Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kaum habe ich Ferien, hat sich mein Tagesrhythmus wieder auf den Ferientakt umgestellt, bei dem ich erst so gegen acht Uhr morgens ins Bett gehe. Ich werde wohl hart dran arbeiten müssen, wieder auf normale Zeiten zu kommen, sonst stehe ich dauernd vor verschlossenen Ladentüren.

Eine gewisse Fassungslosigkeit packte mich, als ich diese Meldung bei Heise las: CDU/CSU-Politiker wollen, dass der Verfassungsschutz auch terrorverdächtige Kinder überwacht. Ihr wisst schon. Die Terrorkommandos aus 12jährigen, die unser tägliches Leben bedrohen und den islamischen Gottesstaat und Extraportionen Maoam fordern... tozey.gif Okay, es reicht jetzt endgültig: Liebe Mitglieder der CDU oder CSU und liebe Mitbürger, die ihr trotz der ganzen Peinlichkeiten ernsthaft daran denkt, diese Parteien zu wählen, bitte legt sofort sämtliche Gegenstände aus der Hand und begebt euch unverzüglich zur nächsten Nervenheilanstalt. Sagt am Eingang einfach, der große schreibende Hase aus Berlin hat euch geschickt, die wissen dann schon, was zu tun ist.

Mit Überwachung, eingeschränkter Freiheit und Zensur müssen nicht nur wir Deutschen kämpfen, sondern auch die Briten. Gerade die Zensurmaßnahmen haben sich in letzter Zeit verstärkt, nachdem ein paar Radiomoderatoren dem Schauspieler Andrew Sachs einen Telefonstreich gespielt haben und danach sämtliche Sesselpupser des Empire forderten, gefälligst alle Medien so zu zensieren, dass ihre Moralvorstellungen nicht verletzt werden. Halleluja. Die gesteigerte Aufmerksamkeit führt nun auch dazu, dass bereits einmal gesendete Programme von den BBC-Zensoren vor einer erneuten Ausstrahlung überprüft werden, ob sich nicht irgendwelche Frustnazis angegriffen fühlen. Und auf der Suche nach Flüchen, Alkoholkonsum und bösem Verhalten werden jetzt sogar die Teletubbies besonders unter die Lupe genommen. Also wenn den Programmverantwortlichen jetzt nicht auffällt, dass die Sendung wie ein böser LSD-Trip wirkt, kann man denen auch nicht mehr helfen.

Der Drang, sich von irgendwelchen belanglosen Kinkerlitzchen angegriffen zu fühlen, ist schon an sich ein geistiges Defizit, welches mit Schlägen behandelt werden sollte, aber ein Franzose fragt noch zusätzlich nach Tritten und Urin auf seinem Leib frisch von der Quelle. Dominique Bellamy beschwerte sich nämlich bei Ebay über den gelben Stern, der zum Ebay-Bewertungssystem gehört. Wisse Ebay denn nicht, dass die Nazis im Zweiten Weltkrieg die Juden gezwungen haben, gelbe Sterne zu tragen? Bei Ebay weiß man noch nicht so recht, ob und was man an seinen Bewertungsbildchen ändern wird - zumal das weltweit offenbar die erste Beschwerde dieser Art ist. (Wen wundert's. Wer ist denn noch so blöd und assoziiert einen gelben fünfzackigen Stern mit einem gelben Davidstern, in dem das Wort "Jude" steht?) Ich würde gerne mal wissen, wie sehr sich Monsieur Bellamy aufregt, wenn er in den Nachrichten Berichte über die Europäische Union sieht:
Flagge der EU

Es reicht nicht nur, ahnungslos zu sein, man muss damit auch noch richtig großen Schaden anrichten können. Das scheint das Motto des US-Bundesstaates New York zu sein. Er ersteigerte für eine halbe Million Dollar im Jahr 2007 eine alte Fähre aus Massachusetts, um den Fährdienst zwischen Manhattan und Governors Island zu unterstützen. Doch trotz einer Inspektion vor dem Kauf stellte sich erst später heraus, dass das Schiff nicht in Dienst gestellt werden kann, weil es nicht mehr seetüchtig ist. Die Reparatur würde über sechs Millionen Dollar kosten - viel zu teuer für die Betreiber. Daher wird der Kahn nun wieder versteigert, das Höchstgebot beträgt momentan 15100 Dollar. Bereut hat man in New York den Kauf aber nicht - man ist sogar ziemlich stolz drauf, damals nur eine halbe Million hingelegt zu haben; immerhin eine Viertelmillion weniger als zunächst gefordert.

