Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kategorie: Persönliches

Momentan kursieren Mails, die vorgeblich von Rechtsanwalt Florian Giese kommen sollen und die Empfänger auffordern, 100 Euro über ukash.com zu zahlen, um weitere rechtliche Probleme zu vermeiden. Diese Mails sind gefälscht und reine Abzocke, also zahlt nicht!

Im Folgenden die Mail im Wortlaut (der einzig variable Teil ist die Mailadresse; selbst die IP ist bei jedem Empfänger gleich):

Guten Tag,

in obiger Angelegenheit zeigen wir die anwaltliche Vertretung und Interessenwahrung der Firma Videorama GmbH,
Munchener Str. 63, 45145 Essen, an.

Gegenstand unserer Beauftragung ist eine von Ihrem Internetanschluss aus im sogenannten Peer-to-Peer-Netzwerk
begangene Urheberrechtsverletzung an Werken unseres Mandanten. Unser Mandant ist Inhaber der ausschliesslichen
Nutzungs- und Verwertungsrechte im Sinne der §§ 15ff UrhG bzw. § 31 UrhG an diesen Werken, bei denen es sich um
geschutzte Werke nach § 2 Abs 1 Nr. 1 UrhG handelt.

Durch das Herunterladen urherberrechtlich geschutzer Werke haben sie sich laut § 106 Abs 1 UrhG i.V. mit
§§ 15,17,19 Abs. 2 pp UrhG nachweislich strafbar gemacht.
Bei ihrem Internetanschluss sind mehrere Downloads von musikalischen Werken dokumentiert worden.

Aufgrund dieser Daten wurde bei der zustandigen Staatsanwaltschaft am Firmensitz unseres Mandanten Strafanzeige
gegen Sie gestellt.

Aktenzeichen: 350 Js 483/10 Sta Essen

Ihre IP Adresse zum Tatzeitpunkt: 84.190.31.155

Ihre E-Mail Adresse: [email protected]

Illegal heruntergeladene musikalische Stucke (mp3): 13

Illegal hochgeladene musikalische Stucke (mp3): 21

Wie Sie vielleicht schon aus den Medien mitbekommen haben, werden heutzutage Urheberrechtverletzungen
erfolgreich vor Gerichten verteidigt, was in der Regel zu einer hohen Geldstrafe sowie Gerichtskosten fuhrt.
Link: Urheberrecht: Magdeburger muss 3000 Euro Schadensersatz zahlen

Genau aus diesem Grund unterbreitet unsere Kanzlei ihnen nun folgendes Angebot:
Um weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und anderen offiziellen Unannehmlichkeiten wie Hausdurchsuchungen,
Gerichtsterminen aus dem Weg zu gehen, gestatten wir ihnen den Schadensersatzanspruch unseres Mandanten
aussergerichtlich zu loesen.
Wir bitten Sie deshalb den Schadensersatzanspruch von 100 Euro bis zum 18.10.2010 sicher und unkompliziert
mit einer UKASH-Karte zu bezahlen. Eine Ukash ist die sicherste Bezahlmethode im Internet und
fur Jedermann anonym an Tankstellen, Kiosken etc. zu erwerben.
Weitere Informationen zum Ukash-Verfahren erhalten Sie unter: http://www.ukash.com/de
Senden Sie uns den 19-stelligen Pin-Code der 100 Euro Ukash an folgende E-Mailadresse [email protected]

Geben Sie bei Ihre Zahlung bitte ihr Aktenzeichen an!

Sollten sie diesen Bezahlvorgang ablehnen bzw. wir bis zur angesetzten Frist keinen 19- stelligen
Ukash PIN-Code im Wert von 100 Euro erhalten haben, wird der Schadensersatzanspruch offiziell
aufrecht erhalten und das Ermittlungsverfahren mit allen Konsequenzen wird eingeleitet. Sie erhalten
dieses Schreiben daraufhin nochmals auf dem normalen Postweg.

