Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nach der wahrscheinlichen Entdeckung des in den Medien oft als „Gottesteilchen“ bezeichneten Higgs-Bosons wartet nun die nächste Herausforderung auf die Forscher am Nuklearforschungszentrum CERN: die Suche nach dem „Teufelsteilchen“.

Das Teufelsteilchen ist eine Erweiterung des Higgs-Mechanismus, der erklärt, wieso Teilchen eine Masse haben. Dies ist das Resultat des sogenannten Higgs-Feldes, welches in Schwingung gerät (wobei sich diese Schwingung als Higgs-Boson zeigt) und so den Teilchen eine Masse verleiht.

Aus dem Alltag wissen wir, dass Dinge nicht nur schwer sind, sondern auch noch umso schwerer werden, je länger man sie tragen muss. Hierfür haben Physiker die Higgs-Theorie erweitert und postulieren ein weiteres Teilchen, das Schwitz-Boson, welches eine sich selbst verstärkende Schwingung im Higgs-Feld darstellt. Während Forscher in aller Welt die Bezeichnung „Gottesteilchen“ für das Higgs-Boson rundherum ablehnen, steht die akademische Welt der Bezeichnung „Teufelsteilchen“ für das neue Boson durchaus aufgeschlossen gegenüber, insbesondere bei den Physikern, die kürzlich umgezogen sind und sich ernsthafte Bandscheibenvorfälle durch das Schleppen von Möbeln und Bücherkisten zugezogen haben.

20120714215813.jpg
Die Entdeckung des Teufelsteilchens ist Grundlagenforschung, die irgendwann
auch die Situation der Frauen auf der Welt verbessern könnte.

Während man die theoretischen Eigenschaften des Teufelsteilchens bereits relativ genau bestimmen kann (so weiß man, dass das Schwitz-Boson eine Masse von etwa 125 Giga-Elektronen-Uff haben muss), so sind für den praktischen Nachweis alle bisher gebauten Teilchenbeschleuniger auf der Erde zu klein. Selbst der Large Hadron Collider, der eine Schlüsselrolle bei der Entdeckung des Higgs-Bosons spielte, kann die notwendigen Kollisionen nicht mit der nötigen Energie durchführen. Aus diesem Grund denkt man im CERN offen über den EHC nach, den Enormous Hadron Collider, der als Nebeneffekt auch endlich ein Schwarzes Loch in der nötigen Größe erschaffen könnte, um die Entsorgung der Küchenabfälle aus der CERN-Kantine ohne Dienstleister von außen bewältigen zu können.

20120714214554_0.jpg
Keine Cyborgmuschi, sondern ein Blick in den Large Hadron Collider.
Für die Entdeckung des Teufelsteilchens ist ein leistungsfähigerer Teilchenbeschleuniger notwendig,
mit einem größeren Durchmesser, laut einem (leicht betrunkenen) Wissenschaftler
"so groß wie das Loch deiner Mudda".

Die Realisierung dieses neuen Teilchenbeschleunigers wird allerdings extrem teuer – aber vielleicht können wir es uns nicht leisten zu zögern. Momentan werden die Baukosten auf etwa 10 Milliarden Euro geschätzt, allerdings zeigt folgende Grafik in der blauen Linie die Schätzungen der Forscher, wie viel teurer der EHC in den nächsten zwanzig Jahren wird, je weiter sich der Baubeginn nach hinten schiebt.

20120714214554_2.png
Die rote Linie zeigt dagegen die Motivation der CERN-Physiker, dahergelaufenen Journalisten immer wieder anschaulich erklären zu müssen, woran sie da eigentlich forschen.

Praktische Anwendungen für die Zeit nach der Entdeckung des Teufelsteilchens haben die Mitarbeiter des Kernforschungszentrums übrigens auch: Sie konzipieren bereits ein Gerät, welches Tangamoleküle immer schwerer werden lässt und so dafür sorgt, dass die Unterwäsche irgendwann von allein herunterrutscht. Die Zukunft der Menschheit sieht also rosig aus. Und kühl untenrum.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Outtakes

Veröffentlicht am 27. Juni 2007 um 15:50 Uhr in der Kategorie "Belanglose Gedanken"
Dieser Eintrag wurde bisher 1 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Luna
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gottesteilchen, ein wunderbares Beispiel wie sich übersetzungsfehler ausbreiten.
Das passiert eben wenn man aus god-damn-particle mal eben ein god-particle macht.
Darüber könnte man wunderbar pkilosohpieren biggrin.gif

