Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41809 Fragen gestellt, davon sind 19 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes

Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


#42350 Sind solche "kritischen" Beiträge gemeint wie hier oder hier oder hier erwähnt?

Mich nervt es wie Leute Zensur schreien, wenn tatsächlich erlogenen Berichte oder Hetzbeiträge und Kommentare in denen wortwörlich steht, dass Menschen wahlweise vergast, verbrannt oder erschossen werden sollten, gelöscht werden. Was hat das mit kritischen Beiträgen zu tun? Sorry aber die Art wie die Frage gestellt wurde geht gar nicht. Damit möchte ich nicht behaupten das es keine Vergewaltigungen oder Diebstähle oder sonstiges geben würde, aber zu behaupten, dass Beiträge über tatsächliche Taten auf Facebook zensiert werden ist ne ziemlich steile These (siehe Köln oder jetzt Karneval der Kulturen) und der Rest ist dunkelbraunes Gelaber.

Alibi-Frage: Was glaubst würde ein Präsident Trump machen? Normalisiert er sich und lässt sich von Beratern leiten oder bleibt er bei seinen kruden Wahlversprechen?
Ich weiß nicht, welche Beiträge Facebook alles gelöscht hat, weil ich - wie schon häufiger erwähnt - solche Sachen überhaupt nicht in meinem FB-Feed sehe. Ich halte es daher nicht für ausgeschlossen, dass auch Beiträge zu echten Vorkommnissen gelöscht wurden, weil z.B. die Kommentare dann extrem radikal und rassistisch wurden und das dann einfacher ist, den ganzen Thread zu löschen, als immer wieder neue Einzelkommentare löschen zu müssen. Es gibt ja nun auch an echten Meldungen z.B. über sexuelle Übergriffe durch Migranten keinen Mangel. (In einem der letzten SPIEGEL-Ausgaben war ein Artikel über einen Journalisten, der sich in den AfD- und Pegida-Kreisen bewegte, weil er wissen wollte, wie die so ticken, und dabei stellte er auch fest, dass die meisten Meldungen über Flüchtlinge, die da in diversen Gruppen verteilt wurden, gar nicht gefälscht waren, sondern tatsächlich von renommierten Medien stammten.)

Wie man bei Obama wieder gesehen hat, ist auch ein US-Präsident nicht allmächtig, das wird ihn schon daran hindern, alles nach seinem Gusto zu tun. Er wird auch schnell feststellen müssen, dass andere Länder nicht hüpfen werden, nur weil Präsident Trump das gerne so hätte, das wird auch das Aufkündigen internationaler Abkommen nicht ganz so leicht machen, wie er es darstellt. Es wird ihm daher nichts anderes übrigbleiben, als kleinere Brötchen zu backen, aber ich bin durchaus auch skeptisch, dass er es schaffen würde, sein Ego nach hinten zu stellen und besonnen zu handeln. So funktioniert Trump nicht. Wenn Trump eine Idee hat, versucht er sie durchzusetzen, und wenn sie nicht funktioniert, dann versucht er, sie aus dem kollektiven Gedächtnis zu tilgen, indem er sie nie wieder erwähnt. Das wird ihm in der Politik so nicht gelingen, aber er ist auch zu sehr von sich eingenommen, um sich zu ändern. Der wird in der Hinsicht ein bisschen wie der Jelzin werden (nur ohne Alkohol), immer wieder Grund für eine Peinlichkeit.