Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Makaber, aber interessant: Falls jemand wissen will, wie weit entfernt eine Atombombe in seiner Stadt explodieren könnte, ohne dass es ihm die Scheiben raushaut, der kann das hier mal anschauen. Ebenfalls im Angebot: die Tsar-Bomba (größte je gezündete Bombe der Welt) und ein Asteroid in der Größe von dem, der die Dinos umgebracht hat. (Tipp: Gerade beim Asteroiden kommt's auf Zielgenauigkeit nicht an.)

Ich übernehme keine Verantwortung, falls die GSG-9 vor eurer Tür steht, weil ihr als Ziel in dem Programm Einrichtungen der Bundesregierung gewählt habt. biggrin.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Die Uschi und der Mario

Veröffentlicht am 28. Januar 2011 um 15:15 Uhr in der Kategorie "Belanglose Gedanken"
Dieser Eintrag wurde bisher 24 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

IndeedPete
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wow, beeindruckend! Besonders beim Asteroiden hat man ja keine Chance... sad.gif

0
Geschrieben am
Mi-Go
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hehehe, ja das ding ist echt spassig... da hat man doch mal die Möglichkeit seinem Unmut über gewisse 'Personen' BILDLICH luftzumachen.

Wobei man sich über die GSG wahrscheinlich wenig sorgen machen muss: Die Jungs (und Mädels?) ham wahrscheinlich alle Hände voll damit zu tun im Auftrag der Guten(TM) Ursula die Bösen(TM) Killerspielmusikraubkopierkinderschändernaziwebsurfer mit Stoppschildern zu versehen... wink.gif

0
Geschrieben am
Sorn
Kommentar melden Link zum Kommentar

Geil. Man könnte den Asteroiden auf den Mittleren Westen der USA werfen und bekäme in CH und DE nichts ab. Wo kann ich so ein Teil kaufen?

0
Geschrieben am
Vivi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hmm... Man bräuchte also eine Stalin 4, um meine Heimatstadt komplett dem Erdboden gleichzumachen.
Dann kann ich ja meinen persönlichen Star-Wars-Satelliten darauf einstellen. ^__^

0
Geschrieben am
Equinox
Kommentar melden Link zum Kommentar

mich persönlich hätte jetzt noch der einschlag eines todesstern-lasers interessiert.
schade das der nicht mit drin ist ^^

0
Geschrieben am
Mr. Morizon
Kommentar melden Link zum Kommentar

Eure Fantasien machen mir Angst o_O Auf eure Heimatstädte??
Es gibt so viele schöne Ziele...*schwelg*

Das Teil macht echt Laune, nur war ich dann doch vom Asteroiden erstaunt. Zuerst hätte ich des ja größer eingeschätzt, aber wenn man sich mal überlegt...wirklich SOLCHE AUSMASSE eines Asteroiden...ziemlich riesig :O

zubefehl.gif Killer meldet sich ab

0
Geschrieben am
Animal
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finde doch den teilweise sehr kleinen Fallout etwas seltsam, ansonsten sehr cool, auch wenn es ärgerlich ist, dass Hamburg auch etwas abbekommt wenn München kriegt was es verdient biggrin.gif

0
Geschrieben am
*ASU* (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

der little boy war ja echt ein furz im vergleich zu den dingern, die sie jetzt "in service" haben >__<

0
Geschrieben am
Mallik
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Animal: Musst ja nicht gleich übertreiben biggrin.gif So ein Fatman-Teil reicht für München doch^^ Und der Fallout ändert sich (und wird deutlich größer) wenn du die Wind-Einstellungen veränderst...

