Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Bei den ganzen Entwicklungen hierzulande, angefangen von der Vorratsdatenspeicherung, dem Zugangserschwernisgesetz und den Zensurforderungen der Kommission für Jugendmedienschutz (die Oberbosse von jugendschutz.net) bis hin zur bald bevorstehenden Mehrwertsteuererhöhung, dem Killerspielverbot und der fortschreitenden sexuellen Entmündigung der Jugend, komme selbst ich gelegentlich auf den Gedanken, in ein anderes Land auszuwandern. Ganz abgesehen von der Frage, wo man vor dem ganzen Müll überhaupt noch sicher sein soll, zeigt sich auch in diesem Sommer wieder, dass meine potenziellen Ziele möglichst viel Schatten bieten sollten, weil ich sofort einen Sonnenbrand kriege, wenn ich länger als zehn Minuten der Sonne ausgesetzt bin. angsthasi.gif Bringt ja nix, irgendein Land mit seiner Anwesenheit zu beehren, wenn man nach einem Jahr einen Hautkrebs züchtet.

Wo ich grad dabei bin: Der Irak möchte Internetsperren und Buchzensur einführen, um gegen Inhalte vorzugehen, die die islamischen und irakischen Wertvorstellungen verletzen. Ich bin mir grad unsicher: Sollen wir jetzt offiziell empört sein, weil das ein islamisches Land ist (so wie wir dem Iran böse sein sollen für seine Internetzensur), oder ist das jetzt eigentlich doch ziemlich dufte, weil der Irak schließlich vom Westen befreit wurde und die Zensurmaßnahmen ja doch genauso okay sind wie unsere? kratz.gif Aber vielleicht sollte man es doch wie der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Innenpolitik der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag Hans Peter Uhl halten: "Was die Chinesen können, sollten wir auch können. Da bin ich gern obrigkeitsstaatlich." (Gut. Er ist in der CSU. Die CSU-ler hatten es noch nie so mit der Meinungs- und Pressefreiheit. Und da liegen sie ja voll im Trend. Auch in der SPD hält man vom Grundgesetz nicht viel und gibt es offen zu. Da werden wohl leider auch die Piraten in der SPD das schlechte Bild ihrer Partei in der Internet-Öffentlichkeit nicht verbessern können.)

Und während ich überlege, mit welcher Meldung ich weitermache, schaut euch doch mal an, warum sich die Menschheit nicht mit dem gesamten Kernwaffenarsenal vernichten kann. Irgendwie beruhigend. biggrin.gif (Ja, ich weiß, Fallout wird nicht einberechnet. Trotzdem.)

Zu dem Pfarrer, der von seinem Kirchendach erschlagen wurde: Es gibt nur eine religiöse Erklärung dafür: Gott wollte den Tod dieses Mannes. Die nichtreligiöse wäre: Pech gehabt, und weil's keinen Gott gibt, konnte er es auch nicht verhindern. Sucht euch aus, welche Erklärung für euch angenehmer ist.

Wenn es etwas gibt, was die moderne Gesellschaft von der Vergangenheit unterscheidet, dann ist es Geschwindigkeit. Alles ist schneller: Autos, Flugzeuge, Kommunikation. Nur zu dumm, wenn ein Mensch dann nicht hinterher kommt und anderen mit seiner Gemächlichkeit offenbar ziemlich auf die Nerven geht. So wie zum Beispiel Terrie Rouse aus Großbritannien. Ihr Sohn war im Alter von wenigen Wochen an plötzlichem Kindstod verstorben. Und diese selbstsüchtige Frau wagte es doch glatt, bei der Beerdigung zehn Minuten alleine am Sarg ihres Sohnes zu trauern. Diese rücksichtslose Überschreitung der vorgesehenen 30 Minuten für die ganze Zeremonie wurde vom Betreiber des Krematoriums, dem Stadtrat von Milton Keynes, natürlich mit einer Strafgebühr belegt, um diesen Schlendrian gar nicht erst zur Gewohnheit werden zu lassen. Die arme Frau sollte für ihre zusätzliche Trauerzeit tatsächlich 86 Pfund (etwa 100 Euro) Strafe zahlen, obwohl der Direktor des Krematoriums bezeugte, dass die nächste Beerdigung erst 50 Minuten später angesetzt war und es zu keinen Verzögerungen im Ablauf kam. Nach kurzem medialen Aufschrei zahlte die Gemeinde die Strafgebühr zurück - die Einschätzung, dass jemand schon ein unsensibles Arschloch sein muss, um überhaupt eine derartige Regelung einzuführen, lässt sich so aber wohl nicht wieder aus der Welt schaffen.

