Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Den Aktivierungscode von BoD habe ich vor kurzem erhalten, allerdings sitze ich immer noch am zusätzlichen Text und muss noch das Cover gestalten. Morgen werde ich wohl nicht viel schaffen: Vormittags hab ich eine Wohnungsbesichtigung, nachmittags steht eine Demo in Berlin auf meinem Plan. Falls ihr in Berlin oder Umgebung wohnt, solltet ihr mitmarschieren und dabei grimmig gucken.

Letztens wurde im RTL-Shop mal wieder ein Notebook angepriesen. Die beiden Präsentatoren waren ganz begeistert von dem Display, welches natürlich (wie heute üblich) eine glatte, schön spiegelnde Oberfläche hatte. Und um die Qualität des Displays zu zeigen, drehte einer der Knaben das Notebook so, dass sich die Studioscheinwerfer im Bildschirm spiegelten, und sagte: "Sehen Sie nur, wie klar sich die Lichter hier drin spiegeln, so hoch ist die Auflösung!" Sagen wir mal, bei jeder dummen Bemerkung eines Verkäufers auf der Welt stirbt ein Engel. Dieser Kerl vom RTL-Shop hat in wenigen Wörtern einen Genozid unter den himmlischen Flügelträgern ausgelöst.

Ich hab von meiner Krankenkasse mal wieder eine Mitgliedszeitschrift gekriegt. Neben der Ankündigung einer Erhöhung der Beiträge für Studenten (gierige Schweine) steht dort auch drin, dass die Krankenkasse pro Mitglied durchschnittlich 2843,41 Euro ausgibt. Unter anderem gehen 52,52 Euro meiner Beiträge für meine Schwangerschaft und Mutterschaft drauf. Gut zu wissen. Ich hab übrigens seit Jahren keine Krankenkassenleistungen beansprucht. Irgendeiner macht sich auf meine Kosten einen Lenz im Krankenhaus. Die Sau.

Manchmal hab ich das Gefühl, meine Kindheit damit vergeudet zu haben, tatsächlich unschuldiges (und ganz süßes und liebes und artiges) Kind zu sein. Ein Sechsjähriger in Australien dagegen wird nun beschuldigt, mit ein paar anderen Kindern gleicher Stufe einen Sexclub an der Schule unterhalten zu haben. Er soll einem anderen Jungen seinen Pimmel gezeigt und zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben, sagt die Mutter des anderen Jungen. Das hat der Täter inzwischen auch zugegeben, nur die Existenz eines Sexclubs verneint er. Rechtlich belangt werden kann er aufgrund seines Alters nicht. Als Vater würde ich mit dem Knaben mal ein erstes Wort reden, vor allem was die Entscheidung angeht, ausgerechnet einen anderen Typen anzugraben statt eines Mädchens. Schwuchtel.

Ich muss es einfach immer wieder sagen: Welche Vollidioten kaufen Lotterielose, um dann im Falle eines Volltreffers Zweifel zu bekommen, ob sie das Geld überhaupt haben wollen? Ein 70jähriger Rentner aus Niedersachsen gewann 2,8 Millionen Euro im Lotto und lehnte das Geld ab, weil er nicht wüsste, was er mit den Moneten anstellen soll, da seine Frau und seine Eltern tot sind und er auch keine Kinder oder sonstigen Verwandten hätte. Verdammt, du dumme Nuss, ich hätte dir das Geld liebend gerne abgenommen! Oder du hättest es für irgendwelche Tiere oder Kinder spenden können. *grummel* Arschhirn.

Manche Begründungen sollte man nochmal überdenken. In Tennessee will eine Frau das Sorgerecht für ihre drei Kinder haben, um ihnen emotional über den Verlust ihres Vaters hinweg zu helfen. Der Haken: Die Frau hat den Vater selbst erschossen. Angeblich ist das versehentlich passiert, als sie mit ihrem Mann reden wollte, als dieser mal wieder auf Krawall aus war.