In England macht man immer wieder Witze über die angeblich geringen geistigen Fähigkeiten der Iren. Jetzt haben die Briten jede Menge zu lachen, denn die irische Polizei musste nun etwas sehr peinliches zugeben. Seit geraumer Zeit jagte sie nämlich einen notorischen Verkehrsrowdy aus Polen, der immer wieder und in den verschiedensten Regionen Irlands die Straßenverkehrsregeln missachtete und jedes Mal eine andere Adresse angab. Doch nun wurde das Rätsel um den mysteriösen Herrn Prawo Jazdy gelöst. "Prawo Jazdy" heißt nämlich "Führerschein", und die irischen Polizisten waren wohl nicht in der Lage, auf den EU-Führerscheinen zu erkennen, wo der Name steht, und haben einfach die ersten Worte oben rechts abgeschrieben. Ich bin irgendwie gespannt, wie oft Herr "Bundesrepublik Deutschland" schon irische Strafzettel bekommen hat.

Übrigens bin ich dafür, dass jeder Kreationist, der Bio auf Lehramt studiert, wegen erwiesener Unfähigkeit sofortiges Berufsverbot bekommt.

Kleiner sinnloser Fakt: Der einzige Ort Alaskas, von dem aus man russisches Territorium mit bloßem Auge sehen kann, ist die Kleine Diomedes-Insel. Die Große Diomedes-Insel (Ratmanow-Insel) gehört zu Russland und ist vier Kilometer von der kleinen Insel entfernt. Zwischen den beiden Inseln verläuft die Internationale Datumsgrenze. Auf der Kleinen Diomedes-Insel leben etwa 150 Menschen, die meisten davon Inuit. Die Große Diomedes-Insel ist seit dem Beginn des Kalten Krieges eine russische Militärbasis. Gouverneurin Sarah Palin hat die Diomedes-Inseln nie besucht.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Geld

Veröffentlicht am 27. April 2008 um 0:11 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher nicht kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Fixbesteck (Thomas)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Aua, auua, auuuuuuua!!!!!!!!!!!!

0
Geschrieben am
Wer nennt sich Fixbesteck???
Kommentar melden Link zum Kommentar

OMG. Die EU ist voll nazi ey alder!

*seuftz* manche möchten einfach auf den geistigen abfall scheint mir, wie blöd............
nein, ich lass es wink.gif

0
Geschrieben am
Fixbesteck (Thomas)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Na ich, Thomas.
Steht doch da. =)

0
Geschrieben am
Etztak
Kommentar melden Link zum Kommentar

Na ja, daß unsere Herren Politiker in 'nem Wahljahr regelmäßig ihren Restverstand an der Gaderobe abgeben, ist ja eigentlich nix Neues. Aber dieses Jahr scheint man alle Rekorde in Populismus überbieten zu wollen. Terroristen und Kinderschänder, soweit das Auge reicht - man kann ja kaum noch zum nächsten Briefkasten gehen, ohne prompt von einem islamischen Terrorkomando in die Luft gejagt zu werden. So langsam frage ich mich, ob da im Bundestag nicht einfach ein Gesellschaftsspiel läuft: Wer mit dem schwachsinnigsten Vorschlag durchkommt, hat gewonnen.

Ich weiß ja nicht, wieviele Ex-Ossis hier mitlesen - aber ist schon mal jemandem aufgefallen, daß man in 'nem "Neuen Deutschland" oder der "Aktuellen Kamera" von '85 eigentlich nur einfach jedes "Klassenfeind" und "Kapitalismus" durch "Terrorist" und "Kinderporno" ersetzen muß, um exakt bei der heutigen Berichterstattung zu landen?

Stichwort "Aktuelle Kamera":
http://www.youtube.com/watch?v=-p3Rk-aMdBI
extra3 hat's mal wieder getroffen biggrin.gif

Zu den ganzen "Ich suche krampfhaft irgendwas, das sich bei Ausschaltung des gesunden Menschenverstandes und um drei Ecken in einen Nazi-Kontext verbiegen läßt, und übe mich dann in selbstgerechter Empörung."-Spielchen sag ich mal lieber nix. Die Urheber merken eh' nicht, daß sie damit genau denen in die Hände spielen, gegen die sie ja eigentlich (oder angeblich) sind. Traurig eigentlich...

