Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Wisst ihr, was auf Klopfers Web fehlt? Nackte Weiber! pervplz.gif

Allerdings fehlt auch etwas über gesunde Ernährung. Das wird auch weiterhin so bleiben, aber wenigstens wollte ich das Ernährungsthema einmal anschneiden, und zwar mit dem ultimativen Keks-Vergleichstest! (Ultimativ ist übertrieben, weil es bloß drei verschiedene Kekse sind, aber versucht ihr mal, im Supermarkt unauffällig Kekse zu klauen, wenn ihr ein Hase seid und euer Pelz keine Taschen hat. angsthasi.gif )

20160307145656_0.jpg

Das hat mehr Relevanz fürs Leben, als viele sicherlich denken. Eine der romantischsten Liebeserklärungen ist wohl: „Diesen Menschen würde ich nicht mal rausschmeißen, wenn sie im Bett mit Keksen krümeln würde.“ Allein deswegen haben Kekse unser Augenmerk verdient, wenngleich natürlich jeder von uns weiß, dass Kekskrümel im Bett nicht mehr pieken, wenn man draufpinkelt, und somit ein recht leicht zu behebender Mangel sind.

Das Wort „Keks“ kommt vom englischen Plural „cakes“ und wurde von der Firma Bahlsen Anfang des letzten Jahrhunderts eingedeutscht, weil die Leute mit ihren lausigen Englischkenntnissen es wie „Kackes“ aussprachen. lehrer.gif Damit hätten wir den Bildungsteil hinter uns und können uns dem Gebäck selbst widmen.

Ich teste heute drei verschiedene Butterkekse: den bekannten Leibniz-Keks von Bahlsen, den schon aus DDR-Zeiten bekannten Hansa-Keks von Wikana und den Billig-Butterkeks der Ja!-Eigenmarke von REWE. 8f337f1c.gif

Ja!

20160307145656_2.jpg

Dieser Butterkeks ist 6,4cm x 5cm groß und einen halben Zentimeter dick. Man bräuchte also über 11 Millionen davon, um den Petersplatz in Rom zu pflastern. 04a97f13.gif Ein Ja!-Butterkeks hat 42 Zähne und ist somit für Butterkekszahnfetischisten eher die zweite Wahl. Ein Keks wiegt 7 Gramm. Auffallend ist die schwache Ausprägung des BUTTERKEKS-Schriftzugs auf dem Keks selbst, als würde er sich seines Daseins schämen. Man möchte ihm glatt zurufen: Du bist ein Butterkeks, stehe stolz dazu und mach deinesgleichen Ehre! ha!.gif

Geschmacklich ist der Butterkeks ziemlich süß. Er ist knackig und zeigt ein durchschnittliches Krümelverhalten.

Leibniz

20160307145656_3.jpg

Der Platzhirsch unter den Butterkeksen ist natürlich der Leibniz-Keks, der 6,4cm x 5,1cm groß ist und gleichfalls eine Dicke von einem halben Zentimeter aufweist. Um den Eiffelturm aufzuwiegen, bräuchte man ganze 2,02 Milliarden Kekse, denn jeder Keks wiegt nur 5 Gramm, womit der Leibniz-Keks der schlankste von den Mitbewerbern ist. Bekanntermaßen hat ein echter Leibniz-Keks 52 Zähne, was man sich besonders leicht merken kann, weil es genau 22 mehr als bei einem ausgewachsenen Tiger sind.

Im Geschmack ist der Leibniz-Keks deutlich weniger süß als der Ja!-Keks und hat sogar eine leicht salzige Note, etwa so wie Sperma. Der Leibniz-Keks ist angenehm knusprig, krümelt allerdings auch relativ viel.

Hansa

20160307145656_1.jpg

Der Hansa-Keks ist mit 6,9cm x 5,4cm der größte Butterkeks im Wettbewerb und ebenfalls einen halben Zentimeter dick. Natürlich kommt einem hier zuerst der Gedanke, dass man mit 73.606 Keksen einen Turm in der Höhe des Berliner Fernsehturms bauen könnte. 014.gif Dies ist allerdings ein Irrtum, denn die untersten Kekse würden das Gewicht gar nicht aushalten und der Turm würde in sich zusammenbrechen – insbesondere, weil jeder Keks 10 Gramm wiegt und somit das Schwergewicht in diesem Test ist. Mit 40 Zähnen hat der Hansa-Keks die wenigsten Zähne im Wettbewerb.

Geschmacklich liegt der Hansa-Keks von der Süße her zwischen dem Ja!-Keks und dem Leibniz-Keks, tendiert aber deutlich zum Supermarkt-Produkt. Sehr auffallend: Der Keks ist entsprechend seines Gewichts wirklich kompakt. Er ist also mehr fest als knusprig. Dafür krümelt er auch nicht so viel, wenngleich er ungefähr auf gleicher Stufe mit dem Ja!-Keks steht.

