Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kategorie: Hilfeschrei

Mein Festplattenrekorder (Sony RDR-HX710) hat den Geist aufgegeben (ich vermute, dass das eingebaute Netzteil hin ist, sieht jedenfalls so aus, als wenn das Teil keinen Strom kriegt). Falls das Netzteil nicht wiederzubeleben ist, müsste ich irgendwie anders versuchen, die aufgenommenen Sendungen zu retten.

Hab zwar nicht viel Hoffnung, aber ich frag einfach mal: Hat jemand mal die Festplatte aus einem Sony-HDD-Rekorder an einen Computer geklemmt? Kommt man an die Daten ran oder ist das so ein esoterisches Format, dass man das vergessen kann? fragehasi.gif

Und falls das Gerät nicht zu retten ist: Was könnt ihr als Neuanschaffung empfehlen?

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Fragestunde

Veröffentlicht am 30. Oktober 2009 um 18:00 Uhr in der Kategorie "Hilfeschrei"
Dieser Eintrag wurde bisher 31 Mal kommentiert.

Nelson
Kommentar melden Link zum Kommentar

Haha

Geschrieben am
Riker
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sony verwendet IIRC ein proprietäres Format, zumindest hatte ich das mal irgendwo gelesen, ausprobieren musste ich es noch nicht.

Wg. Neuanschaffung: Falls Du auf Digital-TV (DVB-C/S) umsteigen willst: DreamBox, IPBox etc. (Linux, OpenSource Firmware, Standard-Filesystem & Standard-Fileformate (MPEG-TS), externe Zugriffsmöglichkeit auf die Files (d.h. am besten Ethernet-Port & FTP/Telnet Server).

Bei Analog-TV war ich mit dem Sony-Recorder (ich hatte den gleichen) immer ganz zufrieden. Hatte vorher einen Philips, da gab es mehr Probleme. Ist aber auch schon ein paar Jahre her.

Geschrieben am
Tokk
Kommentar melden Link zum Kommentar

Probierst doch einfach mal aus am PC. Solange du nicht formatierst kann je nichts passieren. Sollte es unter Windows nicht gehen, probiers am besten mal mit einer Live-CD von Ubuntu oder so, evtl. kann Linux das System ja lesen.

Aber wahrscheinlich ist eh FAT/NTFS/EXT3 oder so drauf, warum sollte da jemand das Rad neu erfinden und ein eigenes System erfinden (Ich wage zu bezweifeln, das ihr Rad runder wäre ;-)).

In meinem alten Recorder war es z.B. NTFS.

Geschrieben am
Riker
Kommentar melden Link zum Kommentar

http://www.avforums.com/forums/dvd-blu-ray-recorders-media/886416-how-rip-video-off-sony-hdd-recorders-pc.html

Viel Erfolg!

Geschrieben am
zuppi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn es nur am Netzteil liegt, kauf doch ein neues. Sofern das kein gar so exotischer Anschluss ist, muss es ja auch nicht unbedingt ein Originalnetzteil sein, denn die sind sicher schweineteuer.

Universalnetzteile (z. B. http://www.amazon.de/dp/B00006JAVE oder, wenn es etwas kräftiger sein soll, http://www.amazon.de/dp/B002RV704Y) funktionieren bei solchen Sachen meist auch ganz gut (sofern Spannung und Stromstärke nicht zu ausgefallen sind), sofern ein passender Stecker beiliegt.

Wenn das Gerät nicht mehr zu retten ist und Du nichts gegen etwas Bastelei hast, könntest Du Dir ja auch selbst einen kleinen PC für sowas zurecht basteln. Ich habe das bei mir so gemacht und bin davon recht angetan, zumal man damit auch noch andere schöne Dinge tun kann. Will da jetzt aber nicht mit Details nerven.

Es muss dabei ja nicht die beste Hardware sein. Ein paar etwas ältere und gern auch gebrauchte Komponenten -- zumindest eine Festplatte zum recyceln hättest Du ja bereits smile.gif -- und dazu eine Fernsehkarte und Du hättest im großen und ganzen das, was Du möchtest.

