Klopfers Web » Texte » Kolumnen » Wenn Mathematiker zu viel glauben

Wenn Mathematiker zu viel glauben

Ich hab mal wieder eine Mail bekommen. Ich frag mich, warum Gottes Wort sich unbedingt als Spam verbreiten muss.

P H I L O S O P H I S C H E S I N S T I T U T
V E R I T A S V e r l a g
Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff Philosoph Autor
78068 Bad Dürrheim
[email protected]

AOL. Muss ich noch mehr sagen? Dozey

Z U R E H R E D E I N E S H E I L I G E N N A M E N S
V A T E R I M H I M M E L
www.g-todoroff.de

H E I L I G E R V A T E R I M H I M M E L , I S T D I R B E I D E R S C H Ö P F U N G D I E S E R K N A L L T Ü T E
D A S H I R N A U S G E G A N G E N ! ? (Viel Spaß beim Dechiffrieren.)

Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der leugnet 1 + 1 = 2.

Das zweite kann ich mit Streichhölzern nachvollziehen. Wenn ich das bei der Bibel versuche, komm ich auf zwei Bibeln, nicht auf Gott.

Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um, denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer als Ochse und Esel, sagt Gott, dumm wie Ein-Stein, weil bereits tot in Gottes Lebensordnung, weshalb Gottlosigkeit die alleinige Ursache für den weltweiten Verfall unserer Zivilisation in Barbarei ist, lehrt Gott.
Hilf uns, Vater im Himmel

Also die Hilfe hast wohl du am allernötigsten. (Angeblich hat Jesus ja Toleranz gepredigt. So weit ist Georg beim Lesen wohl noch nicht.)

Die letzten Tage

2 Timotheus 3,1-5
Das sollst du wissen: In den letzten Tagen werden schwere Zeiten anbrechen. Die Menschen werden selbstsüchtig sein, habgierig, prahlerisch, überheblich, bösartig, ungehorsam gegen die Eltern, undankbar, ohne Ehrfurcht, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, rücksichtslos, roh, heimtückisch, verwegen, hochmütig, mehr dem Vergnügen als Gott zugewandt.
Den Schein der Frömmigkeit werden sie wahren, doch die Kraft der Frömmigkeit werden sie verleugnen. Wende dich von diesen Menschen ab.

Ich denk ja nicht dran, den Schein der Frömmigkeit zu wahren.

Lukas 21,25-28
Es werden Zeichen sichtbar werden an Sonne, Mond und Sternen, und auf der Erde werden die Völker bestürzt und ratlos sein über das Toben und Donnern des Meeres. Die Menschen werden vor Angst vergehen in der Erwartung der Dinge, die über die Erde kommen; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden. Dann wird man den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf einer Wolke kommen sehen. Wenn (all) das beginnt, dann richtet euch auf, und erhebt eure Häupter; denn eure (Menschen mit dem Heiligen Geist) Erlösung ist nahe.

Flog das Sandmännchen nicht auch mal auf einer Wolke?

Römer 1,28-31
Da sie sich weigerten, Gott anzuerkennen, lieferte Gott sie einem verworfenen Denken aus, so daß sie tun, was sich nicht gehört: Sie sind voll Ungerechtigkeit, Schlechtigkeit, Habgier und Bosheit, voll Neid, Mord, Streit, List und Tücke, sie verleumden und treiben üble Nachrede, sie hassen Gott, sind überheblich, hochmütig und prahlerisch, erfinderisch im Bösen und ungehorsam gegen die Eltern, sie sind unverständig und haltlos, ohne Liebe und Erbarmen.

Aha. Die Menschen sind gar nicht so böse. Das hat Gott ihnen eingeimpft, als er eingeschnappt war, weil die Menschen nicht an ihn glauben wollten. Diese olle Schmollbacke.

Wer außer Gott kann wissen, wie sich Menschen (2.000 Jahre später) verhalten? Wer außer Gott kann das Verhalten von Menschen festlegen?

Man hat sich über das schlechte Benehmen der Menschen schon aufgeregt, als der Monotheismus noch gar nicht erfunden war und Onkel Horus in Ägypten grad erst aufhörte, in die Windeln zu kacken. Eigentlich beweist das nur, dass die Menschen schon immer eine Tendenz zum Asozialen hatten.

A L L E S L I E B E
georg todoroff
____________________________
Nur in der Liebe ist Leben.

1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe.

Dann heißt Gott also Venus oder Aphrodite? Und kann man statt "Alles Liebe" auch "Alles Gott" schreiben?
PS.: Wer diese mails nicht (mehr) erhalten möchte, wird um Benachrichtigung gebeten

Was mich zu der Frage veranlasst, warum ich mich aus dem Verteiler austragen muss, obwohl ich mich nie eingetragen hab. (Der Schreiber wurde von 1&1 schon wegen des Versendens von Spam gekickt.)

Auf seiner Webseite zeigt er übrigens, dass er mit seinem überheblichen, bösartigen, lieblosen, unversöhnlichen, verleumderischen, unbeherrschten, rücksichtslosen, rohen, verwegenen und hochmütigen Benehmen ja doch eigentlich schon mit einem Bein in der Hölle steht. Immerhin hat er feste Prioritäten, denn über Gentechniker sagt er: "Der Massenmörder Hitler, der die Welt noch genesen lassen wollte, wenn auch am deutschen Wesen, war im Vergleich zu diesem Abschaum der Menschheit der reinste Humanist." Georgs "philosophisches Institut" untersucht sicherlich auch die Werke von bekannten Humanisten wie Josef Stalin, Pol Pot, Saddam Hussein und Nicolae Ceausescu. Da gewinnt der Begriff "Gottesfurcht" ganz neue Bedeutung.

Erstaunlicherweise haben religiöse Fanatiker immer die Ansicht, dass man ohne Glauben weder Ethik noch Moral hätte. Und das sagt eigentlich ganz schön viel über diese Typen aus: Wenn sie nicht so einen Schiss vor der Hölle hätten, wären sie die ersten, die mordend und vergewaltigend durch die Straßen ziehen würden - humane Gründe für ihre Zurückhaltung gibt es ja anscheinend nicht.

1
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Unerwünschte Fremdeinwirkung

Text veröffentlicht im August 2005
Liebe Gemeinde, heute lautet das Thema "rücksichtslose Arschgeigen". Ich weiß, man kann mir vorwerfen, alte Themen zu recyceln, da... [mehr]
Thumbnail

Männergespräch

Text veröffentlicht im August 2010
„Na, wie geht’s?“, klopft er mir auf die Schulter und parkt seinen Hintern neben mir. Ich blicke ihn stumm... [mehr]
Thumbnail

Mattscheibe

Text veröffentlicht im Februar 2012
Frohgemut setzte ich mich kürzlich vor das moderne Fenster zur Welt, den Fernsehapparat, um mein umfassendes Wissen vom Universum... [mehr]
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Nach oben