Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nuff! Ich grüße das Volk.
Eigentlich hätte ich ja gar keine Zeit, um den Eintrag zu schreiben. Ich hab nämlich versehentlich das Upload-Formular für die Bilder auf der Website kaputt gemacht und sollte das jetzt reparieren, um endlich mal die angekündigten Fundsachen hochzuladen. Aber die paar Stunden kann es noch so bleiben. Denke ich.
Ansonsten hab ich noch an der neuen Version von "Guter Sex" gearbeitet. In Zukunft soll sich die Seite für jeden empfohlenen Artikel die aktuellen Preise von Amazon holen, außerdem gibt's zu jeder Empfehlung noch einen Beschreibungstext. Wird gut, hoffe ich. biggrin.gif

Einen der letzten Tage hab ich damit vergeudet, eine Klopfer-Münze zu entwerfen, obwohl ich mich derzeit weigere, so irrsinnig viel Geld für Werbemittel auszugeben. Die könnte man zwar prima als Einkaufswagenchips verwenden oder sich einfach so drin wälzen, aber ich müsste verdammt viele Bücher verkaufen, um das wieder reinzukriegen. (Wo wir gerade dabei sind: Will nicht noch jemand von euch mal was bei mir bestellen? Gerade "Braindead Love" haben viele von euch noch nicht, das weiß ich genau. wink.gif )

Was passiert ist:
Aus Kenia kommt eine gute Nachricht für alle Männer mit kleinen Lümmeln. Gut, unter den Lesern wird vermutlich keiner betroffen sein - jedes Mal, wenn sich Kerle im Netz bemüßigt fühlen, ihre Schwanzgröße anzugeben, kommt am Ende ein Durchschnittswert heraus, der fünf bis sieben Zentimeter über dem tatsächlichen europäischen Durchschnittspenis liegt. Jedenfalls: Ihr Männer mit kleinem Freund kriegt vielleicht keine Frau auf Dauer*, aber dafür habt ihr Chancen, sie als Liebhaberinnen abzukriegen. Wie eine kleine Studie unter Fischerfrauen in Kenia herausgefunden haben will, sind die Frauen von Männern mit großen Lümmeln eher bereit fremdzugehen. Der Grund: Das Ding tut ihnen weh, also suchen sie sich lieber einen Schwanz, der gnädiger zu ihrem Feuchtgebiet ist. Schon ein einziger Zoll mehr erhöht die Fremdfickbereitschaft von Kenianerinnen um das Anderthalbfache! Ist das nicht ein schöner Trost? ... Nein, ich weiß, es ist keiner. Einen Versuch war es wert. (Amüsant: Zwischen den selbst berichteten Penisgrößen der Fischer und den Maßen, die ihre Frauen für die gleichen Geräte angegeben haben, waren deutliche Diskrepanzen, wie die Forscher mitteilen. Höhö.)
* Wenn Frauen die gewünschte Penisgröße ihres Traumpartners angeben, liegen sie damit deutlich im überdurchschnittlichen Bereich. Mehr dazu im zweiten Band von "Sexpanzer und Babytod". biggrin.gif

Wer mich kennt, der weiß, dass ich relativ zurückhaltend dabei bin, die gezielte Ausrottung von Idioten zu fordern. Ich habe allerdings nichts dagegen, wenn sich Idioten durch ihre eigene Idiotie aus dem menschlichen Genpool entfernen. Aber Idioten haben oft auch Glück und schlagen Darwin ein Schnippchen, so wie ein Teenager in den USA. Der 15-Jährige war auf das Gelände des Flughafens von San Jose geschlichen und hatte sich im Radkasten eines Passagierflugzeugs versteckt. Wer nicht ganz doof ist, der weiß, dass die Radkästen nicht unter Druck stehen und auch nicht beheizt werden und es deswegen eine echt behämmerte Idee ist, dort mitzufliegen. Die Maschine flog nach Hawaii, und dort stolperte der Bengel noch aus seinem Versteck und fragte einen Flughafenangestellten nach einem Glas Wasser, bevor er zusammenbrach. Offenbar hatte die Kälte den letzten kümmerlichen Rest seines Gehirns eingefroren und sorgte so dafür, dass es nicht wegen Sauerstoffmangels komplett den Dienst quittierte. Nach einigen Tagen wurde auch das Motiv des Knaben klar: Der Kerl stammte aus Somalia, war scheiße in der Schule (klar, so als offensichtlicher Vollidiot) und hatte kurz vorher erfahren, dass seine Mutter entgegen der Angaben seines Vaters noch lebte. Also wollte er heimlich nach Afrika zurück. Dass er in ein Flugzeug nach Hawaii geklettert war, wusste er gar nicht. facepalm.gif Wollen wir wenigstens hoffen, dass seine Hoden bei der Eiseskälte abgestorben sind.

