Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nuff! Ich grüße das Volk. 059.gif

Ich habe vernommen, dass ein Berliner Student eine Auszeichnung dafür gekriegt hat, dass er sich weigerte, in seinen studentischen Arbeiten gegenderte Sprache zu benutzen. Das wirklich Interessante ist dabei nicht, dass er diesen Quatsch nicht mitmachen wollte, sondern dass ihm sogar schlechtere Noten angedroht wurden, wenn er nicht mit Binnen-I, Sternchen oder Unterstrichen hantiert. Die Kanzlei der TU Berlin beendete dann diesen Blödsinn, aber dass irgendwer tatsächlich auf die Idee kommt, man müsste Studenten wegen so etwas abwerten, lässt in mir die kalte Kotze hochsteigen.

Kalt ist in dem Zusammenhang übrigens gar nicht so unpassend, denn vor kurzem wurde auch ein "wissenschaftlicher" Aufsatz ans Licht gezerrt, in dem jemand tatsächlich was darüber schreibt, dass die Gletscherforschung feministische Aspekte ja viel zu wenig berücksichtigen würde. Der Knallkopp, der das verfasst hat, heulte dann zwar rum, dass man ihn vollkommen missverstanden hätte, aber das ist Bullshit. Ein Beispiel aus seinem Aufsatz, inwieweit alternative Sichtweisen jenseits der Naturwissenschaften in der Gletscherforschung marginalisiert werden, ist etwa die Anekdote, dass ein Forscher es gar nicht in Betracht ziehen wollte, dass Gletscher sich vielleicht deswegen bewegen, weil sie (entsprechend einem alten Volksglauben) den Fettgeruch nicht mögen, der entsteht, wenn die Menschen in der Nähe was kochen. facepalm.gif Ich wiederhole: Ein Professor findet, der Klimaforschung mangelt es an Leuten, die glauben, dass Gletscher Fettgeruch hassen. rumms.gif

Das erinnert mich an den Aufsatz, der tatsächlich letztes Jahr von einer Dozentin der Universität von London veröffentlicht wurde, wonach Kohlenstofffasern sexistisch wären, weil sie so maskulin sind. Carbonfasern sind nämlich eine homosoziale Oberfläche, eine Oberflächenerweiterung des Selbst. Und weil Behinderungen feminin sind und man mit Prothesen aus Carbon Behinderungen überwinden kann, sind sie maskulin und sexistisch. Und außerdem hat Oscar Pistorius, der mit Beinprothesen ausgestattete südafrikanische Sportler, seine Freundin abgeknallt. Wenn das kein ultimativer Beweis ist, wie furchtbar sexistisch Kohlenstofffasern sind, weiß ich ja auch nicht. frust.gif rumms.gif schuettel.gif uffarbeit.gif

Kein Wunder, wenn man sich als armer Hase nur noch an seiner Möhre festklammern will, um wenigstens ein bisschen Stabilität zu haben:

20160318202605_0.jpg
Das ist eine wunderschöne Klopfergabe von Nicole, bei der ich mich gaaanz doll bedanken will! pervplz.gif

So, jetzt fehlt nur noch die monatliche Erinnerung daran, dass ihr mich unterstützen könnt, wenn ihr z. B. über diese URL bei Amazon was bestellt. Als Osterempfehlung von Amazon gibt's zum Beispiel Minions-Parfüm für Kinder, damit sie... äh... anregender duften? angsthasi.gif Ansonsten werdet ihr auf der Suche nach Ostergeschenken vielleicht auch bei GetDigital fündig. Vorletztes Jahr hab ich zum Beispiel das hier verschenkt, und es kam (glaub ich) gar nicht sooo übel an. blush.gif

Morgen geht's indes für mich erst mal zur Leipziger Buchmesse. Bleibt artig und wir sehen uns dann später! animaatjes-onion-09769.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Frustig ist das Piratenleben

Veröffentlicht am 07. Mai 2010 um 2:55 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher 27 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Locutus
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich Buchmesse möchte ich auch noch einmal. Dann jedoch eher nach Frankfurt.

0
Geschrieben am
Nova
Kommentar melden Link zum Kommentar

"wunderschöne Klopfergabe" << ich mag die Bezeichnung. Vielleicht, weil da so wunderschön Opfergabe drin versteckt ist.

Andererseits ist da auch ein Klo drin versteckt, also sollte man da vielleicht auch nicht so viel reininterpretieren. ^^

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Locutus: Die in Frankfurt ist ein bisschen mehr auf Fachbesucher ausgerichtet. Ist schon eine Weile her, dass ich auf der in Frankfurt war, aber ich hab das Gefühl, als normaler Besucher hat man mehr von der in Leipzig.

@Nova: War auch ne kleine Anspielung auf das Bilderalbum namens (Kl)Opfergaben. ^^

0
Geschrieben am
Der 13.
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kann man dich auf der Buchmesse auch offiziell treffen?

0
Geschrieben am
Mentos
Kommentar melden Link zum Kommentar

Spannend, was sich heutzutage alles Wissenschaft nennen darf. Und ich dachte mal ganz naiv, ds hätte was mit der wissenschaftlichen Methode zu tun, mit nachvollziehbaren Experimenten, Transparenz, Erkenntnisgewinn und dem Streben nach der Wahrheit zu tun... muss wohl eon anderes Jahrhundert gewesen sein, sowas aber auch...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Der 13.: Ich hab keinen Stand oder so was, insofern wird's vll. etwas schwierig, aber wer mich sieht, kann mich gerne ansprechen. Ich bin sicherlich häufiger in der Nähe des Egmont-Manga-Stands in Halle 1.

0
Geschrieben am
Der 13.
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ah OK. Bist du am Sonntag auch noch da?

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nein, binleider nur einen Tag da.

0
Geschrieben am
qwzt
Kommentar melden Link zum Kommentar

Schon erschreckend, welche Ausmaße die Gender-Diskussion teilweise annimmt...

Das Gletscher dem Geruch von verbranntem Fett entfliehen wollen verstehe ich dagegen durchaus. Allerdings sehe ich jetzt keinen Grund deswegen mit ihnen Mitleid zu haben, denn, wie Klopfer so treffend fragte, was haben die Gletscher je für UNS getan?



PS: Ich beneide jeden der auf die Buchmesse gehen kann, versuche das schon seit ein paar Jahren, aber irgendwie klappt es nie sad.gif

0
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich finde es viel sexistischer, Behinderungen als weiblich zu definieren...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja, aber das ist fast schon pathologisch für Gender-Studies-Frauen. Die hauen sich ständig selbst auf die Schnauze, damit sie auf die gebrochene Nase zeigen und sagen können: "Seht ihr, wie man uns behandelt in dieser Gesellschaft?"

0
Geschrieben am
Parias
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Argumente, die diese Emanze bringt, klingen eher nach Chewbaca Verteidung an.

Dieses Bindestrichgedöhns geht mir sowas auf die Nerven und vorallem habe ich immer noch keine Erklärung gefunden wie man das vorlesen soll. Und auch diese "I" mitten in Wort irritiert mich eher, weil ich mich spontan frage warum man nur die weiblichen Personen anspricht und männlichen außen vor läßt. Aber für manche dummen Emanzen fängt die Rechte der Frauen da wo die Rechte der Männer aufhören.

Achja, nur mal so, falls es nicht so offensichtlich ist: Ich hasse solche Weiber.

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.