Klopfers Web » Texte » Kolumnen » Schuldfrage

Schuldfrage

Verdammt!
Das durchzuckt gerade meinen Schädel. Warum? Im Fernsehen läuft auf Vox gerade der Manga-Themenabend, den ich schon seit Wochen gespannt erwarte. Und der Videorekorder läuft nicht. Ich Idiot. Ich bastle lieber an meiner Webseite rum, anstatt auf die Zeit zu achten.
Trotzdem: Eigentlich sind andere Schuld. Zuallererst natürlich Vox und dctp, die es versäumt haben, mich 5 Minuten vor Beginn der Sendung anzurufen und anzufragen, ob es mir denn jetzt passen würde, wenn sie mit der Ausstrahlung anfingen.
Ansonsten ist auch noch Samsung schuld, die Firma, welche meinen Videorekorder hergestellt hat. Man kann kleine Roboter halbautomatisch über den Mars fahren lassen, warum steckt dann in Videorekordern immer noch keine Logik drin, die automatisch für die Aufzeichnung der Sendungen sorgt, die meinen Interessen entsprechen?
Ein großer Teil der Schuld geht natürlich auch an die Video- und DVD-Industrie, die wahrscheinlich die größten Anstrengungen unternehmen werden, um die Veröffentlichung des Themenabends auf einem käuflich zu erwerbenden Medium zu verhindern, und zwar nur um mich zu ärgern. Arschlöcher.
Weil ich gerade dabei bin, werde ich auch noch schon im Voraus große Vorwürfe an denen da draußen äußern, die mir nicht unaufgefordert ihre Kopien der Sendung schicken und mich nebenbei lobpreisen. Geldgeschenke nehm ich übrigens auch gerne.

Mein bisheriges Leben spricht dafür, dass die Wichtigkeit einer TV-Sendung umgekehrt proportional zu meiner Aufmerksamkeit dieser Sendung gegenüber ist. Sprich: Hab ich mal beim Fernsehen aufgepasst, interessiert es keine Sau, verpasse ich aber mal eine Show (wie etwa die Kanzlerduelle), wird sie für die nächsten Tage der Gesprächsstoff der ganzen freien und unfreien Welt sein und wahrscheinlich auch noch Prüfungsstoff im Studium.
Was für eine Schweinewelt. Wenn ich den Anfang wenigstens aus einem plausiblen Grund verpasst hätte, etwa einem Schäferstündchen mit meiner Freundin (die ich nicht hab), dann wär's mir wahrscheinlich noch relativ egal. Aber nööö, es musste ja die Arbeit an der Website sein. Ich hoffe, ihr seid jetzt zufrieden. Ihr könntet mir dann wenigstens auch irgendwelche lobenden Kommentare schreiben. Denn eigentlich ist es ja eure Schuld.

1
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Der deutsche Fernsehscheiß

Text veröffentlicht im Dezember 2008
Am 11. Oktober 2008 erschütterte ein Erdbeben die deutsche Fernsehlandschaft. Was bisher nie jemand ahnte, wurde von einem mutigen... [mehr]
Thumbnail

1000 legale Hungertipps

Text veröffentlicht im Mai 2012
Klopfer nimmt sich die UrKost vor, die der inzwischen verblichene Steuerpapst Franz Konz als Schlüssel immerwährender Gesundheit anpries. [mehr]
Thumbnail

Nackte Tatsachen - Prominente und ihre Nacktfotos

Text veröffentlicht im März 2017 – Nur für Premiummitglieder
Klopfer macht sich Gedanken über Nacktfotos von Prominenten und wie bescheuert Medien und Gesellschaft reagieren, wenn diese an die Öffentlichkeit gelangen [mehr]
Premium
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Nach oben