Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Erster Dezember! Ich hoffe, ihr hattet was nettes hinter dem ersten Türchen. ^^

Hunger auf etwas Warmes, aber keinen Bock zu kochen? Kein Problem, es gibt ja genügend Läden, in denen unterbezahlte Ausländer für ihre despotischen Chefs Spezialitäten aus fremden Regionen zubereiten und für klingende Münze feilbieten. Sicher, es ist nicht gerade billig - aber wenigstens sind nicht alle so unverschämt wie ein Pizzarestaurant in Bristol, Connecticut. Eine Frau kaufte dort nämlich für 30 Dollar Pizza. Dachte sie. In Wirklichkeit wurden ihr 2600 Dollar vom Konto abgebucht und noch 230 Dollar Überziehungsgebühren berechnet, wie sie später daheim bei einer Überprüfung ihres Kontos bemerkte. Natürlich war sie mit dem stolzen Preis nicht einverstanden und stürmte zurück zum Pizzarestaurant, um ihr Geld zurückzufordern. Natürlich war der Eigner sofort einsichtig... Nein, Quark, sonst würde ich die Meldung ja nicht bringen: Der Eigner wollte das Geld zunächst nur in Pizza zurückzahlen. Die Kundin war selbstverständlich nicht so erpicht darauf, ihr Vermögen in Mafiatorten anzulegen, und wurde daraufhin rausgeschmissen. Inzwischen hat es sich der Pizzabäcker anders überlegt und will das Geld zurückgeben, aber denkt ruhig mal daran, wenn ihr euch über 15 Euro für eine Pizza beschwert.

Fast jeder hat sich inzwischen mal gegoogelt. Ich bin ja immer entsetzt, weil ich erst auf Seite 2 komme, aber für einen jungen Mann namens Zachary Garcia aus Florida war der Schrecken noch größer: Er fand heraus, dass er wegen Mordes gesucht wurde. Der Sheriff von Polk County hatte nämlich das Foto von Zachary Garcia von seinem Führerschein als Fahndungsbild für einen Zachery Garcia benutzt, dem die besagte Tat zur Last gelegt wird. So locker wie bei manchen Polizisten der Zeigefinger sitzt, kann Zachary vermutlich froh sein, dass er bis zum Aufklären des Missverständnisses nicht von einer Streife durchsiebt wurde.
Was ich aber davon abgesehen bizarr finde: Der besagte Zachery Garcia hat ebenfalls niemanden umgebracht. Der Jugendliche ist im September mit drei Freunden in ein Haus eingebrochen, und der Hausbesitzer hat einen der Einbrecher erschossen, einen 15-Jährigen. Nach dem Gesetz kann in Florida jemand des Mordes angeklagt werden, falls eine von ihm begangene Straftat dafür sorgt, dass ein Beteiligter stirbt - selbst wenn es ein Komplize ist, der vom Hausbesitzer getötet wird.

Spanien, das Texas Europas. Hier lebt auch Frau Angeles Duran. Und ihr gehört die Sonne. Sagt sie jedenfalls. Sie latschte im September zu einem Notar und ließ sich als Eigentümerin des Sterns im Zentrum unseres Sonnensystems eintragen, nachdem sie von einem Ami gelesen hatte, der sich auf die gleiche Weise den Mond und die Planeten unter den Nagel reißen wollte. (Die Frau scheint die letzte auf der Welt zu sein, die davon gelesen hat. Das ist schließlich uralt. Der Kerl scheffelt jede Menge Geld, indem er Grundstücke auf dem Mond verkauft, und die Besitzurkunden sind das Papier nicht wert, auf das sie gedruckt sind.)
Und die Frau ist sehr zuversichtlich: "Ich bin nicht dumm, ich kenne das Gesetz." Da möchte ich widersprechen. Die Frau ist so doof, dass ein aufgeweichter Keks sie intellektuell übertrifft. Aber sie will jedenfalls jetzt Nutzungsgebühren von allen verlangen, die die Sonne benutzen. Das dürften wir alle sein.
Nun ja, ich bereite am besten eine Klage gegen die Frau vor - wegen jedes Sonnenbrands, den ich ihrem Eigentum zu verdanken habe. Aber ernsthaft: Keine Privatperson kann Sonne, Mond und fremde Planeten besitzen. Der Weltraumvertrag, der auch im verlinkten Artikel erwähnt wird, verbietet auch privaten und kommerziellen Entitäten, ohne Zustimmung der jeweiligen Regierung irgendetwas im All zu unternehmen, und da die Nationen keine natürlichen Himmelskörper besitzen dürfen, können sie es auch keinen Privatpersonen erlauben.

