Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


In den 80er Jahren hatte man in der BRAVO-Redaktion die schlechte Angewohnheit, einfach bei irgendwelchen Lesern anzurufen und sie nach ihrer Meinung über irgendwelche Dinge zu fragen, die sie in der aktuellen BRAVO behandeln wollten. Das ist natürlich nicht zuletzt deswegen relativ dämlich, weil der besagte Leser über das Thema nur das wissen kann, was ihm der BRAVO-Redakteur zu erzählen geruht. Wollen wir uns doch mal anschauen, wie so etwas dann in Ausgabe 33/1980 aussah.

20140616133419_0.jpg

Boah, diese engstirnigen Sesselfurzer in den Betrieben! Lehnen einfach einen armen Jungen ab, nur weil er ein paar Tätowierungen hat? Unmöglich, dieses verkrustete Schubladendenken! motz.gif Nieder mit diesem konservativen Geschmeiß, der Junge braucht eine Chance! fluch.gif
(Mich irritiert übrigens "in diesem BRAVO"... Hab bisher noch nie jemanden gehört, der nicht "die BRAVO" sagte. kratz.gif)

20140616133419_1.jpg
(Ich hab seine Tätowierungen mal verpixelt. Soll ja eine Überraschung werden.)

Das ist Klaus. (Nur heißt er nicht wirklich Klaus, weil sein Name von der Redaktion geändert wurde, aber bleiben wir einfach bei Klaus.) Klaus ist der besagte Junge, der keinen Job kriegt. Klaus hat aber seine Tätowierungen nicht von Geburt an. Klaus war aggressiv, demolierte Gartenlauben und knackte in einer Nacht 15 Autos. Dabei wurde er erwischt und wanderte in den Bau. Und weil in der U-Haft nur Tätowierte waren, tauschte Klaus flugs Tabak und Kaffee gegen Nadel, Tusche und Bindfaden und fing an, sich selbst zu tätowieren. Und was hat sich der junge Mann denn nun gekonnt auf die Griffel und die Arme tätowiert?

20140616133419_2.jpg

Jupp. Hakenkreuz, SS-Rune, "NSDAP", "Susi" und "Gudrun". Und das, obwohl Susi und Gudrun voll die Asi-Schlampen sind, ey.
Fassen wir also zusammen: Klaus ist ein aggressiver Typ, der im Knast saß (und das nicht wegen Bagatelldelikten), so leicht beeinflussbar, dass er schon in der U-Haft anfing, sich zu tätowieren, weil die anderen ja auch dort tätowiert waren, hat offenbar ein paar Nazitendenzen (worauf der BRAVO-Artikel interessanterweise überhaupt nicht einging) und ist so strunzdoof, dass er keine Sekunde daran gedacht hat, dass die "Kunstwerke" mal ein kleines Problem sein könnten, wenn er wieder draußen ist, und er sie deswegen vielleicht nicht dahin stechen sollte, wo sie jeder sehen kann. facepalm.gif

Kann gar nicht verstehen, warum die Betriebe lieber andere Bewerber vorgezogen haben. tozey.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Foto-Lovestory: Nichts als die Wahrheit...

Veröffentlicht am 14. Mai 2018 um 4:54 Uhr in der Kategorie "Teeniezeitschriften"
Dieser Eintrag wurde bisher 22 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Ich
Kommentar melden Link zum Kommentar

Guck ich schief, oder sehe ich da links von den Runen nen Davidstern?
Na wenn das mal nicht passt biggrin.gif

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sieht so aus, aber ich hab auch keine Ahnung, wie das zusammenpassen soll. biggrin.gif

0
Geschrieben am
Stonemender
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ooooh! Ein jüdischer Nazi! Das sind die schlimmsten!

0
Geschrieben am
STN-Himself
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja, nach der Frage, ob deutsche Mädels (hoffentlich BDM-Mitglied! zunge.gif )denn ausländische Freunde haben dürfen wundert mich nicht, dass da nicht drauf eingegangen wird... biggrin.gif

Grundsätzlich gilt dennoch: Niemand ist nutzlos, man kann immernoch als schlechtes Beispiel dienen. Das hier ist halt ein besonders krasses Exemplar^^

0
Geschrieben am
nochmal Ich
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wobei natürlich gerade der Bart und die Frisur auch Indiz sein dürften, warum er keinen Job bekam ^^
Kein Plan warum sowas überhaupt mal "Trend" war.
Würde gern mal wissen, was aus dem "armen" Kerl überhaupt geworden ist. biggrin.gif

0
Geschrieben am
Leptharius
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ist doch bei heutigen Umfragen nicht anders ...
Frage: Wie stehen sie zur Politik in Israel?
Antw.: Finde ich nicht gut was die da mit den Palestinensern machen!
Umfrage ergibt: 56% haben ein schlechtes Bild von
Israel ...

