Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nuff! Das Jahr ist erst vorbei, wenn ich es sage! 70bff581.gif

Nun ja, jedenfalls fehlte dieses Jahr noch etwas ganz Wichtiges: ein Update für Leute mit Durchblick!
Deswegen habe ich jetzt ein Mega-Update hochgeladen: 75 "neue" Durchblickfragen gibt es, mehr als bei jedem anderen Update*! Die Fragen stammen wieder aus uralten BRAVO-Heften (genauer: aus den Jahrgängen 1975-79).

*wenn man den Anfang nicht als Update betrachtet, weil das ja nur eine Zusammenführung der Fragen aus meinem Forum war...

Ich hoffe, es gefällt euch. Und da ich den Link dahin auch noch mehrfach bei Facebook, Twitter und Google+ spammen muss, damit auch genug Leute das sehen, habe ich mehrere der originalen Dr-Sommer-Fragen genommen, die es nicht ins Update geschafft haben, damit die Leute auch noch so was zum Gucken und Teilen haben. Die poste ich jetzt hier drunter, sobald ich sie auf den anderen Kanälen veröffentlicht habe. Da ich schon einige dieser Boni als Vorschau rausgehauen hab, kommen schon jetzt einige zusammen:

20151229004226_1.jpg
20151229004226_0.jpg
20151229004226_3.jpg
20151229004226_2.jpg
20151230025524_1.jpg
20151230025524_0.jpg

Ihr dürft diese Sachen auch gerne kommentieren. ^^

Jetzt möchte ich aber noch mal kurz ein wenig ernsthafter werden. Ich hab die Fragen (wie gesagt) aus alten Bravo-Heften von vor 36 bis 40 Jahren. Man kann sich über vieles darin lustig machen, man kann auch staunen über einige Dinge, die sich anscheinend gar nicht verändert haben (das Schwärmen für "One Direction" in den letzten Jahren unterscheidet sich gar nicht von der Schwärmerei für die "Bay City Rollers" oder die "Teens" Ende der 70er). Aber man kann auch Vergleiche ziehen zur heutigen Bravo. Die letzten Ausgaben konzentrieren sich inzwischen wieder mehr auf sexuelle Aufklärung als in den Jahren zuvor, was ich gut finde. Dort fand eine Annäherung an den Standard statt, den das Heft vor 30-40 Jahren hatte.

Aber gleichzeitig ist es fast erschreckend, den Kontrast zu sehen, was generell ernsthafte Themen angeht. In den alten Bravos berichtete man von Drogensucht, von Auto- und Motorradunfällen Jugendlicher, die betrunken gefahren sind, von Geschlechtskrankheiten und dem Leben im Jugendgefängnis, aber auch von Ängsten ganzer Realschulklassen, ob sie einen Ausbildungsplatz kriegen werden, man erklärte Lohnsteuern und zeigte das Leben Obdachloser. In der jetzigen Bravo kriegen derartige Themen zwei Seiten, wobei ich seit langem nichts über die Gefahren harter Drogen oder Alkohol am Steuer in der Bravo gelesen habe. Selbst AIDS und HIV, die in den 90ern Standardthema waren, finden in der Zeitschrift so gut wie gar nicht mehr statt, wenn nicht gerade jemand wie Charlie Sheen seine Erkrankung öffentlich macht.

Man bekommt schon das Gefühl, dass man damals ein bisschen mehr versuchte, die Jugendlichen ans Erwachsenenleben heranzuführen, an die Herausforderungen und Risiken. Manchmal schlug man über die Stränge und zeichnete eine Welt, die voll von Vergewaltigern, Schlägern und Mördern war, in der das Leben etwa so lebenswert erschien wie derzeit im vom IS besetzten Mossul. Aber man hatte wenigstens den aufrichtigen Wunsch, die Jungen und Mädchen, die die Zeitschrift lasen, auch über Sachen zu informieren, die nicht so schön sind.

20151229012726_0.jpg

Ich weiß gar nicht, was ich eigentlich damit sagen will, und so recht weiß ich nicht mal mehr, wieso ich das geschrieben habe. Ich bin nicht die Zielgruppe, und ich will nicht behaupten, dass ich genau weiß, wie die heutige Jugend tickt. Aber es ist mir aufgefallen und ich wollte es mal in Worte fassen.

So, jetzt könnt ihr aber endlich abhauen und die infantilen Pimmel- und Mösenwitze lesen. ^^ Verteilt den Link auch gerne weiter an Freunde, Verwandte und Kollegen. wink.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Meine Gedanken zum Tod von Steve Jobs

Veröffentlicht am 08. Oktober 2011 um 18:31 Uhr in der Kategorie "Belanglose Gedanken"
Dieser Eintrag wurde bisher 36 Mal kommentiert.

