Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kategorie: Lästereien

Okay, ich weiß, einige sind von Twitter genervt, aber ich muss jetzt doch mal was dazu sagen (wer weiß, vielleicht vergrößert das ja auch noch eure Abscheu gegen Twitter, dann habt ihr noch was davon).

Ich hab vorhin einfach nur folgendes gepostet:
ich dachte, dunkelkammern hätten rotes licht, weil es nicht so energiereich ist und den film versaut. polizeiruf im rbb: grüne dunkelkammer (Ja, ich weiß, das war lahmes Gemotze.)

Ich bekam dann folgenden Tweet:
Hi @klopfersweb - die #twitterwahl hat Deinen letzten Tweet erfasst -> http://snurl.com/twitterwahl

Offenbar reagiert diese Seite auf bestimmte Stichwörter in den Tweets und registriert sie als Erwähnungen politischer Parteien. Nur zu doof, wenn man da auf das Wort "grün" reagiert, was ja nun wirklich extrem häufig in nichtpolitischen Zusammenhängen benutzt wird. (Beweisstück A: Wiesen)
Und tatsächlich verzeichnet die Seite für die Grünen eine Explosion an Erwähnungen, die die Skala sprengt.

twitterwahl.png

Unter den Tweets, die dafür verantwortlich sind:
Von @Lightartist:
Woah nach meinem letzten Tweet entfollowen mich 3 Leute; das ist ja dreist ;-) Der 1500 Follower erhält die GRÜNE M&M Erdnuss #IceAge3

Von @automobilsport:
Volles Programm im Eifeldorf Grüne Hölle am neuen Nürburgring: Eröffnung des neuen Nürburgrings, Einweihung des Eifeldorf Grüne Hölle und..

Von @KismyTheCat:
Warum machen die Katzenfutterhersteller immer grüne Dinger ins Futter, die ich nicht mag?Sollte Sie denen mal zurücksenden. *miau*

Liebe Twitterer: Schreibt bloß nichts über Scheiße, sonst kommt diese twitterwahl.de-Webseite noch auf die Idee, die NPD stünde kurz vor einem Wahlsieg.
Sachen gibt's...

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Bibis neue Single - Wap Bap [+Nachtrag]

Veröffentlicht am 05. Mai 2017 um 23:12 Uhr in der Kategorie "Lästereien"
Dieser Eintrag wurde bisher 60 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Otenko
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mir ist wahlgetwitter lieber als Polittrendsuche. Bevor sie einen statistisch für die Wahl akzeptieren muss man ein Hashtag erstellen ( Das mit der Raute für Nicht-Twitterer) und dahinter ein Plus oder Minus setzen ( zB #piraten+ #cdu- )

0
Geschrieben am
Katja
Kommentar melden Link zum Kommentar

lol, wie dumm ist das denn ^^ ein Grund mehr, sich nicht bei Twitter anzumelden =)
aber ich Frage mich, warum die Linke so weit unten ist. Von "zwei linken Händen" etc schreibt wohl keiner.

0
Geschrieben am
SaschaP (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Joa, ich benutz auch wenn den # für die Bewertung, vor allem wo das System von Twitterwahl einen Fehler hat: theoretisch hätte es "rote" auch bewerten sollen biggrin.gif

@Katja: bei wahlgetwitter steht die Linkspartei hinter Piraten und Grüne. Und die CDU ist mit 90% im Minus biggrin.gif

0
Geschrieben am
flo09
Kommentar melden Link zum Kommentar

haha, als Grüner mag ich Twitter jetzt irgendwie viel mehr^^

0
Geschrieben am
bandi
Kommentar melden Link zum Kommentar

zur Dunkelkammer: es gibt durchaus grüne Dunkelkammern, nur ist das spezielles grün, keins ausm rgb-bereich

0
Geschrieben am
galaxycrawler
Kommentar melden Link zum Kommentar

@bandi
Wie das?kratz.gif
Ein Grün nicht aus dem rotgrünblau Bereich? Aber da steckt doch Grün drin.huh.gif
Das übersteigt irgendwie mein Verständnis des sichtbaren Bereiches des EM-Spektrums. Kannst du das eventuell erläutern=

0
Geschrieben am
engeltr
Kommentar melden Link zum Kommentar

Letzter Absatz: Göttlich biggrin.gifbiggrin.gifbiggrin.gif

0
Geschrieben am
Equinox
Kommentar melden Link zum Kommentar

so mal meine Meinung bezüglich bandis post, als ex-physik-LK'ler:
alles was ihr als grün seht kommt auch aus dem sichtbaren spektrum des lichtes, keine angst ^^

so und meine mögliche lösung für das dunkelkammer-problem:
letztendlich kommt es auf die intensität des lichtes an, weniger auf die farbe. man kann rotlicht mit sehr hoher intensität erzeugen, dann wären die filme auf futsch. ebenso kann man anscheinend grünes licht erzeugen, so dass man eine relativ niedrige intensität im grün-spektrum, dafür aber mso mehr im infrarot-bereich hat

0
Geschrieben am
dead_puppet (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich freu mich irgendwie das du nun doch bei twitter bist weil ich das irgwie bissl explizieter finde als FDH wo du ja nur auf fragen antwortest, so hatt es eine eigene intension ^^ hätte nur nicht gedacht das dus dann doch so annimmst und "relativ" oft/regelemäßig twitterst ^^

0
Geschrieben am
Thomas
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn's ein alter DDR-"Polizeiruf" war, kommt das mit der Lichtfarbe hin. Zumindest habe ich früher[tm] allen Gerüchten zum Trotz nie eine rote ('ne grüne hatte ich selbst) Dunkelkammerleuchte gesehen - entweder konnten die Lampen nicht lesen, oder das Rot war strikt für die Partei reserviert wink.gif.

