Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Als ich gestern per Google nach Reaktionen auf "Sexpanzer und Babytod" gesucht habe, stolperte ich auch über ein Forum, in dem jemand schrieb, dass er mein Buch gerade lese. Ein anderes Forenmitglied reagierte darauf mit folgenden Sätzen:

Also [MITGLIED]s Buch sieht mir glatt nach so nem Antialles quatsch aus oO
Naja das ein Webautor über manipulation spricht ist schon leicht lächerlich

Ich habe sehr gelacht darüber. biggrin.gif

"sieht mir glatt nach so nem Antialles quatsch aus"
Gut, dass "Sexpanzer und Babytod" das eben nicht ist (und durchaus bewusst so angelegt wurde), kann er nicht wissen. Ist aber vielleicht auch etwas verfrüht, so ein Urteil zu äußern, wenn man nur das Cover und den Titel kennt. kratz.gif

"Naja das ein Webautor über manipulation spricht ist schon leicht lächerlich"
Das war der Teil, über den ich schallend gelacht habe. XD
Ich könnte Sätze verstehen wie: "Dass ein Blinder über Farben spricht, ist schon leicht lächerlich." Oder auch: "Dass ein Jude über Hitlers Genialität bezüglich der Rassenfrage spricht, ist schon leicht lächerlich." Da besteht ja immerhin ein gewisser Widerspruch. Aber bei Webautoren und Manipulation? fragehasi.gif
Da könnte er auch sagen: "Dass ein Wassermann über Joghurt spricht, ist schon leicht lächerlich." (Was ich im Buch übrigens auch tu. Vielleicht ja auch auf eine etwas lächerliche Art und Weise. biggrin.gif )

Wenn mir das Buch nicht so am Herzen liegen würde, würde ich seinen Satz über Webautoren aber glatt als Werbespruch mopsen. biggrin.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Der Klaus in der Kapsel

Veröffentlicht am 28. Mai 2013 um 1:45 Uhr in der Kategorie "Belanglose Gedanken"
Dieser Eintrag wurde bisher 26 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

UCas
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich finde auch, dass das Buch gegen alles ist. Deswegen finde ich es so gut, ich bin auch gegen alles. Auch gegen das Buch. Aber naja...
*gg*

0
Geschrieben am
Knuffel
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du hast doch nicht über Manipulation gesprochen, sondern geschrieben...

0
Geschrieben am
Leif
Kommentar melden Link zum Kommentar

Anti-Alles? das sind doch die Grünen! biggrin.gif

0
Geschrieben am
gatts
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du bist ja witzig. Troll dich, Knoffel.

0
Geschrieben am
Reami
Kommentar melden Link zum Kommentar

ein fragwürdiges bild, das der typ von webautoren hat.
her mit deinen manipulationen klopfer! du könntest die weltherrschaft längst haben! =)

0
Geschrieben am
Yvonne
Kommentar melden Link zum Kommentar

Moment, will er jetzt sagen, dass Webautoren andere manipulieren? Oder dass Webautoren andere eben gerade nicht manipulieren? Oder dass sie manipuliert werden? Oder gerade nicht?

Lustiger Mensch. Ich hab keine Ahnung, was er sagen will, und trotzdem muss ich lachen. Irgendwie die Antithese zu Mario Barth. Hm.

Ich hoffe, du findest noch ne Verwendung für die Aussage. ^^

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn ich sonen Titel wie "Sexpanzer und Babytod" im Buchhandel lesen würde, ich glaube er würde mir nichtmal groß auffallen. Der Titel ist auf den ersten Blick so nichtssagend, dass man garnichts drüber sagen kann...

Vllt. meint er das mit Anti-Alles, bestimmt glaubt er, weil er daraus nichts erkennen kann, das Buch auch keine Handlung hat^^

0
Geschrieben am
Socke
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mops dir doch den Spruch. Hinterher kannst du ja behaupten, du hättest den Überblick bei all der vielen Kritik verloren und daher vergessen, die Fußnote richtig zu setzen.
Ich habe gehört, das darf man jetzt so machen.

0
Geschrieben am
Puit
Kommentar melden Link zum Kommentar

zu diesem anti-alles thema ist mir gleich wieder diese stellen anzeige eingefallen: http://www.unijobs.at/inserat.php?anzid=206926&start=0&zeitraum&sort=AktivSeit+DESC&stichwort=studibeisl&mailservice&mslimit&schwerpunkt&limiter=50&krit=show&funktion

wenn man da alle anforderungen erfüllt ist man gegen so vieles das man schon wieder gegen alles ist..oder umgekehrt.(wollte den screen schon für die fundsachen posten, naja vl verwendest du ihn ja trotzdem wink.gif )

0
Geschrieben am
Aruoka (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Anti-Alles verstehe ich ja noch (Atmen wird ja auch voll Überbewertet)...
Aber Webautor und Manipulation will sich mir nicht im Sinne erschließen.
Bin ich nun Doof? Oder doch gegen den Sinn?