Die Einrichtung ist (zumindest bei mir) auch nicht besonders ungewöhnlich: Es läuft ein ganz normales Windows 7 mit einer TV-Software und ein paar Einstellungen, die das Ganze am Fernseher besser nutzbar machen (z. B. sind alle UI-Elemente doppelt so groß).

Gesteuert wird das Teil bei mir mit einer Logitech diNovo (http://www.amazon.de/dp/B0012AYEHM), die für bestimmte Dinge noch günstiger ist, allerdings tut es da auch jede billige kabellose Tastatur-Maus-Kombi.

Geschrieben am
TV-Junkie
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich benutz nen PC mit zwei TV Karten zum Aufnehmen.
Dafür reicht auch ne alte Kiste die man eh noch rumstehen hat oder ne günstige von Ebay für 50€.

Als Tool benutz ich DVB Viewer mit dem Plugin Recording Service.

Kann also auch unterwegs übers Handy Aufnahmen programmieren; der Rechner fährt dann automatisch aus dem Ruhezustand für die Aufnahme und legt sich danach wieder schlafen.

Am Fernseher schau ich die Aufnahme dann über UPnP mit nem Fantec Mediaplayer...

Wenn die Installation erstmal optimal steht, gibts nichts geileres als ne übersichtliche programmierung von Sendungen über ein WebInterface!

Die ganze Festplattenrecorder Kram ist doch viel zu umständlich und eingeschränkt von den Funktionen...

Geschrieben am
Katsugo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Um mal die eigentliche Frage zu beantworten wink.gif :
Bei digitalen Aufnahmen wird nicht großartig umcodiert, sondern einfach das eingehende Signal gespeichert. Dass heisst, die Aufnahmen sind im mpeg-ts oder mpeg-ps Format. Meist mit der Endung .dvr, die mit entsprechenden Tools abgespielt, oder ausgepackt werden können.
Eine andere Frage ist, ob sony das gespeicherte Signal mit einem Kopieschutz versehen hat, dann ist nämlich Essig mit Anschauen auf dem PC.
Google einfach mal nach deinem Recorder + "Aufnahmeformat" oder ähnlich.

Geschrieben am
Katsugo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sorry, sollte "erstere Frage", nicht "eigentliche Frage" heissen.

Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Riker: Danke!

@zuppi: Das Netzteil hängt nicht am Stecker dran, sondern ist fest im Gerät eingebaut. Das heißt: gar kein Anschluss.

@Katsugo: Dass der Rekorder die Videos im MPEG-Format abspeichert, weiß ich bereits, das Problem ist das Dateisystem der Festplatte.

Geschrieben am
zuppi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Oh. Dann würde ich mir da keine zu großen Hoffnungen hinsichtlich einer Reparatur machen, sofern Du da nicht einen Hobbybastler kennst oder noch Garantie drauf hast. (Letzteres vermute ich mal nicht, sonst hättest Du wohl nicht hier gefragt.)

Dann bleibe ich mal bei meinem Vorschlag mit dem PC. TV-Junkie hat das ja ebenfalls angesprochen; wobei mir da nicht klar ist, warum er gleich zwei TV-Karten und außerdem noch ein separates Gerät zum Abspielen benötigt.

Preislich dürfte das auch nicht so viel schlechter als ein ordentlicher Rekorder aussehen, ich kenne die Preise da allerdings nicht. Mein PC hier war etwas teurer, weil das Teil große HD-Filme abspielen können und auch neben der TV-Geschichte noch einige Aufgaben übernehmen sollte, aber für das, was so ein handelsüblicher Rekorder kann, genügt auch das, was TV-Junkie da ansprach.