Und daß die Amis ein glückliches Händchen im Umgang mit Geld haben, zeigen ja die letzten Monate. Wobei da ja eher zu erwarten wäre, daß sie die Fähre mit einem 500-Mio-Rettungspaket generalüberholen und dann verschenken. Sollten sie doch langsam was lernen?

Kopfschüttelnderweise,
Thomas

0
Geschrieben am
Rde
Kommentar melden Link zum Kommentar

Erstens mal ein grosses Dankeschön für deine Webseite, lese deine Text immer wieder gerne.

Zweitens bin auch ich der Meinung, dass kreationistisch denkende Personen als Lehrer im Biologieunterricht nichts zu suchen haben.

An der Umfrage, auf welcher der Spiegel-Artikel basiert, habe ich jedoch leichte methodische Kritik anzubringen. Die Anfangs zitierte Frage ist in meinen Augen recht verwirrend. Man muss da mit einer doppelten Verneinung klarkommen (Ich stimme nicht zu, dass es keine Beweise gibt...) was für unser Hirn nicht ganz ohne ist. Auch ich (habe Bio studuert, bin überzeugt von der Evolution und würde mich als einigermassen normal intelligent bezeichnen) musste zweimal nachdenken, wie ich die Frage für mich richtig beantworten soll. Kann mir also gut vorstellen, dass der eine oder andere die Frage falsch interpretiert hat und das Bild so etwas verzerrt wurde.

Dass allerdings noch mehr Leute unsere Abstammung vom Affen anzweifeln, ist doch bedenklich, allerdings weiss man nicht wie hier die Frage gestellt wurde.

Wie auch immer, ich hoffe dass diese Kreationistensch***** irgendwann dorthin verschwindet, wo sie hingehört, nämlich das Klo runtergespült.

In diesem Sinne
Rde

0
Geschrieben am
iewl
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der sachsen-anhaltische Innenminister Holger Hövelmann (SPD) hat kürzlich den Landesverfassungsschutz angewiesen, "unverzüglich alle Daten, die in elektronischer Form über Personen gespeichert sind, die das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, gesetzeskonform in Papierakten zu führen und alle elektronisch erfassten diesbezüglichen Daten zu löschen".

Das besagt doch, dass Daten über Minderjährige bereits gespeichert werden dürfen, jedoch nicht elektronisch, sondern nur in Papierform...Satt einen Akzenschrank nen Rechner mit den daten da stehen zu haben, ist glaub ich nicht der große Unterschied...

0
Geschrieben am
DarthBane
Kommentar melden Link zum Kommentar

es gibt da schon einen großen unterschied: im falle eines schon längst überfälligen aufstandes des volkes kann man die akten schneller verbrennen, um sich dann als saubermann zu profilieren und der straßenlaterne zu entgehen. das löschen vieler datensätze dauert länger, und muß, je nach programm, einzeln gemacht werden. in der zeit kann man da schon 3mal aufgehängt werden wegen verbrechen gegen das deutsche volk.

0
Geschrieben am
iewl
Kommentar melden Link zum Kommentar

@DarthBane
Also im Sinne des Volksaufstandes: pro elektronische Speicherung ;-)

0
Geschrieben am
Etztak
Kommentar melden Link zum Kommentar

@DarthBane:
Ich glaube eher, der hat nach den ganzen EDV-Katastrophen in der Wirtschaft und bei der Bundeswehr Angst, daß sich seine mühsam erschnüff..äh..gesammelten Datenbestände in Wohlgefallen auflösen könnten und ihn irgendwann statt einer "Terroristenliste" eine Pornosammlung vom Bildschirm angrinst. wink.gif

Wenn man Akten in Papierform wirklich so schnell loswerden könnte, wäre die Gauck-Behörde arbeitslos geblieben - bei einem Server legt man einfach eine (der zumindest früher bei Militär und Behörden zu diesem Zweck vorhandenen) Thermitgranate auf die Kiste, und eine Minute später hat man nur noch eine Pfütze flüssiges Metall.

Aber mit ein paar Gitterboxen an Aktenordnern geht das nicht so einfach, wie zB '89 auch die ..äh.. Herren vom MfS in Dresden an der Bautzner Landstraße lernen mußten...