Und hier wieder ein lustiges Video. Diesmal von einem missglückten Gebäudeabriss in der Türkei:

Es ist fast wie ein scharlachroter Buchstabe: Ein Schild, auf dem man zugeben muss, als Sexualstraftäter registriert zu sein. In den USA ist es vielerorts Pflicht, im Falle einer Verurteilung alle Nachbarn persönlich davon zu informieren und dann auch dieses Schild im Vorgarten oder im Fenster zu haben - falls man denn überhaupt irgendwo wohnen kann, denn ein Mindestabstand zu Schulen und Kindergärten muss ebenfalls eingehalten werden, was in vielen Städten gar nicht möglich ist. Zu doof, dass man schon für öffentliches Urinieren auf die Liste geraten kann - oder aber auch nur, weil man als 18-Jähriger mit seiner 17-jährigen Freundin einvernehmlichen Sex hat.
Offenbar gibt es aber dennoch mindestens einen Menschen, der dem Stigma als Sexualstraftäter etwas Positives abgewinnen kann. Dieser Mann lebt in Jefferson County (Missouri), und er hat das besagte Schild in seinem Fenster - jedoch ohne wirklich auf der Liste zu stehen oder gar vorbestraft zu sein. Die Wirkung ist dennoch groß: Die Vermieter in seiner Nachbarschaft können nun keine Wohnungen mehr an Familien mit Kindern vermieten, da alle Interessenten Reißaus nehmen, wenn sie das Schild erblicken. Ich denke, man kann mit Fug und Recht sagen, dass der Mensch keinen großen Wert auf soziale Kontakte legt.

Und zum Schluss noch mal das Thema Webseitensperren: Die an den Schulen Neusüdwales' (Australien) funktionieren, aber nicht so wie gedacht. Das stellten Schüler fest, die etwas über Schwalben (engl. "swallow" biggrin.gif ) lernen wollten. Der Zugriff auf eine Seite über das Verschlucken von Zahnpasta wurde vom Filter pflichtgemäß unterbunden, aber auf der Seite, auf die man schließlich gelangte, ging es auch nicht um Vögel, sondern eher um männliche Körpersäfte. Ebenfalls geblockt: Die Webseite des Bildungsministers. Die Sau.

Kleiner sinnloser Fakt: Lewis Carroll, der Autor von "Alice im Wunderland", fotografierte gerne nackte Kinder. Ob Ursula von der Leyen ihrem Nachwuchs aus seinen Büchern vorgelesen hat, weiß ich aber nicht.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Titel

Veröffentlicht am 02. Mai 2008 um 22:01 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher nicht kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Topas
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ist es nicht bei dem angedrohten Video allein geblieben. Zum Glück wink.gif

Das mit dem Schild muss ich mir merken. Obs sowas auch in Neonleuchtschrift gibt? Am besten noch mit Zielscheibe? Andererseits: In England halten die wahrscheinlich noch mit Kameras drauf.

0
Geschrieben am
Ivolasko
Kommentar melden Link zum Kommentar

Morgen Klopfer

Komm doch in die Schweiz hier liegt das Schutzalter bei 16 Jahren, was du sicher schon weisst:-) Und dann hast du mindestens sieben Jahre Zeit bis dieses Gesetz geändert wird.
Da bei uns 7 Leute ohne Durchblick über die Gesetze entscheiden....

0
Geschrieben am
Chaki
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie wärs mit Österreich, hier gibts den DUNKELsteinerwald biggrin.gif

Wobei es doch ne idee für einen Blogeintrag wäre, mögliche Ziele durchzugehen wink.gif

0
Geschrieben am
Jonas
Kommentar melden Link zum Kommentar

Schade das du den "Großem Bruder" nicht erwähnst den unser "geliebte" Innenminister in Köln zu abhören von Telefonen eingerichtet hat.