Gewalt an Schulen wird immer schlimmer. Bestimmt. Ich weiß es nicht, weil ich nichts davon mitkriege. Aber wir müssen doch etwas dagegen tun! Und es kann nicht sein, dass wir Waffen an Schulen tolerieren! (Boah, das tut echt weh im Kopf, so einen Müll zu schreiben.) Jedenfalls hat eine Lehrerin in Massachusetts Maßnahmen ergriffen, um ihre Klasse gewaltfrei zu kriegen: Sie verbietet ihnen, Stifte mitzubringen. Nein, ehrlich. Sie schickte den Eltern ihrer Schüler ein Memo, in dem sie strenge Disziplinarstrafen androht, sollten die Kinder ab dem 15. November Bleistifte oder anderes Schreibgerät zur Schule mitbringen - weil diese "Materialien zum Bau von Waffen" wären. facepalm.gif Die Kinder sollen während der Schulzeit von der Lehrerin mit Stiften versorgt werden. Wenn sie auch nur so viel Intelligenz hätte wie Stifte... Der Schulbezirk distanziert sich übrigens von der Lehrerin.

20101201110050.jpg
Schaut euch mal die Packungen oben an. Das links ist ein Erdnussbuttersüßkram der Schokoladenfirma Hershey's. Das rechts ist ein Erdnussbuttersüßkram der Schokoladenfirma Mars (die mit den Mars-Schokoriegeln, genau). Das eine heißt "Reese's", das andere "Dove". Ich muss euch das so genau aufdröseln, denn anscheinend kann man es niemandem verdenken, diese beiden Sachen zu verwechseln. Das sagen jedenfalls die Anwälte von Hershey's, die Mars in den USA verklagt haben, weil die Verpackung von Mars' "Dove" das Marken- und Urheberrecht verletzen würde, da sie der Verpackung von "Reese's" zu ähnlich wäre. Und klar, die ähneln sich auch wie ein Ei dem anderen. Auf beiden Verpackungen gibt es schließlich die Farben orange, gelb und braun (letzteres ist auf einer Schokoladenverpackung ja sonst auch total abwegig). Ich kann mir kaum die Qualen und das Elend der vielen Millionen Kunden vorstellen, die von der Dove-Packung so arglistig getäuscht wurden und eigentlich eine Packung Reese's Irgendwas haben wollten. Die Tränen der vielen enttäuschten Kinder und Eltern fluten vermutlich gerade die halben USA.
.
.
.
SIND DENN EIGENTLICH ALLE TOTAL ÜBERGESCHNAPPT!? motz.gif fluch.gif patsch.gif *grummelhrmpf* Ist ja nicht zu fassen. Wer so dreist ist, für sowas vor Gericht zu gehen, muss ja verdammt dicke Eier haben...

Kleiner sinnloser Fakt: Wrigley-Kaugummi war 1892 nur eine Beigabe für Backpulverpackungen, die Wrigley produzierte. Vorher war auch das Backpulver eigentlich nur eine Beigabe zu einer Packung Wrigley-Seife. Da der Kaugummi schließlich beliebter wurde als Backpulver und Seife, stellte man die Firma im Jahr 1893 ganz auf die Kaugummiproduktion um.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Jeden Tag Sonntag

Veröffentlicht am 12. Oktober 2003 um 23:59 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher nicht kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Niggi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da hast du deinen ersten Kommentar wink.gif

0
Geschrieben am
Marle
Kommentar melden Link zum Kommentar

Toll, jetzt bin ich schon am Vormittag total deprimiert, weil solche Flachstruller zu meiner Spezies gehören...

Und Adventskalender hab ich auch keinen! Scheiß Welt!

0
Geschrieben am
CRN
Kommentar melden Link zum Kommentar

2570 Dollar in Pizza? Bei 30 USD pro bestellung sind das 85 Besuche. In den USA wäre das also binnen eines Jahres vollständig amortisiert. wink.gif

0
Geschrieben am
Niggi
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich errinnere mich an einen LTB Comic in dem Dagobert Duck die Luft und das warme Wasser patentieren lassen wollte. Kam mir nur gerade so in den Sinn..