Viele Grüße,
Thomas

0
Geschrieben am
Fluke
Kommentar melden Link zum Kommentar

An meiner Schule gibt es auch so einen Bio Lehrer. Er aht sich vor einigen Jahren geweigert in der Oberstufe die Evolutionstheorie zu unterrichten. Die damaligen Schüler haben ein Oberstufenlehrverbot für den Lehrer erwirkt. Recht so.

0
Geschrieben am
Lukas
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kreationisten sind lustig, die erinnern mich immer an meinen alten Religionslehrer ... fest von ihrer Sache überzeugt, und doch total unbeholfen, wenn man sie um Argumente bittet.

Nicht mehr so lustig ist, wenn (zukünftige) Biologielehrer (oder irgendwelche Lehrer, vllt mit Ausnahme von Religionslehrern, die dürfen bekloppt sein) Kreationisten sind. Man macht ja auch Hartmut Mehdorn nicht zum Datenschutzbeauftragten ....

Ich persönlich bin übrigens überzeugt von der Allmacht des unsichtbaren rosafarbenen Einhorns - May Her Hooves Never Be Shod!

0
Geschrieben am
Noir
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du wirst lachen, bei uns an der TU München (ihr wisst schon, tolle Uni und sooooooooo fortschrittlich -__-"wink.gif ist ein gewisser Prof. Scherer Inhaber der Lehrstuhls für mikrobielle Ökologie (im weitesten Sinne also Bakteriengenetik) und glaubt gleichzeitig an eine schöpfungsgeschichte in der Bibel! (http://de.wikipedia.org/wiki/Siegfried_Scherer)das darf eigentlich nicht sein...ich finde, so leute sollten einfach nicht unterrichten dürfen, da geb ich dir völlig recht!

0
Geschrieben am
Ich
Kommentar melden Link zum Kommentar

die spinnen die briten, wie wollen die alles zensieren was gegen die moralvorstellungen geht. die moslems wollen dann alle frauen im fernsehen in ner burka und dagegen protestieren dann die nichtmoslems, da können die ihr fernsehen gleich abschaffen.

kreationistische biostudenten, bekloppt

@noir: den wollte unser toller ministerpräsident vor jahren mal auf öffentlichen diskussion dabei haben und ist von dem auch ganz begeistert, hat auch den sein lehrbuch für den unterricht empfohlen

0
Geschrieben am
Noir
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Ich: ja -___-" der hat ja auch für das Buch ne Auszeichung (deutscher Schulbuchpreis O__ô die spinnen die Deutschen...) es geht wirklich bergab mit der deutschen Kultur .__.

0
Geschrieben am
begga
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was ich mich bei den Briten jetzt farge ist:
Warum wollen die die Teletubbies zensieren, strahlen aber Skins am Donnerstag Abend um 10 Uhr im Free TV aus?
Für alle die Skins nicht kennen:
Es geht um Minderjährige, die vor nach und beim Sex Alkohohl, Zigaretten oder auch verbotene Rauschmittel konsumieren.
Naja, die Serie hat zwar ne nette Story, aber es gibt schon sehr explizite Gewalt, Sex und Drogenkonsum Szenen.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Skins ist keine BBC-Serie, daran liegt's.

0
Geschrieben am
lumlum
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Problem mit dem gelben Stern ist etwas anders: Der Gelbe Stern heist auf französisch "Étoile jaune", was den Davidstern beschreibt.
Also ist der Name schon ein bisschen kritisch gewählt. wink.gif

0
Geschrieben am
Tom
Kommentar melden Link zum Kommentar

...was nichts daran ändert, dass ein gelber Stern ein gelber Stern ist. Und dass die EU-Flagge voll davon ist. Oder heissen die gelben Sterne auf der Flagge auf französisch anders?!

0
Geschrieben am
lumlum
Kommentar melden Link zum Kommentar

Vergleich das einfach mal mit "Setzen Sie bitte Hakenkreuze in das zweite, dritte und fünfte Kästchen"...
(ums mal ein bisschen drastischer zu umschreiben)

Étoile jaune ist als Name einfach unpassend gewählt.

