Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kategorie: Lästereien

Zu allererst: Es gibt ein Update. Yeah.

kochenimkrieg.jpg

In meinem Bücherregal verbergen sich so manche Schätze. Einer dieser Schätze ist das Buch "Nahrhaft, schmackhaft kochen - auch im Krieg!" von Küchenmeister Eugen Bechtel. Ja, es ist ein Kochbuch. Und es ist herrlich.

Es ist Ende 1939/Anfang 1940 entstanden und soll die Hausfrauen lehren, mit knappen Mitteln auszukommen und dennoch ihre Familie ordentlich zu ernähren. Aus fast jedem Text springt eine überschäumende Arroganz des "Küchenmeisters" gegenüber den Frauen heraus, und im Nachhinein sind die meisten Textteile, die nicht unmittelbar Rezepte sind, ein Brüller. Das Buch ist in Frakturschrift gedruckt (die später dann von den Nazis verpönt war, weil sie glaubten, die wäre von Juden erfunden worden), daher spare ich mir mal Scans - viele können die Schrift halt heute nicht mehr lesen. Glaubt mir einfach mal, was ich daraus zitiere.

Aus der Einleitung:

[...] jede Hausfrau wird ihre helle Freude daran haben, von diesem durch und durch erfahrenen praktischen Küchenmeister zu hören und zu lernen, wie vielseitige und vielfältige Dinge und Mittel uns heute in unbeschränktem Maße zur Verfügung stehen, und vor allem, wie nützlich und bekömmlich uns diese Dinge und Mittel sind, die für unsere Gesundheit unendlich höher im Werte stehen als die Gaumenkitzler, an die wir uns zu unserem eigenen Schaden gewöhnt und durch die wir uns alle verwöhnt hatten.
Und deshalb wissen wir, daß Tausende unserem in allen Pfannen und Töpfen "durchgekochten" Küchenmeister Bechtel für das, was ihnen in dem vorliegenden Werkchen geboten wird, nicht nur jetzt, sondern auch für späterhin aufrichtig dankbar sein werden.

Schöner kann man "Ihr doofen Hühner habt bisher alles falsch gemacht!" nicht ausdrücken, oder?

Handeln Sie nach diesem Buch, so fördern Sie nicht nur die Gesundheit in Ihrer Familie, nein, Sie tun noch viel mehr, Sie verstärken den Abwehrkampf gegen die Aushungerungsversuche unserer Feinde. Nicht zuletzt auch in der Küche wird dieser Krieg gewonnen.

Jetzt weiß ich, warum wir den Krieg verloren haben. Wir haben nicht gut genug gekocht.

Geradezu poetisch wird der Küchenmeister, wenn es um das Kochen einer Soße geht...

Das Geheimnis, eine kräftige, feinschmeckende, wohlbekömmliche Tunke herzustellen

Es steht uns in der Küche alles zur Verfügung, um die Zubereitung der Tunke richtig durchzuführen zur vollsten Zufriedenheit der Familie und für die Volksgenossen in den Gaststätten. Eine gute schmackhafte Tunke ist die Liebe selbst und muß deshalb mit Liebe zubereitet sein.

Ebenso poetisch sind einige Überschriften:

Pilze und Schwämme, wer hätte die nicht gerne?

Unser bestes, zuverlässiges Mädchen für alles ist unsere deutsche Speisekartoffel

Vitamine, Kraft und Saft liegen in unserem Eintopfnapf

Aber auch die Einleitungstexte wie der zum Schlachtfleisch offenbaren manche Perle:

Auch heute noch trotz der Kriegsszeiten und da es uns daran nicht mangelt, schätzen wir das äußerst nahrhafte Fleisch; es bringt namentlich mit unseren vorzüglichen, ernährungsstoffhaltigen Gemüsen eine stehts willkommende Abwechslung in den täglichen Speisezettel. Es braucht ja nicht jeden Tag Fleisch zu geben; einigemal in der Woche und Sonntags genügt vollauf.

Ich liebe das. "Einigemal in der Woche und Sonntags" Fleisch - und schon gilt man als halber Vegetarier. biggrin.gif
Und zum Schluss noch der Bombenwitz (verzeiht das Wortspiel) dieses Kriegskochbuches:

Es müssen ja nicht Austern und Hummern sein oder russischer Kaviar, deutscher Kaviar genügt uns auch.

Heißt das, wir hatten eigentlich gar keinen Grund, die Sowjetunion zu überfallen? biggrin.gif

Viel Spaß mit dem Update!