Geschrieben am
Marghas
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da ich, elektronische Basteleien betreffend, einige Erfahrung habe, kann ich mit relativ großer Sicherheit zum Thema Netzteil sagen: Vergiss es, sofern du nicht jemanden kennst, der sowas wirklich gut kann.
Neuere Geräte verwenden so gut wie alle getaktete Netzteile (um sich den großen, schweren und teuren Trafo zu sparen), die einfach abartig zu reparieren sind, wenn man das in diesem Fall überhaupt kann.
Also widme lieber deine Energie den anderen Optionen^^

Geschrieben am
Kosmo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn es ein zertifizierter Receiver ist (egal ob durch Premiere, Sky oder Kabel) kannst du mit der Festplatte nichts mehr anfangen. Zu den Auflagen der Zertifizierung gehört u.a. eine Verschlüsselung der Festplatte, so dass man eben nicht einfach an die Daten kommen kann um Aufnahmen auf den PC zu ziehen. Soweit ich weiß kann man diese Festplatten an einem anderen Gerät nicht mal formatieren und dann andersweitig verwenden. Also da würde ich mir keine Hoffnungen machen.

Ich hab zur Zeit einen "Sagemcom RCI88-320KDG", das aktuelle HD-PVR-Modell von Kabel Deutschland. Bis auf ein paar kleine Macken läuft der recht solide.

Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es ist ein stinknormaler DVD-Festplatten-Recorder, kein digitaler Receiver. Ich hab kein Digital-TV.

Geschrieben am
Mikey90
Kommentar melden Link zum Kommentar

Oh nein, da hast du grad 2 Bücher veröffentlicht und somit zumindest die Chance ein paar Euro mehr zu verdienen und schon geht das erste Ding kaputt sad.gif
Als hätte der Recorder geahnnt dasd du dir das jetzt leisten kannst wink.gif

Achja, ich hätt auch gern deine beiden neuen Bücher mit Widmung, nur damit du planen kannst wink.gif

Geschrieben am
Marghas
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was mir noch einfällt, es gibt bestimmt auch in den unendlichen Weiten des Internets Tools, um Dateien von Rekordern auf PCs zu überspielen, vielleicht findest du da ja etwas passendes, wenn es nicht sogar ganz ohne Zusätze läuft. Ansonsten sehe ich das wie Tokk: Einfach ausprobieren, kaputt gehen dürfte da nichts

Geschrieben am
Tittenkarl
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich will immer noch Möpse sad.gif

Geschrieben am
Akina
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hol dir von Kabel Deutschland Digital Fernsehen mitm DVR im paket: 22 Euro im Monat, 320 GB Festplatte und lebenslange Garantie drauf ^-~
ANsonsten: Viel Glück!

Geschrieben am
Dominik
Kommentar melden Link zum Kommentar

Solltest du eigentlich an den Rechner klemmen können.
Konnte ich mit der Platte aus meinem KAON auch.
Falls du nicht den Rechner auseinander bauen willst (und du sowas noch nicht hast:
http://www.amazon.de/LogiLink-Adapter-USB-Zoll-SATA/dp/B001EOO660/ref=sr_1_10?ie=UTF8&qid=1296081218&sr=8-10

Sowas spart ne ganze Mänge Stress.

Hoffe es klappt! Viel Glück!

Geschrieben am
darthbane
Kommentar melden Link zum Kommentar

haste noch garantie drauf?

Geschrieben am
TheMiBs
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hey Klopfer.

Ich weiß leider nicht wie du deine Daten wiederbekommst, aber ich kann dir als nächstes Gerät eine Reelbox empfehlen.
Dort kannst du alle Tuner einstecken die du brauchst (DVB-C, DVB-S, DVB-T) und du kannst bei Bedarf 2 Festplatten einbauen (für die 2. Platte braucht man aber Linux-Kenntnisse die ich nicht habe ^^) sowie ein Optisches Laufwerk.

MfG TheMiBs

Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Dominik: Danke! Hab nämlich gar keinen Desktop-PC, der SATA-Schnittstellen hat. ^^;

@darthbane: Nein, ich hab das Teil im Herbst 2005 gekauft, wenn ich mich recht erinnere. :/

@TheMiBs: Danke, aber wenn ich mir da so die Preise auf der Reel-Website angucke, find ich die doch extrem happig.

Geschrieben am
Groundhog
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kauf dir doch für wenig Geld die selbe Kiste nochmal (eBay) und bau die Festplatte in den anderen um das Zeug dann auf den PC umzuziehen (sollte sich afair anschließen lassen).

