Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht



Deutschland hat gegen Schweden gewonnen (Glückwunsch!), und jetzt darf man sich in den Nachrichten wieder Aufnahmen von Fangesängen antun. Aber ich frag mich immer: Wie entsteht sowas?
Steht der Reporter tatsächlich vor einigen angesoffenen Fußballfans und sagt denen: "Hey, singt mal was über Lukas Podolski"?
Ich frag mich ja, ob denen das dann nachher peinlich ist, vor allem, wenn sie dabei ihre nackte Hühnerbrust in die Kamera recken.

Mal sehen, wie sich die Mannschaft im Viertelfinale schlägt. Das PS2-Spiel zur WM fange ich übrigens an zu hassen: Ich komm mit der Steuerung nicht klar. Erinnert sich noch jemand an das allererste Fifa-Soccer von 1994? Das hatte neben den Richtungsanzeigern genau 2 Funktionstasten, eine für Schießen/Grätschen und eine für Passen/Spielerwechsel. Ich weiß immer noch, wie mein Bruder und ich dort abwechselnd eine WM gespielt haben, und zwar in halber Echtzeit, also 45 reale Minuten pro Spiel. Im Halbfinale ging es gegen Brasilien, ich hab gespielt, kurz vor Schluss ein Tor geschossen und es dann bis zum Abpfiff verteidigt. Ich war durchgeschwitzt, als wäre ich wirklich 90 Minuten über den Platz gerannt, nervlich total am Ende, aber ich fühlte mich wie der König der Welt. Das Finale gegen England war dann mit 3:1 nur noch eine Kleinigkeit. Warum müssen Fußballsimulationen heute so viele Knöpfe, Hebelchen und Tricks haben, die man dann noch nicht einmal selbst auf die Tasten legen kann? Hmpf...

Ach ja, zum Update: Kann noch bis übermorgen dauern. Da kein Webmate dabei ist, gibt's mehr anderen Kram.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Happy Birthday, Neptun

Veröffentlicht am 12. Juli 2011 um 12:20 Uhr in der Kategorie "Belanglose Gedanken"
Dieser Eintrag wurde bisher 29 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Bisher keine Kommentare


Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.