Weil jemand in den Kommentaren es angesprochen hat: Ja, auf dem Einband ist Sütterlin-Schrift. Das Buch selbst ist aber in Fraktur gedruckt.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Leser der Lust

Veröffentlicht am 27. Juli 2016 um 20:25 Uhr in der Kategorie "Lästereien"
Dieser Eintrag wurde bisher 73 Mal kommentiert.
Er kann nur von Premiummitgliedern ab 18 gelesen werden.
Premium 18+
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Natalia
Kommentar melden Link zum Kommentar

Let's get married married married...

Ein Update! Juhu! Vielen, vielen Dank, Klopfer! =D Und jetzt bin ich weg, Kolumnen lesen

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du willst mich heiraten? fragehasi.gif

0
Geschrieben am
Natalia
Kommentar melden Link zum Kommentar

* nicht &#9829;, sondern ein Herz. <3 <3 <3

(Erste? Wuhu. Klasse.)

0
Geschrieben am
Aya (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Update ist da (ich wusste es lohnt sich wach zu bleiben) und auch schon verschlungen.

Das Buch ist allerdings echt der Hammer. Ich hatte vor ein paar Jahren noch so ein richtig steinaltes Deutschbuch ebenfalls in der Schrift und hab mich da schon schwer getan. Ein Sammler hat es mir aber schließlich abgenommen und erfreut sich hoffentlich heute noch dran ^^

0
Geschrieben am
EdwardGein
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wird es nicht vielleicht doch möglich sein, Scans von diesem Buch anzufertigen? Ich würde das gerne mal im Original sehen, vor allem die Rezepte. Dann weiß ich, was ich im Falle eines weiteren Krieges um/in/mit Deutschland zu tun habe *g*

Und, weil es so schön war: Das Update ist schön geworden smile.gif

0
Geschrieben am
Phael
Kommentar melden Link zum Kommentar

Köstlich. ^^
Erinnert mich irgendwie ein bisschen an "Vom Gartengenuss", von Danzelot von Silbendrechsler, nicht wahr, Klopfer? biggrin.gif

0
Geschrieben am
Pan
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sowas ähnliches hab ich auch, allerdings ist das ein Ratgeber/Schulbuch für Mädchen vom Land. Da steht dann drin, dass man seine Hühner zum Wohle des Volkes schlachten soll und wer der Feind ist. Punkt 1-5 der Jude - und weil das sonst ein bisschen einseitig ist, wurde halbherzig noch der Zigeuner als 6. aufgenommen. Dann wird sich auf 4 aufeinanderfolgenden Seiten dreimal widersprochen. Wenn ich nicht wüsste, dass das Ernst ist, ich würde dem Autor jeden erdenklichen Satirepreis zukommen lassen.
Ein Dr.Oetker-Kochbuch von 1930 hab ich auch noch, da steht dann drin, dass eine Frau immer aufräumen und den Mann vollwertig (FLEISCH!!!) bekochen muss, sonst wird er Alkoholiker und sie ist ganz allein Schuld daran.

(Zum Update selbst kann ich noch nicht soviel sagen, bin gerade erst mit der Dragonball-Besprechung beschäftigt. Aber die ist schonmal top, ich kann dir in allen Punkten nur zustimmen. Mein persönliches Megahassereignis war ja die Landung Son-Gokus auf Namek, bei der ca 20 Folgen ins Land gingen, bis er endlich mal da war.)

0
Geschrieben am
engeltr
Kommentar melden Link zum Kommentar

siebtöööööööööööööööööööööööööööööööööör ders Update lesen kann biggrin.gif

0
Geschrieben am
Ninjacat
Kommentar melden Link zum Kommentar

UPDATE!!! WOOOOHOOOOOOO *emotionen rauslass*

0
Geschrieben am
Sash (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Danke für die Kolumne über feministische Linguistik! Ich weite das zwar gerne in Richtung aller Political-Correctness, aber dennoch trifft deine Kritik auch bei mir als durchaus nicht gerade konservativen Individuum (wollte nicht gleich potenzieller Bombenleger schreiben) gedanklich ins Schwarze.

Als ob die arme Sprache was dafür kann, dass sie von Idioten falsch genutzt wurde oder wird...

0
Geschrieben am
Jonas
Kommentar melden Link zum Kommentar

Juhuh Update!!!

