Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


In vielen alten Handschriften wird nicht die 666 als Zahl des Antichristen bezeichnet, sondern die 616. Und daher freut es mich, dass nunmehr 616 Exemplare von "Böses Hasi!" verkauft wurden. Zur Feier des Tages rufe ich die restlichen 82 Millionen Deutschen auf, auch jeweils eine Ausgabe des Buches zu kaufen. Und die Schweizer und Österreicher gleich dazu. Gerne auch die Luxemburger und die Liechtensteiner.

Außerdem möchte ich diesen Platz dafür verwenden, meinen Frust über Firefox 3 auszudrücken. Wie haben die es geschafft, aus dem guten Firefox 2 so eine Scheiße zu fabrizieren? Die Ladezeiten sind bei mir unverschämt lang (unter 2 Minuten geht gar nichts), die Reaktionszeiten ebenso, der Passwortmanager scheint neuerdings damit überfordert zu sein, für zwei verschiedene Seiten auf einer einzigen Domain mehrere Logindaten zu speichern, manche Webseiten haben nun die gleichen Anzeigefehler wie beim Betrachten mit dem Internet Explorer 7, und der Speicherbedarf ist immer noch eine Katastrophe. Bei den dicken Millionenbeträgen, die die Mozilla-Foundation so einfährt (Non-Profit? Ha!), hätten die sich ruhig ein paar Experten für Benutzerfreundlichkeit einkaufen können.

Es ist für mich nach so langer Zeit gar nicht leicht, bizarre Nachrichten zu finden. Schließlich sind gewisse Dussligkeiten (Ü-Eier-Verbotsvorschlag) schon durch sämtliche Massenmedien gezogen worden. Ich versuch's trotzdem mal.

Herzlichen Glückwunsch für Nils Olav aus Edinburgh. Er wurde vom norwegischen König zum Ritter ernannt, nachdem er bereits einen Ehrenrang als Colonel bei der norwegischen königlichen Garde bekleidete. Das Allerschönste: Nils Olav ist ein Pinguin, lebt im Zoo von Edinburgh und hat als Maskottchen der Garde schon mehrere Orden verdient. Außerdem existiert bereits eine Bronzestatue von ihm. Ein wahrhaft ehrenwerter Pinguin.

Dass die Preise für Spielkonsolen ziemlich gesalzen sind, kann wohl niemand bestreiten. Dennoch sollte man die Ausgabe nicht auf dem gleichen Weg umgehen wie ein junger, dicker Mann aus Missouri. Der spazierte in eine GameStop-Filiale rein, zeigte der Kassiererin eine Pistole und erklärte, dass seine Familie als Geisel gehalten wird und er eine Playstation 3 als "Lösegeld" bräuchte. Natürlich bekam er sie prompt und verschwand, allerdings nicht ohne der Kassiererin zu sagen, sie solle die Polizei rufen.

Der Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland hat nun mehr Humor mit islamischem Inhalt gefordert, obwohl er weiß, dass Muslime oft bemerkenswert humorlos sind und sich leicht beleidigt fühlen. Inzwischen wurde auch der "Muslim Comedy Contest" im Internet gestartet. Ich würde ja ein paar dänische Karikaturen empfehlen.

Kleiner sinnloser Fakt: Unter Windows XP kann man keinen Ordner mit dem Namen "con" erstellen.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Hose runter!

Veröffentlicht am 15. Januar 2007 um 22:21 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher nicht kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Gott
Kommentar melden Link zum Kommentar

das mit dem ordnernamen "con" geht bei Vista auch nicht biggrin.gif

0
Geschrieben am
ohno
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das liegt daran, dass Gerätenamen unter Windows nicht zugeleassen sind. namen wie prn, nul und so gehen auch nicht.

0
Geschrieben am

Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.