Manchmal trifft es einen wie ein Blitz: Plötzlich ist da vor den eigenen Augen jemand, der die Säfte in einem zum Kochen bringt und sofortige Pimperlust heraufbeschwört. Man kann seine Augen kaum abwenden, auf einmal dreht sich jeder Gedanke um wilden, schmutzigen, hemmungslosen Sex, ganz egal wo, man will einfach nur frei seine Triebe ausleben und schließlich in höchster Wonne explodieren. Kennt fast jeder (und jede, denk ich mal). Insofern hatte ein 28-jähriger Obdachloser aus San Francisco vielleicht auf etwas mehr Milde gehofft, als er kürzlich wegen unzüchtiger Entblößung vor Gericht stand. Ihn packte nämlich die Lust in einem Waggon der städtischen S-Bahn. Das Objekt seiner Begierde war allerdings ein wenig ungewöhnlich: Eine Lokführerin erwischte ihn nämlich dabei, wie er versuchte, einen leeren Sitzplatz zu ficken. Er trug dabei offenbar einen roten Tanga, man kann also nicht behaupten, er hätte sich keine Mühe gegeben, für den Sitz ähnlich erotisch auszusehen wie umgekehrt. Als sich die Paarung mit dem Sitz als unerwartet schwierig herausstellte, drehte sich der aufgegeilte Liebesfürst um, rauchte ein bisschen Crack und onanierte. Die Lokführerin bemerkte er allerdings erst, als er ausstieg. Bei dieser Gelegenheit entschuldigte er sich zwar fürs Rauchen, aber nicht für den Rest, obwohl seine Erektion noch deutlich sichtbar war. Richtig so: Ich finde, für reine Liebe muss man sich nicht entschuldigen müssen. Das Gericht sah es allerdings nicht so und verurteilte ihn; aufgrund der Anrechnung seiner Untersuchungshaft kann er nun aber weiter nach dem Sitz seiner Lüste suchen.

Links aus Klopfers Twitter-Feed:
Anspruchslose Studentin sucht nette Wohngemeinschaft. - Der Link ging ja rum wie Herpes, aber der Vollständigkeit halber muss ich ihn hier auflisten. Und ich zitiere einen späteren Tweet: "Ich wünsche der Welt, dass diese WG-Anzeige ein Fake ist. Es würde mich aber auch nicht wundern, wenn sie echt wäre. Und das ist traurig."

ProSieben darf, was ich nicht darf. Minderjährige im Badeanzug zeigen nämlich. Als ich ein 17-jähriges Webmate hatte, kam deswegen der Jugendschutz angeschissen. Pro7? Ach, da ist noch eine gehörige Prise Erniedrigung der Mädels im Fernsehen dabei, da ist das in Ordnung.

Wie Testvorführungen TV-Sendungen ruinieren. Ein kleiner Comic von jemandem, der an der Green-Lantern-Zeichentrickserie mitarbeitete und feststellen musste, dass der Moderator die Reaktionen der Testzuschauer so deutete, wie er es gerade brauchte.

Kunst! Mit Titten. Und Pimmeln. Gepostet hatte ich das eigentlich nur, weil mein Magen aus irgendwelchen Gründen streikte und ich meinen Followern ein ähnliches Gefühl in den Eingeweiden geben wollte, um sie teilhaben zu lassen.

ET in New Mexico gefunden. Als Anekdote wurde ja schon ewig davon erzählt, dass Atari nach dem amerikanischen Videospiel-Crash 1983 viele unverkaufte ET-Spiele für ihre VCS-Konsole in der Steppe verbuddelten, um Lagerkosten zu sparen. (Das Spiel war halt auch scheiße.) Das Komische: Obwohl schon damals von der Aktion berichtet wurde und später selbst ehemalige Atari-Mitarbeiter davon erzählten, wurde die Skepsis an der Geschichte in den letzten zehn Jahren immer größer; manche bezeichneten sie gar als urbane Legende. Nun haben Microsoft und einige Dokumentarfilmer die Müllkippe aufgebaggert und konnten bestätigen: Die Geschichte stimmt!