BluejayPrime
Kommentar melden Link zum Kommentar

Seien wir ehrlich, "die Jugend" hat sich in den letzten 30 bis 40 Jahren genauso krass verändert wie die Gesellschaft, in der wir leben. smile.gif Das klingt wahrscheinlich spießig, aber wenn man sich mal anschaut, was damals und heute zb die Medien dominiert hat - und ich meine jetzt nicht die Frankfurter Rundschau, sondern RTL & Konsorten - muss einen das doch nicht wundern. Dieser ganze Casting- und Selbstdarstellungswahn ist doch erst in den letzten sagen wir mal 20 Jahren (oh Gott und ich bin 23 jetzt fühle ich mich ALT ;_; ) aufgekommen, der Gipfel ist ja jetzt erreicht, wenn irgendwelche Vollspacken mit ihren zehnminütigen "Lifestyle"-Youtubevideos "berühmt" werden können usw....

Geschrieben am (Geändert am 29. Dezember 2015 um 03:04 Uhr)
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das hatte schon jemand auf Facebook geschrieben, deswegen geht meine Antwort hier in dieselbe Richtung: Ich frage mich, ob das nicht eine Fehleinschätzung der Medienmacher ist, die sie immer weiter propagieren und in ihren Veröffentlichungen (wie etwa der Bravo) als Bild in der Öffentlichkeit festigen.

Wenn ich dagegen zum Beispiel die Studien der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung oder die Shell Jugendstudie angucke, so kommt dabei eigentlich raus, dass die heutige Jugend relativ spießig ist (was ich gar nicht abwertend meine): Über 60% wünschen sich später Kinder und halten eine Familie für sehr wichtig für das persönliche Lebensglück, knapp 3/4 würden ihre eigenen Nachkommen so erziehen wie ihre Eltern es taten, das Interesse an Politik ist wieder gestiegen (zwar immer noch weniger als die Hälfte der Jugendlichen, aber immerhin), und die Jugendlichen finden, dass die Gesellschaft sich mehr um Kinder und Familien kümmern müsse. Für 95% der Jugendlichen ist ein sicherer Arbeitsplatz in Zukunft sehr wichtig.
Kurz gesagt: Die Jugend von heute ist so spießig, dass sie gar nicht zu ihrem schlechten Image passt. Ich denke, da müssen wir Erwachsenen auch aufpassen, dass wir nicht in dieselbe Falle tappen wie Sokrates, der schon vor über 2000 Jahren darüber jammerte, wie verkommen die Jugend sei.

Geschrieben am
qwzt
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich selbst bin zwar 20 und damit nicht mehr direkt Zielgruppe dieses "Selbstdarstellungswahns", aber durch meinen Bruder und meinen Cousin hab ich durchaus Kontakt zu Jugendlichen zwischen 12 und 17 und keiner von denen findet sowas cool. Würde sie jetzt nicht unbedingt als Spießig bezeichnen, aber so wie Jugendliche in den meisten Magazinen und Programmen dargestellt werden sind nur sehr wenige.
Denke, wie Klopfer, dass das einfach schon immer ein Problem war. Sokrates ist der erste, dessen Zweifel an der "Jugend von Heute" überliefert sind, aber seit dem gab es wohl in jeder Generation viele, die seine Aussage unterschrieben hätten. Meistens sind das dann Leute, die selbst keine Kinder haben oder sich nie mit ihnen auseinander gesetzt haben.
So wie Rousseau, der seine drei Kinder in ein Waisenhaus abgeschoben hat, aber ein paar Jahre später einen recht fragwürdigen Erziehungsradgeber veröffentlichte.

@Klopfer: Vielen dank für das Update!
Leute mit Durchblick sind zwar nicht meine Lieblingsinhalte (der Titel gebührt wohl "Meine Sicht der Welt"), aber für den einen oder anderen Lacher sind sie immer gut wink.gif

Falls wir dieses Jahr nichts mehr von dir hören sollten, wünsche ich dir schonmal einen guten Rutsch ins (hoffentlich) erfolgreiche und zufriedenes Jahr 2016.

Geschrieben am
Kitschautorin (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Moment mal - die Bravos sind aus den Siebzigern? Das heisst, die haben sich seitdem fortpflanzen können? Invasion der Dummies AAAARGH

Geschrieben am
Laura
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Und mit Gewalt klappts auch nicht!"
5c745924.gif

Geschrieben am
bombjack
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer

Bei den letzten drei Ausschnitten, sind da die Antworten von Dr. Sommer authentisch?
Wenn ja finde ich die Antworten schon etwas heftig oder auch neben der Spur....

bombjack

Geschrieben am
Leo Hammer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bei manchen Antworten vom Dr. Sommer Team frag ich mich echt: Wer ist auf die Idee gekommen Triebtäter ins Team aufzunehmen oder sitzt das gesamte Team etwa in der geschlossenen Psychiatrie?

Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@bombjack: Ja, ich hab die nur ausgeschnitten. Für die Krebs-Antwort gab's dann auch böse Briefe an den Doktor damals.

Geschrieben am (Geändert am 30. Dezember 2015 um 15:13 Uhr)
Idefix Windhund
Kommentar melden Link zum Kommentar

"250DM, dies entspreche einer Kaufkraft von 320€!" Bitte was??? Ich glaube da sind einige Zahlendreher drin:

Sie bekommt 320DM Taschengeld, das entspreche einer Kaufkraft von heute 100€. Von den 320DM drückt Sie 250DM Kostgeld an die Eltern ab. So klingt das plausibler.

Lange habe ich mich gefragt, wo sind die ganzen Fragen rund um die sexuelle Machenschaften mit Haustieren, bis mir wieder einfiel, ist ja die Bravo. Kann mich nicht entsinnen dass die so was jemals veröffentlicht hätten.

Dann möchte ich mich bedanken, die lange Dr. Hirntot, ich meine Dr. Sommer hat mich durch eine lange quälende Windowsneuinstallation begleitet.

Geschrieben am
Martin Haug
Kommentar melden Link zum Kommentar

@idefix vergiss nicht dass die Preise seitdem gestiegen sind

Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Idefix: Da ist kein Zahlendreher drin, ich hab die Inflation mit einberechnet, deswegen explizit die Erwähnung der Kaufkraft.

Geschrieben am (Geändert am 30. Dezember 2015 um 21:35 Uhr)
Idefix Windhund
Kommentar melden Link zum Kommentar

Man kann sich es nur schlecht Vorstellen wenn man rein die DM Preise, mit den heutigen Euro Preise vergleicht.

Aber nimmt man zum Beispiel die PC Sparte, sind PCs im Gegensatz zu früher Spottbillig.

Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das schon, aber man kauft sich ja nicht jeden Monat einen PC. smile.gif
Wenn du zum Beispiel die Bravo-Preise vergleichst, so hast du damals 1,30 DM bezahlt und zahlst heute 1,80 Euro. Bei Energie- und Mietpreisen sieht's ja noch viel extremer aus.

Ich hab mich jf. an den offiziellen Inflationszahlen des Statistischen Bundesamtes orientiert. ^^

Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die PC´s sind genauso teuer wie vor 15 Jahren. Man kauft aber heutzutage 6 Jahre alte Hardware im MediaMarkt. Ein aktueller Rechner hat 8 oder 9 mal 8 Gigabyte Ram und je 4 Festplatten und Grafikkarten, dazu 4 bis 8 Prozessorkerne. Denn das ist es, was sich heutzutage technisch sinnvoll verbauen lässt. Mit 8000€ kommt man grade so aus.

Geschrieben am
Mentos
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dass die Jugend so "spießig" wirkt ist doch ganz normal erklärbar. In wirtschaftlich unsicheren Zeiten schaut man halt wo man bleibt. Die Dauerwirtschaftskrise führt eben dazu, dass man vor allem gerne einen verlässlichen Job hätte, damit die eigene Zukunft gesichert ist. Nur in Zeiten, wo alles so richtig super läuft (Vollbeschäftigung Ende der 60er), da treibt diese Sicherheit dann Blüten bei den Leuten und die drehen dann eher ab.

Was die Medien gerne präsentieren sidn sind Zerrbilder, weil die Realität so langweilig ist, dass man abschaltne würde. Ist doch wie bei diesen Umfragen, wo gezeigt wird, wie blöd die Leute sind. Da werden doch auch nur die gezeigt, die es nicht wussten und das auf besonders unterhaltsame Weise.

Geschrieben am
DerWaldHerr
Kommentar melden Link zum Kommentar

Warte was? Die Alte wagt es ne eigene Meinung zu haben? Also ich verstehe den Jungen, wenn selbst ne ordentliche Zuhälterschelle nichts bringt, man muss halt auch seinen Besitz im Zaum halten!

Geschrieben am
David (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hey Klopfer,

falls dir die LmD Fragen doch mal ausgehen. Vielleicht wäre es eine Idee lustige Kommentare hierzu zu schreiben?

https://www.facebook.com/DeinBeichtstuhl/?fref=ts

Geschrieben am


Freiwillige Angabe
Nicht öffentlich sichtbar

Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.