Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nuff! Ich grüße das Volk!
Während weite Teile Deutschlands von meinem Namensvetter Orkantief Christian lahmgelegt werden, lümmele ich friedlich in meinem Bett und tu niemandem weh. Ich finde, das sollte auch mal anerkannt werden; eine Selbstverständlichkeit ist das nicht. biggrin.gif
Ansonsten würde ich euch gerne noch einen spannenden Schwank aus meinem Leben präsentieren, aber es ist nix passiert. kratz.gif

Was passiert ist:
Beziehungen ändern sich im Laufe der Zeit, und sexuelle Bedürfnisse werden dabei oft vernachlässigt. Das erzählt zumindest immer eine Fernsehwerbung für Seitensprungkontakte. Ich habe keine Ahnung, ob solche Werbungen auch in der Volksrepublik China laufen, aber ganz sicher gibt es auch dort Bedürfnisse, sich mit einem anderen als dem eigenen Lebensabschnittsgefährten in die Federn zu werfen. Zum Glück kann man ja im Internet nach geeigneten Koitus-Kandidaten suchen. (Bei Hasen klappt so etwas bloß nie. angsthasi.gif ) Am besten stehen die Chancen, wenn man dabei lügt, bis sich die Balken biegen. So hatte ein 57-jähriger Chinese keine Probleme, seiner Chatbekanntschaft ein Foto eines alten Kameraden aus der Armeezeit zu schicken. Das traf sich gut, denn die jüngere Frau schickte ein Foto einer Freundin zurück. Unter diesen Voraussetzungen hatten beide keinerlei Probleme, sich für ein kleines Stelldichein im Hotel zu verabreden. Chinesen sehen ja eh alle gleich aus. biggrin.gif Der Mann der umtriebigen Frau allerdings hatte zufällig etwas von den romantischen Chats mitbekommen und beschloss, das treulose Weib in flagranti zu ertappen. Das wurde lustiger als erwartet, denn als der alte Chinese in freudiger Erwartung seiner Romanze die Tür öffnete, erkannte er - seine Schwiegertochter. Ups. Gerade als sie sich peinlich berührt umdrehen und wegrennen wollte, tauchte ihr liebster Mann auf, der sich in blinder Wut auf seinen Papa stürzte und in der resultierenden Prügelei auch seine Frau um drei Zähne erleichterte. Das Hotelpersonal rief schließlich die Polizei, die die beiden virtuellen Turteltauben streng ermahnte und den schlagkräftigen Ehemann für fünf Tage in Gewahrsam nahm. Ich glaube, große Liebesbekundungen zum Vatertag dürfte der Papa von seinem Sohn vermutlich nicht mehr erwarten. peinlich.gif
(Nachtrag: Inzwischen wurde die Meldung als Ente entlarvt. Aber trotzdem schön, ne? biggrin.gif)

Ich bin sicher, die Verrichtung des Stuhlgangs ist nicht nur für mich ein kostbarer Moment besinnlicher Einkehr. Man sitzt da, drückt sich eine Stange Lehm aus dem Kreuz und philosophiert in seinem Kopf still vor sich hin, wälzt Gedanken über die Welt, die Menschen und die extrascharfe Chillisoße, die aus der Losung eine brennende Lava macht, die einem der eigene Schließmuskel nicht so schnell verzeihen wird. Ich schweife ab. Jedenfalls legen fast alle Menschen Wert darauf, beim Abkoten nicht gestört zu werden. Und wenn schon ein stumpfes Hämmern an der Klotür als unverzeihliche Störung empfunden wird, so mag man sich kaum vorstellen, wie es wohl sein mag, wenn die Andacht durch eine Ladung Blei gestört wird, die die Wand der Nasszelle und die eigene Epidermis durchschlägt. Dies erlebte ein bemitleidenswerter Mann in Norwegen. Ein Jäger hatte sich nämlich vorgenommen, einen Elch zu erlegen. Nun stelle ich mir unter "Elch" ein ziemlich großes Tier vor, aber dieses spezielle Exemplar muss außergewöhnlich grazil gewesen sein. Der Schuss verfehlte nämlich sein Ziel und traf dafür die Hütte des besagten Darmentleerers. Komisch, ich hab immer gedacht, eines der ersten Dinge, die man beim Umgang mit einer Schusswaffe lernt, ist: Achte darauf, was sich hinter dem Ziel befindet und ob es böse genug ist, um ebenfalls ein Loch im Pelz zu verdienen. angsthasi.gif

