Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften bzw. Medien hat in ihrer nunmehr 54jährigen Geschichte sehr oft Entscheidungen getroffen, die dem Ziel, die Jugend vor Schund- und Schmutzschriften zu schützen, nicht sehr zuträglich waren. Meistens sind die Prüfer nur beleidigt, weil ihre eigenen Moralvorstellungen verletzt werden. Hier sind die fünf albernsten Indizierungen.

5. Dark Forces war der erste Ego-Shooter von LucasArts (damals noch nicht beschissen) und kam in Deutschland sogar früher als in den USA heraus. Im Spiel steuerte man einen Agenten der Rebellen, der gegen das Imperium kämpft, Pläne des Todessterns beschafft und gegen experimentelle Stormtrooper vorgeht. Obwohl kein Blut spritzt und der Gewaltlevel nicht höher ist als in den Star-Wars-Filmen, indizierte die BPjS das Spiel. Aus diesem Grund wurde der Nachfolger in Deutschland nur als "Jedi Knight" veröffentlicht, da der Originaltitel "Dark Forces II: Jedi Knight" als Werbung für den indizierten Vorgänger hätte verstanden werden können.

4. Die Ärzte sind die wohl bekanntesten Opfer der Indizierungswut der Bonner Behörde. Zunächst wurde 1987 das Album "Die Ärzte" wegen des Titels "Geschwisterliebe" indiziert, später landete auch das Album "Debil" wegen der Lieder "Claudia hat 'nen Schäferhund" und "Schlaflied" auf dem Index. Die Ärzte veröffentlichten diese eigentlich harmlosen Lieder später noch einmal mit anderen knackigen Songs auf dem Mini-Album "Ab 18". Die Indizierung von "Debil" wurde 2004 aufgehoben, "Geschwisterliebe" ist nach Meinung der Bundesprüfstelle aber immer noch jugendgefährdend. Sehr schade, "Claudia" und "Geschwisterliebe" scheinen schließlich die Hymnen der Durchblick-Frager zu sein.

3. Das eben schon erwähnte Mini-Album "Ab 18" bekam sogar zwei Indizierungen aufgedrückt. Nach der Indizierung des Tonträgers (wegen der bereits indizierten Lieder) wurde das Innencover des Albums noch einmal extra indiziert. Dort hatte man nicht nur die Texte der Lieder abgedruckt, sondern auch die Indizierungsanträge und -begründungen. Ich weiß nicht, was für die Prüfer schlimmer war.

2. Die Ärzte waren nicht die einzigen, die mit harmloser Musik die Empörung der Moralwächter auf sich zogen. Das Lied "Geil" der beiden Briten Bruce & Bongo, die darin auf Basis von Falcos "Rock Me Amadeus" Zeilen wie "Everybody's geil, g-g-g-g-geil" vertonten, war 1986 ein Nummer-1-Hit in Deutschland, landete aber wegen des ungezogenen Wortes "geil" kurzzeitig auf dem Index für jugendgefährdende Schriften. Erst nach größeren Protesten wurde die Indizierung zurückgezogen.

1. Die mit Abstand bescheuertste Indizierung betrifft ausgerechnet die unverdächtige Sailor Moon. Ehapa veröffentlichte Animecomics zur Serie, also Comics, die aus Standbildern der TV-Folgen zusammengesetzt waren. In einer Folge gab es eine Anspielung auf die ebenfalls japanische Zeichentrickfigur Shin-chan. Shin-chan ist ein fünfjähriger Junge, der in seinem eigenen Manga gerne die Hose auszieht, sich mit einem Stift Elefantenohren neben seinen Pimmel malt und mit dem Ruf "Tanz für mich, Herr Elefant" durch die Gegend wackelt. In der Sailor-Moon-Folge war die rosa Rennsemmel Chibi-Usa hingefallen, ein Junge kam auf sie zu und schickte sich an, die Hose runterzuziehen, was Chibi-Usa sprachlos mit offenem Mund zur Kenntnis nahm. Der Gag wurde dann aufgelöst, indem der Junge von seiner Mutter weggezogen wurde. Die Ausstrahlung der Folge ist nie beanstandet worden, der Animecomic zu dieser Folge, der die gleiche Szene mit den gleichen Bildern enthält, wurde allerdings 2001 auf den Index für jugendgefährdende Schriften gesetzt, weil die Prüfer beispielsweise zu erkennen glaubten, dass Chibi-Usa mit heraushängender Zunge lustvoll stöhnt, während sich der Junge an ihr vergeht. (Eigentlich hat sie da den Mund offen und gibt ein verwundertes "Oah?" von sich, der Junge fasst sie nie an.) Immer wieder erstaunlich, was für dreckige Fantasien die Prüfer haben.