0
Geschrieben am
Hurn
Kommentar melden Link zum Kommentar

lol wie atheisten sich an dem namen echauffieren.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Luna: Ist doch gar kein Übersetzungsfehler. kratz.gif

0
Geschrieben am
Saya
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe genau nichts verstanden.

0
Geschrieben am
Blah
Kommentar melden Link zum Kommentar

Luna: Das ist ja so nicht ganz richtig. Der Arbeitstitel des Buches von Lederman war God-Particle, weil er davon ausging, dass der Titel sowieso nochmal geändert wird, bevor das Buch veröffentlicht wird. Später in einem Interview hat er dann den Witz mit dem god-damn-particle gemacht, und irgendwie ist da der Irrglauben entstanden, dass das der eigentliche Titel des Buches gewesen wäre. Steht natürlich auch so falsch im Wiki.

Hurn:
https://twitter.com/10000problems/status/220751089614585856
https://twitter.com/_rogerclark/status/220882840131342337
https://twitter.com/asmallduck/status/220429151641939968
https://twitter.com/#!/bonsomme/status/219808385443438592

Gibt noch etwa drölftausend mehr dieser und ähnlicher Meldungen. Muss ich weitermachen?

0
Geschrieben am
Mac
Kommentar melden Link zum Kommentar

Schönster Text seit Langem, danke.
Nur bei der Bildunterschrift mit dem betrunkenen Wissenschaftler ist noch ein kleines Fehlerteufelteilchen drin. wink.gif

0
Geschrieben am
Katschka
Kommentar melden Link zum Kommentar

Könnte man das Teufelsteichen bitte auf sämtliche Sorten von (Unter)Wäsche hübscher Frauen ausweiten? ^^

0
Geschrieben am
Monte Christo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Im Gegensatz zu den meisten Arbeiten von Klopfer fand ich das hier jetzt zu flach und trockener humor zu sein, aber zu ernst um "so dumm zu sein dass es wieder witzig ist".
Falls du das liest, nimm es bitte als ernstgemeinte Kritik eines Bewunderers wahr^^

0
Geschrieben am
tja
Kommentar melden Link zum Kommentar

das blöde an der entdeckung des teilchens ist das der SpOn-Higgs-Index(http://wahrheitueberwahrheit.blogspot.de/2011/08/higgs-mit-schluckauf.html)jetzt wohl geschichte sein dürfte, dabei war der immer so unterhaltsam. ohmy.gif)

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Monte Christo: Ist okay, wenn es nicht jedem gefällt. smile.gif Ist auch nicht mein Lieblingstext von mir, aber ich hätte es schade gefunden, die Idee zu dem Eintrag einfach zu begraben.

0
Geschrieben am
killermiller
Kommentar melden Link zum Kommentar

In diesem Sinne....
http://9gag.com/gag/4752217

0
Geschrieben am
Nerevar
Kommentar melden Link zum Kommentar

9fag...

0
Geschrieben am
RoSo
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Nerevar
Bitte kein 9gag vs b oder was es da sonst noch gibt.

@Klopfer
Sehr gelungner Text, ich habe mich amüsiert wie schon länger nichtmehr biggrin.gif aber bei dem Betrunknen wissenschaftler musst du nochmal ander Klammersetzung basteln, der wissenschaftlier müsste aus der Klammer raus oder?
mfg

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jau, stimmt. ^^

0
Geschrieben am
taz
Kommentar melden Link zum Kommentar

Warte mal. Je mehr diese Higgs-Teile in einem Objekt schwingen, desto schwerer ist es? Und wenn ich ein Gerät baue das die Schwingungen dämpfen kann, müsste das Objekt leichter werden? Und wenn ich das Gerät unter ein Skateboard baue dann --> Hoverboards?!

0
Geschrieben am
Deep-Sea
Kommentar melden Link zum Kommentar

"[...] wie viel teurer der LHC in den nächsten zwanzig Jahren wird, je weiter sich der Baubeginn nach hinten schiebt."
Müsste da nicht EHC stehen? Denn der LHC ist ja schon länger fertig gestellt ...

0
Geschrieben am
Deep-Sea
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Blah zum Thema Twitter:

Ach komm, das sind doch Fakes, oder? Für so blöd halte ich nicht mal Christen ... obwohl ... ich überschätze die Menschheit leider oft. Und sie enttäuscht dabei meinen Optimismus immer wieder aufs neue.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Deep-Sea: Stimmt. ^^

@taz: Gute Theorie. biggrin.gif

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.