0
Geschrieben am
engeltr
Kommentar melden Link zum Kommentar

Richtig gutes Update ^^

Wann kommt das nächste biggrin.gifbiggrin.gifbiggrin.gif

0
Geschrieben am
Gir!
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Jetzt weiß ich, warum wir den Krieg verloren haben. Wir haben nicht gut genug gekocht."

Haben wir nicht gegen Amerika und England verloren?!?
Daran kanns offensichtlich nicht liegen zunge.gif

Tolles Update, wie immer!

0
Geschrieben am
Aktenzombie
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klopfer lebt immer noch 19 Jahre hinter der eigentlichen Zeit zurück: Russland, nicht Sowjetunion...

Aber trotzdem sehr interessantes Buch. Von den Großeltern? Kochen die noch danach?

0
Geschrieben am
Vineyard
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Kochbuch: Der Autor hat sich imo sein Hirn weg "getunkt".

@DBZ: Ich verstehe nicht warum die sogenannten "Fans" jahrelang nach GT verlangt haben.

Die Filler in Z waren grauenhaft , allein der Kampf gegen Freezer war gefühlte 1000 Folgen lang und bestand meist aus 2 minuten Kampg und 18 Minuten belangloser Scheiße was grad die anderen Cahrs gemacht haben (eh immer das gleiche, gehofft das Son Goku gewinnt...)

und GT war noch schlimmer. (vor allem die Tatsache, das die Son Goku gegen schluss eigentlich schon ganze Galaxien auslöschen hätte können müssen, aber währnend der Serir eteilweise so schlacht war, daß Monster Nr 8/15 15 Minuten mit ihm Völkerball gespielt hat...)

0
Geschrieben am
vineyard
Kommentar melden Link zum Kommentar

P.S. Sorry, für die Tippfehler. Allein der Gedanke an DB, hat bei mir nervöse Zuckungen ausgelöst.

0
Geschrieben am
ich
Kommentar melden Link zum Kommentar

@aktenzombie

als Deutschland damals im 2. Weltkrieg mal bei den Russen vorbeigeschaut hat, hiess das Land grad Union der sozialistischen Sowjetrepubliken oder kurz Sowjetunion *augenroll*. Und wo wir grad dabei sind, die Sowjetunion wurde vor 17 Jahren aufgelöst und nicht vor 19 Jahren, das war die DDR und Russland heisst das Land seit 1917 nicht mehr, aktueller Name "Russische Förderation" *klugscheissmodus off*.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@EdwardGein: Schwierig, ich kann ja nicht das gesamte Buch scannen, wenn dich eigentlich nur ein Rezept für Roggengrütze interessiert. O_o Irgendeinen besonderen Wunsch? (Nein, die Rezepte für Hasen und Kaninchen scanne ich nicht.)

@aktenzombie: Siehe ichs Beitrag. Als Deutschland das Land angriff, war es halt die Sowjetunion (und die bestand ja auch nicht nur aus Russland).

0
Geschrieben am
chris
Kommentar melden Link zum Kommentar

wo ist das update?

0
Geschrieben am
Christian
Kommentar melden Link zum Kommentar

@chris: Links oben oder auf der Startseite, Augen auf beim Kaviarkauf (denn es muss nicht immer sowjetischer Kaviar sein...)

0
Geschrieben am
felix
Kommentar melden Link zum Kommentar

femnistische linguistik hat mir nicht gefallen...das thema hast du doch echt schon oft genug angesprochen und das ganze war mir dann ein wenig zu flach und im vergleich zur zweiten hat sie auch nich so viel biss. die zweite ist genau das gewesen, was ich von dir kenne und liebe. biggrin.gif großartige neue wörter, die man da lernen kann.

bei der lästerei ist dir aber ein wirkliches meisterstück gelungen, ähnliche gedanken sind mir als ich klein war auch schon immer im kopf rumgeschwirrt, wenn ich die serie im fernsehn gesehn hab. die erzählweise und die ereignishaltigkeit frustet halt wirklich. :/davon abgesehn waren ein oder zwei gags in meinen augen doch irgendwie recht platt. wink.gif lässt sich aber ohne schwierigkeiten vergessen bei ner sonst durchweg gelungenen arbeit. smile.gif
und ich finde nach wie vor, dass die lmd-antworten kein bisschen fehlen, da sie im vergleich zu deinen kolumnen, wo du deine schreiberischen qualitäten unter beweis stellst und erst wirklich zeigst, warum klopfers web aus meinem internetalltag nicht mehr wegzudenken is, nur kleine beihängsel sind, die ich für meinen teil erst angucke, wenn ich die kolumnen schon 3 oder 4 mal gelesen habe.
bitte immer, immer weiter machen und nie aufhören.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ts, wer versucht hier einfach unter meinem Namen zu posten? Unerhört. motz.gif

@felix: Tja, so unterschiedlich sind die Geschmäcker. Andere fanden gerade die Kolumne gut und die andere lahm. ^^;

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Update Linguistik-Kolumne: Ich habe irgendwann mal den schlauen Satz gehört: "Im Westen wird über Gleichberechtigung gesprochen, in der DDR wurde sie gelebt."