Zum Glück enden Indizierungen automatisch nach 25 Jahren. Wenn wir die Bundesprüfstelle jetzt auflösen würden, könnten wir also in weniger als drei Jahrzehnten auch die schlimmsten Entgleisungen der Behörde vergessen.

Ach ja, es gibt ein Update.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Die Nacht ist heute länger

Veröffentlicht am 30. Juni 2015 um 15:31 Uhr in der Kategorie "Belanglose Gedanken"
Dieser Eintrag wurde bisher 10 Mal kommentiert.

Ketzu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Manche Dinge stimmen einen traurig, ein Update hier gehört nie dazu - höchstens seine Inhalte. Danke Klopfer-sama für die unterhaltsame letzte Stunde mit interessanten und deprimierenden Inhalten, die aber nur in Kolumnen von Zeit zu Zeit auftreten was bei den Themen oft schwer zu vermeiden ist - trotz amüsanter Herangehensweise.

Ich finde übrigens die BPjM hat durchaus ihre Berechtigung, trotz fragwürdiger Entscheidungen.

Gute Nacht smile.gif

Geschrieben am
Angelripper
Kommentar melden Link zum Kommentar

jaa ein update...

die letzte zeile hat glei ma mein herz hüpfen lassen

Geschrieben am
Choddy
Kommentar melden Link zum Kommentar

Aus heutiger Sicht ist die Dark Forces Indizierung sicher ein Witz, aber muss betrachten, dass 3d-Spiele damals immernoch ein Novum darstellten und mit (damals) recht realistischer Grafik in 3 Dimensionen das "Töten" von Menschen ermöglichte. Klar, wirkt es heute, wo First-Person-Shooter nichts besonderes mehr sind, lächerlich, aber so war es damals nunmal. Und das in den 80ern Geschwisterliebe auf dem Index landete, kann ich auch verstehen - damals hatte man es noch nicht so, mit ironischen Ansätzen in Musik und Geschwisterliebe war halt doch recht offensiv, wenn man den Unterton überhörte. Der Rest ist affig, da stimme ich dir zu ohmy.gif)

Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Indizierung für Geschwisterliebe wurde ja noch 2004 bestätigt, das macht es gleich noch schlimmer.

Dark Forces hatte sich von den konkurrierenden Ego-Shootern abgehoben, indem kein Blut spritzte und in der deutschen Version sogar ausdrücklich in den Missionsbeschreibungen von Betäubungsstrahlern und nicht von Laserpistolen die Rede war.

Geschrieben am
Sina
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hm... letztens stand bei uns eine Frau vor der Tür. Mein Bruder ging hin, sie sagte: "Ich hab hier eine Unterschriftenaktion.. die hat Pastor E. auch schon für gut geheißen.." (das kann ja schon nichts werden) "..die richtet sich gegen Schmutz- und Schundliteratur" Gott(!), war ich froh, dass ich da nicht an der Tür stand! Ich hätte sie wahrscheinlich ausgelacht und unsere "Geschlechtsverkehr erwähnenden Bücher", um's mal so zu formulieren, rausgekramt. Oder Sakrileg. Oder alles. Vermutlich hätte ich zehn Mal den Rosenkranz beten müssen.
So viel zur kirchlichen Indizierung, da musste ich gerade spontan dran denken.

Staatliche Indizierung find ich noch schlimmer. Wenn man da aus der Allgemeinheit nicht ersichtlichen Gründen(will sagen, es ist moralisch nicht verwerflich und kann auch Kindern keinen psychischen Schaden zufügen) etwas indiziert, hat man keine höhere Macht mehr, auf die man sich berufen kann. Und Fehler eingestehen geht ja sowieso praktisch gar nicht. Ich mein, klar, sie können sich rechtfertigen, aber teilweise sind die Gründe einfach albern.