0
Geschrieben am
Leif
Kommentar melden Link zum Kommentar

Alles ist in bester Ordnung solange wir uns mit Ozeanien im Krieg befinden....äh ich meine Ostasien... biggrin.gif

0
Geschrieben am
Aya (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das mit der Mutter aus GB hab ich gestern auch noch gelesen und den Kopf geschüttelt. Dem hätte ich vermutlich seine 86 Pfund sonst wo hingeschoben >.< Spinner. Die Insulaner mögen ja ziemlich viel sein aber das geht zu weit.

Das Schild im fenster. Ich hatte ne Zeit lang ach so eine Idee. Mir wurde von unseren Nachbarn vorgeworfen mich nachts auf Friedhöfen rumzutreiben, meine Katzen zu häuten, zu kochen und auf dem Dachboden ausbluten zu lassen - echt wahr! Und ich dachte ne Zeit lang darüber nach mit einer toten Katzen an einer Schnur spazieren zu gehen und bei ihnen um eine schale Milch zu bitten. Manchmal reicht sowas um seine Ruhe zu haben - vor allem - an sich guter Trick - lärmende scheissblagen von sich fern zu halten.

Auswandern ist übrigens echt ein Thema geworden. Deutschland ist doch nur noch da schön, wo kein mensch mehr lebt, kein Gesetz gilt und wo Tiere die Macht übernommen haben. Die mögen zwar primitiv sein, aber die wissen wenigstens was fundamental wichtiger ist als von der Leyen als neue Supernanny im Fernsehen -.-

0
Geschrieben am
feynman
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja, das mit der sexualmoral ist halt so eine sache. Wenn man die geschichte betrachtet fällt einem auf, das es mit der sittenstrenge immer ständig auf und ab geht. Immer wieder gibt es zeiten besonders starker prüderie, die dann wieder langsam immer mehr aufweicht, bis es manchen wieder zuviel wird, und das pendel wieder in die andere richtung schlägt. Ich befürchte das wir nach der ganzen sexuellen befreiungsbewegung ab den 60ern langsam wieder in ein zeitalter der prüderie steuern.
Wobei ich das teilweise gar nicht so schlecht finde. Ich habe mich vor kurzem mit einem lehrer unterhalten, und was der zu berichten wusste, fand ich äusserst beunruhigend. Er hat z.b. vor kurzem einladungen zu einer gruppensexpartie beschlagnahmt. Die organisatorin war 13. In eineer anderen klasse hat er eine liste beschlagnahmt, in der die jungs das mädel gewählt haben das am besten blasen konnte. Dazu wurde eine jury aus 10 jungs bmestimmt, und jedes mädel hat jedem jungen einen geblasen. Danach wurden die mädels benotet. Auch hier ging es um 12-14 jährige mädels und jungs. Wer nicht mitmachen wollte wurde von den anderen ausgegrenzt. Ihr wuisst selber aus eurer jugend wie stark so ein gruppendruck wirken kann.
Die meisten kindern werden inzwischen leider durch Pornos aufgeklärt, und halten das was sie da sehen für die ganz normale sexualität. Dinge wie händchen halrten kennen sie nicht, aber blasen ist für 12 jährige schon ganz normal. Da muß dringend etwas dagegen getan werden, und zwar eine gute aufklärung. Eine aufklärung die den kindern erklärt das Pornos eben nicht die durchschnittliche normale sexualität sind.

0
Geschrieben am
Philip #II
Kommentar melden Link zum Kommentar

ghört eigentlich zu fdh aber damits kommentar kriegst kommts da rein : )
danke für den link zu den transformers 2 faq bringts voll auf den punkt leiderr : ( verfluchter michael bay ghört an seinen gedärmen aufgehängt....
zieh nach Österreich dann kömma gscheit saufen gehen....was dich sicher interessiert da so viel trinkst...ich überleg was anderes...wir haben kein dämliches Internetzensurgesetz und selbst wenn es mal beschlossen würde, würds eh nicht umgesetzt werden ^^

0
Geschrieben am
Brötchen (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich sehe es schon kommen. lange tut's das Grundgesetz nicht mehr. Dann ist es vorbei mit Würde des Menschen.

0
Geschrieben am
Sonja
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Es ist fast wie ein scharlachroter Buchstabe" - zufällig The Scarlet Letter von Nathaniel Hawthorne gelesen?