Kam kurz nach der Wende, als jemand erschrocken feststellte, das hier -innen nicht überall mit rangehängt wird.
Fand ich nicht schlecht ... ich hasse diese dauernde Diskussion über das Thema, is das eigentlich in Frankreich auch Thema?

Ich als Frau fühle mich diskreminiert, wenn explizit erwähnt werden muss, dass es auch Informatikerinnen gibt, weil ich dann das Gefühl habe eine Sonderstellung zu haben und mich nicht ernt genommen fühle. Es sollte nichts besonderes sein, dass Frauen studieren, also warum dann auch jedes Mal erwähnen das es Studentinnen gibt? Das sollte doch klar sein *aufreg*

0
Geschrieben am
Holger (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Moin Klopfer,

danke für das gelungene Update. Die Kolumne zur femininen Linguistik hat mir besonders gut gefallen. Eher schwächer fand ich die Filmbesprechung zum Dragonball Z-Movie (Hab' ich vorher noch nie gehört. Eine Frage des Alters?). Das war aber selbstverständlich nicht durch Deinen Schreibstil verursacht sondern durch den geschilderten "Inhalt" und die "Handlung" dieses Werks, das mir gewiss auch in Zukunft erspart bleiben wird. Mal ehrlich: Was für eine Kinderkacke! Da freue ich mich doch gleich doppelt auf Deine Lästerei zu "Howard the Duck" (und sei bitte ein wenig gnädig: Ich mag den Quatsch biggrin.gif ).

Zum Kochbuch: Ich hab' herzhaft gelacht, und die absoluten literarischen Höhepunkte waren für mich

"Pilze (...), wer hätte die nicht gerne?" - da musste ich reflexartig an einen chronisch fußpilzgeplagten Bademeister denken -

und aus der Einleitung

"(...) Gaumenkitzler (...)" - ein anatomisches Wunder, "Deep Throat" lässt grüßen!

Einfach klasse!

0
Geschrieben am
Christian
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer: Sorry, ich heiße halt auch Christian, ist halt der große Favorit der Eltern der 80er. Aber zumindest habe ich nicht einen Allerweltsnamen, wie Schmidt, stattdessen heiße ich nämlich Meyer, also etwas ganz außergewöhnliches...

0
Geschrieben am
Update?
Kommentar melden Link zum Kommentar

Äh, ist mit Update kein LmD-Update gemeint? Da seh ich nämlich nix.

0
Geschrieben am
Me
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ Klopfer: Hast du zufällig eine Font von der Fraktur?

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@kaanji: Ja, daran musste ich auch denken, aber ich hab mir verkniffen, wieder nen Ost-/West-Vergleich einzubauen. ^^

@Christian: Dich meinte ich nicht. Jemand hatte als "Klopfer" geschrieben (den Kommentar hab ich gelöscht), aber sein Name wurde natürlich nicht in schönem Rot angezeigt.

@Update?: Ich hab schon vor einem Jahr geschrieben, dass es nicht mehr bei jedem Update auch neue LmD-Fragen geben wird. O_o

@Me: Ob ich einen Fraktur-Font hab? kratz.gif Öhm, bestimmt irgendwo auf der Festplatte.

0
Geschrieben am
Fluffy
Kommentar melden Link zum Kommentar

myfont.de sollte da helfen. da gibt es eich alles auser tiernahrung.

0
Geschrieben am
Davidoff
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wieder mal ein großartiges Update.

Kleiner Wermutstropfen: *klugschissmodusan* Das ist nicht Fraktur (oder Gotische/Teutsche Schrift), sondern Kurrent (oder Sütterlin), die alte deutsche Schreibschrift. *klugschissmodusaus*

P.S.: Wenn man unter Sütterlin sucht, findet man Kurrent auch schnell als Font.

LG Davidoff

0
Geschrieben am
Kelthoras
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Update ist voll schlecht. Du machst immer nur das gleiche -.-


Ne Scherz, ist saukomisch biggrin.gif

0
Geschrieben am

Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.