Hochachtungsvoll,
Rechtsanwalt Florian Giese


Der RA und Videorama haben mit der Mail natürlich nichts zu tun. (Videorama ist übrigens eine Pornofirma, die hat mit MP3s eh nix am Hut.)

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Das mit Vögeln

Veröffentlicht am 02. April 2008 um 17:44 Uhr in der Kategorie "Persönliches"
Dieser Eintrag wurde bisher 1 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Goten
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wer Zahlungsaufforderungen in Mails nachkommt, ist eh ein wenig dämlich. ^^

Zumal ein echter Rechtsanwalt eine normale Überweisung eher bevorzugen wird als sich das Geld umständlich über solche Online-Dienste zu holen.

0
Geschrieben am
birdy (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Den Kerl müsste man doch drankriegen, wenn er das Geld abholen will, oder?

0
Geschrieben am
DevilTwist
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klopfer woher weißt du denn das das dies eine Seite Für Pornos ist? biggrin.gif

0
Geschrieben am
Socke
Kommentar melden Link zum Kommentar

Für wie blöd hälst du denn deine Leser?

Ich habe neulich auch angeblich in einem Gewinnspiel des spanischen Microsoft gewonnen. Ich sollte nur noch meine Daten, samt Kontonummer angeben, damit mein Gewinn überwiesen werden kann.

Davor muss man doch heute keinen mehr warnen.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Socke: Ist ja schön, wenn du so clever bist - aber du glaubst nicht ehrlich, dass die Mail eines angeblichen spanischen MS-Gewinnspiels genauso überzeugend wirkt wie die vorgebliche Mail eines real existierenden deutschen Anwalts für eine real existierende Firma mit Aktenzeichen, IP usw., der mit Gerichtsverfahren droht, oder?
Auch die recht gute Rechtschreibung (von den Umlauten abgesehen) ist für solche Mails schon eher unüblich, deswegen halte ich so eine Warnung für durchaus vertretbar.

0
Geschrieben am
Ketzu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Doch davor muss man Heute immer noch sehr viele Leute warnen. Und warum sollte man sich den Aufwand machen statt Leute ins Messer laufen zu lassen? Weil man auch naive Leute gern haben kann und wenn sich Spam endlich nicht mehr lohnt, hört er auch auf.

Danke fürs weiterverbreiten der Spamwarnung Klopfer weitere paar Tausend Leute sind gewarnt ^^

0
Geschrieben am
Ketzu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die haben sich sogar die mühe gemacht die Seite des Rechtsanwalts nach zu bauen und das ziemlich gut...

ich böser böser Doppelposter.

0
Geschrieben am
Raganos
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Socke: Vielleicht wollte Klopfer einfach nur nett zu seinen Lesern sein? Es gibt garantiert Leute, die Panik bekommen wenn sie so eine Mail kriegen und das dann überweisen. Nicht gleich alles so negativ sehen.

Ich finde ja, wenn das echt wäre müssten die entsprechenden Dateien namentlich genannt werden. Abgesehen davon ist das herunterladen nicht illegal, sondern das bereitstellen.

0
Geschrieben am
Marcel
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Rechtschreibung ist alleine schon dadurch FAIL, dass der kerl "Ihnen" als Andrede klein schreibt. D:
Ich finds trotzdem nett, dass du deine Leser informierst. Gibt genug Leute, die sich dadurch einschüchtern lassen.

0
Geschrieben am
norathem
Kommentar melden Link zum Kommentar

nein Ragnaos das ist Schönrederrei. Natürlich ist auch dass herrunterladen illegal. Ansonsten könnte man ja auch sagen, dass das aufbrechen von Autos und das klauen der dortigen Radios okay ist - nur der weiterverkauf auf dem Schwarzmarkt is dann illegal.
Tatsache ist nur dass in der Regel nur versucht wird die zu erwischen die hochladen. Denn wenns die net mehr gibt kann auch keiner mehr runterladen wink.gif - aber ein freifahrtsschein ist es trotzdem nicht.

