Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kategorie: Random Rudel

Beim Blick auf den Verkaufsrang von "Die Abenteuer des Stefón Rudel" bei Amazon musste ich mit Erschrecken feststellen, dass inzwischen nur eines meiner Bücher einen höheren Rang hat. Also hier mein Appell: Wenn ihr schon diesen kruden Haufen Müll von Stefan Knapp kauft, dann legt wenigstens auch ein Buch von mir in euren Warenkorb. O_o Und wenn ihr da schon voll ausgestattet seid, geht wenigstens über Guter Sex auf Amazon, bevor ihr das Ding kauft, dann hab ich immerhin doch noch was davon. angsthasi.gif

Jetzt ist aber wieder Zeit für den Random Rudel des Tages:

Wir aasen so eine Stunde zu Mittag und schauten uns noch auf den Markt um. Als ein ca. fünfzehnjähriger Schwarzafrikaner auf uns zukam und sagte ob wir was kaufen wollten.“Wir fragten neugierig was er den Verkaufen würde und er sagte in gebrochenen Französisch „Koks, Kokain“. Wir verneinten alle und wollten es aber der nächsten Polizei berichten. So liefen wir zur Polizei die am Marktplatz ein Wachhäuschen hatte und berichteten von den Jungen. Wir gaben eine Beschreibung ab und einer der Polizisten begleitete uns und wir suchten ihn. Da von den Jungen aber keine Spur mehr zu sehen war,gingen wir alleine weiter.
("Die Abenteuer des Stefón Rudel" von Stefan Knapp, Seite 194 f.)

Da ist der Held also mit seinen Freunden und seiner Liebsten Lolo Klosett AmBett in einer französischen Stadt unterwegs, und schon wirft ein dunkler Drogendealer einen Schatten auf diesen schönen Tag. fluch.gif Bestimmt konnte selbst der Autor an dieser Stelle nicht ahnen, dass die Schwarzafrikaner im Laufe des Buches noch häufiger für Ärger sorgen würden. tozey.gif Adleräugige Leser werden übrigens merken, dass dies wieder einmal eine Stelle ist, die die Handlung keinen Deut voranbringt, aber auch für die Atmosphäre absolut unwichtig ist.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Random Rudel IX

Veröffentlicht am 15. April 2013 um 19:08 Uhr in der Kategorie "Random Rudel"
Dieser Eintrag wurde bisher 20 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Daepilin
Kommentar melden Link zum Kommentar

hab 3 deiner bücher und keines von ihm, reicht das?

0
Geschrieben am
Fiona
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also, Musiker die Jönts rauchen sind okay, aber Schwarzafrikaner die Koks verticken (wollen) nich? O__o

Und wieso kaufen Leute dieses Buch?! ohmy.gif biggrin.gif

0
Geschrieben am
Leo Hammer
Kommentar melden Link zum Kommentar

naja wer weiß wieviel der Bücher von ihm, Freunden oder Verwandten gekauft wurden

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der Verkaufsrang ist in den letzten Tagen gestiegen, Freunde und Verwandte hätten das sicher erst nicht jetzt gekauft.

0
Geschrieben am
Yvonne (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ein aufgewühlter, orientierungsloser Jugendlicher mit ethnischem Hintergrund, der in einem post-atomkriegsgeplagten Frankreich Drogen verkaufen muss, täglich auf der Flucht vor der Polizei...

Ich will lieber SEINE Story hören, anstatt die eines weißen, glorifizierten Kindersoldaten, der ohne erkennbare Leistungen oder Fähigkeiten Geld und Frauen (ähm, Mädchen) nachgeworfen bekommt.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Aber würdest du seine Story gerne mit der Wortgewalt von Stefan Knapp hören? biggrin.gif

0
Geschrieben am
Jogi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klopfer, sag mal, willst du uns für igendetwas bestrafen? Haben wir zuwenug Bücher von dir gekauft und du hörst erst auf, wenn du auf Amazon weiter nach oben geklettert bist? Ich bin sicher, diese "Random Rudel" verstoßen gegen die Genfer Konvention zunge.gif

0
Geschrieben am
Sam
Kommentar melden Link zum Kommentar

Vielleicht versteht man den Sinn dahinter, wenn man erst mal genug Jönts geraucht hat...

