Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


In den letzten Monaten hab ich wieder einige Bücher gelesen. Nicht genug - es liegen noch neun Bücher auf dem "muss ich noch zu Ende lesen"-Stapel, darunter zwei sehr dicke Wälzer von Stephen King (das ist meine Badewannenlektüre). Nichtsdestotrotz dachte ich mir, dass ich ja mal etwas über die Bücher schreiben kann, die ich gelesen habe, genauer gesagt, zehn von denen, die ich gelesen hab, aufgeteilt auf zwei Einträge. Wer nicht lesen kann, sollte jetzt lieber aufhören, stupide auf die Buchstaben zu gucken und zu hoffen, dass die reine Optik einen Hinweis auf die Bedeutung geben könnte.

Fangen wir zuerst mit dem an, was ich als Klolektüre bezeichne. Das sind Bücher, in denen man für ein paar Minuten lesen kann und die keinen inneren Zusammenhang haben, man sich also nicht erst wieder in den Stoff reinfinden muss.

20110406024651.jpg

Das ist der erste Sammelband der Website belauscht.de, wo lustige Äußerungen gesammelt werden, die Leute im Alltag mal aufgeschnappt haben. Im Buch werden die Zitate in Kapitel eingeordnet, die zum Beispiel "Typisch deutsch" oder "Surreales" heißen und mal mehr und mal weniger eindeutig auf die groben Themen hinweisen. Die Auswahl der Zitate ist gar nicht schlecht, allerdings sollte man das Buch wirklich nicht am Stück lesen, da sich mit der Zeit eine gewisse Ermüdung einstellen kann. Daher: gute Klolektüre. Und die über 280 Seiten dürften für einige intensive Sitzungen reichen. Allerdings empfehle ich dann einen Schutzumschlag. Nicht wegen eventueller Verschmutzungen; das Cover ist einfach potthässlich. (Das Buch bei Amazon.de)

20110406024717.jpg

Ebenfalls ein Sammelband zu einer Website, diesmal von SMSvonGesternNacht.de. Es werden also mehr oder weniger lustige SMS präsentiert, oft gar ganze Dialoge. Also auch hier wieder: gut als Klolektüre.
Eines der größten Probleme der Seite ist allerdings, dass oft Witze mit einem ewig langen Bart veröffentlicht werden. Ein anderes, dass man für manche SMS wohl einfach dabei gewesen sein muss, um sie komisch zu finden. Man hat sich bei der Auswahl der SMS für das Buch schon mehr Mühe gegeben, es gibt tatsächlich einige Perlen, aber hier und da quält man sich schon eher durch die Seiten, als tatsächlich amüsiert zu sein. Die SMS nach Uhrzeit zu ordnen, war jetzt auch nicht wirklich ein Geniestreich, und wirklich lesefreundlich ist das Layout mit den Zitaten in dunklen Kästen auch nicht. Verschenkte Chance. (Das Buch bei Amazon.de)

20110406024756.jpg

Kein Buch zu einer Website, aber auch wieder kurzweilige Unterhaltung mit etwas makaberem Inhalt. Es geht um lustige, bizarre... ach, ich schreib einfach mal vom Cover ab: Es geht um ungewöhnliche Todesanzeigen, die die Herausgeber in Jahrzehnten aus Zeitungen ausgeschnitten und aufbewahrt haben. Jede Anzeige wird von einem launigen Kommentar begleitet, wobei nicht alle Kommentare wirklich gelungen sind. Bei den Anzeigen selbst habe ich besonders die der Adligen gemocht, bei denen es offenbar immer die gesamte Verwandtschaft darauf besteht, mit vollem Namen und allen Titeln genannt zu werden. Wie vorher auch gilt: Klolektüre, bitte nicht am Stück lesen. Erstens ermüdet es, zweitens nervt es die Leute, die auch auf Klo wollen. (Das Buch bei Amazon.de)