Möchte mich jemand aufklären, was der Schreiber mit seinem kurzen, prägnanten, für mich Kryptischen Satz gemeint hat?
Regards,
Aruoka

0
Geschrieben am
Magni
Kommentar melden Link zum Kommentar

ihr beruhigt mich ungemein - ich hab nämlich auch nicht so kapiert, was der Hasinator manipuliert.

0
Geschrieben am
Magni
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Socke
Du meinst "einen Guttenberg" machen?

0
Geschrieben am
Magni
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Puit, ich überlege... was verkaufen die dann dort?
"Kapuziner" geht nicht - klerikal
"Brauner" geht nicht - faschistisch oder rassistisch
"Wiener Schnitzel" - nationalistisch...

und ob die Kellner*in da überhaupt von einem Mann nach Kaffee oder gar zum Bier holen geschickt werden darf ist auch noch fraglich...

0
Geschrieben am
Matthais
Kommentar melden Link zum Kommentar

Na ist doch klar. Der Autor dieser Sätze wollte sich in Manipulation üben. Leicht beeinflussbare Elemente, die obendrein von Webdesign keine Ahnung haben könnten nun folgern: Webdesign muss wohl auf Täuschung beruhen. Das ist das Gleiche, wie z.B. xkcd zu lesen, wenn man gleichzeitig von Wissenschaft und Technik keine Ahnung hat. Es wird ein Wissenserwerb suggeriert, von einer Quelle die wir als seriös bewerten, obwohl sie theoretisch jeden Schabernack schreiben könnte.

0
Geschrieben am
Leo Hammer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klopfer da stehst du doch drüber, ich habe eute mit dem Buch angefangen und finde es genial.

0
Geschrieben am
Steffi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich find's auch lustig.^^ Du hast bestimmt sogar amazon manipuliert, sodass ich Werbemails mit deinen Büchern bekomme, obwohl ich alle bei dir gekauft habe und keines dort! :O
Betreff: "Amazon.de: Mein Weg zur Weltherrschaft - Phase 2: Neue Texte von Klopfers Web"

In in der Mail wurde neben Kalkofe, Dieter Wischmeyer und anderen Autoren für Böses Hasi und Mein Weg zur Weltherrschaft geworben.

Freut dich das denn irgendwie, dass amazon Mails über deine Bücher verschickt? Hab ich deinen Tag mit dieser Info gerettet. ^o^

Ps: Sehe es wie Leo, bin aber erst halb durch, zu viel zu renovieren hier. >.<

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Leo: Mich bedrückt seine Einschätzung ja nun auch nicht. Aus seiner Rechtschreibung und anderen Beiträgen in dem Forum schließe ich, dass er normalerweise sowieso so gut wie nie Bücher liest.
Ich hab mich halt nur köstlich amüsiert über seine Meinung zu Webautoren, die sich zum Thema Manipulation äußern. biggrin.gif

@Steffi: Ich find's gut, dass Amazon Werbung macht. biggrin.gif Mir wollten sie die Bücher auch verkaufen, aber ich hab selbst noch genug. ^^

0
Geschrieben am
egal
Kommentar melden Link zum Kommentar

@klopfer: Was genau sind "Maker-Games"?

(@alle anderen: Ja, das hat tatsächlich was mit diesem Eintrag zu tun. zunge.gif)

P.S.:Was sagt es über mich aus, dass ich anfangs erstmal was von Anti-Aliasing gelesen habe??

0
Geschrieben am
Isotop
Kommentar melden Link zum Kommentar

Maker-Games sind Spiele die mit dem RPG Maker erstellt wurden. Das ist ein leistungsfähiger Editor und die Spiele sind grafisch etwa auf dem Level von SNES Spielen. Such nach RPG-Maker und du wirst dutzende Tutorials und so weiter finden.

Zum Kommentar von unserem Forenenmitglied. Ich glaube ich konnte ihn von den Vorzügen des Buches nicht überzeugen^^

0
Geschrieben am
Dom (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klopfer, das sind bloß abtrünnige die sowas schreiben und großen Wert darauf legen irgendwann mal mit deinem Namen in Verknüpfung zu stehen - und nur um sagen zu können, dass sie mal irgendwann was zu deinen Büchern gesagt haben xD.

