Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#496 von Klopfer

Tja, dem Erleuchteten kann man da wohl schwer widersprechen. :wackel:

Link: [https://www.newsweek.com/dalai-lama-female-successor-attractive-ugly-people-wont-want-look-1446222]
Bild 7651
4 Punkt(e) bei 4 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

DavidB (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Absolut verständlich. Ich will auch, dass meine Wiedergeburt attraktiv ist. Was soll sonst der Vorteil von Wiedergeburten sein? ;)

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Evolutionär besser!? ;)

0
Geschrieben am
Mandarine (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ist ein weiblicher Dalai Lama überhaupt möglich? Also von der Doktrin her, kann ja sein, dass das wie bei den Katholiken ist…

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Suche beschränkt sich wohl bislang immer auf Jungen, der jetzige Dalai Lama ist in der Hinsicht der Erste, der überhaupt die Möglichkeit aufwirft, dass nach ihm ein weiblicher Dalai Lama kommen könnte. :kratz: (Andererseits hält er es auch für möglich, dass nach ihm gar kein neuer mehr kommt.)

0
Geschrieben am
(Geändert am 6. Juli 2019 um 12:59 Uhr)
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie wird der eigentlich gewählt?
Nimmt man da einfach ein passendes Baby (die müssten ja eigentlich die ganze Welt absuchen)
Was ich auch nicht verstehe: Die Buddhisten wollen ja nicht wiedergeboren werden. Heißt das nicht, das der Dalai Lama immer wieder versagt hat?

1
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn ein Dalai Lama stirbt, werden mehrere Kommissionen aus Mönchen gebildet, die die Reinkarnation finden sollen, dabei werden auch Orakel eingesetzt.
Wenn dann einer gefunden ist, wird von ihm erwartet, dass er beweist, dass er die Reinkarnation ist, indem man ihm verschiedene Gegenstände vorlegt und er aussuchen soll, welcher dieser Gegenstände dem früheren Dalai Lama gehörte. Anschließend werden lauter lebende Buddhas aus den großen Klöstern versammelt, die die Entdeckung bestätigen sollen. Ist dann endlich bestätigt, dass der Kandidat die Wiedergeburt des Dalai Lama ist, wird er mit seiner Familie in Lhasa ins Kloster gebracht, um dort gelehrt und geschult zu werden für sein Amt.
(Es wird in Zukunft etwas schwieriger, weil die chinesische Regierung nachdrücklich klargemacht hat, dass sie die endgültige Entscheidung über die Legitimität des zukünftigen Dalai Lama haben will.)

Sollte es mehrere Kandidaten geben, die als Reinkarnation infrage kommen, werden die Namen in eine Urne gesteckt und blind derjenige gewählt, der es sein muss.

Was das Versagen angeht: Es ist wohl so, dass der Dalai Lama ein Erleuchteter der Barmherzigkeit ist, der deswegen immer wieder kommt, um die Barmherzigkeit zu lehren.

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klingt nach einem Glücksspiel.

Und da darf jeder mit machen? :D

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gesucht wird üblicherweise nur in Asien (meistens Tibet, nur ein Dalai Lama kam aus der Mongolei), und du dürftest erst nach dem Ableben des Dalai Lama geboren sein. Aber wenn du dann noch glaubhaft vermitteln kannst, erleuchtet zu sein, dann...

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie