Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Gestern war der offizielle Erscheinungstermin für einige Mangas, mit denen ich zu tun hatte. Wie fast immer hab ich selbst noch keinen von denen. (Mir fehlen immer noch welche vom September. ^^; )

20141107011128_0.jpg

Zur Serie: Vor zehn Jahren wurde die Welt zerstört - durch den unbedachten Wunsch eines Kindes: Eiji Hoshimiya. Er ist ein Order, einer von etwa 2000 Menschen auf der Welt mit besonderen Fähigkeiten. Seit dieser Katastrophe hat er seine Kräfte nicht mehr eingesetzt, werden doch die Order von der überlebenden Bevölkerung als Gefahr eingestuft. Eiji selbst verlor bei der "Großen Zerstörung" seine Eltern und kümmert sich allein um seine todkranke Schwester. Da kommt eine neue Mitschülerin in die Klasse, in die sich Eiji sofort verguckt - doch sie eröffnet ihm, dass sie ihn töten wird, weil bei der Großen Zerstörung auch ihre Eltern ums Leben kamen. Das ist bald sein geringstes Problem: Er wird von einer Gruppe von Ordern entführt, die sich Versammlung der Zehn nennt.
Zum Band: Hoffnung für Eijis an Leukämie erkrankte Schwester Sena: Die Order Kami Musubi soll in der Lage sein, ihre Krankheit zu heilen. Doch die mysteriöse Frau stellt eine bizarre Bedingung, und um diese zu erfüllen, müssen Eiji und Iyo auf einer Wellenlänge liegen. Aber Eiji hat noch nicht mal kapiert, dass Iyo auf ihn steht...
(Der Band bei Amazon)

20141107011128_1.jpg

Zur Serie: Das Mädchen Kagome Higurashi landet durch einen ausgetrockneten Brunnen auf dem Schreingelände ihres Zuhauses im japanischen Mittelalter und trifft dort auf den Hundedämon Inu Yasha. Als der magische Juwel der vier Seelen durch einen Pfeil von Kagome in viele Splitter zerteilt wird, müssen beide sich aufmachen, diese einzusammeln, bevor sie in den Händen von bösen Menschen oder Dämonen landen, denn jeder Splitter verleiht dem Besitzer unheimliche Macht.
Zum Band: Diesmal erfahren wir unter anderem von dem tödlichen Groll, den ein Schüler des Schmiedes hegt, der Inu Yashas Schwert Tessaiga schmiedete. Und dieser Schüler erschafft ein Dämonenschwert, welches die Gruppe um Kagome in Gefahr bringt. Dieser Band umfasst Kapitel aus den Originalbänden 16 und 17; die Bonusseiten behandeln diesmal die Dämonenjägerin Sango.
(Der Band bei Amazon.de)

20141107011128_2.jpg

Zur Serie: Seit seiner frühesten Kindheit kann sich Minami Harusumi an ein früheres Leben erinnern. Damals war er Prinzessin Veronica vom Königreich Zerestria, die bei einem Angriff des Reiches Mohswyck auf ihr Schloss starb. Natürlich wird er in der heutigen Zeit von seinen Mitschülern gemobbt, weswegen er sich darauf beschränkt, seine Erinnerungen in einem Tagebuch aufzuschreiben. Dass er eines Tages die alte Magie einsetzen kann, an die er sich aus seinem früheren Leben erinnerte, bestätigt ihm, dass er nicht spinnt. Doch plötzlich scheinen sich immer mehr seiner Mitschüler ebenfalls an die alte Zeit zu erinnern, und der alte Konflikt droht, die Schule zu gefährden.
Zum Band: Minami bemüht sich nach Kräften, eine Spaltung der Klasse zu vermeiden. Doch seine Identität soll trotz allem geschützt werden, um Veronica nicht zu gefährden. Aber auch seine Verbündeten wissen manchmal nicht, ob Minami tatsächlich so großmütig ist, wie er sagt.
(Der Band bei Amazon.de)

20141107011128_5.jpg

Zur Serie: Auch Heilige brauchen mal Urlaub in der Fremde! Und so beschließen Jesus und sein Freund Buddha, sich für eine Weile inkognito in Tokio niederzulassen und den ganz normalen Alltag in der japanischen Großstadt zu genießen. Die beiden WG-Genossen lernen dabei nicht nur allerlei merkwürdige Menschen kennen, sondern müssen auch versuchen, trotz der in ihrer Umgebung immer wieder auftretenden Wunder nicht zu sehr aufzufallen. Die Reihe wird in Deutschland als 2in1-Ausgabe veröffentlicht, mit Farbseiten und Klappbroschur.
Zum Band: Buddha, der ewige Asket, macht sich dauernd viel zu viele Gedanken über das Geld, während Jesus ständig nach einem neuen Laptop giert, einen eigenen Blog führt und an keinem Cosplay-Kostümladen vorbeigehen kann. In diesem Band müssen sie unter anderem ihre Vermieterin überzeugen, dass sie keine nutzlosen Gammler sind, sammeln Erfahrungen als Komiker-Duo und Buddha wird zum Manga-Zeichner-Star des Himmels.
(Der Band bei Amazon.de)