0
Geschrieben am
SaschaP
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dachte mir bei der Anzeige echt nur noch das hier:

basisdemokratisch (Der Chef is die Basis), feministisch (es gibt nur Kellnerinnen), antisexistisch (in Schulmädchenuniform, dann darfst nicht mal ans Angrapschen denken, du perversling), progressiv (beim Alkoholkonsum), antidiskriminierend (außer gegen alle, die nicht so sind wie wir), antirassistisch (Wir ficken auch mit Hamstern (wenn die das wollen)), emanzipatorisch (nur Emanzen werden bedient), ökologisch-nachhaltig (Schon mal Haferschleim-Bier getrunken?), antifaschistisch (also rechter Faschismus, nicht verwechseln mit uns), antinationalistisch (Geld hat keine Nation), antiklerikal (du bist Nonne? Komm nackt), antipatriarchal (Unser Chef steht unter der Fuchtel seiner Mami), antiheteronormativ (Ja, wir ficken auch schwule Hamster), antikapitalistisch (deswegen machen wir auch eine Bar auf, zahlen nur 9 Euro Stundenlohn und verlangen dafür absoluten Gehorsam. Das ist nicht kapitalistisch, das ist nur ausbeuterisch) und solidarisch (ka was das sein soll, muss man halt bei uns Linken immer dazuschreiben)

sry, ich kenn viele dieser Bessermenschen von der extremen Linken und weiss dass die hinter der Fassade genau dieselben Arschlöcher sind wie die Faschos oder Banker. Wobei Faschos und Banker ihre Gesinnung nicht hinter eine Scheinfassade aus Menschenfreundlichkeit verstecken.

Zum Thema: Anti-Alles ist das Buch gar nicht. Hättest du es als wissenschaftliches Buch geschrieben (also mit allen Zitaten usw.), würde ich es echt Professor Trappel als eine Grundliteratur zum Thema Manipulation, vor allem Medienmanipulation empfehlen, da es sehr gut geschrieben ist, das checken sogar die dööfsten (schreibt man das mit 2 ö?) Studies smile.gif

Und klar willst du uns manipulieren. Deswegen erzählst du uns in dem Buch auch alle Tricks, wie man das schafft, damit du uns danach leichter manipulieren kannst, denn wir wissen da... mom, irgendwie fehlt da die Logik, ich glaube der Typ gehört nur zu den Neidern, die sauer sind, weil ein anderer "Webautor" mehr Erfolg hat als er.

0
Geschrieben am
Land.EI
Kommentar melden Link zum Kommentar

Godlike... Ich kanns verstehen. "Mopsen" ... Könnte man drüber nachdenken wink.gif

0
Geschrieben am
daje
Kommentar melden Link zum Kommentar

..ich hab beide neuen bücher schon durch und ich find sie klasse ^^ zu schade dass es keine bilder zu analkomando gab :>

0
Geschrieben am
Shyana
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da das Internet nie vergisst, kann man sich die Bilder weiterhin anschauen, ich denke aber, der Link wäre hier verboten *g*

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

zu beschreiben wie mans über google findet ist aber nicht verbotenwink.gif

0
Geschrieben am
Shyana
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bei Google nach "web archive" suchen, dort dann unter dem Suchfeld bei "Take me Back" den Link von der jetzigen Anal Kommando Lästerei eingeben, und ein frühes Datum suchen, wo noch alles da war wink.gif

0
Geschrieben am
daje
Kommentar melden Link zum Kommentar

oooh you made my day ^^ danke danke danke, herrlich xD klopfer, du hast es einfach druaf!

0
Geschrieben am
Anonym
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Geschrieben am 28.2.2011 um 13:38 Uhr"

Ne Minute früher wär doch drin gewesen, oder?^^

0
Geschrieben am
Samya D.
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich vermute, dass jenes Forenmitglied schlicht keinen Zusammenhang zwischen Webautor und Manipulation sieht. Eher erwarte ich, dass ein Politiker, PR-Berater oder vielleicht Marktforscher etwas dazu schreibt. Webautor kann heutzutage jeder sein und irgendwelchen Quatsch schreiben, das sagt noch nichts über dessen Wissensstand aus. Natürlich nur, wenn man sich nicht mit den Inhalten von klopfers-web auseinandergesetzt hat. wink.gif

0
Geschrieben am
P!ZZA
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich vermute eher, dass Webautoren für ihn Manipulatoren sind und es daher lächerlich ist, dass einer über Manipulation aufklärt.

0
Geschrieben am
Aruoka (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mh - Samya D.'s Kommentar hat mich zu einer Erkenntnis hingerissen.
Da oben steht eine Blog-Adresse.
Bin ich jetzt auch halbsatanisch manipulierender Web-Autor und darf mich quasi Blasphemischerweise auf einer Stufe mit dem Götterhasen sehen? ^.^
Regards,
Aruoka

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe
Nicht öffentlich sichtbar

Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.