Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kategorie: Persönliches

Ich hab festgestellt, dass mein Blog nicht mehr unter den meistgelesenen Blogs bei myblog zu finden ist. Skandalös, schließlich ist das hier eines der wenigen Blogs, die sich nicht mit Tokio Hotel, den Killerpilzen, Stricken oder Blogdesigns beschäftigen. Also: neuer Eintrag. Vielleicht fällt mir ja beim Schreiben auch ein Thema ein.

Mal wieder fängt ein neues Semester an, und ich bin definitiv unmotiviert (anders als vor einem Jahr). Studium (ebenso wie ein richtiger Arbeitsplatz bei McDoof oder Rewe oder ...) lenkt mich eigentlich nur von dem ab, was ich gern machen will: lustige oder nachdenkliche Texte schreiben und langsam meine Infiltration der Medien planen. Was ich beruflich mit dem Studium anfangen soll, steht sowieso in den Sternen.

Dass Sport ungesund ist, hat sich übrigens jetzt wieder einmal bestätigt: Der tschechische Torwart Cech hat sich mal eben den Schädel gebrochen. Der Torhüter Bert Trautmann brach sich 1956 bei einem Spiel einen Halswirbel und spielte trotzdem zu Ende. Man merkt: Sport an sich ist schon schlimm, aber als Torwart balanciert man ständig an der Klippe zum Tod.

Übrigens krieg ich in den letzten Tagen immer irgendwelche wirren Mails mit Flugblättern zum Ausdrucken und abstrusen Satzfragmenten, die anscheinend gegen Nazis, die amerikanische Regierung und die Kirche gerichtet sind, aber im Endeffekt nur die deutsche Sprache ins Mark treffen. Ich frag mich, warum manche Menschen in ihrem Aktionismus nicht einmal eine Rechtschreib- oder Grammatikprüfung bemühen, geschweige denn eine unbefangene Person fragen, ob eine Aussage wie "Die Atombombe von Hiroshima beweist, dass der Himmel nicht unveränderlich ist" wirklich irgendeinen Sinn hat.

So, fertig mit dem unmotivierten Geschreibsel. Und morgen will ich gefälligst wieder in den Top 100 sein, klar? biggrin.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Warten auf Sam [Nachtrag]

Veröffentlicht am 19. Juni 2013 um 17:28 Uhr in der Kategorie "Persönliches"
Dieser Eintrag wurde bisher 18 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Dieser Eintrag hat noch keine Kommentare.


Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.