Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41673 Fragen gestellt, davon sind 48 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


Link
Sollte man da nicht mal zwischen "Minderjährig" und "Kinder" trennen? Außerdem: Stellt nicht häufig das Ablichten der unter dem Schutz des Gesetzes stehenden Kindern bereits eine Gewalttat dar, bzw. einen Schaden für die Entwicklung? Sind dann die Betrachter, die den Täter ermutigen und auch für seine "Produkte" bezahlen, nicht auch Täter? Natürlich ist das bei gezeichneten Personen anders, weil da eben keine realen Menschen mißbraucht werden.
Hm... kannst du das obere Zitat bitte in einen Link umwandeln, sonst nimmts etwas viel Platz weg... danke
Man sollte sicherlich nicht erlauben, Kinder pornografisch abzulichten oder mit ihnen zu vögeln. Allerdings bin ich bei keiner Art von Pornografie überzeugt, dass der Konsum unbedingt zum Wunsch der Umsetzung im realen Leben führt.

Zum Ablichten: Es sollte doch wohl eher drauf ankommen, ob den Kindern beim Fotografieren etwas angetan wird, was sie nicht wollen. Wenn ich mir anschaue, was aus Eva Ionesco geworden ist, glaube ich nicht so recht daran, dass es ihr wirklich geschadet hat, von ihrer Mutter nackt abgelichtet zu werden. Brooke Shields scheint auch relativ unbeschadet in ihr Erwachsenenleben gerutscht zu sein. Es kommt immer auf die Art der Fotos an. Da sollte eben nicht die Rolle spielen, ob sie fotografiert wurden, sondern was die Kinder tun und wie sie dazu gebracht wurden, es zu tun. Einer 12jährigen, die nackt auf einer Düne steht und aufs Meer hinausguckt, wurde doch nichts angetan, es sei denn, sie wurde gezwungen zu posieren. Das ist ja nun was anderes als wenn ein 12jähriges Mädel so tun muss, als wenn sie sich einen wegrubbelt. Bei letzterem finde ich ein Verbot gerechtfertigt, bei dem anderen nicht.
Und bei Jugendpornografie finde ich halt besonders albern, dass eine 16jährige zwar alles vögeln darf, was nach Mensch aussieht, aber wehe, sie macht Nacktfotos. Keiner sollte zu etwas gezwungen werden (das sollte generell gelten), aber eine sexuell voll aktive Person zu behandeln wie ein Kind, ist sehr unlogisch. Dazu kommt, dass heutzutage die wohl meisten Nacktfotos von Jugendlichen selbst geschossen und ins Internet gestellt werden. Warum sollte jemand bestraft werden, wenn er solche Bilder besitzt?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren