten zurück. Ein paar meiner Favoriten: Ein Kuhfellhocker, da die Flecken nicht so sind wie es sich der Kunde vorstellt; eine (sichtbar benutzte) Klobürste um 99 Cent weil der Kunde mit dem "Wischergebnis nicht zufrieden" war, eine Plastiktasche weil sie 59 statt 39 Cent gekostet hat, eine "explodierte" Mikrowelle (der Kunde wärmte Babynahrung samt Deckel)
:frust:

0
Geschrieben am
schlaubi
Kommentar melden Link zum Kommentar

...und morgen ist Flokati-Tag :-)

0
Geschrieben am
SteffKo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hallo Klopfer,

bist du krank? 4 Wochen ohne einen neuen Beitrag ist nicht fair. Erst anfixen und dann am ausgestreckten Arm verhungen lassen...

0
Geschrieben am
Kitschautorin (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

SteffKo: Er IST krank... fette Erkältung...

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.