0
Geschrieben am
akari
Kommentar melden Link zum Kommentar

toll, und wen soll ich denn jetzt wählen?
argh klopfer, ich wähle die partei, die du in den nächsten monaten am wenigsten runtermachstsmile.gif

achja ich habe gehört die dinosaurier seien ausgestorben, weil sie zu groß und schwer für noahs arche gewesen sind. tja tragisch^^

0
Geschrieben am
Mickey
Kommentar melden Link zum Kommentar

mir ist das mit den sternen noch nie aufgefallen.. *_*
und wie bringt er es den kleinen kindern bei, dass sie keine fünfzackigen sterne malen dürfen? bzw. keine gelben, nur grüne, blaue usw. >.<

0
Geschrieben am
Tom
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der Davidstern ist sechszackig, und schon deshalb isses ja ´n Witz...

0
Geschrieben am
lumlum
Kommentar melden Link zum Kommentar

danke dafür, dass du keine Argumente lesen kannst >_>

Die Tickboxen würden trotzdem genau gleich aussehen...
Fakt ist: auf ebay.fr heisen die goldenen Bewertungssterne Étoile jaune, das ein Syononym für die Judenverfolgung ist.
Über das Aussehen hat sich niemand beschwert, nur über die Bezeichnung. Aber das hat Heise-Bild verbockt. -__-

0
Geschrieben am
Tom
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich kann Argumente lesen, und verstehe nun, dass dies ein rein französisches Problem ist. Nun ja, der Groschen ist halt kein Sturzkampfbomber (huch...)

0
Geschrieben am
Katsugo
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Étoile jaune" heisst übersetzt nunmal "Gelber Stern". Nicht mehr, nicht weniger.
Sollen die Franzosen jetzt neue Vokabeln kreieren?
Kann man so nicht mit dem Hakenkreuz vergleichen.

0
Geschrieben am
zuppi
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Katsugo: Du wirst doch wohl kaum bestreiten wollen, dass manche Dinge kulturbedingt auch andere Bedeutungen haben können, als ihr Wortlaut oder Aussehen zunächt vermuten ließe? Sowas nennt sich Symbol und das ist sehr wohl mit einem Hakenkreuz vergleichbar.

Das Hakenkreuz selbst tut niemandem weh und es hat auch keine Juden ermordet. Es ist einfach nur eine Variation zweier sich kreuzender Linien.

Dennoch ist es in Deutschland verboten, dieses Zeichen in irgendeiner Form zu verwenden, von ein paar Ausnamen hinsichtlich Bildung und so mal abgesehen.

Und warum? Weil das Hakenkreuz ein *Symbol* für diese Dinge ist. Wenn wir ein Hakenkreuz sehen, assoziieren wir es mit den Nationalsozialisten und ihren Taten. Deshalb kann man es in Deutschland nicht für andere Zwecke verwenden, bloß weil es vielleicht ein ganz hübsches Zeichen ist.

In Frankreich ist der étoile jaune nun mal auch so ein Symbol. Dass es übersetzt nur "gelber Stern" heißt, spielt dabei gar keine Rolle. Das Hakenkreuz kann ja auch für irgendwelche alten Dinge stehen, das Zeichen gab es ja in diversen Kulturen. Wenn diese Wendung in Frankreich symbolhaft für die Judenverfolgung im zweiten Weltkrieg steht, dann ist das so.

Aber hier wird wieder nur wie so oft auf etwas rumgeritten, das man nicht nachvollziehen kann oder will. Es ist ganz einfach, diesen Franzosen als verklemmten, etwas lächerlichen und womöglich auch geistig etwas beschränkten Trottel darzustellen, wenn man die Hintergründe nicht kennt, nicht wahr?

Leider betreibt Klopfer diese Form der Verunglimpfunng selbst viel zu häufig. Grundsätzlich spricht ja nichts dagegen, gewisse Dinge mal absolut einseitig zu betrachten und sie auch mal unfair zu behandeln. Aber irgendwo muss dann auch mal Schluss sein und meinem Empfinden nach wird das hier (auch von den Kommentarautoren) voll und ganz übertrieben.

Das hat alles sowas von Arroganz und Selbstherrlichkeit. Es wirkt, als würden sich einige hier als *den* Maßstab in der Welt ansehen und alles, was nicht dazu passt, ins Lächerliche ziehen. Wenn Klopfer sich hier z. B. wieder mal über irgendwelche kuriosen Todesfälle o. Ä. lustig macht, wirkt das, als wäre er über alle Fehler erhaben und könnte sich daher über die Fehler anderer unbeschränkt lustig machen.

Auch ihr macht Fehler, auch ihr macht Dinge, die im Nachhinein als absolut dämlich und peinlich anzusehen sind und auch ihr äußert Meinungen, die andere vollkommen bescheuert finden.