Ich brauche eine Bombe des folgenden Typs in der Mitte meiner Heimatstadt, damit mir etwas passiert (durch):
-B61 (Hitze)
-DF-31 (Druck)
-Mk-28 (Fallout; ohne Wind;
bei Wind in östlicher Richtung reicht
reicht auch die 2009 Testbombe von Nord-
korea =/ )

0
Geschrieben am
Elektra
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wirklich makaber, aber auch nicht uninteressant zum Rumspielen. Als Normalsterblicher hat man ja keine wirkliche Vorstellung von den Ausmaßen, aber wenn man das auf die Städte in der Umgebung überträgt, kann sich schon eher ein Bild davon machen.
Echt gigantisch... Und Asu hat Recht - Little Boy ist im Gegensatz zum heutigen Standard ja wirklich erschreckend schwach. Da kann man sich denken, welche Zerstörung heute möglich ist. *Kopf schüttel*

0
Geschrieben am
Mi-Go
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Asu

Die Dinger die sie jetzt 'in Service' haben sind 'klein' im Verhältnis zu den Brocken die sie zur Anfangszeit des Kalten Krieges verwendet haben. Die ersten (I)CBM's hatten Einzelsprengköpfe mit teilweise 8-10 MegaTonnen (bei ner Zielgenauigkeit von +- 2 Kilometern wohl auch notwendig) die MK28 war da noch ein 'relativ' kleiner Vertreter (weil aus dem Flugzeug recht Zielgenau abzuwerfen). Die heutigen Nuklearwaffen sind sogenannte 'Dial a Yield' (Wähle eine Sprengkraft) Bomben, klingt (und ist es eigentlich auch) zwar wie ein makaberer Witz, trifft es aber auch recht gut da diese Waffen in 4 oder 5 verschiedenen Einstellungen detonieren können. DAS wiederum macht aber auch nur deswegen Sinn weil die 'aktuellen' ICBM's (MX/Peacekeeper unds ihr russischer Pendant) bis zu 10 MIRV's (Einzelsprengköpfe) besitzen die eine Zielgenauigkeit von <50 METER besitzen.

Zum fürchten? Ja! Verwunderlich? Nein!

Ein interessanter Einblick in das thema (leider in Englisch): http://nuclearweaponarchive.org

0
Geschrieben am
Artea
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ziemlich cool ^^
Aber warum weitet sich die Verstrahlung nicht rund, sondern so komisch oval aus? o_O

0
Geschrieben am
Anda
Kommentar melden Link zum Kommentar

Meine Heimatstadt wäre so oder so platt, egal was ich draufwerfen würde. XD
N kleines Dörflein halt

0
Geschrieben am
Palantir
Kommentar melden Link zum Kommentar

Faszinierend. Die Scahdensgrößen sind wirklich immens. Mit einer H-Bombe wäre der gesamte mittlere Neckarraum (Stuttgart und Umgebung) im Eimer. Um mir persönlich zu Schaden genügten aber schon die kleinen Dinger. ^^

0
Geschrieben am
SaschaP (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das kommt auf den Wind an, Artea. Je nach Windrichtung und Stärke wird die radioaktive Wolke anders verbreitet.

0
Geschrieben am
Animal
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Mallik: Na wenn München, dann doch den Dinokiller biggrin.gif

0
Geschrieben am
Mallik
Kommentar melden Link zum Kommentar

Tstststs^^ Aber wenn du unbedingt deine eigene Stadt (neben München) in Schutt und Asche sehen willst...

0
Geschrieben am
Adolf
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zar-Bombe oder Ivan....

0
Geschrieben am
Lasti
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mh um meine Stadt in Scutt und Asche zu legen bräuchte man nur eine aus Kims Arsenal, aber ich wohn so weit draußen, dass damit ich obdachlos werde müssten schon dioe Engländer eine ihre W76 abwerfen ^^

0
Geschrieben am
Pall Mall
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kann mir einer erklären, warum es beim Kometen auch nen Fallout gibt ?!

0
Geschrieben am
Mi-Go
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das hängt mit der Programmierung des ganzen zusammen. Das Skript (das ganze ist Java, wenn ich recht verstanden habe) unterscheidet nicht zwischen den Bomben und dem Asteroiden, deswegen die Anzeige.

Aber da beim Astro eh ein 'Nuklearer Winter' folgen würde ist DIESE Anzeige auch ziemlich irrelevant. wink.gif

0
Geschrieben am
anon_requests
Kommentar melden Link zum Kommentar

Und was genau bedeuten jetzt die einzelnen Zonen? Ohne die Info ist das irgendwie sinnlos

0
Geschrieben am

Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.