0
Geschrieben am
Marcel
Kommentar melden Link zum Kommentar

...Und ich habe tatsächlich "Kerl" klein geschrieben.
Wo ich schon bei Anreden bin: Ich war mir nie so sicher, ob man "du", "dich" etc. groß schreibt oder nicht. Klärst du mich da mal auf?

0
Geschrieben am
Raganos
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das mit den Autos ist wiederum ne völlig andere Sache^^

Ich denke, das hier dürfte Klarheit in die Sache bringen:

http://www.youtube.com/watch?v=1uzuqGzTQPM

0
Geschrieben am
Space
Kommentar melden Link zum Kommentar

Interessant ist auch, dass Mandant und angeblich geladene Inhalte nicht zusammenpassen.

Das diese Firma Musikstücke produziert war mir bisher nicht bekannt.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Marcel: Das ist seit der Rechtschreibreform ganz einfach so: du, dich, dir, deine etc. werden klein geschrieben, die nicht vertrauten Anreden Sie, Ihr etc. werden groß geschrieben.

0
Geschrieben am
Rogal_Dorn
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja ich finde es gut das Klopfer davor warnt, nicht jeder denkt gleich an Betrug wenn so eine Mail kommt. Es gibt da ja durchaus Betrüger die das ganze sehr professioniell und "echt" wirken lassen.
Ich wäre auf jeden Fall nicht draufreingefallen und zwar aus einem einfachen Grund: ich hab keine Illegalen Muskdateien. Alles was ich an Musik am rechner hat ist von gekauften CDs oder per Itunes gekauft.
was das angeht bin ich wohl ein heiliger aber ich hab da meine Prinzipien.
Diebstahl ist nunmal Diebstahl und sowas mach ich nicht, egal ob es sich um reale oder virteulle Ware handelt wink.gif

0
Geschrieben am
Eredor
Kommentar melden Link zum Kommentar

wie ironisch, jetzt werden die ausbeuter ausgebeutet ohmy.gif

0
Geschrieben am
Magni
Kommentar melden Link zum Kommentar

Liebe Leute, wenn ihr so schlau seid, daß ihr darauf nicht reinfallt, gratuliere!
Es gibt aber jede Menge Leute, die sofort das Zittern kriegen, wenn sie das lesen: Rechtsanwalt, Staatsanwalt, Hausdurchsuchung, Gericht...
Die zahlen schnell! Hinterher gehen sie dann vielleicht mal auf Google und geben den Namen des Anwalts ein. Dabei können sie dann auf hunderte von Seiten stoßen, in denen viele Leidensgenossen gesagt bekommen, sie sollen nicht zahlen, bzw. sie hätten nicht zahlen sollen.
In einem Fall bin ich in einem solchen Forum selbst aktiv geworden und habe auf Seite 50 als dann wieder einer anfing, er wolle sicherheitshalber lieber doch zahlen, gemeint bei einigen sei doch Hopfen und Malz verloren. Und genau wegen der paar Leute machens die doch.
Ist doch so einfach zu anderer Leute Geld zu kommen: Man verschickt e-mails an alles was Buchstaben im Namen hat und bedroht sie, bzw. packt sie bei den Ängsten. Viele lachen ohnehin darüber, weil sie verwitwete Rentner sind und an ihrem Anschluß garantiert nie in einem Peer-to-Peer Dingsbums was runtergeladen wurde. Aber bei ein paar hundert triffts den Punkt... die werden aktiv und zahlen. Gewinn: 100€ jeweils.