Geschrieben am
Vinni
Kommentar melden Link zum Kommentar

n abend...

ich finde deinen eintrag an sich für richtig, allerdings würde ich nicht die ärzte als bekanntestes opfer der "indizierungswut" bezeichnen, sondern Eisregen, kennt wahrscheinlich wieder keiner... Von der Band wurden bis jetzt 3 von 6 Alben indiziert, eines unterliegt sogar dem Verbreitungsverbot... Und auch das neueste Album soll gerüchteweise bald indiziert werden... Daher würde ich die Band als größeres Opfer bezeichnen als die Ärzte... schönen abend noch...

ps: Die seite ist klasse^^

Geschrieben am
TGSaK
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Vinni: Rate mal warum jemand den niemand kennt kein bekanntes Opfer sein kann wink.gif

Geschrieben am
RedVII
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich erinnere mich an die angesprochene Sailor Moon-Episode, und ich hatte auch Fantasien dass Chibi-Usa lustvoll stöhnt :O
Najo, bei bewegten Bildern wars wohl dennoch klarer als im Animecomic.

Ich hab schon n paar Texte von Eisregen gelesen, während ich die Lieder von den Ärzten nur flüchtig kenne. Bei Eisregen gibts durchaus eine gewisse rechtfertigung...
Bei den Ärzten muss man sich tatsächlich fragen ob das noch Indizierungswürdig ist, da Kinder ja bekanntlich auch ohne Ärzte auf die lustigsten Ideen kommen. Haha.

(Yay, Update!)

Geschrieben am
SOCOM
Kommentar melden Link zum Kommentar

hm viel wichtiger an shin chan ist allerdings dass er den "po boogie-woogie" bei allen möglichen gelegenheiten rauskramt..shin chan ist trotz der nicht so guten zeichnung einfach der hammer^^
klar hat die bpjm eine gewisse berechtigung aber manchmal gehts einfach zu weit..inzwischen ist ja quasi jeder shooter bzw generell spiele mit gewalt nur als zensierte retailversion in deutschland erhältlich um einer indizierung zu umfahren und/oder hat eine grauenhafte synchro...das führt dazu dass der händler meiner wahl immer schön für mich eine uk-version bestellen darf. pfui bpjm!

Geschrieben am
SaschaP (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich find es z.B. erschreckend, dass es in Deutschland möglich ist, dass ein Film nicht nur indiziert, sondern als "Kinderpornographie" bezeichnet wird, der vorher im Kino (im normalen Programmkino, kein Sexkino) lief... nur weil die Handlung des rebellischen 70er Jahre Films die ist, dass eine 12jährige eine andere 12jährige psychisch fertig macht und man sie öfters mal nackt sieht. Nackt, also nichts sexuelles, und übrigens nackt im Wasser...

Nebenbei wurde diese Festellung nicht etwa 1977 oder so gemacht. Sondern 2004! Nachdem der Film auf DVD herausgebracht wurde (von einem renommierten Filmverlag, der sicher zwischen Porno und Kunstfilm aus den 70ern zu unterscheiden weiss).

Zum Glück sind die Ösis hier nicht so dumm im Kopf wie diese modernen "Bücherverbrenner".

Geschrieben am
choddy
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer
Soweit ich mich recht erinnere, wurde zu Dark Forces Zeiten noch jeder FPS indiziert, von daher halte ich das nicht wirklich für etwas besonderes (wie gesagt, ich will hier nichts rechtfertigen, ich finde die Indizierung nur nicht hervorhebenswert). Das die Geschwisterliebe 2004 aufrecht erhalten wurde ist im Anbetracht der heuteigen Kultur (gerade was den sog. Gangster-Rap angeht) mehr als lächerlich, da gebe ich dir natürlich recht.

