Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Der Mai ist nicht nur gekommen, sondern fast schon wieder gegangen, deswegen hier noch ganz schnell die Manga-Erscheinungen des Monats, an denen ich beteiligt war. Als Neustart ist diesmal "Akuma no Riddle" dabei, dessen Anime gleichzeitig in Deutschland bei Kazé veröffentlicht wird.

20150529234703_0.jpg

Zur Serie: Die neu aufgestellte Klasse 10 Schwarz der Myojo-Privatakademie wirkt nur äußerlich wie eine normale Mädchenklasse: In Wirklichkeit sind fast alle Schülerinnen mit dem Auftrag in die Klasse geschickt worden, eine bestimmte Mitschülerin zu töten. Haru, die Zielperson, scheint recht naiv und unbefangen zu sein, und ihre Schulkameradin Tokaku beschließt, ihren Auftrag zu vergessen und das Mädchen zu beschützen.
Zum Band: Tokaku Azuma bekommt den Auftrag, Haru Ichinose zu töten. Doch bald ändert sich ihre Einstellung: Haru hat offenbar viel durchgemacht und ist viel zäher, als es den Anschein hat. Für die restlichen Schülerinnen ist es jedoch ein ernster Wettbewerb: Wer es schafft, Haru zu töten, dem wird ein Wunsch erfüllt.
(Der Band bei Amazon)

20150529234703_1.jpg

Zur Serie: Vor zehn Jahren wurde die Welt zerstört - durch den unbedachten Wunsch eines Kindes: Eiji Hoshimiya. Er ist ein Order, einer von etwa 2000 Menschen auf der Welt mit besonderen Fähigkeiten. Seit dieser Katastrophe hat er seine Kräfte nicht mehr eingesetzt, werden doch die Order von der überlebenden Bevölkerung als Gefahr eingestuft. Eiji selbst verlor bei der "Großen Zerstörung" seine Eltern und kümmert sich allein um seine todkranke Schwester. Da kommt eine neue Mitschülerin in die Klasse, in die sich Eiji sofort verguckt - doch sie eröffnet ihm, dass sie ihn töten wird, weil bei der Großen Zerstörung auch ihre Eltern ums Leben kamen. Das ist bald sein geringstes Problem: Er wird von einer Gruppe von Ordern entführt, die sich Versammlung der Zehn nennt.
Zum Band: Sena ist in der Hand ihres Vaters, und die Versammlung der Zwölf will Eiji unbedingt davon abbringen, seine Schwester auf eigene Faust zu befreien. Inzwischen kommt die Wahrheit auch ans Licht: Es war gar nicht Eiji, der die Große Zerstörung herbeigeführt hat!
(Der Band bei Amazon)

20150529234703_2.jpg

Zur Serie: Das Mädchen Kagome Higurashi landet durch einen ausgetrockneten Brunnen auf dem Schreingelände ihres Zuhauses im japanischen Mittelalter und trifft dort auf den Hundedämon Inu Yasha. Als der magische Juwel der vier Seelen durch einen Pfeil von Kagome in viele Splitter zerteilt wird, müssen beide sich aufmachen, diese einzusammeln, bevor sie in den Händen von bösen Menschen oder Dämonen landen, denn jeder Splitter verleiht dem Besitzer unheimliche Macht.
Zum Band: Inu Yasha und seine Freunde kloppen sich immer noch mit den Sieben Kriegern, der fiesen Mörderbande. Auch Sesshomaru und Kikyo haben mit ihnen zu tun. Dieser Band umfasst Kapitel aus den Originalbänden 27 bis 28; auf den Bonusseiten geht es um die Sengoku-Zeit von etwa 1477 bis 1573, in der die Geschichte von Inu Yasha spielt.
(Der Band bei Amazon.de)