0
Geschrieben am
Puit
Kommentar melden Link zum Kommentar

++besser als die schokolade im adventkalender++
wiedermal ein herrlicher text...deine politischen stellungnahmen sind ja auch ganz gut aber dieser beitrag trägt eindeutig mehr zur erheiterung bei.
gibt´s jetzt jeden tag bis weihnachten einen blog eintrag und jeden sonntag eine kolumne? (jaja reich jemand den kleinen finger und er will die ganze hand)

0
Geschrieben am
Shyana
Kommentar melden Link zum Kommentar

Danke für deine Sicht der Welt Klopfer!

0
Geschrieben am
RoninRonnie
Kommentar melden Link zum Kommentar

super text.
Aber wie kann man überhaupt aus Versehen 2600 Dollar abheben?? Oo

0
Geschrieben am
JoeTheCleaner
Kommentar melden Link zum Kommentar

Meiner Meinung nach hat der Notar der ihr das besagte Dokument ausgestellt hat noch nen weicheren Keks als die Frau selbst. Obwohl, für Geld sollen solche Menschen ja alles machen.

0
Geschrieben am
Rayzar
Kommentar melden Link zum Kommentar

Yeah, den sinnlosen Fakt wusste ich schon, das hab ich vor 2 Monaten rausgefunden, als ich Wirgleys aus Langeweile googelte^^

Aber über 2600 Dollar für eine Pizza....Ich glaub ich hätt das Angebot über die Rückzahlung mittels Pizzen angenommen xD

0
Geschrieben am
Phael
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich musste an den einen Barks-Comic denken (ich glaube die heißt "Der goldene Helm", wenn ich mich nicht irre), in welcher Donald die Luft besteuern will...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bin ja ein bisschen erstaunt, dass noch keiner Mr. Burns erwähnt hat. biggrin.gif
(Und dass einige hier die Pizza nehmen würden - auch wenn sie dann kein Geld mehr auf dem Konto hätten, um Miete, Strom etc. zu bezahlen.)

0
Geschrieben am
Rayzar
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer

Egal, dafür hast du nen Jahrzehnte langen Vorrat an Pizzen, was will man mehr? ;D

0
Geschrieben am
Leo Hammer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klopfer versuch doch dir die Luft patentieren zu lassen, vllcht wirste dann reich, kannst dich auf eine Karibikinsel zurückziehen und von da aus Klopfers Web veröffentlichen, dann bräuchteste dich wenigstens nicht mehr mit den Spinnern von Politikern rumärgern, die so ziemlich alles verbieten wollen.

0
Geschrieben am
Yvonne
Kommentar melden Link zum Kommentar

Na zum Glück darf niemand natürliche Himmelskörper besitzen, sonst hätte sich der arme Hund, der Pluto zum Planetenpreis gekauft hat, sicher vor einigen Jahren unglaublich geärgert... (Ja, das war mein erster Gedanke dazu.)

Aber sollten sich die Regelungen diesbezüglich ändern, legen wir alle zusammen und kaufen dir einen Stern im Sternbild "Hase". Jawoll. Welchen davon möchtest du? (Und sag nicht, das habe so viel Sinn wie das Kaufen eines Wettertiefs oder -hochs. Von dem Sternbesitz werden deine Nachfahren mal noch profitieren können. ò.ó)

0
Geschrieben am
Special A
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Yvonne: Naja, das kommt darauf an wie lange es geht den Stern zu erreichen (sollte innerhalb eines Menschenlebens möglich sein) und ob das evtl dazugehörige Planetensystem nicht schon besiedelt ist.
Außerdem ist schon darauf zu achten welchen Stern man sich aussucht. Blaue Riesen z. B. fliegen einem gerne mal um die Ohren ^^

0
Geschrieben am
CRN
Kommentar melden Link zum Kommentar

Praktisch gesehen könnte es sein das der Stern bereits zum Kaufzeitpunkt nicht mehr existiert. Ich glaub Klopfer würde sich über das Äquivalent in Geld mehr Freuen. XD

0
Geschrieben am
Phael
Kommentar melden Link zum Kommentar

Haben sich Knorkator nicht ein paar Sterne und Kometen zu ihrer Auflösung gekauft?
Oder war das nur das Recht zur Namensgebung? kratz.gif

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das ist nur die Namensnennung, und selbst die ist nicht offiziell. Diese ganzen Firmen, die das anbieten, tun nur so, als wenn sie gültige Namen vergeben würden, aber eigentlich darf das nur die International Astronomical Union, und die verkauft grundsätzlich keine Namensrechte.