Eisregen ist wirklich grenzwertig, wobei ikch dort nichts indizierungswürdiges sehe. Einen Aufruf zur Gewalt o.ä. erkannt man keinesfalls und so wie ich die bisherigen Indizierungen verstanden habe, ist den Prüfern da eher der angedeutete Kannibalismus und die teilweise sehr morbide Gewaltdarstellung ein dorn im Auge (soweit man denn bei Musik davon sprechen kann). Bei Eisregen ist auch spannend, dass sich die Indizierungen nicht wie so oft auf einzelne Lieder, sondern auf ganze Alben beziehen und das KK sogar auf Liste B der BPJM steht. Mir tut das, was mit den Jungs gemacht wird wirklich leid. Wenn Blutbahnen auch auf dem Index landet, wäre das echt traurig.

Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es stimmt nicht, dass damals jeder FPS indiziert wurde. Hexen wurde zum Beispiel nicht indiziert, Terminator: Rampage auch nicht, die Catacomb-Spiele nicht...

Geschrieben am
Exterminans
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hm, auf dem C64 gabs aber auch schon einige wirklich gewaltverherrlichende Spiele die nur darauf setzten trotz der Beschränkung auf 2D ein Maximum an Bluteffekten etc. zu geben, zumindest so viel wie mit 16 Farben und der ansonsten auch recht mangelhaften Leistung möglich war. Ähneln taten diese Spiele sehr den heutigen Handygames, und auch unter diesen kann man vielen schlechtere Absichten unterstellen als den meisten Titeln auf den roten Listen.

Geschrieben am
JunSummers
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es gibt ein Spiel dessen Indizierung meiner Meinung nach noch viel Abwegiger ist.

A10- Warthog... eine ältere Flugsimmulation.
Das Spiel wurde indiziert weil man mit viel Übung und Geschick, theoretisch mit der Bordkanonne auf Häuser schießen konnte (was überhaubt nix mit den Missionen zutun hatte) und sich in diesen Gebäuden ja theoretisch auch Menschen aufhalten...

Geschrieben am
eulenberger
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich ignorier die allgemeine indizierungsdiskussion und gehe gleich zum eigentlichen grund meines beitrags ueber:

yay, update!

danke fuer die unterhaltsamen letzten stunden, habe mehrfach laut aufgelach beim lesen der starcrash-kritik und der neuen kolummnen. zum thema myspace kann ich dir nur recht geben (bin dort seit 2 jahren und hab sage und schreibe 2 "freunde", wobei arbeitsplaetze wohl besser passen wuerde... nunja) vor allem was das bearbeiten der freundeantraege von "grossen" musikacts angeht. ich sitz grad hier zum praktikum im buero, welches sich um die vermarktung und fankontakte von linkin park und einigen anderen gruppen kuemmert, und myspace freunde-anstraege durchklicken ist tatsaechlich die praktikantenarbeit, genauso wie fanbriefe lesen und aussortieren und emails beantworten. kriegen die eigentlichen musikern eigentlich kaum was von mit...

Geschrieben am
eulenberger nochmal.
Kommentar melden Link zum Kommentar

... und ich bin offensichtlich nachts nicht mehr in der lage korrektes deutsch niederzutippseln, wenn ich mir meine schreibfehler so ansehe. asche auf mein haupt.

achja, die ausreden sind klasse.

Geschrieben am
hide
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sailor moon indizieren, das ist echt arm... demnach dürfte Shin Chan gar nicht ausgestrahlt werden, das ist dagegen ja ein Hardcore Porno...

Geschrieben am
CK
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab letztens mal mit ner Freundin gemeinsam geschaut, was denn hier in D so alles indiziert ist - Spiele, Bücher, Filme etc.
War ein sehr lustiger Nachmittag und unsere Kommentare teilweise würden vermutlich auch indiziert werden, hätte sie jemand gehört *lach*
Das mit dem SailorMoon-Comic machte uns auch stutzig, deshalb schauten wir nach (jaahaa, hab die Hefte alle noch, ich gebs ja zu ^^) - und haben wirklich *gesucht*, weil wir nicht zu erahnen vermochten, was die Prüfer denn gestört haben könnte. Und tatsächlich, diese Szene ist so was von eindeutig harmlos... na ja.
Dreckige Phantasie der Prüfer trifft den Nagel punktgenau auf den Kopf, Klopfer.