Nun, das war es für diesen Rückblick. Yay! Genießt den restlichen Tag der Arbeit und denkt an mich, wenn ihr Sex habt. powackel.gif Danke! ^^

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Was haben wir die letzten Wochen gelernt? - Teil 53 (Kalenderwochen 35+36)

Veröffentlicht am 11. September 2014 um 21:08 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher 22 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Thomas (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wieder mal ein cooloer Wochenrückblick. Das Highlight ist aber das Titten-Pimmel-Kunst Video. Ich habe es nur kurz durch gezappt... aber an der Stelle, wo die Jungs die Wiese nageln bin ich fast zusammen gebrochen. Daher die wichtige Frage: Gibt es auf dem Balkan keine S-Bahn-Sitze?

LG Thomas

0
Geschrieben am
DerWaldHerr
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich weiß nicht... ich kann mich irgendwie daran erinnern das mal bei "Frag den Hasen" gesehen zu haben, dieses Kunst Video... aber da das eh auch ne Kategorie von dir ist, geht das wohl in Ordnung so u.u

Die Sache in Kenia hat mir jetzt Angst gemacht, da bekomm ich doch wohl nie eine treue Freundin, so mit meinem Vorschlaghammer in der Hose :O

0
Geschrieben am
Varis
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die WG-Anzeige..... diese WG-Anzeige..... diese... ich.... *sprachlos*

Ich hoffe auch dass es ein Scherz ist. Wirklich inständig. Falls es aber keiner sein sollte, hoffe ich dass ich so einer Person nie begegnene muss D:

0
Geschrieben am
Yvonne
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der Name Marina Abramovic ist das einzige, was diesem Video Glaubwürdigkeit verleiht. o_O Überhaupt, seit wann kommt Performance Art denn im Videoformat? Ich dachte immer, sowas müsse live sein.

WG-Sucherin: Hör auf damit, Mädel. Q_Q Du hast Schuld daran, dass Feministinnen einen schlechten Ruf haben... Verdammt nochmal...

Oje, von dem Jungen im Flieger nach Hawaii hab ich auch gehört. Wahnsinn, dass er überlebt hat.

0
Geschrieben am
ChristianL
Kommentar melden Link zum Kommentar

Danke an den Hasen für den neuen Beitrag.

Bei der WG-Anzeige muss man wirklich hoffen, dass es sich um ein Fake handelt. Leider sind mir schon einige menschliche Exemplare begegnet, die ihre engstirnige Denkweise als offen (u.ä.) ansehen, so dass ich mir sicher bin, dass es Frauen gibt, die wirklich so denken, fühlen und handeln.

0
Geschrieben am
Kathi
Kommentar melden Link zum Kommentar

http://www.urlaubspartner.net/reisepartner/gesucht/Offen-feministische-Studentin-sucht-Selbstfindung-in-Indien/36788
Ich glaube ja, dass das die gleiche Studentin wie aus der WG-Anzeige ist. Und finde es etwas beängstigend... Hoffentlich geht sie nach Indien und kommt nicht zurück.

0
Geschrieben am
Jun
Kommentar melden Link zum Kommentar

In Kenia beschneiden sie doch noch ganz gerne, von daher wundert mich die Story wenig.
Hatte mir schon immer gedacht, dass mit der Beschneidung haben sich welche mit zu kleinem Pimmel ausgedacht.

0
Geschrieben am
Ide. Windhund
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ach Mist, die WG Anzeige scheint nicht mehr zu sein. Und die Sache bei Pro 7 versaut mir Firefox 29, und lädt ne leere Seite. Nachdem sich der Browser fast erhängte. Und bei dem Kunstvideo weiß ich nun auch nicht. Ob sich was erheben soll in die Höh, oder sich eher ebenfalls erhängen soll.

Und beim Sex denk ich doch nicht an knuffige Hasen. Da wird sich der Kopf zerbrochen ob der Akku vom Akkuschrauber wirklich nur 1h brauch um wieder voll geladen zu sein. Danach richtet sich dann die sexuelle Aktivität. Zeitmanagement nennt man so was biggrin.gif

Wo bekomme ich jetzt die Anzeige her *grübel*

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hm, die WG-Anzeigenseite lädt bei mir normal. Aber ich hab einen Screenshot davon auch gerade bei den Fundsachen hochgeladen.

