Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nuff! Ich grüße das Volk.

20150121195559_1.jpg
© Warner Bros.

Heute ist Weltknuddeltag! guteflasche.gif Und ich hoffe, ihr habt heute ordentlich geknuddelt oder wurdet so geknuddelt, dass euch die Luft weggeblieben ist. happy.gif

Ansonsten ist ja derzeit wieder Hochsaison für Trashfernsehfreunde. Derzeit läuft jede Nacht das Dschungelcamp (erstaunlicherweise schon Fernsehsatire in sich, und durchaus eine gelungene), außerdem darf jeden Mittwoch wieder ein neuer Bachelor versuchen, seinen Lümmel in möglichst vielen Damen zu versenken, bevor er ihnen mit der Begründung "Zu freizügig!" den Laufpass gibt. Ich würde gerne den Bachelor als Lego-Comic verarschen, aber bis ich da alles zusammen habe, um die "Kulissen" vernünftig hinzukriegen, wird vermutlich schon die nächste Staffel starten. :/

Vorhin habe ich erstaunt gelesen, dass der Gründer von 4chan, Chris Poole alias moot, seinen Chefposten bei dem berüchtigten Bilderbrett abgibt. Es wird sehr interessant sein, ob das eine Auswirkung auf den Betrieb von 4chan hat. Ich habe letztens wieder an die Zeit gedacht, als Klopfers Web (damals noch nicht unter diesem Namen) entstanden ist, quasi noch in der Pionierzeit des Webs, als es von einem Datennetz für Akademiker zu einem für alle wurde. Diese Atmosphäre damals war auch fünf Jahre später, als 4chan entstand, noch vorhanden. Alles war anarchischer, weil sich diejenigen, die wirklich was zu sagen hatten, für dieses Internet nicht die Bohne interessierten, und man deswegen machen konnte, was man wollte. Gleichzeitig gab es noch eine gewisse Unschuld. Heute verbringe ich beim Programmieren für Klopfers Web 40 Prozent der Zeit damit, irgendwelche Sperren einzubauen und zu testen, damit Spammer, Hacker und Vandalen keinen Ärger anrichten können; im Jahr 2000 konnte man noch ein Gästebuch ohne Captcha betreiben und hatte trotzdem zehn Tage später keinen Spam drin. *seufz* Und natürlich fehlten die Spaßbremsen vom Jugendschutz, und niemand hat sie vermisst.

Was passiert ist:

Dass viele Moslems es echt nicht verknusen können, wenn man ihren Propheten abbildet, haben wir mittlerweile alle auf drastische Art gelernt. Das Komische ist, dass das Bilderverbot gar nicht im Koran drinsteht (anders als in der Bibel), sondern nur von den Hadithen abgeleitet wird, also Überlieferungen von Handlungen und Sprüchen Mohammeds (bzw. entsprechende Taten/Äußerungen von anderen, die er richtig knorke fand). Genau genommen dürfte man nach Meinung vieler islamischer Gelehrter als Moslem gar nichts Erkennbares malen, was eine Seele hat. Die Begründung in groben Zügen: Mit der Herstellung von Zeichnungen und Skulpturen bildet man quasi den Schöpfungsakt Gottes nach, und das ist Blasphemie, weil einem das dienstgradmäßig nicht zusteht. Ein saudischer Gelehrter hat nun nach einem Schneesturm im Norden des Landes (die haben ein Wetter, was?) klargestellt, dass dies auch für Skulpturen gilt, die nur entfernt Ähnlichkeit mit einem Menschen haben: Schneemänner. Die Öffentlichkeit reagierte indes eher belustigt oder empört auf die Fatwa gegen die Schneebevölkerung, einer meinte ironisch, dass das Bauen von Schneemänner ja die Ungläubigen imitieren und Lust und Erotik provozieren. biggrin.gif Bürgermeister Schneemann hat dennoch sein Erscheinen auf öffentlichen Veranstaltungen in der Lego-City aus Angst vor Anschlägen radikaler Schneefeinde abgesagt.

Jeder Mann, der sich nach dem Betrachten der Fernsehwerbung schon einmal hoffnungsvoll mit Axe eingedieselt hat und auf den Ansturm feuchter Modelweibchen wartete, die nach sexueller Erfüllung verlangten, der weiß: Werbung darf man nicht so ernst nehmen. Eine Frau aus New York wusste das offenbar nicht und hat nun einen Strumpfhosenhersteller verklagt. Dieser hatte in seiner Fernsehwerbung angedeutet, das das Tragen der hauchdünnen Beinkleider geradezu orgasmische Gefühle hervorrufen würde. Und obwohl besagte Dame ganze 7,64 US-Dollar für die Nylonwäsche auf den Tisch legte und hoffte, so ihre Anorgasmie zu besiegen, wurden ihre Hoffnungen tragisch enttäuscht; Sie merkte keinen Unterschied zu ihrer sonstigen Bekleidung. Offenbar braucht es doch ein bisschen mehr als eine Strumpfhose, um eine Frau glücklich zu machen. Aber was das dann wieder kostet! 33c4b951.gif

