Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kategorie: Persönliches

Vielleicht habt ihr mal diese Doku auf einem der Nachrichtensender gesehen, in der es darum geht, wie schnell nahezu alle Zeichen menschlicher Besiedlung vom Antlitz der Erde verschwinden würden. Viele Häuser würden nur einige Jahrzehnte durchhalten.

Nun, ich kann so etwas gerade von meinem Fenster aus beobachten:

20100310160102.jpg

Seht ihr die beiden großen "Löcher" oben? Die waren gestern Abend noch nicht da. Kleinere Trümmerstücke fallen momentan gelegentlich aus diesen Lücken. Falls das Haus nicht präventiv abgerissen wird, fällt es sicher in den nächsten paar Jahren von selbst in sich zusammen. Nur schade, dass das ohne Vorwarnung passieren wird; ich fänd's cool, das auf Video aufzunehmen.

Vielen Dank übrigens an Armin, der den Klopfer-lästert-Wunschzettel im Alleingang leergeräumt hat!

Ein weiteres Dankeschön geht an Kevin Glinka, der mir seine Einführung zur Stratosphärenforschung mit Ballons geschickt hat. War sehr interessant zu lesen!

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Und weg

Veröffentlicht am 15. Juni 2012 um 18:51 Uhr in der Kategorie "Persönliches"
Dieser Eintrag wurde bisher 25 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Peoples
Kommentar melden Link zum Kommentar

Juhu Erster,
jetzt musst du ne Standcamera installieren, damit du den "Zusammenfall-Termin" nicht verpasst.
Was ist denn mit den umliegenden Häusern?
Gefahr?

0
Geschrieben am
maria
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich wär ja däfür, dass du von deiner wohnung aus dass haus mit grossen steinen bewirfst, und dann wissenschaftlich protokollierst, wie lange es dauert, bis das haus in sich zusammenfällt zunge.gif
dafür musst du wohl erstmal von studium aussetzen, aber:
vielleicht machst du ja eine bahnbrechende entdeckung und wirst berühmt!

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Rundherum sind an größeren Gebäuden auch nur Ruinen. Es kann sein, dass da kleinere Betriebe ansässig sind, aber im direkten Umkreis ist vermutlich alles verlassen und verödet.

@maria: Das sind gute 750 Meter Luftlinie! ohmy.gif

0
Geschrieben am
Phönix
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also wohnst du auch nur in einer Ruine?

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nein, wieso? 750 Meter sind ziemlich weit, und das Gebäude ist schätzungsweise keine 50 Meter hoch. Als direkten Umkreis zähle ich daher auch nur ca. 75 Meter.

0
Geschrieben am
maria
Kommentar melden Link zum Kommentar

@klopfer
ach, und für dich sind 750 meter zu viel? schwächling! *verächtlich auf den boden spuck*

@phönix
750 meter entfernung ist doch nicht direkter umkreis...

0
Geschrieben am
maria
Kommentar melden Link zum Kommentar

menno, mein eintrag kam zu spät *schmoll*

aber klopfer, dein fotoapparat kann ja in dem fall echt weit hinzoomen^^

0
Geschrieben am
Brötchen (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja, die Doku kam auf N24 und hieß "Wenn die Natur den Menschen überlebt"
War sehr interessant und auch gut gestaltet.
Und ich glaube, wenn wir der Doku glauben, muss das nichtmal ein paar Jahre dauern, bis ein Haus in dem Zustand das Zeitliche segnet.

0
Geschrieben am
Ani
Kommentar melden Link zum Kommentar

o_O Bitte was, die beiden riesigen Betonplatten ganz oben sind heruntergefallen? Das ist ja saugefährlich, ich hoffe mal, es wird bald abgerissen... Besser solange nicht dran vorbeilaufen, Klopfer ^^

0
Geschrieben am
Phael
Kommentar melden Link zum Kommentar

_Fünf_ Betonplatten, wenn ich mich nicht verzähle...

0
Geschrieben am
Scharfschütze
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du könntest am Fenster ein kleines stationäres Katapult einrichten.

Nur mal theoretisch: Wenn man das Gebäude tatsächlich zum Einsturz bringt. Man würde wohl in Deutschland in dem Fall wegen Sachbeschädigung angezeigt werden, oder? Die verdienten Belobigungen kämen wohl nur von der Bevölkerung, solange man niemanden getötet hat bei der Aktion. wink.gif

0
Geschrieben am
Merec
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zum Thema "...ich fänd's cool, das auf Video aufzunehmen." :
richte doch eine live Webcam ein, damit man von deiner seite aus beobachten kann, wie's langsam bröckelt

0
Geschrieben am
darthbane
Kommentar melden Link zum Kommentar

heißt das, die capital wastelands würden so, wie sie in FO3 dargestellt werden, gar nich existieren? keine ruinen nach 200 jahren? wie erklärt man sich dann die tausend jahre alten ruinen dann? erklär mir. :>

0
Geschrieben am
Abaddon
Kommentar melden Link zum Kommentar

damals wussten die noch, wie man baut. ^^

0
Geschrieben am
Basti (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ darthbane, damals wurde noch auf völlig andere Qualitäten gesetzt, es musste stabil sein, es musst zu transportieren sein, es musste verfügbar sein.

Heute (bzw. wie im Fall der hier konkret angesprochenen Ruine, in den 60er oder 70er) geht (ging) es vorallem um Schnelligkeit beim Bau und einen möglichst billigen Baustoff. Und da Hat Beton natürlich Vorteile gegenüber Naturstein.

