Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kategorie: Persönliches

Endlich hab ich das Update geschafft und kann mich erst einmal wieder anderen Dingen widmen. Dem Blog, dem Buch, meiner Arbeit, der Uni und diversen anderen Dingen. Zum Beispiel meiner Frisur, die wieder mal gestutzt werden müsste. *seufz* Ich wünschte, meine Haare wären Emo, dann würden sie sich selbst schneiden. Aber ich hab auch Grund zur Freude. Meine alte Kamera, die zwar schon fünf Jahre alt ist, aber ein schön großes Objektiv hat und daher sehr gute Fotos schießt, musste ich vor etwas über einem Jahr als defekt in den Schrank verbannen, weil frisch eingelegte Batterien schon leer waren, bevor die Kamera ganz hochgefahren war. Nun habe ich spaßeshalber einfach mal versucht, extrastarke Batterien einzulegen (die wohl intern mit spaltbarem Material funktionieren), und die haben tatsächlich das geschafft, was meine Akkus und andere Batterien nicht vermochten: das gute Stück funktioniert wieder. Meine kleinere Kamera, welche ich mir als Ersatz gekauft hatte, werde ich aber trotzdem noch weiter benutzen, da sie leichter zu tragen ist und schneller reagiert.

Mehr gibt's heute erstmal nicht, ich hab ja schon mit dem Update und dem Newsletter mein Soll heute erfüllt, gell? wink.gif

Kleiner sinnloser Fakt: "PlayStation" war ursprünglich Sonys Projektname für einen CD-ROM-Zusatz zum SuperNES von Nintendo. Nintendo fiel Sony dann allerdings in den Rücken und beauftragte überraschend Philips mit der Entwicklung des CD-ROM-Laufwerks für das SNES, als Sonys Arbeit bereits weit fortgeschritten war. Die neue PlayStation, die dann Mitte der 90er den Videospielemarkt aufrollte, war auch eine Art Rache Sonys an Nintendo. Da Nintendo das Laufwerk schließlich ganz aufgab, weil Sega mit seinem ähnlich gelagerten MegaCD für den Mega Drive auf die Schnauze flog, lohnte sich für Nintendo der Verrat nicht einmal kurzfristig.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Ach kacke...

Veröffentlicht am 02. Dezember 2008 um 19:49 Uhr in der Kategorie "Persönliches"
Dieser Eintrag wurde bisher 34 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Dieser Eintrag hat noch keine Kommentare.


Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.