Wie spätestens seit 1941 jeder weiß, kann es in Russland ziemlich kalt werden. So auch in der Stadt Obninsk. Das war ein Problem für einen kleinen Menschen, der erst kurze Zeit zuvor aus seiner Mutter gekrochen war und von dieser offenbar ausgesetzt wurde. Zum Glück kümmerte sich sofort jemand um das Baby: Wuschelkatze Mascha entdeckte das Würmchen, kletterte in die Kiste, in der das Baby lag, und kuschelte sich an ihn. Außerdem miaute sie laut, um Passanten zu alarmieren. Schließlich hörte eine Frau das Mauzen und dachte zunächst, die ihr wohlbekannte Miezekatze hätte sich verletzt. Der Junge wurde sofort nach der Entdeckung ins Krankenhaus gebracht und dank Mascha für gesund erklärt. Die Katze selbst ist als Heldin anerkannt und wird von den Bewohnern kräftig mit Leckereien verwöhnt. Ob Mascha allerdings in Wirklichkeit nur die Kiste wollte und deswegen maunzte, damit man diesen Störenfried darin entfernt, wird wohl ihr Geheimnis bleiben. fragehasi.gif

Links aus Klopfers Twitter-Feed:

20150121195559_0.jpg

Das ist ein Titelbild, das der Spiegel 2007 brachte. Und jetzt ist man auf Spiegel Online regelmäßig fassungslos, wieso jemand in Deutschland auch nur auf die Idee kommen könnte, es gäbe eine schleichende Islamisierung. facepalm.gif (Ich hab allerdings den Verdacht, in Wirklichkeit schmollt man in der Redaktion nur, weil man sich durch den "Lügenpresse"-Vorwurf persönlich beleidigt fühlt.)

CSU findet Terrorismus wegen Mohammed-Karikaturen gerechtfertigt und will gerne gegenüber den Islamisten kapitulieren. Sackgesichter.

Der Trailer für die neue Top-Gear-Staffel. Die soll dann übrigens zeitgleich zur Ausstrahlung im britischen Fernsehen weltweit gestreamt werden. huh.gif Ich hab mir kürzlich auch das Patagonien-Weihnachtsspecial angeguckt und war doch sehr entsetzt über die Gewalt des argentinischen Mobs am Ende. Und das nur, weil sie sich von einem Nummernschild beleidigt fühlten, was ganz zufällig an einem der Autos hing.

Ich muss noch eine Ausgabe von Klopfers Manga-Monat machen, aber ich hoffe, dass die Cover auf der Verlagswebsite noch auf die endgültigen Versionen aktualisiert werden, damit ich nicht die Coverdummys zeigen muss. unsure.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Was haben wir letzte Woche gelernt? - Teil 55 (Kalenderwoche 42)

Veröffentlicht am 25. Oktober 2014 um 0:47 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher 10 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Sephigruen
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zum Thema keine Bilder von Seeleninhabern: Irgendwie war da bei den Juden (oder einer Splittergruppe von denen?) auch mal was in der Richtung, weswegen es eine Tora gibt, in der alle Bilder eigentlich Text sind. Also die Linien geschrieben statt gemalt, DAS ist cool *__*

Und so ein liebes Kätzchen ♥ Über ihre Motive kann man streiten, ja, aber lief ja alles gut. ^^

Und die CSU soll endlich mal weggehen, ey >.< Die braucht niemand. Niemand. Welchen vernünftigen Vorschlag haben die mal gebracht? Welchen in jüngster Zeit? So wirklich?

0
Geschrieben am
Mandarine
Kommentar melden Link zum Kommentar

Pff, um es wie Serdar Somuncu (mit dem man nicht immer übereinstimmen muss, der aber gerne mal die wunden Punkte trifft)auszudrücken: Alles was in der Öffentlichkeit steht, hat ein Recht darauf lächerlich gemacht zu werden.
Dazu gehört auch Religion, nicht zuletzt weil es so schön leicht ist sich darüber lustig zu machen. Solche Dinge wie ein Blasphemiegesetz haben in einem säkularen Staat nichts verloren, sie unterminieren demokratische Meinungsbildung und sind als Relikt aus vor-aufklärerischen Zeiten aufs tiefste zu verachten.

Und nachdem wir mit den wahlweise Nazis, wahlweise Katholizismusfaschisten von der CSU fertig sind: Wer zur Hölle guckt sich in Zeiten von Netflix und Co. bitte noch das Dschungelcamp an? Das hatte zu Beginn vielleicht mal noch den Ekelfaktor (zumindest wenn man Wehrdienstverweigerer war), aber sonst schon nicht viel zu bieten. Mittlerweile ist das doch schon derart ausgelutscht, dass sich noch nicht einmal "Prominente" der Z-Liste dafür hergeben. Da kann man sich dann gleich fragen, warum man sich denn nicht "Tatort" reinzieht, während einem ob der unfassbaren Dreistigkeit zur Weltfremdheit in fast strafbarem Ausmaß der Drehbuchautoren das Hirn aus dem Schädel läuft...