0
Geschrieben am
Zielfinder
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Philip: Ich bin neugierig geworden: um was für einen Link geht es? smile.gif
Zu unserer "Freundin" Zensursula: Irgendwie verhält sie sich genauso wie es die meisten Menschen schon immer getan haben: Wenn es etwas gibt was sie nicht kennen und "angeblich" schlecht ist ,muss es weg!!!
Mit dem Unterschied das im Mittelalter die Leute um die Ecke gebracht wurden biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@feynman: Das Problem ist ja halt, dass bei dieser Prüderiewelle keine Aufklärung betrieben wird. Eigentlich wird alles Sexuelle verschwiegen, mit dem Hauch des Bösen und Verbotenen umgeben und so getan, als wenn Kinder und Jugendliche komplett asexuell wären. Und das stimmt halt nicht. Und ehrlich gesagt sind mir Gruppensexparties von 13-Jährigen dann doch lieber als Jugendliche, die ein schlechtes Gewissen wegen ihrer Sexualität haben. Würde man offener über Sex reden, würden wohl auch diese Sexparties seltener werden, weil da nicht mehr das Tabu wäre. Kinder treffen sich schließlich auch nicht für Gruppenmathe.

@Zielfinder: Es geht um dieses Transformers-2-FAQ: http://www.toplessrobot.com/2009/06/bonus_robs_transformers_2_faqs.php

0
Geschrieben am
SaschaP (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

*g* Zum Fallout: Mit heutigen Atombomben sollte der Fallout recht gering sein, da ja extra Atombomben mit kurzlebiger Reststrahlung entwickelt wurden (z.b. Neutronenbomben). Begründung: Die Armee muss ja auch noch durch das Gebiet durchmarschieren, da wäre eine stark verstrahlte Gegend eher kontraproduktiv.

Zur Aufklärung der Jugendlichen: Das Versagen liegt da doch eindeutig in den Eltern. Meine Mutter hat mir von KINDERGARTENKINDERN erzählt (sie ist Kindergärtnerin), die nachts echt South Park gucken durften (und nebenbei auch die dazwischenliegende Sexwerbung)... die haben dann die Mädchen alle genervt, sie würden mit denen "sexeln" wollen...

Das Problem ist, dass die Kinder heute einfach vor PC oder Fernseher gesetzt werden und du musst nur Taff oder Galileo oder sonstwas anmachen und die Kinder kriegen die abstrusten Sex-Geschichten mit. Das gabs zu unserer Zeit noch nicht so stark, da hast du nachmittags auf der ARD oder dem ZDF das Kinderprogramm angeschaut und abends noch mal die Sendung mit der Maus oder sowas aufm Dritten... und manchmal mit den Eltern nen Krimi oder Spielfilm. Aber diese Filme mit den Eltern und wenn da was komisches drin vor kam, erklärten die Eltern es kurz.

Ansonsten: Gruppensex mit 13? Blasen mit 12? Vor 20 Jahren wäre das eine sichere Methode gewesen, dass die Kinder ohne Schwangerschaft das erste Mal erleben... aber heutzutage musst du bei den Kiddies in dem Alter ja schon Angst haben, dass die nicht nur Schlampen, sondern auch Kindermütter werden.

0
Geschrieben am
Nordlicht
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ha! Ein sinnloser Fakt, den ich schon kannte!

0
Geschrieben am
Iceflame
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zu den Transformers FAQ:

Selten sowas schlechtes gelesen, evtl sollte man sich den Film doch mit offenen Augen ansehen o_O
Ich werde den Film morgen übrigens zum dritten Mal ansehen, der macht richtig Spaß ^_^

0
Geschrieben am
Headley
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der sinnlose Fakt ist wieder mal herrlich^^

0
Geschrieben am
shOgun
Kommentar melden Link zum Kommentar

danke.