Schluss mit Büchern fürs Scheißhaus! ^^

20110406024834.jpg

Der Twitter-Kanal "Shit My Dad Says" war eine der größten Erfolgsgeschichten des Internets: 2009 zog der damals 28-jährige Comedy-Autor Justin Halpern wieder bei seinem Vater ein, nachdem seine Freundin ihn abserviert hatte und seine Wohnung bereits gekündigt war. Sein granteliger Vater nahm schon früher kein Blatt vor den Mund, und so veröffentlichte Justin die Weisheiten seines Erzeugers per Twitter und brachte es auf über 2 Millionen Follower. Schließlich entstand nicht nur ein Buch, sondern sogar eine Fernseh-Sitcom mit William Shatner in der Hauptrolle. Weil "Shit" aber ein böses Wort ist, sind sowohl Buch- als auch Serientitel zensiert. Ich habe das englische Buch gelesen, es gibt aber auch eine deutsche Ausgabe namens "Sh*t - Ansichten meines Dads", wie die Übersetzung gelungen ist, kann ich leider nicht sagen.
Das Buch ist nicht, wie man vielleicht erwarten würde, eine reine Auflistung von lustigen Sprüchen Sam Halperns. Stattdessen gibt Justin Halpern einen Einblick, wie er aufgewachsen ist und seinen Vater dabei erlebte. Dabei wird immer wieder klar, dass sein Papa trotz seiner drastischen und vulgären Ausdrucksweise seinen Sohn liebt und dieses Gefühl von seinem Sohn auch erwidert wird. Man kann manche Sprüche besser einordnen, sodass sie nicht mehr ganz so brutal wirken wie beim reinen Lesen der Tweets. Als amüsante Lektüre nebenbei ist das Buch gut geeignet, man sollte nur nicht zu empfindlich sein, was derbe Wortwahl angeht. (Das englische Buch bei Amazon.de - Die deutsche Ausgabe bei Amazon.de)

20110406024940.jpg

Ja, wir sind noch nicht durch mit den Büchern zu Websites. Hier geht es um den Sammelband zum Webcomic "The Oatmeal", bekannt durch viele nützliche Anleitungen und Listen, die die richtige Verwendung von Satzzeichen erklären, über die Umwandlung von Haustieren zu Kampfmaschinen informieren, Fakten über Kaffee auflisten, erzählen, wie ein gutes Webdesign wegen der Einmischungen des Kunden zum Teufel geht und natürlich, welche fünf Gründe dafür bestehen, einem Delfin die Fresse zu polieren. Ein großer Teil des Buches ist daher schon von der Website bekannt, andere Dinge (wie z.B. die acht Gründe, sich einen Kanadier als Haustier zu halten) sind neu. Nicht alles ist wirklich lustig, aber es ist eine der besseren Buchausgaben von Webcomics, die so existieren. Eine deutsche Ausgabe gibt es bisher leider nicht. (Das englische Buch bei Amazon.de)

So, das war der erste Teil, den nächsten gibt es morgen. ^^ Und falls ihr eines oder mehrere der hier vorgestellten Bücher bei Amazon kaufen wollt - habt ihr eigentlich schon meine Bücher? wink.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Klopfers Bücherstunde - Teil 7

Veröffentlicht am 22. Februar 2018 um 20:28 Uhr in der Kategorie "Stiftung Klopfertest"
Dieser Eintrag wurde bisher 10 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Aiv
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kurze Anmerkung: "The Oatmeal" verlinkt nach amazon

ich freu mich schon auf den zweiten Teil des Beitrags

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Danke für den Hinweis, hab es korrigiert. ^^

0
Geschrieben am
Yves
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Aus die Maus" ist auch ein Buch zu einer Website:
http://www.todesanzeigensammlung.de/

Die Seite ist leider ein wenig beschädigt(Man kriegt öfter mal die Falschen Todesanzeigen zu den dazugehörigen Kommentaren etc.), aber trotzdem recht unterhaltsam

1
Geschrieben am
goten
Kommentar melden Link zum Kommentar

Falls du auf lustige Bücher stehst, kann ich die von Dieter Nuhr und Eckart von Hirschhausen empfehlen. Man sollte dazu allerdings auch generell die beiden Comedians mögen. Auch die Sammelbände von nichtlustig sind guf, wenn auch verhältnismäßig teuer.

0
Geschrieben am
Stefan
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der zweite Link war jetzt auch nicht schlecht XD (der von Twitter)

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@goten: Die Nichtlustig-Bücher hab ich alle. smile.gif Find ich preislich auch in Ordnung, ist schließlich durchgehender Farbdruck. ^^

0
Geschrieben am
Shyana
Kommentar melden Link zum Kommentar

Welche Stephen King Bücher sind es denn, die gerade herumliegen? *neugierig*

Gerade in meiner Ausbildung (4 Stunden Zugfahrt am Tag, yay....) hatte ich eine lange King Phase, die dicken Wälzer sind für so was einfach Ideal *g*

Aber noch zu lustigen Büchern: Die Scheibenwelt hast du sicher auch mal besucht oder?

Liebe Grüße,

Shyana

0
Geschrieben am
daje
Kommentar melden Link zum Kommentar

also ich hab all deine bücher!
klingt ja alles nicht so hundertprozentig was? ^^ aber lustig!
hast du eigentlich bedarf an einem schönen winzigen buch zum verreißen namens blood bound? zunge.gif wenn ja sag bescheit

0
Geschrieben am
mitha
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was ich als Klolektüre ebenfalls empfehlen kann: Neon unnützes Wissens. Das ist eine Sammlung (bzw zwei um genau zu sein) von unnützen bis amüsanten minifacts aus einer gleichnamigen Rubrik der Zeitschrift Neon. Sehr unterhaltsame Sachen dabei und hervorragend geeignet, da man es im Grunde sätzeweise liest.