0
Geschrieben am
Мишка
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Sam:
Ich habe zwar noch nie einen "Jönt" (sic!) geraucht, aber ich glaube nicht, dass "Jönts" (sic!) ausreichen, um den gesunden Grundverstand über den jede humanoide Spezies verfügt, abzuschalten.

Und genau das wäre nötig, um den Sinn dahinter zu verstehen!

0
Geschrieben am
Мишка
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dieser Knapp ist auch kein "homo sapiens sapiens", sondern im besten Falle eine "homo" (nein, ich meine nicht schwul).

0
Geschrieben am
Luca (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Na ja, ist ja mittlerweile erwiesen, dass langfristiger Jöntkonsum das Halluzinieren fördert und den IQ senkt. Stefón Knapp hatte bestimmt genug davon.

Oder er rauchte Kacke und verwechselte es mit einem Jönt.

0
Geschrieben am
Zocktan
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hoffe, dass das Buch verfilmt wird. Nur wegen dieser Stelle.
Vor meinem inneren Auge sehe ich, dass eine Horde Kinder zu einem Polizeiwachhäuschen, was auch immer das ist, stürmt, um dort dann ganz aufgeregt zu erzählen, dass ein Schwarzer denen Drogen verkaufen wollte.
Das gehört auf die Art inszeniert in der auch das "Traumschiff" oder "Unser Charlie" inszeniert werden. UNBEDINGT!
Stefón Rudel - The Movie, wir brauchen Dich. Gebührenfinanziert.

0
Geschrieben am
Schanuffel
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klopfer,
der ist nicht nur ein erfolgreicher, junger Autor, er ist auch ein aufstrebender Jungunternehmer: http://www.b4bmittelhessen.de/nachrichten/limburg-weilburg_artikel,-Stefan-Knapp-umkurvt-die-Wirtschaftskrise-_arid,41458.html

Es kann nur noch aufwärts gehen *Toi**Toi**Toi*

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bezweifle, dass der Autor Stefan Knapp einen Grundschulabschluss hat, geschweige denn Abi oder ein Diplom. O_o (Ich hoffe es zumindest.) Ist also bestimmt ein anderer.

0
Geschrieben am
Zweifler
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du ziehst über seine Schreibweise her.
Kannst Du mal bitte erklären auf welcher rechtlichen Grundlage?
So weit ich informiert bin gibt es kein amtliches Verzeichnis für die Rechtschreibung wie auch Zeichensetzung.
Das was an der Schule gelehrt wird ist an den Duden-Verlag orientiert, Dieser ist aber eine private Firma.
Vielleicht hat Herr Knapp auch keine Lust Lizenzgebühren an den Duden Verlag zu entrichten?

0
Geschrieben am
LaLouve
Kommentar melden Link zum Kommentar

er hat Kinder? ohmy.gif ich hoffe nur, die Inspiration für die grandiosen Sexspielchen Minderjähriger hat er nicht daher, ne?

Und bestimmt müssen die sagen, Papa ist groß, Papa lebt ewig, hoch lebe sein literarisches Meisterwerk.amen.gif

Dass Menschen die keinerlei Intelligenz haben, trotzdem in der Lage sein müssen zu vögeln...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Zweifler: Ich weiß, du trollst nur, aber es gibt sehr wohl seit August 2006 ein amtliches Regelwerk zur Rechtschreibung. Das ist (für Behörden und Schulen) verbindlich, nicht der Duden.