P.S.: Wegen des SPIEGEL-Deckblatts wird man wohl wieder einmal Stefan Gärtner bequemen müssen. Genauer gesagt seinen aktuellen Kommentar auf der Titanic Webseite, in dem er ein sehr passendes Zitat von Marx bringt:

<blockquote>„Die Aufhebung der Religion als des illusorischen Glücks des Volkes ist die Forderung seines wirklichen Glücks. Die Forderung, die Illusionen über seinen Zustand aufzugeben, ist die Forderung, einen Zustand aufzugeben, der der Illusionen bedarf. Die Kritik der Religion ist also im Keim die Kritik des Jammertales, dessen Heiligenschein die Religion ist.“

Religion ist Opium des Volks, und über die Qualität des Rauschgifts zu lamentieren verdeckt die eigentliche Frage, die in Dreux so gestellt gehört wie in Riad und aber von FAZ bis Zeit allenfalls mal angedeutet wird, weil die Antwort nicht genehm sein kann: warum das Volk denn überhaupt Opium braucht.</blockquote>

P.P.S.: Das Captcha-System scheint jetzt besser zu funktionieren, immerhin kann man die Zahlen auf den Bildern jetzt auch als Zeichen, die denen auf meiner Tastatur entsprechen identifizieren. smile.gif

0
Geschrieben am
Mandarine
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer: Bevor ich es vergesse:

http://www.katzundgoldt.de/ru_elend_detail.htm

0
Geschrieben am
Ide. Windhund
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ach deshalb wurde die Katze so gefeiert. ^^ Ging an mir total vorbei. Vor lauter PEGIDA Demos hier, Anti PEGIDA Demos da, Anhänger VS Gegner PEDIGA Auseinandersetzungen dort, ...

Und dann hab ich noch eine Aussage vom Papst Franziskus im Kopf, 3 Kinder sind ideal, mehr sind unverantwortlich. Spitze, soll erfüllt, ich hab Null. Nicht mal ein halbes auf der Steuerkarte.

Geknuddelt wurde dementsprechend auch nichts.

0
Geschrieben am
Chayenne
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wäre PEGIDA nicht auch mal was für "Klopfer erklärt die Welt"? Würde zumindest mich doch mal genauer interessieren, nachdem das ja anscheinend nicht einfach wieder verschwindet.

Und ist das nur ein Problem meines Firefoxes, oder steht auch bei anderen auf der Startseite "Letzter Eintrag im Blog vor vor Stunden" ohne nähere Angabe?

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Urx, hab beim Programmieren was übersehen. ^^ Repariere ich gleich.

PEGIDA, hm ... Mal sehen, ob sie wirklich noch ne Weile aktiv bleiben und wie viele objektive Informationen man eigentlich über sie kriegt. smile.gif

0
Geschrieben am
Lychking
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich erwähne mal dieses Video (https://www.youtube.com/watch?v=uHE3uVDpPSA) hier. Finde es durchaus interessant und würde gerne wissen, was Klopfer darüber denkt smile.gif.

0
Geschrieben am
beep
Kommentar melden Link zum Kommentar

@mandarine: das zitierte marx-zitat ist ja ziemlich bekannt, hat aber meiner meinung nach einen entscheidenden haken: es wird von vornherein davon ausgegangen, dass religion ein rein menschliches Konstrukt ist, dass durch Umstände in der menschlichen Gesellschaft beseitigt werden kann. Diese Trivialität spricht aber ausschließlich den atheistischen Standpunkt an. Jeder gläubige Christ/Muslim/whatever geht davon aus, dass unabhängig von menschlichen Entwicklungen ein Gott (oder anderes Übernatürliches) existiert. Ein Standpunkt, der die gleiche Berechtigung hat und somit auch in die Debatte mit einbezogen werden muss. Was in jedem Fall gesellschaftlich begründet ist, ist der Umgang mit Religion und der Religionen untereinander. (z.B. sind gewisse gesellschaftliche Umstände wie Bildungs- und materialistische Armut sind günstiger für Radikalisierungen als andere etc.).

0
Geschrieben am
CyberGreen
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finde es ja immer erstaunlich, dass manche Leute meinen, ihren allmächtigen Gott vor bösen Zungen beschützen zu müssen. Dass sie ihren Chef damit selbst heftig demütigen, merken sie wohl gar nicht. ^^;

0
Geschrieben am
beep
Kommentar melden Link zum Kommentar

eigentlich hab ich ja nur erklärt warum ich das zitat als weniger passend für einen interreligiösen/-kulturellen konflikt empfinde 0.o aber interessant was man da so alles reininterpretieren kann biggrin.gif

0
Geschrieben am
CyberGreen
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ beep: Oh, ich hatte mich nicht auf dich bezogen, sondern auf Klopfers Link zur CSU-Forderung.

0
Geschrieben am
Jan
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bin nicht bei Twitter (Twitter ist eine Ausgeburt Satans), daher hier: Stefón Rudel beim "Postillon"! awesome.png

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.