Zu webcomics ist mein Favorit ja das Buch (hab nur das erste) von explosm.net / cynaide & happiness. Ich mag die comics einfach und der "bonus-content" ist auch sehr nice.

Achja, noch Links dazu:
http://www.amazon.de/Unn%C3%BCtzes-Wissen-Weitere-skurrile-vergisst/dp/3453601777
http://www.amazon.de/Cyanide-Happiness-Giving-You-Finger/dp/0007318863

0
Geschrieben am
Saya
Kommentar melden Link zum Kommentar

Uuuuuuuh Daaaaaanke für belauscht.de xD Das kannte ich gar nicht, ist ja genial!

0
Geschrieben am
Reami
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klopfer, heirate mich!
Du kaufst Bücher, die ich lesen will (aber durch Badewannenlektüren aufgehalten werde). Leihst du sie mir? *_* Ich hole sie auch persönlich ab. XD
Von mir könnte es dann "the boy who harnessed the wind" und andere geben. =)

mail me, honeybunny

0
Geschrieben am
Daphne
Kommentar melden Link zum Kommentar

Von belauscht.de gibts auch noch "Nee, wir haben nur freilaufende Eier" - ich liebe es.
"Liebt mein Mann meinen Dackel mehr als mich?" - eine Leserbriefsammlung - ist auch in Ordnung, aber etwas langatmiger, da die Leserbriefe in ihrer Gänze abgedruckt sind.
"Radiologe sucht Frau mit innerer Schönheit" - man ahnt es schon, es sind seltsame Kontaktanzeigen - klang vor dem Kauf interessanter als nach dem Lesen, aber ich bin grad über einige ähnliche Bücher gestolpert, da lässt sich anscheinend noch mehr rausholen.
Und die vier Bücher von Wilfried Ahrens (-> Amazonsuche...) mit den juristischen Stilblüten kann ich auch nur sehr, sehr empfehlen, damit hat bei mir die ganze Stilblütensammelei angefangen.

Ein Buch möchte ich allen hier aber NICHT ans Herz legen - oder nur denjenigen, die sich die guten Stilblüten-/OTon-Bücher nicht kaufen wollen -, "Dagegen bin ich algerisch". Ich bin mir ja nicht sicher, wie es mit dem Copyright aussieht, aber du wärst sicher nicht begeistert, wenn Texte von dir oder Fund-/Durchblicksachen mit Kommentar von deiner Seite in einem fremden Buch auftauchen würden. Genau das passiert hier. Es gibt zwar einiges, was ich noch nicht kannte, aber mindestens die Hälfte des Buchs kannte ich original aus den Büchern von belauscht.de und smsvongesternnacht.de, sowie aus der einen oder anderen Stilblütensammlung. Somit für mich (und vermutlich einige andere, die sich beim Kauf auf neue Sprüche freuen) ein Griff ins Klo.

0
Geschrieben am
Daphne
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nachsatz:
Und von den Todesanzeigen waren auch einige dabei. Möglich, dass da die Autorenkommentare ein bisschen variieren. Trotzdem find ichs absolut unterste Schublade, andere die Sachen zusammensammeln zu lassen und sich dann da die besten Stücke rauszupicken. Ohne Quellenangabe übrigens, das hab ich nachgeschaut. Da steht nirgends, dass die Sms, die Dialoge, die Stilblüten und die Todesanzeigen auf der und der Website gefunden wurden oder gar in dem und dem Buch bereits veröffentlicht wurden, nööö. Ist ja alles Allgemeingut. Nicht.
(Oder doch? oO Ich hoff mal nicht.)

0
Geschrieben am
El Cid
Kommentar melden Link zum Kommentar

Fehlen eigentlich nur noch die Känguruchroniken von Marc-Uwe Kling in der Reihe der lustigen Bücher. biggrin.gif

0
Geschrieben am
KittyCupcakes (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Aus die Maus" und das Buch zu SMSvongesternNacht.de hab ich auch, wobei ich dir zustimmern muss, das grade letzteres nicht so der Brüller war (obwohl ich bei manchen Sachen echt lachen musste).

Ich steh' ja total auf solche "Klolektüren", weil ich gerne vor dem Einschlafen noch lese und es da nicht so schlimm ist, wenn man währenddessen einschläft XD

0
Geschrieben am
mym
Kommentar melden Link zum Kommentar

auch ganz gut ist "Sorry wir haben die Landebahn verfehlt - Kurioses aus dem Cockpit"

sind nich alle die reisser aber im großen und ganzen rentiert sich das schon - find ich

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.