In diesem Sinne: Ich mach mich jetzt lustvoll übers Update her biggrin.gif

Geschrieben am
AlexanderPCT (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Vinni, du bist krank im Kopf!

Mir selber geht die BPjM auch ziemlich auf den Sack, abernicht zuverstehen warum Eisregen indiziert wird geht nun wahrlich nicht in meinen Kopf.

Für alle die Eisregen nicht kennen, hier mal ein beispiel ihrer Texte!

Meine Tote Russische Freundin

Die Wohnung in der Innenstadt
Zu der nur ich den Schlüssel hab
Niemals darf meine Frau erfahren
Wohin ich geh' in all den Jahren

Die Wohnung in der Innenstadt
Ist stets verdunkelt, Nacht und Tag
Dort drinnen, im dunklen Dämmerlicht
Da wartest du ganz sehnsüchtig

Wie konnte sowas nur beginnen
Ich kann mich noch ganz gut entsinnen
In einer warmen Sommernacht
Hast du mir neues Glück gebracht

Du stiegst zu mir in meinen Wagen
Dann sind wir rasch hierher gefahren
Und als wir dann im Bette lagen
Da nahm das Schicksal seinen Lauf
Und ich biß dir die Kehle auf
Und schnell erlosch des Lebens Glut
Das Laken sog sich voll von Blut
Das ganze Zimmer stank danach
Als ich mich über dich erbrach...

Ich kotzte mir die Seele raus
Doch dann zog ich mich nackig aus
Schon meine Mutter hat gesagt:
"Beende, was du angefangen hast."

Du warst ein netter Zeitvertreib
Doch dann wurde zu kalt dein Leib
Ich legte mich neben dich
Blut trocknet schnell auf dem Gesicht

Am nächsten Morgen, in aller Frühe
Gab ich mir wirklich alle Mühe
Dich herzurichten für die Ewigkeit
Auf das du immer bei mir bleibst

Ich hab dich ganz gut hingekriegt
Und was jetzt auf dem Boden liegt
Das kann halt nur kein Wort mehr sagen
Doch man kann halt nicht alles haben...

So verging die Zeit mit dir
Ich denke, du bist gern bei mir
Ich kaufte dir ein Ledermieder
Ein Hauch von Sünde, gar nicht bieder

Das trägst du ganz für mich allein
Ein Grund, um häufig hier zu sein
In der Wohnung in der Innenstadt
Zu der ich allein den Schlüssel hab' ...

Geschrieben am
Choddy
Kommentar melden Link zum Kommentar

Cool, du hast dir eines der deftigsten Eisregen-Lieder rausgesucht und willst damit die ganzen Indizierungen rechtfertigen? Hat ja fast Bild-Niveau (das wollte ich schon immer mal sagen). Abgesehen davon seh ich an dem Text nichts schlimmes. Klar ist er sehr heftig, aber er tut nichts weiter, als den Protagonisten seine Greueltaten schildern zu lassen. Das ganze wird weder gutgeheißen noch als toll propagiert, von daher sehe ich da auch nichts jugendgefährdendes ...

Geschrieben am
hide
Kommentar melden Link zum Kommentar

naja, ich denke wenn ich als kleines Kind sowas gelesen/gehört hätte, hätte ich wohl Albträume gekriegt, egal welche Absicht der Interpret verfolgte...
aber mal was anderes, wo kann man als Normalsterblicher sich das ansehen was so alles indiziert ist?

Geschrieben am
Choddy
Kommentar melden Link zum Kommentar

www.bpjm.com

Im Forum registrieren, dann findeste die Zugangsdaten da in nem Thread.

Also ein Kind, welches Eisregen hört, wird von der Musik schon verstört genug sein, auch ohne die Texte zu verstehen ohmy.gif)

Geschrieben am
Niall
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn es denn die Texte überhaupt versteht, weil der Herr Roth growlt ja doch schon etwas in einigen Lieder. Wie stark das jetzt bei genau dem Lied war, weiß ich grad nicht, aber wahrscheinlich auch nicht gerade cleaner Gesang...