Geschrieben am
FredLB2001
Kommentar melden Link zum Kommentar

Moin Klopfer,

falls dein HDD wirklich nicht mehr zu retten ist, was für Sendungen hattest du denn da druff? Vielleicht kann ich das ein oder andere beisteuern.

Geschrieben am
Socke
Kommentar melden Link zum Kommentar

@groundhog: Und dann ist die Garantie des neuen Teils auch gleich im Eimer...zumal ja nicht einmal 100% klar ist, ob der Fehler aktuell wirklich beim Netzteil liegt, das ist nur Klopfers Vermutung. Vielleicht hat eine Fruchtfliege in den Recorder geschissen, dadurch einen Kurzschluss verursacht und die komplette Elektronik ist angeschlagen.

@Klopfer: Viel Glück bei der Datenrettung.

Geschrieben am
Marghas
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ Socke: Danke, du hast mich gerade auf eine Idee gebracht, die eigentlich so offensichtlich ist, dass sie schon früher hätte aufkommen müssen^^

@ Klopfer: Hast du mal geschaut, ob es eventuell nur eine Sicherung ist, die durchgebrannt ist? Die sitzen meistens direkt auf der Netzteilplatine in Form von kleinen Glasröhrchen mit Metallkappen an den Enden und einem dünnen Draht in der Mitte. Die Dinger gibt es in so ziemlich jedem Elektronikladen für Centbeträge. Wäre doch doof, wenn du dir für teures Geld einen neuen Rekorder zulegst, wenn es nur an sowas lag...

Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Fred: Größtenteils die DSDS-Castings seit 2007. Sind eine nette Abendbeschäftigung, wenn man was zum Lachen braucht. ^^

@Marghas: Ich hab das Ding noch nicht aufgeschraubt, aber ich werde auf jeden Fall danach gucken. ^^

Geschrieben am
FredLB2001
Kommentar melden Link zum Kommentar

DSDS-Castings? Dann kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Sowas guck ich nicht. Sorry

Geschrieben am
Micha
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Marghas:
1. Stimmt, i.d.R. werden heute oft Schaltnetzteile verbaut.
2. Stimmt nicht, sind recht einfach zu reparieren. Man muss nur, wie bei Allem im Leben, ein bisschen wissen was man tut.
@Klopfer: Wenn du einen Reparaturversuch wagen möchtest, melde dich einfach bei mir ;-).

Geschrieben am
Groundhog
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Socke:
1. Gibts die Dinger sowieso nicht mehr neu.
2. Gings mir um die Datenrettung wofür die Elektronik des alten Recorders egal ist wenn die HDD lebt.

@Klopfer: Viel Spaß/Glück beim basteln biggrin.gif

Geschrieben am
Dr. Larifari
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hallo,

"moderne" Netzteile haben mitunter noch häufig das Problem, das minderwertigste Kondensatoren verbaut sind (je nach Anschaffungspreis). Nachdem du das Ding sowieso aufschrauben willst, halte mal Ausschau, nach diesen runden, zylinderförmigen Teilen, wenn einer von denen nen ausgebeulten Deckel hat, oder evtl. sogar Flüssigkeit austritt kann man diese meistens für Centbeträge neu erwerben und einbauen (sofern du über einen Lötkolben und Kenntnisse im Umgang damit verfügst).
Bei Interesse kannst du mir auch eine Mail schreiben, biete gerne Hilfestellung bei etwaigen Reparaturen!

Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab das Teil gerade aufgeschraubt, die Kondensatoren sind alle okay (da bin ich eh sensibel, seit mir bei einem Mainboard mal einer geplatzt ist).
Die Sicherung ist übrigens keine im Glaskörper, die man leicht wechseln kann. Da ist stattdessen ein winziger schwarzer Klotz festgelötet, an dem T3.15AL 250V steht, aber da weiß ich nicht, ob man die auch im normalen Fachhandel kriegt. :/ Ich finde auf Anhieb nur normale Sicherungen im Glaskörper, wenn ich nach der Kennung suche.

