Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Wenn meine Texte geklaut werden, ist das ärgerlich. Wenn allerdings die geklauten Texte kommentiert werden, ist das manchmal ganz interessant. Und so war ich sehr gespannt, was für Kommentare bei Lachschon.de kommen, wo irgendein Schurke den Text von Schneller-Reichtum.de kopiert hat. (Lachschon.de hat bis Montag, 12 Uhr Zeit, um den Text von der Seite zu nehmen.)

lachschon-Screenshot

Jedenfalls ist mein Text offenbar für die Besucher von lachschon.de nicht lustig oder zu lang, um ihn überhaupt zu lesen. Damit fallen diese Leute wohl als Buchkäufer aus, da ist der Text noch ein paar Seiten länger.

Disney ist ein sehr verkrampfter und prüder Konzern. Und dieser verkrampfte und prüde Konzern produziert die erfolgreiche "High School Musical"-Filmreihe, bei der auch die 18jährige Vanessa Anne Hudgens mitspielt. Nun sind private Aktfotos, die das Mädchen für ihren Freund gemacht hat, irgendwie an die Öffentlichkeit gelangt. Offenbar wussten die Disney-Manager nicht, dass sie eine Schauspielerin mit Brüsten und Schambehaarung beschäftigen, und haben die Schauspielerin sofort gefeuert. Sehr sehr blöd. Da hätten sie mal eine Chance gehabt, die Zuschauerzahlen drastisch zu erhöhen. Ich würde das Mädchen jedenfalls ... also so richtig ... jedenfalls bis die Matratze glüht, wenn man versteht, was ich meine.
(Nachtrag: Andere Seiten vermelden, dass die Casting-Entscheidungen für HSM 3 noch nicht abgeschlossen sind und sie vielleicht doch nicht rausfliegt. Schauen wir mal.)

Apple hat die neuen iPods vorgestellt. Neben den neuen Versionen vom Shuffle, Nano und Classic gibt es auch einen kastrierten Zwilling des iPhones, den iPod Touch. Im Wesentlichen ist der wirklich ein iPhone in einem leicht veränderten Gehäuse ohne die Fähigkeit zu telefonieren, sogar das zugrunde liegende Betriebssystem ist das Gleiche wie im iPhone (welches übrigens mal eben um ein Drittel im Preis gesenkt wurde - nehmt das, Apple-Fanboys, die das Telefon nicht früh genug haben konnten). Ich weiß allerdings nicht, was Apple dabei geritten hat, als sie die Spezifikationen festgelegt haben. Der Classic-iPod ist nun mit 80 bis 160 GByte Speicher verfügbar, aber der iPod Touch, der mit seinem weitaus größeren Display geradzu prädestiniert ist für die Videowiedergabe, bekommt nur 16 GByte. Sorry, aber das ist echt doof.

Die japanische Firma Aqua Power System hat sich dagegen mal richtige Gedanken um Technologien gemacht, die uns wirklich weiterbringen. So gibt es in Japan nun Batterien (AAA und AA), die mit gewissen Flüssigkeiten wieder aufgeladen werden können, nicht nur mit Wasser, sondern auch mit Urin. Wenn man also in der Wüste ist und der Game Boy Color keinen Saft mehr hat, muss man nicht gelangweilt auf den Tod warten. Einfach ein bissel in die Batterien strullern, und dann kann man wieder Pokémon spielen, bis der Sensenmann zuschlägt.