Geschrieben am
Vinni
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hm, das lied ist als jemand der Eisregen öfter hört auf jeden Fall zu verstehen, aber jemand der zum ersten mal Eisregen hört wird seine Schwierigkeiten haben. Und kein Kind wird egal wie oft es das Lied hört den Text vernünftig verstehen. Also da muss man sich keine sorgen machen...

http://youtube.com/watch?v=PI1Xxdit5lk
für jeden der sich ein Bild der Stimme machen möchte...

Geschrieben am
Ich
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Das T steht für die Treue, die ich mir selber schuldig bin
H steht für die Heimat, die du für mich bist
Ü für Überlebenswille, jeder Tag ein neuer Krieg
R steht für die Rache, an denen, die im Wege sind
I steht für den Intellekt, Dumpfheit für die breite Masse
N steht für Natur, mein Born an Kraft und Stärke
G steht für den Glauben, an mich und an mein Leben
E steht für Eisregen, die größte Macht im Staat
und N steht für die Nacht, die unsere Wunden heilt"

Geschrieben am
ReVenger
Kommentar melden Link zum Kommentar

Letztendlich ist es meiner Meinung nach fast immer egal, ob etwas indiziert ist oder nicht. Die meisten Sachen bekommt man auch so, selbst diejenigen die gänzlich verboten sind. Im Prinzip hat jeder die Möglichkeit Bücher wie "Mein Kampf" einfach im Internet zu lesen und welcher Jugendliche kann von sich schon behaupten, bis zu seinen 16. bzw 18. Geburtstag gewartet zu haben und irgendwelche First-Person-Shooter zu spielen. Wohl keiner...
Ich finde es eher lächerlich, dass in heutigen Zeiten immer noch vollkommende Verkaufsverbote ausgesprochen werden.

Geschrieben am
simon
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das klingt irgentwie wie:
Einige Menschen morden auch obwohl es verboten ist, also lasst es uns erlauben...

Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ReVenger: "Mein Kampf" ist gar nicht verboten. Es werden nur keine Neudrucke erlaubt, das ist aber eine Urheberrechtsangelegenheit.

Geschrieben am
simon
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Mein Kampf" darf man nur nicht erwerben, aber wenn man es "plötzlich" besitzt darf man es behalten.

Kleiner sinnloser Fakt: Die Rechte an "Mein Kampf" besitzt das Land Bayern...

Geschrieben am
tattoeman (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

DEr nette Mann ein ganzes Album auf Index, 2 Mittelfinger an die Prüfstelle , schämt ihr euch nicht ?? Nach mehr als 26 Jahren steht das 1. Lied gegen Kindesmissbrauch auf Index , was die Gesellschaft aufrütteln sollte. Es hat doch funktioniert , früher nix sagen was mit Inzess oder Vergewaltigung, Sex, Gewalt zu tun hat, Musikgruppen wie Böhse Onkelz & Ärzte haben dafür gesorgt das bestimmte Themen nicht mehr tot geschwiegen werden. Liebe Prüfstelle vielleicht mal NACHDENKEN warum und wieso solche lIeder veröffentlich werden. Diese Musiker wollen die Gesellschaft wachrütteln mit Ironie mit auch teilweise extremen Aktionen , aber wir Menschen beachten sonst auch nicht. Diese beide Bands haben Musikgeschichte geschrieben, schande für solche Lieder die Index stehen ich höre trotzdem smile.gif

Liebe Prüfstelle nach 26 Jahren haben die Onkelz nicht Recht gehabt mit ihren Lied .. der nette Mann von neben an, siehe mal Nachrichten pedo SCHWEINE WO MAN NUR GUCKT . Ihr wollt alles tot schweigt . Menschen werden solche grausamen Sachen antun und stellen die Aufkärung durch Indexe verbieten tragen nur zum Gegenteil bei. Für mich seit ihr die Verbrecher die hintern Gittern gehörn.

Darf man Lieder die auf Index stehen per Rechtsweg wieder einklagen??? Weil es echt ne Schande für diese gesammte Land das solche Opa´s über Moral vorstellung ihre Indexeverteilen die noch aus dem Jahre 19.00 standen. Diese Gesellschaft guckt viel zu veil zu das kommt auch davon das Prüfstellen immer Wahrheiten mit Indexen unterdrücken. Wie lange wollen bestimmen was wir galuben oder hören sollen wenn wieso Wahrheit entspricht.

