Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nuff! Ich grüße das Volk.
In ein paar Tagen fahre ich wieder übers Wochenende nach Kassel, und ich muss mich dauernd daran erinnern, sonst ist wieder blitzschnell Freitag und ich frag mich am Abend: "Hm, war da nicht was? Sollte ich nicht woanders sein?" Ich hoffe mal, dass die Con-Stimmung rechtzeitig aufkommt. Und wie immer: Falls jemand auf der Connichi Bücher von mir kaufen will, sagt bitte vorher Bescheid, damit ich weiß, wie viel ich mitnehmen muss. happy.gif
Bevor ich wegfahre, wird es aber noch mindestens einen Eintrag über alten Bravo-Kram geben. (Nebenbei: In einer Ausgabe der Bravo gab es auch einen tollen Artikel: "Dürfen deutsche Mädchen mit Ausländern gehen?" Darin geht es in erster Linie um die Probleme mit "Mohammedanern", bei denen Männer alles und Frauen nichts sind. Würden die den Artikel heute drucken, kämen sicherlich empörte Nachfragen, ob Thilo Sarrazin jetzt für das Heft schreiben würde. biggrin.gif )

Was passiert ist:
"Mein Name ist Storch. Klapper Storch." Das sagte besagtes Federvieh vermutlich nicht, als es in Ägypten festgenommen wurde. Der Storch wurde nämlich der Spionage verdächtigt, weil er ein kleines Gerät mit sich herumtrug. Und niemand dachte sich offenbar: "Es wäre irgendwie blöd, eine Spionagekamera an einem wilden Vogel festzumachen, wenn man viel zuverlässigere Drohnen benutzen könnte." Schließlich kam man aber darauf, dass es sich bei dem Gerät nur um einen GPS-Empfänger handelte, um die Migrationsbewegungen von Adebar verfolgen zu können. (Im Prinzip war es also der Storch, der ausspioniert wurde. Kleiner unwahrer Fakt: Das S in NSA steht für Stork.)
Für den Storch gab es aber dennoch kein Happy End: Wenige Tage nach seiner Freilassung sagte sich irgendein Ägypter: "Jetzt brat mir doch einer nen Storch", und andere hörten auf ihn. Der arme Storch wurde gefangen und aufgefressen. Das machen die häufiger da unten. Und das, liebe Kinder, ist einer der Gründe für den fortschreitenden Geburtenrückgang in Deutschland. lehrer.gif

So langsam wird der Berufswunsch Pornostar wirklich gefährlich: Nachdem erst vor kurzem ein Produktionsstopp in den USA wegen der HIV-Infektion von Pornosternchen Cameron Bay abgelaufen ist, wurde nun ein neuer Porno-Produktionsstopp in den USA ausgerufen, weil ein bisher anonymer Pornodarsteller ebenfalls positiv getestet wurde. Dazwischen outete sich Profivögler Rod Daily als HIV-positiv, was jedoch keine Drehpause nach sich zog. Das sind also drei Darsteller in weniger als drei Wochen. Pikant an der ganzen Sache: Im Bezirk Los Angeles sind bei Pornodrehs seit 2012 Kondome vorgeschrieben, allerdings wird diese Vorschrift bisher wohl kaum durchgesetzt.

Wenn es im Schrittbereich juckt und brennt, muss es nicht an Geschlechtskrankheiten oder Filzläusen liegen. Vielleicht verträgt die Haut den Schlüpper nicht, vielleicht hat ein kecker Scherzbold nachts heimlich die Schambehaarung gewürzt. Egal: Zwischen den Beinen tobt ein Krieg, und weil man sich in der Öffentlichkeit bewegt, kann man nicht einfach die Hose vom Leib reißen und eine große Cola vom McDonald's nebenan über das Krisengebiet zu schütten. Ein englischer Rentner hatte während der Busfahrt nach dem Schwimmen ein ähnliches Problem. Aber er konnte oder wollte nicht auf Erlösung warten, er packte das Problem mit beiden Händen. Er schmierte sein Stammland mit Shampoo ein, um die Irritation zu beruhigen. Eine mitreisende Mutter und ihr Sohn waren allerdings weniger beeindruckt davon, wie gekonnt der Opa sein Dilemma im Würgegriff hielt, und petzten beim Fahrer. Ihm wurde schließlich vorgeworfen, im Bus masturbiert zu haben, was der Rentner vehement bestreitet. Zudem wäre die Sache ja gar nicht so schlimm, weil er schließlich dachte, es würde keiner sehen. Strafe musste er trotzdem bezahlen, aber seine Nüsse haben sicherlich lange nicht mehr so frisch gerochen.

Links aus Klopfers Twitter-Feed:
Arme Löwen, putzige Gorillas. Das ist eine kleine Auswahl von Tierfotos, mit denen um den Titel des "Wildlife Photographer of the Year" gerungen wird.