Wenn ein Lehrer ein gesteigertes Interesse an der Unterwäsche seiner Schülerinnen hat, ist man in den meisten Teilen der Welt eher skeptisch, was die Eignung dieser Person für den Schuldienst angeht. In einer Schule der chinesischen Stadt Guangdong hingegen gehört eine Schlüpferkontrolle sogar ausdrücklich zur Arbeit, denn den Schülerinnen ist es verboten, Unterwäsche zu tragen, die nicht hautfarben ist. Zuwiderhandlungen werden mit dem Abzug von Notenpunkten bestraft: Schwarze Höschen und BHs kosten zwei Notenpunkte, die mit Spitze drei Punkte, und Leopardenunterwäsche kostet sogar vier Punkte. Die Sorge um die Unterbekleidung der Mädchen wird mit zwei Gründen gerechtfertigt. Erstens ziemt sich bei so jungen Mädels keine aufreizende Unterwäsche, und zweitens ist die Schuluniform etwas durchsichtig. Offenbar lässt sich daran nichts ändern. tozey.gif (Oder ist es Absicht?) Ich kann nur raten, was es gibt, wenn die Schülerinnen gar keine Unterwäsche tragen: vermutlich fünf Notenpunkte dazu. biggrin.gif

Links aus Klopfers Twitter-Feed:
Offenbar sucht Alison Angel in Berlin nach einem Mann. Ich hab keine Ahnung, wer auf diese Anzeigen hereinfällt. Denkt tatsächlich jemand, dass eine Frau, die so aussieht, darauf angewiesen wäre, sich am anderen Ende der Welt einen Typen zu suchen? Wer Alison Angel nicht kennt: Die war ein amerikanisches Akt- und Softcore-Erotik-Model. (Die junge Frau ist seit fünf Jahren nicht mehr im Geschäft, aber das hindert kaum jemanden daran, ihre Bilder und Videos immer wieder neu hochzuladen.)

Uh. Nur ein Twitter-Link in der ganzen Woche, der nicht auf Klopfers Web ging. huh.gif Vielleicht wird es ja diese Woche mehr. ^^;

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Sunday, bloody Sunday

Veröffentlicht am 05. Oktober 2003 um 23:18 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher 2 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Kitschautorin (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die erste Geschichte ist jawohl mal richtig geil. Ich hab so abgefeiert. biggrin.gif

0
Geschrieben am
DeinSchönsterAlbtraum
Kommentar melden Link zum Kommentar

WO bleibt das Update? Immerhin hattest du sogar eine Stunde mehr Zeit. Wohl verpennt, wa? Tzzzzzzzzzz!

0
Geschrieben am
xmanzerg
Kommentar melden Link zum Kommentar

hübsches medel, nich das du mit der Verlinkung Probleme mit der Spassgesellschaft von Jugendschutz.odaso kriegst smile.gif

die story mit den Chinesen Pärchen is aber auch typischer fall von dumm gelaufen, jetzt is das schno son recht grosses land mit soooo vielen Chinesischen Kinderarbeitern, und dann läuft einen noch die buckelige Verwandschaft übern weg tztz

0
Geschrieben am
Simon
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hmmm, also wenn ich das recht verstehe dann dürfen Lehrer in Japan höschen kontrollen machen? AUF NACH JAPAN!!!!