Free Image Hosting at www.ImageShack.us
Da lob ich mir Rechtsstreitigkeiten, die sich wirklich um elementare Dinge drehen. In Schweden kämpfen zwei Studentinnen um das Recht, oben ohne ein öffentliches Schwimmbad benutzen zu dürfen. Die Mädchen im Alter von 21 und 22 Jahren badeten am fünften September in einem Vergnügungskomplex in Uppsala ohne Oberteile. Das Wasser glänzte auf ihren makellosen Körpern, die Tropfen funkelten wie Diamanten auf ihren sinnlichen Brüsten... öhm, sorry, mich hat die Vorstellung grad etwas hinweggetragen... Jedenfalls badeten sie dort zunächst ungestört inmitten von anderen Besuchern, bis eine Rettungsschwimmerin die beiden aus dem Pool scheuchte. Die Mädchen argumentieren nun, dass von Männern schließlich auch nicht das Tragen von Oberteilen verlangt wird und daher nach dem Gleichbehandlungsprinzip auch die holde Weiblichkeit die Erlaubnis haben sollte, die Oberweite frei zu entblößen. Die Betreiber des Schwimmbads weisen darauf hin, dass viele Besucher aus anderen Kulturkreisen oder mit Kindern vielleicht gar keine Frauenbrüste sehen wollen und die öffentliche Zurschaustellung dort nicht erlaubt ist. Ich sage: Wenn jungen Schwedinnen nicht erlaubt wird, ihre nackten Brüste zu zeigen, haben die Terroristen gewonnen!

Ich hatte es schon mal in einer Kolumne erwähnt: Wenn die Industrie sich über Raubkopien beschwert, ziehen sie sich irgendwelche Zahlen aus dem Hintern, um den Umfang des Problems möglichst bedrohlich aussehen zu lassen. Nun, die Royal Canadian Mounted Police macht's auch so. Sie hat behauptet, dass Softwarepiraterie mal eben 30 Milliarden Dollar Schaden jährlich im Land anrichtet, um Forderungen nach strengeren Gesetzen gegen Raubkopierer zu unterstützen. Nun mussten die Mounties allerdings zugeben, dass sie die Zahl einfach irgendwo abgeschrieben haben, anstatt selbst nachzuforschen. Ganz schlecht. Sie sollten lieber Holzfäller werden. (Anmerkung zum Youtube-Video: Ich bin schwer beeindruckt von dem Typen in den Kommentaren, der messerscharf erkannt hat, dass der Sketch nicht wirklich passiert ist, sondern nur gespielt ist. Ist auch ein guter Beweis dafür, dass Gott nicht existiert. Wenn es ihn gäbe, hätte er spätestens nach diesem Kommentar die Menschheit zerschmettert, weil sie inzwischen wirklich zu blöd geworden ist.)

Manche haben es im Blog sicher schon gelesen: Eine meiner liebsten "Heile Welt"-Comedy-Familienserien ist "Drei Mädchen und drei Jungen" alias "Brady Bunch" aus den 70er Jahren. Der frustrierte Ausruf "Marcia, Marcia, Marcia" von der zweiten Tochter Jan Brady über ihre ältere Schwester ist ja (zumindest im Englischen) ein Synonym für das Mittleres-Kind-Syndrom. Bald soll die Autobiographie von "Marcia" Maureen McCormick veröffentlicht werden, und die Schauspielerin hat angedeutet, dass es neben "Marcia, Marcia, Marcia" auch "Ja, Marcia, oh ja, Marcia, du geiles Stück!" gegeben haben könnte: Sie und Serienschwester Eve Plumb hatten eine kleine lesbische Affäre. Der große Bruder Greg Brady alias Barry Williams hatte in einem eigenen Buch bereits enthüllt, dass innerhalb des Casts jede Menge intime Beziehungen geknüpft wurden, aber nur beim Vater Robert Reed waren homosexuelle Gelüste bisher bekannt (der Schauspieler starb schließlich an AIDS). Ist Inzest zwischen Seriencharakteren eigentlich ein Fall für die Studiopolizei?

Kleiner sinnloser Fakt: Die Kleinstadt Centralia in Pennsylvania hat nur neun Einwohner. Der Grund für diese Bevölkerungsarmut ist ein unterirdischer Kohlebrand in einem Bergwerksstollen, welcher bereits seit 1962 vor sich hin kokelt. Die aufsteigenden Gase (insbesondere Kohlenmonoxid) machen das Gebiet nahezu unbewohnbar und reißen Straßen auf. Bisher konnte der Brand nicht gelöscht werden. Die vorhandene Kohlemenge ist so groß, dass sie vermutlich noch weit über 100 Jahre lang brennen wird.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Klopfers Jahresrückblick 2016

Veröffentlicht am 30. Dezember 2016 um 18:16 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher 14 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Dieser Eintrag hat noch keine Kommentare.


Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.