0
Geschrieben am
Ide. Windhund
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dank dir Klopfer, für die extra Mühe.

Irgendwie wäre für die Hübsche die WG "FFF - Fucking for Forest" ebenfalls in Berlin etwas. Linker, offener, ... geht nimmer als in dem Trupp. Leben vegan, leben so antikapitalistisch das sie die meiste Zeit ohne diese teuren erwerbspflichtigen Kleider nackt herum laufen, ... Strom/ WLAN vorhanden, nur hat man in der Bude kaum Privatsphäre. Dafür brauch sie nie Geld abtreten, nur ab und zu ihre weiblichen Attribute in die Kamera halten. Was ihre feminine Seite wohl eher nicht passen wird. Aber irgendwo muss man sich halt einführe ... einfügen in die Gemeinschaft. Und so oft wie die nackig durch Berlin demonstrieren hat sie öfters ihre Ruhe als ihr lieb ist. Kann das sein das Feminine nichts anderes heißt als "Oberzicke"? Nur Feminine einfach netter klingt.

0
Geschrieben am
Karpfen
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zum Kunst-Video : In Kunstgeschichte hatten wir einmal das ganze Aktions/Performancezeug der 60er/70er/80er . Wiener Aktionismus. Günter Brus, Valie Export. Letztere saß mit einem Maschinengewehr und strategisch platziertem Hosenausschnitt ( Aktionshose "Genitalpanik"wink.gif in einem Raum oder rannte auch mal durch die Wiener Innenstadt und ließ Leute ihre Oberweite im Namen der Kunst betatschen (Tastkino). Marina ist übrigens auch mit Herman Nitsch zusammen aufgetreten, den kennt man für seine OrgienMysterientheater - Blut, Kreuzigung, Tierkadaver..... das Video ist auch kein Hoax, Marina Abramovic hat in ihrer Laufbahn auch einige Preise bekommen.
Moderne Kunst muss man nicht immer verstehen.

WG-Inserat : Unkompliziert, mit einigen Ausnahmen. "..die geblieben sind, obwohl ich sie bat, die Wohnung temporär zu verlassen". Eigene Freunde kann man mehr oder weniger freundlich rausschmeissen. Wenn dir Bekannte deiner WG-Mitbewohner auf den Keks gehen, Zimmertüre zu. Hat sie ernsthaft versucht, ihre Mitbewohner "temporär" rauszuwerfen?
Strom und WLan als Grundbedürfnisse. Wär ja schön.
Ich würds ja verstehen, wenn sie Anfang 20 ist und gerade in das ganze Studentenleben kommt, alles neu und super und wir verbessern die Welt. Mit 31 ist so eine Haltung für einen normalen Menschen nervig. Sie sollte Performancekünstlerin werden biggrin.gif

Fucking for Forest wär ihr zu sexistisch, nehme ich an.

Die betreffende Folge GMNT habe ich sogar gesehen, zwangsweise. Das Sendungskonzept macht aggressiv und die Jury, insbesondere Frau Klum und deren Kommentation .....die rennen da mitten in der Nacht durch eine Wasserfontäne, werden "gebeten" auch noch einen Striptease hinzulegen und sich an einem kalten Auto zu reiben. Der Dank : " Geht gar nicht, die sieht so verbissen aus und hat gar keinen Spaß daran".

O_o Sachen gibts...

0
Geschrieben am
Maria
Kommentar melden Link zum Kommentar

http://www.urlaubspartner.net/reisepartner/gesucht/Offen-feministische-Studentin-sucht-Selbstfindung-in-Indien/36788
Ist das die gleiche Studentin aus Berlin? Weiß das jemand?

0
Geschrieben am
Ide. Windhund
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Maria
klingt ja voll danach. Obwohl ich ihr nicht den Gelegenheitsraucher zugetraut hätte. Und raucher akzeptiere sie auch. Hätte ich ebenfalls nicht damit gerechnet.

Der Satz mit "etwas zu viel Kohle haben" weil sie die Reise wohl nicht selbst zahlen kann. Wie hat die Frau sich 31 Jahre lang durchs leben geschafft?

Mit einem Mann kann es ja wohl nicht gewesen sein, wenn man schon erwähnt dass es eine Frau sein soll die nicht jeden Mann hinter her springt.

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.