Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kategorie: Gemotze

Gestern hab ich seit einiger Zeit mal wieder "Deutschland sucht den Superstar" angeguckt. Die mit der besten Stimme flog raus, und ein Milchbubi ohne erkennbare Gesangsfähigkeiten ruft seinen Kritikern im Publikum zu: "Wer hier gebuht hat, soll mal hier vorn auf die Bühne kommen und es tausend mal besser machen!" Und eins kann ich sagen: Derartige Forderungen sind nicht nur häufig, sondern vor allem blöd.
Wenn's danach geht, kann ich keinen Film scheiße finden, ohne selbst einen zu drehen. Ich kann keine Kaugummis scheiße finden, ohne selbst welche zu produzieren. Ich kann kein Betriebssystem scheiße finden, wenn ich nicht selbst eines programmiert hab. Und ich kann keine Sänger kacke finden, ohne selbst zu singen. Es wäre eine harmonische, aber durch und durch verlogene Welt.

Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) hat sich gegen die Fusion von Springer und ProSiebenSat1 ausgesprochen. Das Kartellamt wird wohl auch gegen eine Fusion stimmen. Und prompt entblöden sich einige Politiker nicht, diese Entscheidungen zu kritisieren und eine Ministererlaubnis für die Fusion zu fordern. Um's mal klar zu machen: Es hat einen Sinn, dass wir solche Einrichtungen zur Vermeidung von Meinungsmonopolen eingerichtet haben. Und ich finde, es sollte kein Politiker sich einfach darüber hinwegsetzen - zumal es keinen Grund gibt. Arbeitsplätze werden durch Fusionen nie geschaffen. Und ich vermute auch ganz stark, dass die Politiker die Hoffnung haben, in Zukunft mal auf Springer-Kosten schön ficken gehen zu können, wenn sie jetzt ihre Klappe pro Fusion aufreißen.

Übrigens möchte ich nochmal sagen: Es gibt viel zu wenig Bewerbungen für die Webmate-Aktion. An die Mädchen, die das lesen: Bitte macht mit! An die Jungs, die das lesen: Überredet eure Freundinnen oder Schwestern, Cousinen oder Bekannte. Für andere Seiten malen die Mädchen sich die Internetadressen auf die Brüste und schicken Webcamfotos davon zur Veröffentlichung an die Seitenbetreiber. Und für Klopfers Web ist nur eine Bewerbung bisher gekommen. Schämt euch.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Gah...

Veröffentlicht am 13. März 2009 um 10:57 Uhr in der Kategorie "Gemotze"
Dieser Eintrag wurde bisher 43 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Dieser Eintrag hat noch keine Kommentare.


Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.