Aber Naturstein ist halt besser an die natürlichen Abbauprozesse der Natur angepasst, von Natur aus sozusagen. (juhu hab 4 mal Natur in einen Satz gebracht *g*)

Ich fände es witzig jeden Tag ein Foto zu machen aus dem gleichem Winkel und damit dann den Zerfall in paar Jahren dokumentieren zu können *g*

0
Geschrieben am
puit
Kommentar melden Link zum Kommentar

warum ist auf den dach des hauses eine straßenlaterne?die chance das irgetndwelche obdachlosen in diesem haus wohnen ist ja auch nicht so gering,oder? irgendwie find ich es unverantwortlich solchen "ruinen der neuzeit" den natürlichen verfall zu überlassen,allerdings ist ein geplanter abbruch ja alles andere als billig.
halt uns auf den laufenden smile.gif

0
Geschrieben am
darthbane
Kommentar melden Link zum Kommentar

mit ein bißchen glück wird ein geplanter abbruch sogar vom staat gefördert. was meinst du, wieso es sich vermietergesellschaften so oft leisten können, "leer"stehende häuser abzureißen statt sie zu sanieren? weil der staat WILL, daß die wohnungen abgerissen werden, dies auch fördert und damit eine künstliche wohnungsknappheit erschafft. hab ich jetzt erst erleben dürfen am eigenen leib. denn just in diesem moment wird mein alter block abgerissen, in dem sich auch 2-raumwohnungen befanden, die für einen alleinstehenden ALG2-bezieher angemessen waren. jetzt bekommt man hier kaum noch angemessen 2-raumwohnungen, die meisten sind jetzt nämlich 55m² und damit nicht mehr angemessen. ich könnt dir dinge erzählen, die hier auf dem ehemaligen staatsgebiet der DDR im wohnungsbereich passieren, da würden dir die ohren schlackern.

0
Geschrieben am
galaxycrawler
Kommentar melden Link zum Kommentar

@puit
Es ist durchaus nicht ungewöhnlich, dass ein Plattenbau eine Laterne auf dem Dach hat. Bei solchen Bauten konnte man meistens das Dach betreten und die Laterne beleuchtete dann den Einstieg. Fällt eine nur meistens nicht auf, weil sie häufig nur als einfach Leuchte am Fahrstuhlschacht angebracht sind.

0
Geschrieben am
lucky_slevin (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

*kleiner Tipp zum Thema*

Alan Weisman - Die Welt ohne uns

Sehr zu empfehlen das Buch.

0
Geschrieben am
Raganos
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bin auch für ne festinstallierte Kamera, ich will sehen, wie das Ding zusammenfällt^^

Wieso haben die das Ding eigentlich völlig ausgeschlachtet, aber die Fenster drin gelassen und das Gebäude an sich stehen gelassen?

Und wo in Gottes Namen wohnst du Klopfer?! Das muss ja ne richtig heruntergekommene Gegend sein O___o

PS: SO toll rangezoomt is das auch nicht, dass es nicht mit ner herkömmlichen Kamera zu machen wäre.

0
Geschrieben am
Chio
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kriegt man die Abrissinfos nicht auch durch liebes Fragen bei den Behörden?

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Haus war wohl mal Teil einer Fabrik oder so, jedenfalls steht es in einem Industriegebiet. (Ansonsten sieht's hier aber nicht so heruntergekommen aus, keine Bange.) Einen Teil des Hauses haben sie anscheinend schon weggenommen (bei Google Maps sieht es etwas anders aus O_o ), aber den vorderen Teil stehen lassen.

Die Kamera, die ich da benutzt habe, hat achtfachen optischen Zoom. Würde ich eine Webcam installieren, wäre das Haus auf dem Bild zu klein, um wirklich etwas zu erkennen.

@Chio: Also sooo sehr interessiert mich das dann doch nicht. biggrin.gif

0
Geschrieben am
Yvonne (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Beruhigend zu hören, dass die Stadt da schon mal was unternommen hat... Kann ja nicht sein, dass du der einzige Mensch bist, der bemerkt, dass der Betonklotz langsam in seine Einzelteile zerfällt.

Hm, irgendwie hat noch keiner was dazu gesagt, aber: Auch von mir herzlichen Dank an Armin, der uns alle einigen Klopfer-Lästert-Updates einen Schritt näher gebracht hat. ^^

0
Geschrieben am
Nur so
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zur Info: Das Gebäude diente als "Hülle" für eine Kohlenstoffmisch- und -pressanlage für Graphitelektroden (da sind noch mehr Lampen drin ;-) ). UCAR hat die Anlagen von Elektrokohle gekauft, diesen Fertigungsteil geschlossen und einfach die Fertigungsanlagen stehen lassen. Die Anlagen im Inneren wurden vor einiger Zeit demontiert, der Gebäudeabriß war dann aber wohl zu teuer. Und so ganz verlassen ist das Gelände nicht, da sitzen einige kleinere Firmen nebst dem chinesischen Investor drauf.

0
Geschrieben am
wubbi
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Einen Teil des Hauses haben sie anscheinend schon weggenommen (bei Google Maps sieht es etwas anders aus O_o )"
google maps scheint bilder zu verwenden die ungefähr 10 jahre alt sind. hab mal meine gegend angeschaut und da is noch nich mal ne umgehungsstraße zu sehen die schon seit etlichen jahren steht. oder die fotografieren systematisch um meine gegend rum

0
Geschrieben am
Ishiza
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ nur so:
wie erkennst du das nur an diesem einen foto? O.O

0
Geschrieben am
ADM-Ntek
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Ishiza : er wird das haus wohl kennen ist vieleicht ein heimlicher stalker von klopfer.

0
Geschrieben am
hucki
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Ishiza
Vom Stalking mal abgesehen, steht Klopfers Adresse ja im Impressum und dort im Umkreis von 750m wird's doch nicht Dutzende von diesen zerbröckelnden Häusern geben, oder?
Sollte für einen Ansässigen also kein zu großes Problem sein.

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.