Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Wir haben jetzt seit 100 Tagen eine Kanzlerin, und ich muss sagen: Es kommt mir schon viel länger vor. Zum ersten Mal versteh ich, warum sich die Rheinländer die Hucke vollsaufen, und mangels Opposition bleiben diesmal sogar die erfrischenden Motzereien diverser Politiker auf die Regierung aus. Dabei soll wohl wieder eine Steuer erhöht werden, um Finanzierungslücken bei der Gesundheitsversorgung zu stopfen. (Wär ja mal interessant zu wissen, warum nicht einfach mal nachgeguckt wird, wieso die Krankenkassen so viel Geld verbraten. Ich glaub nicht, dass sich die Krankenkasse an mir totzahlt, eher umgekehrt.) Aber natürlich klopfen sich die Schwarzen und die Roten gegenseitig auf die Schultern und sagen, dass jetzt alles voran geht und endlich Probleme angepackt werden. Ich glaub, als man denen gesagt hat, dass die Binnennachfrage ein Problem ist, haben die was falsch verstanden. Liebe Regierenden: Wir haben zu wenig Binnennachfrage, nicht zu viel. Und um die Binnennachfrage zu erhöhen, brauchen wir Geld. Das kennt ihr auch, das ist dieses Zeug, wovon schon ein Bundestagsabgeordneter jeden Monat unverschämt viel bekommt. Es ist gaaaaanz schlimm für die Binnennachfrage, wenn ihr uns noch mehr Moneten wegnehmt als jetzt schon.

Wo wir grad beim Bundestag waren: Die neue Geschäftsordnung verpflichtet MdBs, ihre Nebeneinkünfte offen zu legen. Eigentlich kein Problem, wird in anderen Ländern auch gemacht, und anders als in anderen Ländern müssen die MdBs nichtmal Diätenkürzungen befürchten. Trotzdem wollen Friedrich Merz (ich nenn ihn im Folgenden "gieriges Arschloch") und einige FDP-Politiker dagegen klagen. Gieriges Arschloch und Co. sind zum Großteil neben dem Vollzeitjob "Mitglied des Bundestages" noch Anwälte, Aufsichtsratsmitglieder und sonstwelche gut bezahlten Unsympathen (die haben ja immer mehrere Tätigkeiten und werden für alle bezahlt, als wenn sie täglich 10-12 Stunden in dem Job arbeiten würden). Ich wär ja dafür, den MdBs jegliche Nebentätigkeiten zu untersagen. Die sind gewählt worden, ihren Wahlkreis zu vertreten, sie kriegen pro Monat 7009 Euro Diät + 3647 Euro steuerfreie Kostenpauschale, das reicht wirklich dicke zum Leben und sorgt eventuell auch dafür, dass man das Volk bei seinem Engagement irgendwie mehr berücksichtigt als den großen Konzern, der einem für ohne Arbeit einen Bus voller Geldscheine vor das Haus stellt.

Da Deutschland wieder mal die EU-Stabilitätskriterien nicht erfüllen wird (zu hohe Neuverschuldung), wird die EU das Defizitverfahren gegen uns wohl verschärfen. Mögliche Sanktionen sind übrigens Strafzahlungen in Milliardenhöhe. Und das find ich echt geil: Ausgerechnet Bußgeld gegen jemanden zu verhängen, weil der zu wenig Geld hat.

Die New York Times hat berichtet, die zwei BND-Agenten in Bagdad hätten Saddam Husseins Verteidigungspläne beschafft und an die Amerikaner gegeben. Ich frag mich, warum man gerade einer amerikanischen Zeitung sowas sagen muss, aber mal ehrlich: Nach DEM Vormarsch der amerikanischen und britischen (und polnischen... *höhö*) Truppen, wer glaubt da noch, dass sowas wie Verteidigungspläne überhaupt existierten? Schon das Wort Verteidigung schienen die Irakis überhaupt noch nie vernommen zu haben.

In einigen deutschen Betrieben wird momentan gestreikt, um die Schließung eben dieser Betriebe zu verhindern. Falls jemand von den Gewerkschaften mitliest: Ich würd gern mal wissen, wie man auf die blöde Idee kommt, man könnte mit Niederlegung der Arbeit die Pläne der Chefs ändern, die sowieso gar nicht wollen, dass dort weitergearbeitet wird.

Eine Stewardess der Virgin Atlantic ist bei einem Flug von London nach Las Vegas in Panik geraten und hat während Turbulenzen mehrfach so tolle Sachen gerufen wie: "Wir stürzen alle ab!" Ich find das irgendwie lustig. Du hast schon leichte Panik, weil der Jumbo öfters deutlich absackt, und dann kreischt auch noch eine aus der Besatzung rum und macht richtig Hoffnung auf die Jungfrauen im Paradies. Ich geb zu: Bei einem Flug nach Tokio gab es zwischendurch sehr heftige Turbulenzen, die Flügel wackelten ziemlich wild, die Maschine sackte auch mehrfach deutlich ab, was übrigens auch für mein Herz galt, welches zunächst in die Hose, später in die Socken rutschte. Ich hatte eine Scheißangst und hätte eine schreiende Stewardess wahrscheinlich in diesem Zustand erschlagen.

Mal ein paar nette Links zum Schluss:
Musik mit dem Scanner
Wie bastel ich mir eine Infrarot-Webcam?
Lustige Dinge aus japanischen Pornoshops
Wer immer Popel erotisch findet...
Dildos mit religiösen Motiven. Auch erhältlich: Der Jesus-Analstöpsel!

Außerdem möchte ich noch auf die 50 Euro Nackig-Mach-Prämie bei der Webmate-Bewerbung hinweisen. Bewerbt euch, Mädchen!

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Was haben wir letzte Woche gelernt? - Teil 66 (KW 5)

Veröffentlicht am 04. Februar 2015 um 11:55 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher 6 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Dieser Eintrag hat noch keine Kommentare.


Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.