Geschrieben am
Marghas
Kommentar melden Link zum Kommentar

Solche schwarzen Klotz-Sicherungen bekommt man auch (z.B. bei Reichelt oder Conrad) und wenn du mit einem Lötkolben umgehen kannst oder jemanden kennst, der das kann, sollte das auch nur ein überwindbares Hindernis darstellen.

Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Danke für den Tipp mit Reichelt, da hab ich so eine im Katalog gefunden. (Bei Conrad nicht.)
Ich kann zwar einigermaßen mit dem Lötkolben umgehen, aber das würde ich hier meinem Vater überlassen, der ist ein Meister mit dem Lötkolben.

Geschrieben am
TheMiBs
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ähm bevor du dir den "Schwarzen Klotz" neu bestellst, solltest du erstmal überprüfen, ob er vielleicht doch noch Durchgang hat. Diese Prüffunktion ist an jedem billigen Multimeter dran - vielleicht hast du ja eins in Reichweite.

Nochmal zur Reelbox:
ich habe eine alte (die erste) vor ca. 2 Jahren geschenkt bekommen und bin sehr zufrieden. Das einzige, was ich doof finde ist, dass sie kein Bild-in-Bild mehr unterstützt, wenn man die HD-Extension eingebaut hat (zum HD gucken mittels HDMI).
Aber sonst ist das Teil schon lohnenswert, die Suchtimer und die relativ gute Werbungsmarkierung sparen einem Zeit.
Wenn ich mir das Teil hätte selber kaufen müssen - wäre mir neu auch zu teuer, ich kann dich also verstehen. :-(

MfG TheMiBs

Geschrieben am
TheMiBs
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sorry für den Doppelpost, aber bei Ebay steht zur Zeit ne Avantgarde HD (die zweitneueste) für 241 Euro und ne Lite (die, die ich habe) für 35,50 Euro drin. Aber wer weiß, wie hoch die Preise noch steigen, beide Gebote laufen fast noch einen Tag.

MfG TheMiBs

Geschrieben am
Marghas
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sorry, ich gehe irgendwie immer davon aus, dass Multimeter nur bei (Hobby-)Elektronikern rumliegen^^ Wenn du auf eines Zugriff hast, ist das natürlich sinnvoll, vorher zu testen, aber da diese Sicherungen nicht wirklich viel kosten, dachte ich mir, tut es nicht weiter weh, sie auf Verdacht zu wechseln.

Geschrieben am
TheMiBs
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Marghas: Wo ein Lötkolben ist, ist ein Multimeter nicht fern ;-)

Geschrieben am
Marghas
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sag das mal all den Installateuren, die ohne Multimeter Rohre zusammenlöten. Aber das ist ein anderes Thema^^

Geschrieben am
taz
Kommentar melden Link zum Kommentar

Einfach mal die HDD anklemmen, am besten mit sowas:
--> http://www.google.de/products/catalog?client=opera&rls=de&q=adapter+usb+sata&oe=utf-8&um=1&ie=UTF-8&cid=12941972509369422485&ei=55JGTZOFJYzrOc6OzZMC&sa=X&oi=product_catalog_result&ct=image&resnum=1&ved=0CDEQ8gIwAA#

Da wird schon kein Spezialformat drauf sein. Zumindest keines was spätestens Linux nicht lesen könnte. Vermutlich aber eher FAT32 oder NTFS.

Geschrieben am
TheMiBs
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Marghas: das war jetzt unfair. Ich meinte natürlich elektrische Lötkolben, nicht solche Gasteile. -.-

MfG

Geschrieben am
Marghas
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ach komm, war doch nicht böse gemeint wink.gif

Geschrieben am
taz
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mir ist noch was eingefallen. Such nach einer Anleitung für ein Festplattenupgrade für die Kisten. Dann ist da auch irgendwo eine Anleitung wie man seine Filme von der alten Festplatte runter kriegt.

Geschrieben am


Freiwillige Angabe
Nicht öffentlich sichtbar

Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.