Von Twitter verstehe ich soviel wie'n Schwein vom Stabhochsprung - da kann und will ich nix dazu sagen. Aber da man heutzutage an alles irgendeinen politischen Hintergrund dranwürgen muß, wäre es fast schon ein Wunder, wenn ausgerechnet Twitter verschont bleiben würde.

0
Geschrieben am
Schluse
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mich wunderts das bei eine so dämmlichen System die Linke dann nicht auch mehr "Votes" hat. Werden nur ganze Wörter gelesen oder auch Wortteile wie z.B. bei "ver linke n" oder zu meiner "linken" usw.

0
Geschrieben am
Mi-Go
Kommentar melden Link zum Kommentar

'Genervt' ist, glaube ich, nicht ganz der passende Begriff... Ich denke einfach, viele (mich eingeschlossen) tun sich einfach nur schwer den SINN hinter Twitter zu erkennen. Obwohl da wohl einige (siehe Iran) durchaus ne Verwendung gefunden zun haben scheinen.

Das mit der Twitterwahl ist Lachhaft und bestenfalls ein Beweis dafür wie 'unzuverlässig' automatiesierte Erfassungen sind wenn kein 'Admin' dahintersteht und dem System auf die Krakenarme schaut. Soweit ich das begriffen habe (korrigiert mich, wenn ich hier irre!) zählt das Programm einfach nur die Erwähnungen der Wörter ohne Kontext. Sprich: verfasse ich eine Hasstirade über die XYZ-Partei wird das ganze trotzdem als Stimme FÜR die XYZ-Partei gezählt, ungeachtet meiner realen Meinung.

Von daher: taugt vielleicht als Anschauungsobjekt für IT-Studenten (wie man es NICHT machen sollte), oder vielleicht auch für ne Kolummne auf Klopfers Web (bin sicher Twitter hält einiges an Lästerpotential bereit) aber ne aussage wie die Leute (auf Twitter) zu den Parteien stehen... /epic FAIL. biggrin.gif

0
Geschrieben am
Jens
Kommentar melden Link zum Kommentar

Moin,
also grünes DuKa-Licht ist so falsch nicht - das ist nichtmal unüblich, sobald man nicht mit manchen speziellen (Stichwort Multigrade, also Gradiationswandelpapier bei dem der Kontrast über die Farbe des Lichtes beim belichten gesteuert wird - diese nutzen meistens gelbes und magentafarbenes Licht, bzw Zwischenstufen davon - da wäre eine gelbe oder gelbgrüne Beleuchtung logischerweise tödlich) Papieren arbeitet. Das grüne Licht wird vom Auge auch als deutlich angenehmer empfunden und man kann zB die 'fertigen' Bilder besser bei grünem oder gelbgrünem Licht beurteilen als bei rotem Licht.

Was das Film versauen angeht, schaffts eigentlich jedes Licht - die Filme sind 'anders' lichtempfindlich als Fotopapiere, da hilft auch rotes Licht nicht sonderlich. Fotopapier ist an sich 'blind' für rotes Licht, meistens auch bis in den Bereich gelbgrün oder grün während Filme wenigstens bis in den Rotbereich sensibilisiert sind.
Ein sonderfall wären orthchromatische, also rotblinde, Filme - da kann man kurzzeitig bei Rotlicht kontrollieren. Bei anderen Filmen ginge das allenfalls mit Infrarotlicht und einer Nachtsichtbrille - solange es kein IR-Film ist...

So, Ende des Exkurses Licht in der Dunkelkammer ;-)

0
Geschrieben am
YKK
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Mi-Go:
Bei dem sogenannten BUZZ steht auch drunter: "Buzz: Alle Einträge auf twitter.com werden den Parteien zugeordnet und hier abgebildet -
sozusagen das Partei-Rauschen in Deutschland."

Und das heißt nichts anderes als, wie viel über die Partei geredet wird. Also keine Beliebtheit.
Viel interessanter finde ich allerdings die "VOTES".
Alle Parteien zwischen 10% und 25%. Wenn man mal davon ausgeht, dass hauptsächlich Leute zwischen 15 und 35 twittern bin ich mal gespannt auf die Wahlen in ca. 20 Jahren, wenn hauptsächlich noch diese (dann zwischen 35 und 55) Gruppe wählen wird. Ziemlicher Einheitsbrei.
Abgesehen davon liegen da die Grünen direkt hinter der CDU noch vor der SPD.

0
Geschrieben am
Lizzy
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja, genervt trifft es so ziemlich... auch wenn ich zugebe, dass die Infos zur San Diego Comic Con, die sich scheinbar dank Twitter sehr schnell verbreiteten, schon nicht nutzlos waren... (wobei man das sicherlich mit anderen Seiten auch geschafft hätte).
Ansonsten bleibt Twitter für mich irgend so ein lästiger, neumodischer Kram, den ich geflissentlich ignoriere.
Wenn man sonst keine Langeweile hat, nech?

0
Geschrieben am

Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.