0
Geschrieben am
Zielfinder
Kommentar melden Link zum Kommentar

Interessant: Wenn man den Link von Alison Angel anklickt, sieht man ja recht eindeutige Bildchen und Videos. Vielleicht sollte die NSA mal ihre Prioritäten verlagern in ihrem keuschem Land biggrin.gif biggrin.gif

Bezgl. Chinesen:
Ich bin mit einer verheiratet und so wie Du sagst die sehen alle gleich aus....Nun, dasselbe sagen die über uns biggrin.gif
Ein nur sehr starkes UNterscheidungsmerkmal bei uns ist die Haarfarbe (Wer hätte das gedacht)
Ach ja, ich war im Januar in China (im Inland):
DIe sehen tatsächlich alle gleich aus ;-)

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

naja, GELBE Unterwäsche kann durchaus Vorteile haben.

0
Geschrieben am
Keldermeester
Kommentar melden Link zum Kommentar

Danke Klopfer, dass du niemanden weh tust ^^

Die Schule wäre ja das Paradies für Kimura-sensei xD

0
Geschrieben am
肉熊
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zum Thema Höschenkontrolle:

Da gab es vor einiger Zeit mal ein Foto, das kursierte, wo gezeigt wurde, wie die Kontrolle durchgeführt wird (scheint es nicht nur an der einen Schule zu geben, laut einem jap. Freund ist es da auch gang und gäbe).
Die Schüler(innen) werden da einfach morgens in der Aula versammelt und müssen die Höschen bis zum Knie runter lassen (der Rock bleibt einfach wie er ist). Wer keins vorweisen kann - etwas unpraktisch.

Wenn sich jemand an das Bild erinnert könnte er mal nen Link posten, ich finds nicht mehr.

0
Geschrieben am
Count Zarth Arn
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hm, warte mal...

1. Story: SEX

2. Story: Gewehre und auch was mit Unterleib. Muss aber anmerken, dass nicht alle Leute beim Scheißen ungestört sein wollen. Die alten Römer hockten nebeneinander auf ihren Latrinen und diskutierten über Politik. Und es gibt auch Leute die///JUGENDSCHUTZ///

3. Schülerinnen mit und ohne Schlüpfer!

Link: Gefakete Kontaktanzeige mit Alison Angel.

Mkayyy, Klopfi, gib zu dass du dieses Update extra für mich gemacht hast. Es ist alles nach meinem Geschmack! <3

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ändere mal die aktuelle Ausrede in: Ich versuche grade Rösler seine Partei für 2,50€ und nen Teebeutel abzukaufen, er mag aber die Sorte nicht.

0
Geschrieben am
Yvonne
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der Wind macht mir Angst. angsthasi.gif Jedes Mal, wenn ich aus dem Haus geh und/oder mich in mein Auto setze, will ich Ziegel aus den Hauswänden reißen, um mich mit genug Gewicht zu bewaffnen...

"Beziehungen ändern sich im Laufe der Zeit, und sexuelle Bedürfnisse werden dabei oft vernachlässigt." In meinem Kopf habe ich es in der Werbestimme gelesen... Verdammt.

Wenn du wirklich einen halben Absatz verwenden kannst, um Stuhlgang poetisch zu umschreiben, kannst du wahrscheinlich aus Schei*e Gold machen. Wir müssen uns um dich also keine Sorgen machen. :3

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

肉熊: Ich kenn das Foto, aber ich bin skeptisch, ob die Erklärung dazu stimmt.

Count Zarth Arn: Hat seinen Grund, warum das Römische Reich untergegangen ist. biggrin.gif

Yvonne: Ich kann aus Scheiße Versgold machen. Aber das hat einen unheimlich schlechten Wechselkurs. angsthasi.gif

0
Geschrieben am
xmanzerg
Kommentar melden Link zum Kommentar

@klopfer

ach das mit den Wechselkurs geht schon:
http://www.amazon.de/Im-Namen-Folkes-Versengold/dp/B00AWNKOQK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1383149164&sr=8-1&keywords=versengold

ich mag Versengold smile.gif

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.