0
Geschrieben am
Kevin
Kommentar melden Link zum Kommentar

Erinnert mich gerade daran an Oceans Thirteen..."Er besitzt den gesammten Luftraum über China." - "Na und?" - "Versuchen Sie mal ein Haus zu bauen."

Zudem möchte ich die mal sehen, wie die Nutzungskosten einziehen will, ich habe nie etwas Unterschrieben...

0
Geschrieben am
Leo Hammer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja das mit dem Mond ist ja sogar nah der amerikanischen Gesetzgebung unmöglich, denn wenn ich mich recht erinnere besagt das gesetzt auf welches der Typ sich stützt das man das so erworbene Land innerhalb einer bestimmten Zeit urbar machen muss oder zumindest bebauen und das dürfte dem typen sehr schwer fallen.

0
Geschrieben am
darthbane
Kommentar melden Link zum Kommentar

holy frakk...O.O teilweise übertrifft die amerikanische dummheit die dummheit der deutschen.

0
Geschrieben am
Leo Hammer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja in den USA gibt es doch sogar ein Gesetz das eine Strafe von 500$ vorsieht wenn du innerhalb der Stadtgrenzen irgend so einer Kleinstadt einen Atomsprengsatz zündest oder wenn du einen Kaktus fällst kannste für 300 Jahre wegespert werden

0
Geschrieben am
CRN
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wobei man beachten sollte das die meisten dieser "ich wusste nicht das Kaffee heiß sein kann..." Fälle im Berufungsverfahren dann scheitern. Fakt ist aber das die mal wirklich ihre Gesetzestexte updaten sollten.

0
Geschrieben am
darthbane
Kommentar melden Link zum Kommentar

@leo: legenden und mythen. nichts weiter.

0
Geschrieben am
Thomas
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Aber sie will jedenfalls jetzt Nutzungsgebühren von allen verlangen, die die Sonne benutzen."

Nutzungsgebühren? Ich will Schmerzensgeld, weil die Frau ihre Lichtquelle so aufgestellt hat, dass sie mich regelmäßig blendet. Und da das teilweise sogar passierte, während ich am Steuer eines Autos sitze, muss ich auch eine Klage wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Erwägung ziehen... ;-)

0
Geschrieben am
Kaktorius
Kommentar melden Link zum Kommentar

Habe zuerst "Die Ausländerjagd ist eröffnet" ö.ö

0
Geschrieben am
Kaktorius
Kommentar melden Link zum Kommentar

Habe zuerst "Die Ausländerjagd ist eröffnet" gelesen o.o

0
Geschrieben am
Leo Hammer
Kommentar melden Link zum Kommentar

@darthbane: sind keine legenden, sind wirklich gesetze, wobei das gesetz mit dem Atomsprengsatz wohl aus der Frühzeit des Atomwaffenzeitalters stammt. Hab ich sogar noch iwo stehen das gesetz.

0
Geschrieben am
darthbane
Kommentar melden Link zum Kommentar

hast du das in deiner fantasie stehen?

ich protokollier das mal eben mit meiner unsichtbaren schreibmaschine.

0
Geschrieben am
Rayzar
Kommentar melden Link zum Kommentar

@darthbane

Lass mal dein Scheiß geflame. Ist dein Leben so zum kotzen, dass du andere hier dumm anmachen musst die einfach nur ihre Kommentare abgeben? Geh in ne Ecke zum sterben, aber ohne uns zu belästigen, danke.

0
Geschrieben am
Dunbar
Kommentar melden Link zum Kommentar

§307 StGB
Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie

(1) Wer es unternimmt, durch Freisetzen von Kernenergie eine Explosion herbeizuführen und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert zu gefährden, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft.

(2) Wer durch Freisetzen von Kernenergie eine Explosion herbeiführt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert fahrlässig gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

(3) Verursacht der Täter durch die Tat wenigstens leichtfertig den Tod eines anderen Menschen, so ist die Strafe
1. in den Fällen des Absatzes 1 lebenslange Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren,
2. in den Fällen des Absatzes 2 Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

(4) Wer in den Fällen des Absatzes 2 fahrlässuig handelt und die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

das mit den 500$ strafe in den usa weis ich nicht halte ich aber in diesem kontext für nicht ganz unwahrscheinlich
die herbeiführung einer atomexplosion ohne schäden für menschen oder sachwerte scheint nicht strafbar zu sein
allerdings sind entwicklung besitz verbreitung usw nach kriegswaffenrecht verboten
soviel dazu

um mal zurück zum ursprünglichen thema (dem artikel von klopfer) zu kommen
eine interessante sammlung an menschlicher dummheit und wahnsinn
ich weis gar nicht was ich dazu noch sagen soll... macht mich irgendwie sprachlos

0
Geschrieben am
Leo Hammer
Kommentar melden Link zum Kommentar

naja ich sage es mal so wer will nach einer Kernwaffenexplosion innerhalb der Stadtgrenzen dieser Kleinstadt noch 500$ Strafe eintreiben?

@ Bane ich hatte mal eine Sammlung unsinniger US Gesetze und da stand es drin. Aber da in den USA ja praktisch jedes Dorf seine eigenen Komunalen Gestze und Verordnungen erlassen darf kommt halt sowas bei raus. Es gibt z.B. ein Gesetz in den USA das du deine Frau nicht mit einem Rohrstock schlagen darfst der dicker als der Durchmesser deines Daumens ist usw.

0
Geschrieben am
Leo Hammer
Kommentar melden Link zum Kommentar

kleiner Nachtrag, ich habe die Seite wieder gefunden: http://www.unitedstates.de/html/gesetze.html

Es handelt sich um die Stadt Chico/Kalifornien

0
Geschrieben am
darthbane
Kommentar melden Link zum Kommentar

@rayzar: wessen geistes kind du bist, ersieht man an deinem text. such dir n job. smile.gif

@leo: naja. ich halte diese sammlungen für sammlungen urbaner legenden. so wie der candyman eine ist. smile.gif wobei ich den amerikanern genügend dummheit zugestehe, tatsächlich solchen unsinn als vermeintliche gesetze anzusehen.

0
Geschrieben am
CRN
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich glaube nicht das Dummheit regional angesiedelt ist. Wie man dem Artikel entnimmt, finden es Spanier toll sogar die ältesten Gags nochmal aufzuführen und halten sich dabei für genial. Wenigstens sind die Amis in dieser Hinsicht dumm aber originell.

0
Geschrieben am
Leo Hammer
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ bane dann gib mal den Namen der Stadt bei Wikipedia ein. Naja der Anwalt der Spanierin wird sie wohl hinter ihrem Rücken auslachen, weil er so an leicht verdientes Geld kommt

0
Geschrieben am
KingMö
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ Bomba la Chico: Und weil es in der Wikipedia steht muss es natürlich stimmen. Das Buch "1001 Fakten, Zahlen, Rekorde" (Quelle) klingt auch nicht unbedingt hochseriös.

Aber die vom Klopfer zusammengetragenen Fälle geben einem schon "zu denken" - oder zu lachen wink.gif

0
Geschrieben am
Leo Hammer
Kommentar melden Link zum Kommentar

also bei Wikipedia steht, das der grund für das Gesetz der ist das die Stadt damit auf die Gefahren eines Atomkrieges aufmerksam machen will, deswegen sind dort die Entwicklung, sowie das testen von Atomwaffen verboten.

0
Geschrieben am
Gutnaaacht
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie immer finde ich Deine Beiträge natürlich grandios, Klopfer!
So grandios, dass ich sie bei Facebook posten wollte (nachdem ich die Funkion heute das 1. Mal bewusst sah - hattest Du Dich nicht immer gegen diese Communities geweigert?). Leider funktioniert dies aber nun nicht. sad.gif
Dabei würde ich sooo gern ein paar mehr Leute auf Deine Webseite locken!

0
Geschrieben am
maria
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich möchte hier nicht auch noch meine meinung zu wikileaks loswerden, aber eins sollte doch noch gesagt werden: ist ja jetzt auch wahnsinnig erwachsen von den wikileaks-anhängern, nun bei allen firmen, banken etc. zu hacken und alles lahmzulegen. toller racheakt, zeigt reife.

0
Geschrieben am
maria
Kommentar melden Link zum Kommentar

haha, mein kommentar ist beim falschen eintrag gelandet, weil ich die anderen kommentare schon vorher gelesen hatte und jetzt nur spontan auf die seite gegangen bin um meine meinung kundzutun biggrin.gif

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.