Kleine Tiere in großen Händen. Noch mehr Tierfotos! Und sie sind ja sooo knuffig. ohmy.gif

Aaaargh! Klar, bei Ebay-Verkäufen sollen die Interessenten sehen, was sie kaufen. Und so ist es durchaus verständlich, dass man dann gute, aussagekräftige Fotos davon macht. Aber doch nicht bei lichtempfindlichen Materialien! patsch.gif Das ist nur eine Stufe weniger bekloppt als die Auktionen, in denen Gutscheincodes verkauft werden, die man auf den Auktionsbildern lesen kann.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Spring forward, fall back VII

Veröffentlicht am 26. Oktober 2013 um 21:00 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher 13 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

TheD3X (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da freut man sich doch umso mehr auf die nächsten Texte! Apropos Storch - jetzt hab ich Hunger biggrin.gif

0
Geschrieben am
LaLouve
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hallo Klopfer,

möchtest du den Artikel über die "bösen Mohammedaner" mal posten? Damals konnte man sich wenigstens noch darüber aufregen, was in der Bravo drinnen steht, jetzt haben sie ja sogar die nackten Menschen vom Dr. Sommer Body Check rausgenommen *mecker*

Ansonsten: der arme Storch sad.gif Und die süßen Tierchen <3

0
Geschrieben am
Kitschautorin (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich war schockiert, als ich die Sache mit den Pornodarstellern und der kaum durchgesetzten Kondom-Vorschrift gehört habe. Lustig fand ich allerdings die Anmerkung zu den frisch schamponierten (oder wie man das schreibt) Nüssen des älteren Herrn. biggrin.gif

0
Geschrieben am
verlockend (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@TheD3X: Du wagst es nicht! ohmy.gif

Also sind wieder einmal die Araber für unseren Niedergang schuld! Hab ich mir doch gedacht. biggrin.gif

0
Geschrieben am
verlockend (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

*an unserem Niedergang *hust*

0
Geschrieben am
ChristianL
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich freue mich schon auf den neuen Bravotext. Wobei ich wirklich nicht verstehen kann, warum man noch immer nicht zwischen Moslem und Mohammedaner unterscheidet.

Ich dachte eigentlich, dass es dieser Artikel auch hier rein schaffen würde:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/hochhaus-in-london-architekt-gibt-klimawandel-mitschuld-a-920887.html
Dass der Klimawandel auch für das Funktionieren eines Hohlspiegels verantwortlich gemacht wird, ist mir nun wirklich neu...

PS: Ich lese die Kolumne fleißig mit, auch wenn ich nicht alles kommentiere.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

EDIT: Link gelöscht

0
Geschrieben am
verlockend (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer: Danke für den Artikel. biggrin.gif Da kann man sich ja nur die Augen zuhalten...

0
Geschrieben am
Christian
Kommentar melden Link zum Kommentar

Einfach schön, der Artikel...


Milne, who was described as 'semi-erect' during the act, added: "I was treated like a hardened criminal." biggrin.gif

0
Geschrieben am
満月
Kommentar melden Link zum Kommentar

Aaaaah! Die schönen Photosachen! Ich möchte die Verkäufer schlagen!
Ich muß mich aber doppelt wundern... Bei manchen steht dabei, daß sie nur in der Dunkelkammer geöffnet wurde und auf den Fotos sieht man eindeutig, daß sie in einem Wohnzimmer liegen? Do they even lift?

0
Geschrieben am
MynonA
Kommentar melden Link zum Kommentar

Oh Gott der Bravo-Artikel... also mal ganz davon abgesehen, dass er schoen auf Klischees rumreitet, wird die Fragestellung des Titels gar nicht beantwortet. Ich dachte es ginge noch weiter, aber nein, ploetzlich sind dem Verfasser des Textes wohl die Ideen ausgegangen und dann hat er einfach einen Punkt gemacht und das dann drucken lassen.

Das beste an dem Artikel ist jedoch:

'Der Leiter des Freizeitheims, Karl Heupel, den alle nur "Karl" nennen...'

Nein, was?? Die nennen ihn "Karl", obwohl er doch "Karl" heisst?! Mit Anfuehrungszeichen?? Unerhoert biggrin.gif Da sind man gleich mal, wie die Auslaender da die Sitten verroht haben mit ihrem laecherlichen Spitznamen fuer den Leiter.

0
Geschrieben am
dieEnte
Kommentar melden Link zum Kommentar

bei dem opa wär ich aber auch auf die barrikaden gegangen ... nicht gesehen hin oder her das ist nen verdammter bus und keine umkleidekabine.

und ich habe entenküken in großer hand vermisst. aber immerhin gibt es hasenbaby in großer hand. ist das ein babyfoto von dir klopfer?

0
Geschrieben am
Raganos
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da isst man ganz unbedarft sein Frühstück und liest dazu Klopfers neuen Blogeintrag und dann schmiert sich da ein Opa mit Schampoo seine Eier ein. Na toll. biggrin.gif

0
Geschrieben am
Kitschautorin (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich sehe das so wie MynonA. Die Frage ausm Titel wurde nicht beantwortet.

0
Geschrieben am
Bastardklinge (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Raganos: Ich hatte das Glück, schon aufgegessen zu haben^^ Ansonsten mein herzliches Beileid ;-)

Zu den Fotosachen: Ich bin ja nicht gerade ein Experte für sowas, aber einen unbenutzten Film bei Licht fotographieren? Da seht ihr mal, wohin dieser Smartphone-Schnickschnack unsere Jugend führt!

0
Geschrieben am
Saya (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Warum löschst du den Artikel denn wieder? o:

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Weil ich nicht will, dass nach drölfzigtausend Jahren die Autorin angeschissen kommt und ein Vermögen von mir will, weil ich ihren kostbaren Uralt-Artikel ins Netz gestellt habe. ^^;

0
Geschrieben am
Saya (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie sagtest du mal so schön? "Naja, selbst die dürfte nicht so blöde sein, Urheberrechte auf ihre eigene Dämlichkeit anzumelden." biggrin.gif

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.