0
Geschrieben am
Ich und die andere
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hat der arme Klaus denn nu nen Job? fragehasi.gif

Und wenn ja, hoffen wir mal alle, er arbeitet heute nicht bei einem Tätowierer. angsthasi.gif

0
Geschrieben am
Baka
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hachja, lesen sollte man können : "Klaus war aggressiv, demolierte Gartenlauben und knackte in einer Nacht 15 Autos", ich hingegen habe "...und kackte in einer Nacht in 15 Autos" gelesen. Weltrekord!

0
Geschrieben am
Tharo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe ja die Vermutung das der gute Klaus heute als V-Man im brauen Untergrund arbeitet. Dort sind immer kompetente, erm, Fachkräfte gesucht.

0
Geschrieben am
bonus
Kommentar melden Link zum Kommentar

@baka: hahahaha! ich auch!!!! biggrin.gif

0
Geschrieben am
Alex
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finde die Swastika interessanter!
Die sollte eigentlich auf der Spitze stehen! o0
Also, als Nazisymbol!

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Alex: Nicht unbedingt, die Nazis haben das Hakenkreuz nicht immer auf der Spitze gehabt, z.B. auf dem Parteitagsgelände in Nürnberg oder bei der Reichskanzlei.

0
Geschrieben am
Rhiannon
Kommentar melden Link zum Kommentar

Aber immerhin scheint er gepflegte Nägel zu haben! kicher.gif

0
Geschrieben am
Pandir
Kommentar melden Link zum Kommentar

Absolut unverständlich, ja wirklich. Wie dirskret die Bravo das NS Thema umgeht, Wahnsinn. War das in den 80igern so? O__o

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Soweit ich gelesen habe, nahm man Nazis in der Bundesrepublik in den 80er Jahren nicht wirklich ernst, das änderte sich dann erst so wirklich Anfang der 90er Jahre, als Neonazis anfingen, Asylantenheime und Wohnungen von Ausländern in Brand zu stecken, und somit nicht mehr so leicht zu ignorieren oder als unbedeutende Spinner wahrzunehmen waren.

0
Geschrieben am
Leo Hammer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja ich bin ein Kind der 80er und die Meinung meiner Eltern war: Sind doch blos nen paar harmlose Spinner, wärend meine Großeltern nur den Kopf schütteln konnten (Uropa väterlicherseits war Komunist und is von der SA zusammengeschlagen worden und mein Opa is auch als Komunist erzogen worden)

0
Geschrieben am
Xaerdys
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das sind dann die Leute, die sich darüber beschweren, dass ihnen Ausländer die Arbeitsplätze wegnehmen ...

0
Geschrieben am
Interstate
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mal ganz davon abgesehen, daß das Hakenkreuz auf der rechten Hand nichtmal eines ist. smile.gif) Sondern ein Sonnenzeichen. Einfach rechts reicht wohl;) lol

0
Geschrieben am
Karla
Kommentar melden Link zum Kommentar

Immerhin bereut er die Tattoos und der Text liest sich ja so als hätte er auch mit seiner kriminellen Karriere abgeschlossen.
Wenns auch damals keine Cover-Ups gab, gabs doch bestimmt langärmlige Hemden.
Dann hätten wenigstens die großen Scheußlichkeiten nicht so hervorgestochen...

0
Geschrieben am
Ide. Windhund
Kommentar melden Link zum Kommentar

Keinen Job weil Tätowiert, also als Türsteher wäre der Mann doch perfekt. Müsste halt etwas Muskeln antrainieren und Böser schauen.

Oder er geht gleich zu Gleichgesinnten zur Polizei biggrin.gif

0
Geschrieben am
Nico
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich weiß gar nicht, was ihr alle habt. Ist doch ein sympathischer, junger Mann. Ich würde ihn sofort einstellen und ihn dann noch gleich darum bitten, meine Tochter zu heiraten. (Anmerkung: Ironie)

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das wäre zwecklos. Er liebt nur Susi! (Und Gudrun.) biggrin.gif

0
Geschrieben am
Sally
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer: Und Andrea, wenn ich nicht ganz schief gucke. ;-)

0
Geschrieben am
Parias
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja, die Bravo war schon damals auf den der-arme-Junge-ist-doch-ein-Opfer-Trip gewesen, aber die Tattos sehen mehr wie mit dem Kugelschreiber aufgeschmiert aus. Ja, es mir schon klar, dass die Knackies kein Tattostudio im Knast haben, aber könnte es sein, dass die Bravo den Haiopai selbst vollgekritzelt haben und dann diese rührselige Story selbst aus dem Fingern gesogen haben? Ist nur nen Gedanke.

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.