20150529234703_3.jpg

Zur Serie: Seit seiner frühesten Kindheit kann sich Minami Harusumi an ein früheres Leben erinnern. Damals war er Prinzessin Veronica vom Königreich Zerestria, die bei einem Angriff des Reiches Mohswyck auf ihr Schloss starb. Natürlich wird er in der heutigen Zeit von seinen Mitschülern gemobbt, weswegen er sich darauf beschränkt, seine Erinnerungen in einem Tagebuch aufzuschreiben. Dass er eines Tages die alte Magie einsetzen kann, an die er sich aus seinem früheren Leben erinnerte, bestätigt ihm, dass er nicht spinnt. Doch plötzlich scheinen sich immer mehr seiner Mitschüler ebenfalls an die alte Zeit zu erinnern, und der alte Konflikt droht, die Schule zu gefährden.
Zum Band: Ganz offensichtlich ist Prinz Eugene ebenfalls wiedergeboren worden, und Nanaura scheint mit ihm in Verbindung zu stehen. Maki, die bereits von Nanaura unter Druck gesetzt wurde, entschließt sich vorzugeben, dass sie Nanauras Gruppe beitreten will, um herauszufinden, wer Prinz Eugene nun wirklich ist. Doch es wird nur noch mysteriöser...
(Der Band bei Amazon.de)

20150529234703_4.jpg

Zur Serie: Auch Heilige brauchen mal Urlaub in der Fremde! Und so beschließen Jesus und sein Freund Buddha, sich für eine Weile inkognito in Tokio niederzulassen und den ganz normalen Alltag in der japanischen Großstadt zu genießen. Die beiden WG-Genossen lernen dabei nicht nur allerlei merkwürdige Menschen kennen, sondern müssen auch versuchen, trotz der in ihrer Umgebung immer wieder auftretenden Wunder nicht zu sehr aufzufallen. Die Reihe wird in Deutschland als 2in1-Ausgabe veröffentlicht, mit Farbseiten und Klappbroschur.
Zum Band: Unter anderem will sich Jesus ein Fahrrad zulegen und wird von der Polizei verhaftet, die beiden Heiligen bekommen viel Besuch zu Neujahr, machen einen Ausflug ans Meer und Buddha will sich für die Taschenbuchveröffentlichung seines Mangas richtig ins Zeug legen.
(Der Band bei Amazon.de)

Das war es für Klopfers Manga-Mai - im Juni wird es mit zwei Titeln wieder seeehr spärlich.

Übrigens: Ich habe vor etwa zwei Wochen den Bereich für Guten Sex überarbeitet. Jetzt gibt's dort zu jeder Sache noch eine Beschreibung, und ich hoffe, dass euch das vielleicht als Orientierung hilft.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Was hast du im Juni 2016 verpasst?

Veröffentlicht am 02. Juli 2016 um 18:14 Uhr in der Kategorie "Schamlose Werbung"
Dieser Eintrag wurde bisher 32 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Toa
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ui, jetzt ist also schon Saint Young Men 3 erschienen und ich hab mir Band 2 noch gar nicht geholt. Wird höchste Zeit, das mal nachzuholen. ^^''

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab mein Belegexemplar von Band 2 auch noch nicht gekriegt. XD.gif

0
Geschrieben am
Vicky
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Vor zehn Jahren wurde die Welt zerstört - durch den unbedachten Wunsch eines Kindes: Eiji Hoshimiya." - "Es war gar nicht Eiji, der die Große Zerstörung herbeigeführt hat!"
"Eiji selbst verlor bei der "Großen Zerstörung" seine Eltern" - "Sena ist in der Hand ihres Vaters"
"die sich Versammlung der Zehn nennt" - "die Versammlung der Zwölf"

aber, dass der bengel eiji heißt und es die "große zerstörung" überhaupt gab ist sicher, ja? xD

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nicht mal darauf würde ich nach diesem Band wetten. biggrin.gif

0
Geschrieben am
Judy
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hätte mal eine Frage was die Übersetzung angeht. Es ist mir schon oft aufgefallen, dass abstatt "diese/dieser" eher "jene/jener" verwendet wird. Gibt es dafür einen Grund? Oftmals hört es sich ja dann altmodischer an. Beispiel in Saint Young Men 3: "Ach, jener Arzt? Der ist auf ein Haus an der Klippe gezogen" (Jetzt aus der Erinnerung zitiert).


Btw. mag ich Saint Young Men echt gern. Hat einen niedlichen und klugen Humor. Bei den Fußnoten kann man immernoch was lernen biggrin.gif

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.