Der Trick ist, sich ab und zu mal Gedanken über Ursachen zu machen. Das hätte im Falle dieses Franzosen hier einiges dummes Gelächter erspart.

Und es würde diesen unsäglichen, pietätslosen Darwinawards vermutlich jede Unterstützung entziehen.

0
Geschrieben am
SaschaP (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer: Kannst du mal als ehemaliger DDR-Bürger und somit "Mitbesitzer des DDR-Fernsehens" die "Nachlassverwalter des DDR-Fernsehens" (das dt. Rundfunkarchiv) mal hauen, dass sie echt bei Youtube das verlinkte Video runternehmen ließen, weil dort altes DDR-Fernseh-Material verwendet wurde??? Obwohl es sich um eine Extra3-Sendung handelte?

(Ich muss zugeben, ich mag das deutsche Rundfunkarchiv nicht, nichts dagegen wenn ARD und ZDF in ihrer Mediathek aktuelle Sendungen nur eine Woche on stellen und man sie danach nur auf Anfrage kriegt, aber sorry, es tut KEINEM mehr weh, wenn man alte DDR-Sendungen wie den Schwarzen Kanal frei sehen könnte, das Rundfunkarchiv verwaltet Sendungen obwohl der eigentliche Rechteinhaber (das DDR-Fernsehen) längst tot ist. Zur deutschen Allgemeinbildungsförderung sollte eigentlich gehören, dass man sich Sendungen wie die AK oder den Schwarzen Kanal anschauen kann, um zu erfahren, wie damals von den Mächtigen der DDR gedacht wurde. Und wie gesagt, wehtun würde ein Freigeben der alten Sendungen keinem, da es nur noch den "Nachlassverwalter" gibt (der horrende Gebühren für die Benutzung von Material, wo er selbst NIE einen Finger für die Produktion für gekrümmt hat, verlangt))


Zu den Themen: Das ist das Problem, dass die DDR nicht mehr existiert: Bis in die 80er Jahre konnte man sagen: "Wenn ihr das und das macht, seid ihr wie die Stasi", und dann waren die Verfassungsschützer gleich die Buhmänner. Jetzt gibts diesen Klassenfeind nicht mehr und somit keinen Vergleichspunkt (denn die Geschichte endet für die meisten Deutschen 1945).

Und zu den Kreas: Das sind halt Leute, die haben ihre Studienrichtung verfehlt. Haben wohl gecheckt, dass es kaum noch Religionslehrer gibt und weil ihnen nix anderes wie Lehrer einfällt, was sie werden könnten (Die Pfarrei in Windischgarsten ist ja noch besetzt durch Gerhard Maria Wagner biggrin.gif), studieren sie Bio.

Aber mehr will ich dazu auch nimmer sagen: Ich hab mich als 6jähriger schon darüber aufgeregt, dass im RELIGIONSUNTERRICHT so ein Blödsinn erzählt wurde, dass die Erde in 7 Tagen erschaffen worden sein, dann hätte es doch keine Dinos gegeben!

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@zuppi:
1. Wenn du ausgewogene Berichterstattung willst, bist du auf der falschen Webseite.
2. Die Juden mussten nun mal nicht die Wörter "étoile jaune" tragen, sondern einen gelben Davidstern. Der Vergleich mit dem Hakenkreuz hinkt daher, weil Deutsche wohl irgendwie verständnislos mit dem Kopf schütteln würden, wenn jemand das Wort "HAKENKREUZ" an Wände sprühen würde, anders als beim Hakenkreuz an sich. Dass der gelbe Stern bei ebay nun überhaupt nichts mit dem Stern im Dritten Reich zu tun hat und die Wörter "étoile jaune" daher in einem vollkommen anderen Kontext erscheinen, sollte ja nun wirklich einleuchten. Wenn sich die Franzosen daher wegen so etwas anscheißen, dann finde ich das genauso albern wie die Idioten von ProSieben, die sofort in die Schockstarre gefallen sind, weil die eine Moderatorin einen albernen "Arbeit macht frei"-Witz gemacht haben (und falls du es nicht mitbekommen hast: auch da habe ich gemotzt über diese Mimosenhaftigkeit).

0
Geschrieben am
Samarius
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bei Youtube wird übrigens mit roten Sternen der Kommunismus propagiert. zunge.gif

0
Geschrieben am

Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.