0
Geschrieben am
tux.
Kommentar melden Link zum Kommentar

LOL, ich mag die Mail. "Sicher und unkompliziert", das sieht mir mehr nach Werbung als nach allem anderen aus. ;-)

0
Geschrieben am
Romiox
Kommentar melden Link zum Kommentar

'Überweisung finden wir nich so klasse, weil das nich anonym is, bitte kaufen sie sich eine UKASH Karte und senden sie uns den Code per Email'
Ich weiss ja nicht. Wenn mir eine Anwaltskanzlei eine Email schickt, und nicht etwa einen Brief, ein Zahlungsmethode vorschlägt, von der ich noch nie was gehört habe, und dann nichtmal die Zahlung der Karte direkt entgegen nehmen kann (Ich nehme mal an, das die Karten nicht so gedacht sind, das man den Code per Email verschickt Oo), fühl ich mich auch immer direkt bedroht xD

Aber da ich Menschen kenne, denen der Wust von Paragrafen genug Angst macht um 100€ zu zahlen (Wieder so ne Masche: Netter Betrag für wenig Aufwand, andererseits im Allgemeinen eine aufbringbare Summe...), danke für die Warnung.

0
Geschrieben am
Magni
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ukash gibts echt an jeder Tankstelle und in einigen Geschäften zu kaufen. Bei mir in der Nähe gibts auch einen umgebauten Zigarettenautomaten, der die Dinger enthält. An sich eine sichere Zahlungsweise, wenn man nicht überweisen kann oder will.

0
Geschrieben am
puit
Kommentar melden Link zum Kommentar

das die firma porno´s produziert macht ja auch sinn.sich verantworten zu müssen irgendwelche filme dieser art runter geladen zu haben wird für viele eher ein grund sein zu zahlen als wenn es sich um irgendeinen blockbuster handelt.

0
Geschrieben am
Andy
Kommentar melden Link zum Kommentar

Na bei mir hätte diese Mail ganz bestimmt nicht funktioniert, da ich ein überaus ehrlicher Bürger bin und mir die Musik nur in materieller Form - sprich CDs - besorge.
Und ausserdem, im Zweifelsfall ---> Mail löschen und abwarten, wenn dann eine zweite Mahnung kommt vielleicht mal leichte Panik aufkommen lassen, ansonsten draufkacken!

0
Geschrieben am
Leo Hammer
Kommentar melden Link zum Kommentar

naja ich halte es so, solange nicht ein Brief kommt lache ich herzhaft über sowas und lösche es und es wirkt ja auch überhaupt nicht verdächtig, wenn ein Anwalt eine anonyme Zahlung haben will statt einer Überweisung. Außerdem würde eine Firma die ihre Urheberrechte verletzt sieht sich nicht mit 100€ zufrieden geben, sondern dich solange durch die Mangel drehen bis sie selbst dein letztes Hemd haben.

0
Geschrieben am
blubb
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gute Sache von Dir smile.gif

Habe vorletztes Jahr auch so einen Brief per Post (!) zugestellt bekommen. Sogar eine Mahnung mit Drohung eines Inkassoberüos kamen weiterhin per Post und sogar eine richtige Antwort auf meinen Widerspruch kamen. Anwältin war hier eine KATJA GÜNTHER, die damit zu kleinem Rum gekommen ist. Nachdem ich mit einer Gegenklage drohte, kam auch nichts mehr.

Man muss zugeben, dass dies zuerst seeehr einschüchternd wirkt, wenn diese Verarsche sogar per Brief kommt, mit Aktenzeichen, Paragraphen-Ritt etc., aber zu erkennen ist die Abzocke zuallererst mal an einem Strichcode auf dem Umschlag, was deutlich macht, dass dies Massenabfertigung ist und täglich rund 150 dieser Briefe rausgehen (Die Zahl ist eine vorsichtige Schätzung aus einem Fernsehbericht).

Einfach nicht antworten. PUNKT.

0
Geschrieben am
Pol
Kommentar melden Link zum Kommentar

da kam mir doch was bekannt vor...
http://nuemann-lang.de/index.php?option=com_content&task=view&id=40&Itemid=62

0
Geschrieben am
Kommentar melden Link zum Kommentar

In solchen Fällen darf man durchaus die Polizei verständigen. UKASH ist vom Zahlungsweg nicht umkehrbar oder zurückverfolgbar, in einem Rechtsstreit also kein gültiges Zahlungsmittel.

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.