Wenn Männer an weinenden Kindern vorbeigehen, sind sie nicht unbedingt herzlos - sie haben einfach Angst. Heutzutage kann sich kein Mann erlauben, nett zu einem Kind zu sein (selbst wenn es sein eigenes ist), ohne merkwürdige Blicke auf sich zu ziehen und als Kinderschänder verdächtigt zu werden. Das ist nicht nur in den USA so, aber dort sind dank der zahlreicheren Pfadfinderorganisationen die Probleme für die Gesellschaft selbst noch gravierender, wenn etwa Ausflüge nicht gemacht werden können, weil nicht sichergestellt werden kann, dass nie ein Mann mit einem Kind allein ist. Ich finde das generell sehr traurig. Ich möchte später einmal Kinder haben, und wenn ich Kinder habe, will ich auch mit denen auf dem Spielplatz spielen können, ich will ihnen was vorlesen können, während sie auf meinem Schoß sitzen, und ich will mit ihnen Händchen halten können, wenn wir durch ein Kaufhaus gehen, ohne dass irgendein Vollidiot mich bei der Polizei meldet. Ich hoffe, die Leute kommen bald wieder zur Besinnung, denn diese Paranoia ist nicht nur scheiße für die Männer, sondern auch für ihre Kinder.

Reichstagsbrand Reloaded: Nach den Festnahmen diverser Terrorverdächtiger, die die US-Luftwaffenbasis Ramstein und den Rhein-Main-Flughafen attackieren wollten, arbeiten BILD und andere Medien daran, Schäuble bei seinen Notstandsgesetzen zu helfen, indem sie gezielt Fehlinformationen streuen. Ich hatte in "Terrorismus für Idioten" ja schon mal die Schwierigkeiten der Herstellung und des Umgangs mit TATP berichtet (genau das Zeug, was mit Wasserstoffperoxyd, Aceton und Salzsäure hergestellt werden sollte). Die Typen wollten den Sprengstoff in einem kleinen Dorf hunderte Kilometer entfernt zusammenrühren. Die hätten sich beim ersten Schlagloch in die Luft gesprengt, diese Vollidioten. Abgesprochen haben sie sich übrigens auf eine Methode, bei der der Bundestrojaner keine Chance gehabt hätte. Die Terroristen haben bei GMX E-Mails geschrieben, aber nie abgeschickt, sondern als Entwurf gespeichert. Jeder, der das Passwort wusste, konnte sich also bei GMX einloggen und die Botschaften im Entwürfe-Ordner lesen. Die Nachrichten selbst waren nie auf den Festplatten der Leute. Ich wäre dafür, alle Leute, die diese Spitzelaktionen gutheißen, in Lager zu sperren. Dort werden sie schön überwacht, haben kein Privatleben, sind aber dafür sicher wie in Abrahams Schoß. Aber mich soll man mit dem Scheiß gefälligst in Ruhe lassen.

Und tschüss: Der Betreiber des Spaßblogs Hodenmumps.net haut in den Sack und sucht nach einem neuen Betreiber für die Seite. Die Gründe liegen in den immer schärfer werdenen Rechtsfallen, in die man tappen kann, weil irgendwer eine Markenverletzung, eine Beleidigung, eine Geschäftsschädigung, einen Gesetzesverstoß oder einfach nur eine Möglichkeit zum Geldverdienen über Abmahnungen zu verdienen sieht. Konkreter Anlass ist ein Anruf eines Polizisten, der aufgrund einer Anzeige wegen "Verbreitens volksverhetzender Schriften" die Personalien des Webmasters überprüfen wollte. Die "volksverhetzende Schrift" ist übrigens die Abschlussprüfung der Rütli-Schule. Ich muss sagen, dass mir der Anlass momentan noch zu nichtig ist. Entscheidend wäre, dass die Staatsanwaltschaft das auch für eine volksverhetzende Schrift halten würde, was ich schwer bezweifle. Nun ja, Klopfers Web bleibt ja im Netz, also ist es noch keine Katastrophe. ^_^

Kleiner sinnloser Fakt: Konrad Adenauer war auch Erfinder und entwickelte unter anderem eine Sojawurst sowie ein von innen beleuchtetes Stopfei (zum Stopfen von Strümpfen).

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Mir fällt kein Titel ein

Veröffentlicht am 12. März 2004 um 20:02 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher nicht kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Dieser Eintrag hat noch keine Kommentare.


Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.