0
Geschrieben am
Hewalump
Kommentar melden Link zum Kommentar

du solltest in die antarktis auswandern! beamte und politiker gibt es relativ wenig und du bekommst eher einen gefrier- als einen sonnenbrand biggrin.gif

0
Geschrieben am
Christian
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klopfer komm in die Schweiz, hier kann man gegen jedes neue (oder auch bestehende) Gesetze eine Volksabstimmung erzwingen (solange du genügend Leute findest die deiner Meinung sind), kannst MP3's, Filme ect. legal illegal runterladen (solange du die nur für dich selbst brauchst) darfst dir "sicherheitskopien" von allem machen, kannst Computerspiele unzensiert kaufen, das wahrscheinlich beste Gesundheitssystem der Welt, hier kannst du inerhalb 4 Stunden an jeden Ort der Schweiz gelangen, bist in 30 Minuten von Grosstadt (ja, halt nicht so gross wie in Deutschland aber ab 100'000 Einwohnern sagen wir dem Grossstadt) im absoluten Bauernkaff, und vieles mehr. Negatives gibt es weniges, extreme kosten des Gesundheitswesen (die Krankenkassenkosten dürften Weltrekord sein) (im Jahr 2006 kostete das Gesundheitswesen etwa 52.7 Milliarden Franken, das sind pro Kopf etwa 12'000 Franken ~ 8'000 Euro), und es gibt da noch die scheiss Zürcher... ^^

0
Geschrieben am
Tai
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Christian: Und die Schweiz hat das strengste und bekloppteste Sexualitaets- und Pornographie-Gesetz Europas. Ganz schlechte Idee fuer ein Single-Maennchen denke ich. wink.gif

0
Geschrieben am
lumlum
Kommentar melden Link zum Kommentar

Seit wann hat die Schweiz denn Internet? o_O'

0
Geschrieben am
embm
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Tai
Da Klopfer volljährig ist und sich auch nur volljährige Häsinen sucht sollte das doch keine Probleme geben.

@lumlum
seit wir ein Patchkabel über die Grenze verlegt haben biggrin.gif

Wiedermal ein klasse Artikel, danke Klopfer.

0
Geschrieben am
Xeres
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich schätze, die Gefahr bei den Nuklearsprengköpfen liegt eher bei der Zerstörung der Infrastruktur. Selbst wenn eine Großstadt nicht komplett zerstört wird, muss die (Rest) Bevölkerung irgendwie an sauberes Wasser und Nahrung kommen.

Netter Eintrag, danke dafür.

0
Geschrieben am
mulmul
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Seit wann hat die Schweiz denn Internet? o_O'"

*prustend unter dem Tisch hervorkriech und wieder auf Stuhl setz*
muahaha, das war ja... *Bauch halt* also ich hab... *Tränen aus den Augen wisch* selten so gelacht... *japs* den muss ich mir notieren... *in unsichtbares Notizbuch schreib* mann mann mann... hast du schon mal einen Preis bekommen??

@Christian (nicht Klopfer): Stimmt, die Zürcher. Die könnte man ohne weiteres nach Deutschland abschieben, dort würden sie sich bestimmt wohler fühlen. Und unter ihresgleichen.

0
Geschrieben am
Christian
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Tai
als ob irgendeine Behörde in der Schweiz kontrolliert zu was du dir dein Flötensolo spielst.

@lumlum
... das Internet wurde in der Schweiz im CERN erfunden....

0
Geschrieben am
birdy (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wer verbietet eigentlich mal das spazierengehen? Ich hab in diesem Nazikaff schon in der Grundschule Hakenkreuze an den Straßenlaternen gesehen, das hat mich voll geprägt und so!
Und unzüchtige Worte standen auch auf den Kaugummiautomaten!

0
Geschrieben am
Tim
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich weiß, es sollte selbstverständlich sein..
Als sonst eher stiller Leser möchte ich mich hier für die super Einträge bedanken! Danke.

soooo: Ist es asozial, wenn ich beim Video gehofft habe, dass das Gebäude in das Andere reinpurzelt? smile.gif

0
Geschrieben am
Abwaschhasser
Kommentar melden Link zum Kommentar

Überall nur Zensur. Auf Xing war auch ne Onlineumfrage und die haben sich geweigert die Piratenpartei mit aufzunehmen. Ergebnis? 83% haben für "Sonstige" gestimmt wink.gif
Pirates for life!
http://gegen-zensur.spreadshirt.net/de/DE/Shop/Article/Index/article/Piraten-for-the-win-10238829

0
Geschrieben am
Milla
Kommentar melden Link zum Kommentar

Super geschrieben, danke Klopfer!