Geschwisterliebe wird es leider geben genauso nette Männer die Kinder zum freesen gern haben es geht darum solche Themen nicht tot zu schweigen.
In Jahre 2008 sind solche Lieder immer noch auf Index. Traurige Prüfstelle verbieten mal weiter, es bringt NIX ihr seit Opa´s den man echt zuviel Rechte eingeräumt hat. Das in Zeiten Redefreiheit .. wo den?????????????? *lach*

Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ist das denn noch auf dem Index? Indizierungen enden nach 25 Jahren, die müssten dann also das komplette Indizierungsverfahren neu aufgerollt haben?

Geschrieben am
ReVenger
Kommentar melden Link zum Kommentar

@simon:
Wenn ich es nochmal lese was ich geschrieben habe, dann klingt das wirklich so, aber so sollte es nicht gemeint sein. Der Index mag zwar relativ unnütz in Bezug auf seine Einhaltung sein. Aber das was mehr stört ist eigentlich, dass man meinen sollte, dass wir in einer aufgeklärten Gesellschaft leben in der man auch solche Themen auch ansprechen darf unabhänging von dem was man daraus interpretieren kann oder auch nicht.

Geschrieben am
Alkeholix
Kommentar melden Link zum Kommentar

Habe die ganzen Comments überflogen und möchte da auch meinen Senf hinzugeben:

Lustigerweise bin ich garnicht so oft auf der Seite - Und wie der Zufall es so will habe ich diese Kommentare an dem Tag entdeckt als die Eisregen Diskografie meine Playlist füllt.

Eisregen ist nichts für Kinder (Kind ist für mich unter 12-14. Je nach persönlichem Entwicklungsstand)

Lieder wie "meine Tote russische Freundin" kann man einen gewissen Humor einfach nicht aberkennen.
Denn Passagen wie

"Schon meine Mutter hat gesagt:
"Beende, was du angefangen hast.""

Sind einfach nicht ernst zu nehmen.
Es ist wie Braindead - so Brutal und Eklig das es schonwieder lustig ist.
Zum Beispiel Braindead:
In Deutschland Bundesweit beschlagnahmt.
In Holland ist es in einer fast ungeschnittenen Fassung ab 16 Jahren erhältlig (soweit mein Informationsstand)

Ich denke es gibt echt schlimmeres als Eisregen.
Und spiele wie Half-Life und Jedi Knight - Dark Forces gehören einfach nicht auf den Index.

Als nächstes Indizieren die noch Knorkator.
Schon klar...

Geschrieben am
mDC
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die für mich lächerlichste Indizierung stellt immer noch das im Oktober 2007 auf Liste A gesetzte Little Britain Spiel dar.
Begründung: Die "Spielfigur [muss] Personen, die als klischeehafte Homosexuelle dargestellt sind, umfahren und zu Boden schlagen" (BPjM Aktuell 4/2007, S. 20). Nur ist die Spielfigur halt Daffyd, der nach eigenen Angaben einzige Schwule im Dorf.
Das jedenfalls hielt die BPjM für diskriminierend und musste dann gleich mal zur Indizierungskeule greifen.

Geschrieben am
mDC
Kommentar melden Link zum Kommentar

Noch ein Nachtrag, wo wir doch gerade bei dem Thema BPjM sind smile.gif
Lustig fand ich auch diesen Teil aus dem Indizierungsbericht zu "Antropophagus":
"Dabei ist nicht entscheidend das persönliche Erlebnis des Beurteilers, dem es nicht möglich war, die Kassette in einem Durchgang zu sichten und deranschließend unter starken von lange anhaltendem Brechreiz, magenkrämpfen und weiteren starken Missempfindungen gequält wurde. Insoweit bleibt noch zu prüfen, ob gegen die Produzenten und Vertreiber eine Strafanzeige wegen Körperverletzung erstattet werden soll."

Lustige Menschen arbeiten da =)

Geschrieben am

Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.