Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kategorie: Persönliches

Ich bin momentan wieder in leicht aggressiver Stimmung, denn mein DSL-Anschluss fällt immer noch nach Lust und Laune aus. Zwischendurch war mal ein Tag Ruhe, aber während ich diesen Eintrag schreibe, gibt's wieder Verbindungsfehler im Hunderterpack.
Am Dienstag war ein Dienstleistungsschwengel der Telekom bei uns, um die Sache zu untersuchen. Dass seine Vorgehensweise zu keinem erkennbaren Erfolg führte, verwundert mich aber ehrlich gesagt kein Stück.
Die Protokolle, auf denen fein säuberlich zu sehen ist, dass die Fehler mit unterschiedlicher Hardware unverändert auftraten, guckt er mit dem Arsch nicht an.
Stattdessen fängt er an auszumessen: "Ich kann keine Fehler entdecken." In dem Moment fängt die SYNC-Lampe des DSL-Modem (erste Generation, diese rustikalen weißen Kästen, eines aus unserem umfangreicheren Testprogramm) an, rot zu blinken. Typ guckt wie ein Auto. Dann packt er sein DSL-Modem aus: Fehler. Er packt nen neuen Splitter raus und hängt unser altes Modem ran: Fehler. Er hängt sein Modem an den neuen Splitter: zuerst Fehler, dann geht's. Er ist überzeugt: Es liegt am Modem, unser Splitter wäre aber besser als seiner. Ich hab die nächsten drei Minuten damit verbracht, ihm beizubringen, dass wir die Ausfälle auch dann haben, wenn wir nicht über das alte Telekom-Modem gehen, sondern die Fritz-Box direkt wählen lassen. Er erlaubt mir großzügig, das zu zeigen, und reicht mir sogar das Kabel, um es in die Fritz-Box einzustöpseln. Resultat: Die Fritz-Box meldet "DSL-Kabel nicht angeschlossen". Der Telekom-Typ fummelt an der Verkabelung der Box rum und steckt sinnlos irgendwelche Kabel um (trotz meiner Einwände). Schließlich merkt er: er hat mir das Kabel gegeben, welches zum alten Splitter geht, den hatte er aber vorhin zugunsten seines Splitters aus der Telefonbuchse ausgestöpselt. Also alles wieder richtig verkabelt: zunächst normale Verbindung, dann DSL-Ausfälle. Die Leitungsanalyse der Fritz-Box hat ihn aber nicht interessiert. Da er beim letzten Versuch mit seinem Modem aber keine Fehler hatte (kein Wunder, wir haben auch Phasen, wo keine Fehler auftreten, auf der anderen Seite hat sein Modem beim ersten Ranstöpseln auch Fehler gemeldet), ist er jetzt total überzeugt: Es liegt an unseren DSL-Modems, und er hat damit nichts zu tun. Er dampft also ab, ohne das Problem gelöst zu haben, ist aber trotzdem ganz stolz auf sich.

Wir haben inzwischen vier verschiedene DSL-Modems ausprobiert und inzwischen auch den Splitter gewechselt, ohne dass sich was geändert hat. An unserer Hardware kann's also echt nicht liegen. Mein Vater hat sich jetzt nochmal bei der Telekom beschwert, und die wollen jetzt ne spezielle Leitungsüberwachung machen. Hoffentlich bringt das dann endlich was.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Wer soll das tragen?

Veröffentlicht am 24. Oktober 2007 um 0:00 Uhr in der Kategorie "Persönliches"
Dieser Eintrag wurde bisher nicht kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Dieser Eintrag hat noch keine Kommentare.


Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.