@Christian: In CERN wurde das WWW erfunden, nicht das Internet (*klugscheiß*) smile.gif

0
Geschrieben am
Philip #II
Kommentar melden Link zum Kommentar

Iceflame lüghier nicht rum, ka mensch schaut sich den film 3 mal freiwillig an^^

0
Geschrieben am
feyn
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ klopfer,
das ist ja gerade das probelm. Man denkt anstatt mit aufklärung könne m,an sowas mit übertriebener prüderie in den griff bekommen. Dabei weiß man doch inzwischen das gerade unterdrückte sexualität oft zu ganz übeln auswüchsen führen kann. Man denke an ted bundys unterdrückte homosexualität. Selbst nach seiner verhaftung war ihm nichts wichtiger als das ihn keiner für schwul hält, aber das man ihn für einen massenmörder hält war für ihn ok. Aber das unterdrückung der sexualität alles viel schlimmer macht scheint diesen moralaposteln entweder egal zu sein oder sie sind so borniert das sie ihre schuld daran tatsächlich nicht erkennen.

0
Geschrieben am
feyn
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sorry wegen dp, aber hab noch was vergessen.
@ christian. Blödsinn, das internet wurde nicht in der schweiz entwickelt. Das gab es bereits seit gut 20 jahren. Aber berners-lee hat einige grundlegende neuerungen entwickelt wie das http und die ip oder den ersten browser, und somit das www erschaffen. Dadurch wurde das internet endlich einfach zu benutzen, und nicht nur von geschultem personal bedienbar. Erst dadurch konnte es seinen siegeszug antreten. Interessanterweise hat das anfangs keiner so qwirklich wahrhaben wollen, und es dauerte eine weile, bis die leute begriffen wie genial das war wwas berners-lee da entwickelt hatte. Es war eindfach seiner zeit soweit vorraus, das es zunächst verkannt wurde.
Er hat übrigens damit nie groß geld verdient, sondern das patent, das strengenommen sowieso dem cern gehörte, der öffentlichkeit kostenlos zur verfügung gestellt. Man wstelle sich vor jeder inet user müsste ihm pro jahr 10 cent patentgebühr bezahlen, er währe reicher als bill gates inzwischen. Allerdings wurden ihm verschiedene preise zur anerkennung verliehen, die teils auch mit geld verbunden waren wie z.b. den mit 1mio € dotierten milleniums technologie award.

0
Geschrieben am
jule
Kommentar melden Link zum Kommentar

Unser Staat geht vor die Hunde..
Bereitschaft zum Verstoss gegen das Grundgesetz ist wirklich der Gipfel, wobei das Hochsetzen des Schutzalters auch ganz schön übel ist.
Herrgott, schmeiß Hirn vom Himmel!

0
Geschrieben am
Jay_S
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das mit dem Sexschild im Fenster finde ich ja klasse! Das ist ja noch besser als meine Geschäftsidee mit RottenNeighbor.com in die man gefakte Absonderlichkeiten reinschreibt um dem geneigten Immobilien käufer den Preis zu drücken.

Was meint Ihr muss man jemanden zahlen das er so ein Schild ins Fenster stellt?^^

0
Geschrieben am
maximus
Kommentar melden Link zum Kommentar

zu Carrol:
1. Ich hoffe doch stark, dass Zensursula ihren Kindern aus seinen Büchern vorgelesen hat. Die sind nämlich wirklich gut und auch besonders für Kinder geeignet.
2. Ja, Carrol hat nackte Kinder (genauer Mädchen im Alter von 5-6 Jahren) fotografiert. Wie es damals üblich war. Jeder Fotograf hat damals solche Bilder hergestellt. http://www.lookingforlewiscarroll.com/faq.html Die Logik: nacktes Kind = Pädophilie ist eine neue Entwicklung.

0
Geschrieben am
Elektra
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hey Klopfer. ^^
Demnächst werde ich ein Jahr in China leben. So wie es momentan aussieht, wird sich Deutschland zum Zeitpunkt meiner Rückkehr China bezüglich Medienzensur und Politwahnsinn angeglichen haben. Juhu. Klingt nach einem sehr geringen Kulturschock.

0
Geschrieben am

Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.