20141107011128_3.jpg

Zur Serie: Das Prequel zur (sehr empfehlenswerten!) Reihe Shakugan no Shana. Shana kommt hier gar nicht vor; hier geht es um ihre Vorgängerin, die früher den Namen der "Kriegerin mit den flammend roten Haaren und den feurigen Augen" trug: Mathilde Saint-Omer. Es geht wieder um den Kampf von bösen Fürsten aus der Purpurwelt (einer Art Paralleldimension), die von den Menschen der Erde "Daseinskraft" rauben wollen. Diese "Tomogara" werden allerdings bekämpft von Purpurfürsten, die dafür Menschen als Kämpfer mit besonderen Kräften ausstatten. Dies sind die "Flame Hazes". (Man merkt, man sollte die alte Reihe unbedingt vorher lesen!) In dieser Prequel-Reihe geht es um eine gigantische Schlacht, die im 16. Jahrhundert zwischen den guten und den bösen Kräften wütet. Wo? Im Harz. Kein Scheiß.
Zum Band: Die blutige Schlacht fordert immer mehr Opfer, alte Kameraden müssen ihr Leben lassen. An der Front stehen sich alte Freunde gegenüber - und der Auslöser des Krieges ist doch nur eine verhängnisvolle Liebe zwischen einer Flame Haze und ihrem Fürsten...
(Der Band bei Amazon.de)

20141107011128_4.jpg

Zur Serie: Nachdem im ruhigen Dorf Sotoba eine neue Familie in das alte, leer stehende Herrenhaus gezogen ist, kommt es zu einer merkwürdigen Epidemie. Menschen fühlen sich ganz schlapp, sind lethargisch und sterben schließlich. Der junge Arzt Toshio Ozaki und der Priester Seishin Muroi stehen diesem Phänomen zunächst hilflos gegenüber. Als einige der Verstorbenen jedoch quicklebendig gesehen werden, erinnert man sich an die alte Legende über die Okiagari, untote Vampire, die offenbar versuchen, die Macht im Dorf zu übernehmen. Der Priester nennt sie "Shi Ki".
Zum Band: Der Kampf der Dorfbewohner gegen die Shi Ki hat begonnen. Mit gnadenloser Härte bringen die Dörfler um Doktor Ozaki jeden Okiagari, den sie aufspüren, zur Strecke. Für Menschlichkeit bleibt kein Raum mehr; Freunde töten Freunde, Väter ihre Söhne. Doch noch sind die Shi Ki nicht geschlagen – und sie liefern den brutalen Beweis, dass das Schicksal des Dorfes Sotoba noch nicht entschieden ist...
(Der Band bei Amazon.de)

So, das war wieder ein recht ergiebiger Monat. Besonders möchte ich allen interessierten Comic- und Manga-Fans "Saint Young Men" ans Herz legen, das für mich die Perle des aktuellen EMA-Programms ist (nicht nur von meinen Mangas, sondern generell). Der Preis ist zwar relativ hoch, aber ich finde, das lohnt sich.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Animestreet is teh win

Veröffentlicht am 01. September 2006 um 4:03 Uhr in der Kategorie "Schamlose Werbung"
Dieser Eintrag wurde bisher nicht kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Codric (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

„Saint Young Men“ habe ich mir heute gekauft, nachdem mich die Leseprobe im Shinkan schon sehr gereizt hatte. Habe schon ein wenig reingelesen, es sieht wirklich herrlich aus. Ich freu mich schon auf den Band. biggrin.gif
(Und jetzt fange ich doch einen neuen Manga an... aber zumindest einen derzeit erscheinenden, der geht dann immer nur so nach und nach ins Geld. xD)
Der zweite Band soll im Februar erscheinen, oder? Werden wohl allgemein längere Abstände, wenn die immer zwei Bände in einen packen. Na ja, mal schauen. Und Du, Klopfer, hörst diesen Manga-Monat gefälligst auf, bevor ich mir noch mehr davon kaufe. Mit „Kyokai no Rinne“ und „Inu Yasha“ liebäugele ich auch schon. >.<

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klopfer, dein Volk sollte auf jeden Fall unterrichtet werden, welcher neue Laptop es nicht geschafft hat, den Weltherrscher mit WLAN zu versorgen.

0
Geschrieben am
Tora_Chan (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Saint Young Men hab ich mir auch schon geholt und gelesen und kann es jedem nur empfehlen, ist echt amüsant. Der höhere Preis kommt halt daher, dass immer 2 Bände in einem Band sind.

Ich hatte schon vorher mal hier und da ein paar Kapitel online gelesen, da ich nie gedacht hätte, dass der Manga mal im Westen erscheint.

0
Geschrieben am
Anthea
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich schliesse mich den oberen Kommentatoen an, Saint Young Men ist toll! Das Konzept allein ist schon mal super, und ich bin sehr froh, dass die Umsetzung dem auch gerecht wird.
Ich finde der Band ist auch sehr schön gestaltet und ich bin dankbar für die vielen Erklärungen, da ich mich gerade mit Buddhismus nicht so sehr auskenne. Muss aber eine ziemliche Arbeit gewesen sein, alle Anspielungen zu finden und kurz und prägnant zu erklären!

0
Geschrieben am
kaataya
Kommentar melden Link zum Kommentar

Endlich Saint Young Men in Besitz gebracht zufrieden.gif

tumblr bombardiert mich schon seit Ewigkeiten mit gifs des Animes (Oder ist es ein Ova?)

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.