0
Geschrieben am
Calamita
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gut, dass der Stefan Knapp in dem Link dem Stefan Knapp bei Amazon nicht ähnlich sieht und somit ausgeschlossen werden kann, dass das ein und die selbe Person ist - sonst hätte ich mich erhängt o.O

Ahhh... *schreiend im Kreis renn*

0
Geschrieben am
taz
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kinder bumsen, Menschen töten, Und die Rastafari ballern einen Jönt nach dem andern weg. Aber wehe so ein Schwarter vertickt was, dann werden gleich die Bullen gerufen und mit ihnen zusammen dieser Verbrecher gesucht.
Zum Glück haben sie ihn nicht gefunden, sonst hätte Stefón ihn wahrscheinlich mit seinen Gedankenmanipulationskräften zu einen ehrbaren Sklaven umerzogen.
Ich glaub der Knapp ist ein verkappter Nazi. Aber wohl doch eher ein Kind dass hier seine 'so cool währe ich auch gern'-Träume abgetippt hat.

0
Geschrieben am
EvilDevil
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wundert mich gar nicht das Buch jetzt besser verkauft wird. Du hast hier einen nicht ganz kleinen Leserkreis, der evtl. jetzt Lust auf so viel BullShit bekommen hat. Auch hier amüsiere mich prächtig über Jönts und Plattos usw.

Sieht also ganz so aus als wärst du der Schuldige kratz.gif

0
Geschrieben am
Niye
Kommentar melden Link zum Kommentar

Herrlich, wie seit der Veröffentlichung deiner Rezension[en] zum kleinen Wunderknaben Stefón auch auf einmal die Kommentare auf der Amazonseite des Buches in die Höhe geschnellt sind ^_^

0
Geschrieben am
Phoenix
Kommentar melden Link zum Kommentar

Herrje, da schaut man einmal ein paar Tage nicht rein, und schon gibt es eine ganze Reihe Rändom Rüdels.
Ich finde die Ausschnitte ja absolut herrlich, würde mir den Schund aber niemals kaufen. Zwar hätte ich nichts dagegen mich am geistigen Armenhaus des Stefan Knapps zu erfreuen, allerdings möchte ich so etwas nicht auch noch finanziell belohnen ... eine Zwickmühle.
Also nur her mit den gratis Ausschnitten!

(Obiger Kommentar ist nicht als Anfeindung gegen geistig Kranke oder Legastheniker gemeint.)

0
Geschrieben am
Zweifler
Kommentar melden Link zum Kommentar

Um auf Dein "amtliches Regelwerk zur Rechtschreibung" zu kommen: Mag sein das dies für Schulen, öffentliche Institutionen und eventuell für Firmen mit Bildungscharakter einen Einfluss haben kann. So kann beispielsweise nebenvertraglich in einem Arbeitsvertrag geregelt werden das die "gültige" Rechtschreibung anzuwenden sei, jedoch ist es allerhöchstens eine Regelung mit Empfehlungscharakter.
Zur Vereinheitlichung und Verständigung im deutschen Sprachraum ist dieses Regelwerk durchaus annehmbar, aber mich interessiert die rechtliche Grundlage.
Aufgrund welcher gesetzlichen Grundlage ist auf deutschem Gebiet mit der Grenzfassung die im "Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland" festgelegt ist jemand dazu gezwungen diese Regelung anzuwenden?
In Österreich mag dies anders geregelt sein, aber das ist eine andere, souveräne Nation.
Wo ist die Regelung im verfassungswertigen Grundgesetz, Bürgerliches Gesetzblatt oder Bürgerliches Gesetzbuch oderr darauf basierenden Gesetzen geregelt?
Was sieht das Gesetz vor wenn sich jemand nicht an dieser Regelung hält, außer das diese Person unter Umständen von der Gesellschaft oder von Individuen der Gesellschaft geächtet oder diskriminierend als krankhaft angesehen wird?
Was ist also die rechtliche Grundlage?

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.