Fazit

Es sind alles Kekse, die für große Bauvorhaben eher weniger geeignet sind. Es mag Leute geben, die diesem Aspekt beim Kekskauf eher weniger Aufmerksamkeit gönnen.

Der Butterkeks von REWE ist solide und gut geeignet für Leute, die etwas Billiges suchen, was sie nervigen Kindern an Halloween in die Tüte packen können. Der Hansa-Keks wiederum ist nichts für junge Zähne und eher was für Menschen, die damit aufgewachsen sind.

Geschmacklich und vom Knuspergenuss her ist der Leibniz-Keks mein eindeutiger Sieger, und ich erwarte natürlich üüüberhaupt nicht, dass Bahlsen mir zum Dank für dieses Ergebnis ein großes Paket Kekse schickt. hundeaugen.gif (Die Adresse steht übrigens im Impressum und ich mag besonders die Choco-Vollmilch-Kekse. *hust* blush.gif )

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Klopfers dritte Spielestunde

Veröffentlicht am 14. Februar 2016 um 05:07 Uhr in der Kategorie "Stiftung Klopfertest"
Dieser Eintrag wurde bisher 19 Mal kommentiert.

birdy
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bin vor kurzem nach Hannover gezogen. Die Stadt an sich ist okay, aber nicht zu unterschätzen: Hier gibts den Bahlsen-Fabrikverkauf!

Geschrieben am
FSBlux
Kommentar melden Link zum Kommentar

woher weiss den der Klopfer, wie Sperma schmeckt???

nene

Geschrieben am
Tokk (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Geschmacksfazit zum Keks von Leibniz hätte mich nicht vermuten lassen, dass ebendieser Keks am Schluss als Favorit da steht, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich so verschieden wie Dinge, die zu Vergleichen herangezogen werden können 044.gif

Geschrieben am
PKA
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klopfer mag also den Keks am Liebsten, der ihn an Sperma erinnert. Okay.

Geschrieben am
Ylva
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sperma... 0.0

Moooment, das muss ich aber mal nachprüfen.

Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Noch wundert ihr euch, aber wenn Dutzende Mädels nach Berlin pilgern, um festzustellen, ob mein Sperma wirklich wie ein Keks schmeckt, werdet ihr meine Genialität erkennen. zufrieden.gif

Geschrieben am
Kitschautorin (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Butterkekse mag ich nicht so, aber Schokokekse.

10 km von hier (in Goldenstedt) gibts auch nen Fabrikverkauf, mehrheitlich Chips, aber auch Schokolade und -nprodukte.

Geschrieben am
Codric (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hmpf, dann muss ich mir für den Bau meines Hauses wohl ein anderes Material suchen... So ein Kackes aber auch!

Geschrieben am
Aline
Kommentar melden Link zum Kommentar

Den besten Keks hast du gar nicht getestet. Es fehlt der "Petit beukelear" von "de beukelaer" oder auch den "Petit beurre véritable" der noch besser schmeckt. Tut mir Leid dir das zu sagen aber dein Test ist unvollständig und somit ungültig.

Geschrieben am
schmiddi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wir haben hier in Berlin unseren eigenen Bahlsen-Fabrikverkauf.

Geschrieben am
Jule
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nach zeahlreichen Backexperimenten kann ich nur sagen: Der Hansa-Keks ist der einzig wahre für einen Biskuitboden. Leibniz hingegen verliert da deutlich. Mein hochgeschätzer Käsekuchen schmeckt niemanden mehr mit einem Boden aus Leibnizkeksen. Darüber hinaus gibt es den perfekten Kuchenboden aber nur mit Keksen von Othello mit Kakaoanteil. :-)

Geschrieben am
Ladydesire89
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jetzt weiß ich endlich, wieso ich den von Bahlsen immer am liebsten hatte biggrin.gif Ich kam nie darauf, an was er mich erinnert.

Ich bin Hannoveranerin. Da muss ich Bahlsen essen, ob ich will oder nicht ^^

Geschrieben am
Galaxycrawler
Kommentar melden Link zum Kommentar

Moment mal! Wenn dein Pelz keine Taschen hat, wo hast du dann die drei Kekse versteckt? angsthasi.gif

Geschrieben am
SteffKo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es gewinnt der der nach Sperma schmeckt?
Klopfer Klopfer....woran du nicht schon überall rumgeleckt hast...

Geschrieben am
Griddy
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du hast noch den besten aller Kekse vergessen - die legendären "Panzerplatten" von der Bundeswehr:
https://www.raeer.com/shopexd.asp?id=19191

Hier noch wofür der alles taugt:
http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?t=6562

Geschrieben am
Balthasar
Kommentar melden Link zum Kommentar

Oha, da bin ich durchaus besseres von dir gewohnt.
Das hier ist doch eine ganz eindeutige dreiste Kopie dieser wunderbaren Internetseite “schäum”:
http://www.cc86.org/~hofmann/doppelkekse.html

Geschrieben am


Freiwillige Angabe
Nicht öffentlich sichtbar

Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.